Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

12.874 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vorfall, Dyatlov, Dyatlov Pass ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

17.11.2017 um 08:49
Zitat von UnderBlackSunUnderBlackSun schrieb:Wie Naiv seid ihr eigentlich xD die ganze Geschichte ist ein Russischer Hoax, die Personen auf den Fotos leben alle noch.
Tz, tz ...

@UnderBlackSun woher hast du denn solche Falschinformationen oder trollst du?

Selbst jemand, der gar keine Informationen hat, kann sich leicht ausrechnen, dass deine Behauptung kaum stimmen kann.
Der Vorfall war 1959, also vor 58 Jahren und die jüngsten waren 21 Jahre alt, die Gruppenmitglieder wären folglich heute 79 bis 95 Jahre alt.

Dementsprechend sind auch viele Zeitzeugen, wie Mitglieder der Suchmannschaften und an der Untersuchung des Vorfalls Beteiligte nicht mehr am Leben.


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

17.11.2017 um 23:23
@UnderBlackSun
Na klar du weißt das und hast Einsicht in alten Sovietarchiven.
Der Fall ist viel zu komplex als das es nur ein Hoax wär. Damals war ebend vieles noch streng Geheim. Nur nach und nach öffnen sich Unterlagen.


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

17.11.2017 um 23:32
Leider so glaub ich jedenfalls wird sich dieser Fall nicht mehr aufklären lassen.Schon allein aufgrund des Alters.


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

18.11.2017 um 07:32
@Scarryandy
dont't feed the Troll!


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

18.11.2017 um 09:56
@Scarryandy
Leider so glaub ich jedenfalls wird sich dieser Fall nicht mehr aufklären lassen.
Wenn Du damit meinst, Aufklären im Sinne, dass jemand das Ganze gefilmt hätte und man somit endgültig den gesamten Ablauf beweisen könnte, stimmte ich Dir zu. Allerdings denke ich, dass die These mit dem Schneebrett die wahrscheinlichste ist, einfach, weil sie mit den Fakten übereinstimmt, und man insofern eigentlich doch von einem geklärten Fall sprechen kann. Ich jedenfalls sehe hier nichts Mysteriöses mehr.


1x zitiertmelden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

19.11.2017 um 20:13
Zitat von off-peakoff-peak schrieb: Ich jedenfalls sehe hier nichts Mysteriöses mehr
Na ja, ganz so einfach ist es nun doch nicht. Zwar ist die Schneebrett-Theorie schon die wahrscheinlichste. Jedoch erklärt sie nicht vollumfänglich den weiteren Hergang, nachdem das Zelt aufgegeben wurde. Und diese Abläufe werden sich wohl nie vollständig rekonsruieren lassen.
Es sei denn aus irgendwelchen Soviet-Archiven tauchen noch ein paar geheime Akte auf...


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

19.11.2017 um 20:29
@Grymnir
Jedoch erklärt sie nicht vollumfänglich den weiteren Hergang, nachdem das Zelt aufgegeben wurde.
Das erklärt sich für mich durchaus mit den Folgen des Unglücks, den Verletzungen und der Kälte.


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

20.11.2017 um 19:29
Ostfriese schrieb (Beitrag gelöscht):sieht momentan echt so aus, als wäre es eine Verkettung unglücklicher Umstände...mehr nicht!
Das ist durchaus möglich, jedoch läßt sich der Hergang halt leider nicht bis ins Letzte rekonstruieren. Wie gesagt, die Lösung würden höchtens ein paar streng geheime Akten offenbaren - so sie denn existieren.


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

20.11.2017 um 20:39
@Grymnir
Wollen wir es hoffen, dat(sofern es sie gibt) diese Akten irgendwann geleakt werden...es ist wirklich ein hochinteressante Thema! Es sind noch viele Spekulationen offen! 


1x zitiertmelden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

20.11.2017 um 21:51
Zitat von OstfrieseOstfriese schrieb:Wollen wir es hoffen, dat(sofern es sie gibt) diese Akten irgendwann geleakt werden...es ist wirklich ein hochinteressante Thema! Es sind noch viele Spekulationen offen!
Sollten diese Akten,sofern es sie denn gibt, tatsächlich einmal veröffentlicht werden und eine nicht rationale Erklärung der Dinge nahelegen, werden die Skeptiker sowieso alles zerfetzen - sind doch bloss blöde Russen - ein wahrer Skeptiker glaubt denen sowieso nicht - ist doch eh alles fake.... dürfte schwierig werden. :D


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

20.11.2017 um 22:00
@Grymnir
@Ostfriese

Ich kann mir nicht vorstellen, dass es weitere geheime Akten gab, die alles aufklären würden.
Die Auffindesituationen und die Verletzungen der Toten sprechen auch gegen eine Beteiligung von Militär oder Geheimdienst.

Es könnte höchstens sein, dass es Unterlagen gab in denen damals Spekulationen über einen Kontakt mit Yetis oder Außerirdischen verfolgt wurden.

@Mullich

An was für nicht rationale Erklärungen denkst du da?


1x zitiertmelden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

20.11.2017 um 22:03
Zitat von TajnaTajna schrieb:An was für nicht rationale Erklärungen denkst du da?
Ich habe ehrlich gesagt keine Theorie diesbezüglich aber ich halte die ganze Geschichte durchaus für mysteriös und mag mich nicht so recht mit der Schneebretttheorie anfreunden - zu viele Ungereimtheiten.


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

20.11.2017 um 22:14
@Der_Forscher
Off-Peak war doch damals dabei und weiß was passiert ist.
Und stell Dir vor, Dich habe ich da aber nicht vor Ort gesehen. Also, wessen These sollte man jetzt als schlüssig ansehen?


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

20.11.2017 um 22:16
@Tajna
Es spricht irgendwie alles für ne Tragödie! 
Meine vermutung ist diese: 
Das Zelt gab unter der Last des Schnees(Schneebrett) nach. Das Zelt wurde von innen her geöffnet und man wollte Hilfe holen. Dabei kam die extrem schlechte Sicht(siehe Fotos, wo die sich gerade eingraben) dazwischen. Vielleicht hörten welche Hilferufe von den anderen und wollten denen dann herbei eilen um denen zu helfen. Ich glaube auch nicht an die Jetistory oder dass das Militär darin verwickelt war! Ich denke dass dat Wetter so schlecht war, das man nicht mehr zum Zelt zurück fand. Darum auch bestimmt die Feuerstelle bei dem Baum(wenn ich mich nun nicht verlesen habe), welche aber dann wohl nicht mehr viel gebracht hat. Ich finde, da ist überhaupt nichts Mysteriöses dran. Und das mit den "geheimen" Akten...wäre ja cool, wenn es sowas geben würde...aber wohl eher ein Wunschgedanken von mir...


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

20.11.2017 um 22:39
@Ostfriese

Ich frage mich manchmal, wenn das Zelt nicht von Schnee verschüttet worden wäre, es hätte keine Verletzten und kein aufgeschlitztes Zelt gegeben, ob sie die Kälte dann problemlos überlebt hätten?
Ich weiß nