Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Voynich-Manuskript

923 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Buch, Mysteriös, Manuskript ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Das Voynich-Manuskript

12.04.2013 um 14:58
Nur mal eine Verständnisfrage, wie kommt es, dass man nie irgendwas von Dingen wie dem Voynich-Manuskript liest oder sieht. Interessiert sich denn niemand dafür, dass die Rätzel dieser Welt aufgeschlüsselt werden? Wurde das Voynich-Manuskript denn jemals von "richtigen", ernstzunehmenden Wissenschaftlern untersucht?


melden

Das Voynich-Manuskript

12.04.2013 um 15:43
@SteinFresser

Natürlich wurde das von seriösen Wissenschaftlern untersucht.
Philosophen, Sprachwissenschaftler, Kryptologen, Mathematikern (und noch ein paar weitere)


melden

Das Voynich-Manuskript

13.04.2013 um 11:15
@WüC

Welche Ergebnisse wurden dabei erziehlt?


melden

Das Voynich-Manuskript

13.04.2013 um 11:22
@SteinFresser
Das wird hier doch schön zusammengefasst
Wikipedia: Voynich-Manuskript


melden

Das Voynich-Manuskript

14.04.2013 um 00:23
@SteinFresser

Also Wiki ist schonmal ein guter Start. Wenn du dich wirklich in das Thema vertiefen willst kannst du dich mit dem Buch "The Voynich Manuscript: An Elegant Enigma" befassen. Willst du es noch einen Tick wissenschaftlicher gibt es in der Zeitschrift Cryptologia verschiedene wissenschaftliche Artikel von teilweise bekannten Größen wie Friedmann oder Rugg ua.
Damit sollten bis auf die Philosophen, aus den wichtigsten Bereichen passende Forscher dabei sein.


melden

Das Voynich-Manuskript

14.04.2013 um 16:08
@Spöckenkieke
@Jigoro

Danke sehr.


melden

Das Voynich-Manuskript

15.04.2013 um 16:07
Mal alle Bustaben die imText vorkommen

Der zweite und vierte Kreis enthält die Bustaben

av6f-uv-36a1Original anzeigen (1,0 MB)


Der Schriftzug unter dem Tier in der Mitte könte Monstera heißen
Wahrscheinlich istes einfacher bei den Kreisbildern nach einer Übersetzung zu suchen
av6f-uw-818fOriginal anzeigen (1,0 MB)

Gut erhaltener Textseite

av6f-ux-e5e6Original anzeigen (0,9 MB)



Hier ist das komplette Text mit Bildern veröffentlicht
http://www.jasondavies.com/voynich/#f76r/0.435/0.395/3.20


melden

Das Voynich-Manuskript

29.04.2013 um 05:36
Huhu,
das was ich bis jetzt vom dem Büchelein gesehn hab erinnert mich ein wenig an das "De Materia Medica"!

Hier der Link von Wikipedia von dem Autor des Buches Wikipedia: Pedanios Dioscurides#Die Materia Medica


Wen es interessiert, einfach mal mit dem Stichwort Materia Medica googeln und vergleichen.

Das wars auch eigentlich schon, weiß nicht mal ob das schon jemand erwähnt hat, wenn Ja tut es mir Leid.

LG

Leya


melden

Das Voynich-Manuskript

03.05.2013 um 19:13
das letzte bild sieht aus wie ein Rezept.. also die zutaten.

Danke für die tollen Bilder!


Und den Links :)


melden

Das Voynich-Manuskript

03.05.2013 um 19:14
@so-ist-es


melden

Das Voynich-Manuskript

24.06.2013 um 22:32
Hier ein kleiner Spiegel-Artikel über das Manuskript. Leider keine wirklich neuen Weisheiten.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/mysterioeses-buch-voynich-manuskript-koennte-botschaft-enthalten-a-907556.html


melden

Das Voynich-Manuskript

25.06.2013 um 01:31
Eines verstehe ich irgendwie nicht... da stehen ja auch Sternzeichen drin und Pflanzen. Dann weiß man ja, dass Löwe gzlgvquglqw heißt und Krebs jjöhvöwe, z.B. Kann man nicht anhand dessen entschlüsseln? Das wäre doch ein Ansatz. Es hat ja sicher schon jemand so versucht, wo lag denn das Problem?


1x zitiertmelden

Das Voynich-Manuskript

25.06.2013 um 01:45
Ich halte Brian Dunnings Erklärungsversuch für am wahrscheinlichsten:
...let's wrap this up with my favorite theory, and the one that is perhaps best supported by all that's known. In the early 1400s, some professional, perhaps a physician or astrologer or alchemist, wanted to create some marketing material that demonstrated he had rare knowledge from the East. He engaged a monk or other scribe to produce a book filled with wondrous and curious illustrations from multiple sciences, and a text that nobody could read, which he could tell his customers was the source of whatever great Eastern wisdom he wanted. The monk had a colleague assist, and the two devised an alphabet and used their own multilingual familiarity with written language to devise a convincing nonsense text. It was well done enough that its owner could even use it to impress his colleagues. Thus, this anonymous professional ended up with impressive marketing collateral that's conceptually identical to the labcoat worn by a naturopath, the energy diagram on the wall of a yoga guru, and the purchased-online title of "doctor" sported by alternative practitioners of every variety.
http://skeptoid.com/episodes/4252


melden

Das Voynich-Manuskript

25.06.2013 um 08:27
@mostellaria
Zitat von mostellariamostellaria schrieb: Es hat ja sicher schon jemand so versucht, wo lag denn das Problem?
Wahrscheinlich erst einmal darin, dass niemand weiß, welches Horoskop der Autor verwendet hat und damit fraglich wäre, welcher Begriff gemeint ist. Hat er das europäische Sternzeichen verwendet, dann wäre Löwe für August wahrscheinlich, nahm er jedoch das chinesische würde das Wort in Klartext aber Affe heißen (sorry, keine Ahnung was in China wirklich im August für Tier dran ist), oder hat er irgendwas indianisches als Tierkreiszeichen benutzt, dann würde das Wort vielleicht Schlange bedeuten.
Erschwert wird das Ganze dann dadurch, dass man nicht weiß ich welcher Sprache es im Klartext wäre, also Latein, Deutsch, Englisch, Arabisch, Chinesisch.

Zudem ist auch nicht erwiesen, dass es sich um ein Horoskop handelt, sondern es ist eine Vermutung, weil Horoskope und Medizin, zu der damaligen Zeit der Entstehung, untrennbar miteinander verbunden waren.
Möglich ist das natürlich, ich kenne mich mit Medizin und Astrologie auch nicht wirklich aus, um da etwas Handfestes zu sagen.
Mir ist aber in dem zweiten Bild, in dem Post von @so-ist-es aufgefallen (also das Bild mit den nackten Frauen), dass weder der innere Kreis, noch der äußere Kreis, zwölf Abschnitte/Figuren hat, wie das bei Horoskopen der Fall wäre, da es ja auch 12 Monate/Tierkreiszeichen gibt.
Wenn ich das Bild betrachte, finde ich, dass die Frauen, wenn man auf der Position Nord anfängt immer etwas dicker werden und dann wieder dünner. Vielleicht zeigt das Bild verschiedene Schwangerschaftsstufen, statt einem Horoskop. Aber ich gebe zu, das ist lediglich reine Spekulation und Interpretation von mir.

Das Tier in der Mitte des Kreises, deute ich als mythologisches Wesen/Monster, weshalb man auch spekulieren könnte, dass das, was die Mädels da in der Hand halten, kein Stern, im astrologischen Sinne ist, sondern eine Blüte, als Symbol für Baby/Kind und das Viech in der Mitte ein Sinnbild für die Wirkung der Pflanze ist. Vielleicht zeigt das Bild daher einen Abtreibungsratgeber, im Sinne, "Nimm Pflanze XY (symbolisiert durch das Monster in der Mitte) in Woche 1 bis z.B. 10 und Dein Kind (symbolisiert durch den Stern/Blüte) wird von dem "Monster" gefressen", sprich abgetrieben.

Wie gesagt reine Spekulation. :D Weiß jemand zufällig, ob es 12 solcher Schaubilder mit nackten Frauen gibt? Denn das würde die Horoskop-Theorie ja eher unterstützen.


melden

Das Voynich-Manuskript

25.06.2013 um 10:59
Wahrscheinlich hat einfach nur ein Kind von irgendeiner Hofdame Langweile gehabt und seine Fantasie gemalt!

Es wollte auch lesen und schreiben lernen aber die Mutter hat es nicht erlaubt!
So konnte es nur irgendwann das Alphabet und das auch nur wie Erstklässler zu Wörtern zusammenreimen, die für jeden anderen bis heute natürlich keinen Sinn ergeben!

Es wollte im einfach nur ein Buch schreiben, eine Art Tagebuch nur über über diesen Mikrokosmos!

Das ganze Voynich-Manuskript ist nun das Ergebnis daraus. Es malte die Pflanzen und Hofdamen in ihren Bädern, irgendwelche Horoskope und auch sonstigen Tratsch zusammen, sogar diese Schwalbenschwanzzinnen-Burg in der es eingespert war ist ja wohl drin.

Doch traurig! :|

fbase


melden

Das Voynich-Manuskript

25.06.2013 um 11:12
Wahrscheinlich gab es zu der Zeit einfach nur irgendeine Kampagne für eine erste Hof-Bibliothek, da durften aber nur Männer rein!

Für die Hofdamen war es dann nur das Tagesthema, das es seltsame Werke gibt, in denen angeblich die Geschichte der Welt steht und eines der Kinder hat dann auch nur versucht, diese Arbeit naiv nachzuahmen!

Man muss das ganze Werk mehr psychoanalytisch betrachten. Versuchen den Text zu übersetzen, macht kein Sinn. Das konnte der Schreiber beim zweiten mal wahrscheinlich nicht mal selber mehr lesen!

Das ist doch ganz offensichtlich, nur eine Mischung aus malen und reinen Sprachwörtern aus einem noch sehr geringen Wortschatz!


melden

Das Voynich-Manuskript

25.06.2013 um 11:25
@Ashert001

Ganz offensichtlich ist nur, dass du noch nie ein Kind malen oder schreiben gesehen hast.

Kein Kind schreibt ein so umfangreiches Buch, in einer nicht vorhandenen Sprache, mit Bildern aus allen Bereichen der Wissenschaft. Da das Buch kaum Schreibfehler aufweist, nehm ich an, dass es vorgeschrieben wurde und dann erst ins Buch übertragen. Das dürfte auch kein Kind aus reiner Langeweile machen.

Es klingt fast als wärst du ein Erstsemester in Psychologie, diese neigen dazu jedes bisschen analysieren zu wollen.


melden

Das Voynich-Manuskript

25.06.2013 um 12:16
Die Hauptgeschichte dreht sich doch klar nur um das Badehaus:

Voynich baths07

also das von dieser Burg:

voynichBingenKopie

wo die Damen drin baden:

Voynich baths17

oder auch mal die Wasserrutsche benutzen:

Voynich baths01

oder auch nur mal den Pfarrer imitieren.

tbfa9cb 14e99e kreuzOriginal anzeigen (0,2 MB)

eine andere spielte eine Meerjungfrau, das war die mit den Fischflossen, doch alles nur harmlose Spielereien!


Das war für ein Kind das immer dabei war also vielleicht die Prinzessin selber, alles sehr aufregend!
Trotzdem war die Bildung eher gering, weil die auch keine Rolle spielte.

Also dreht sich der Rest vom Buch, auch nur noch um das, was schon die Damen den ganzen Tag umhertrieb und dem sie großen Wert beigemessen haben.

Nämlich Horoskope, alle möglichen Pflanzen und Kräuter für die Schönheitskur und natürlich auch deren Auswirkungen auf Arterien und Organe.

Deswegen scheint es auch die meisten Pflanzen im Buch auf der Erde gar nicht zu geben!
Denn die wurden auch nur aus der Erzählung der Hofdamen gemalt, also woraus eben die ganzen Zaubermittel und Tinkturen auch gemacht wurden, aber die sie selber gar nicht gesehen haben und nur das meist grüne Wasser daraus!

Das hat doch alles mit Wissenschaft nichts zu tun!


1x zitiertmelden

Das Voynich-Manuskript

25.06.2013 um 12:29
@Ashert001
Zitat von Ashert001Ashert001 schrieb: Das hat doch alles mit Wissenschaft nichts zu tun!
Genauso wenig, wie Deine Behauptung mit dem geringsten bisschen Lebenserfahrung und Geschichtskenntnis.
Wie @fregman Dir schon sagte, malen Kinder nicht so, sie schreiben auch nichts in so sauberer Schrift ohne jeden Fehler. Zudem waren die Utensilien zur Entstehungszeit des Buches, nämlich ca. 1420 unheimlich kostbar, allein schon das Pergament, von Farben und Tinte ganz zu schweigen.
Sowas hat man sicher keiner dämlichen 10 jährigen Prinzessin in die Hand gedrückt. Last but not least, malen Kinder Sachen die sie interessieren und keine nackten Weiber.
Außerdem waren Erziehungsmethoden zu der Zeit ganz andere, als heute. Da gab es keine Buntstifte und Kinder haben bestenfalls mal irgendwas mit einem Stück Holzkohle gekritzelt, aber ganz sicher nicht auf teurem Pergament.


melden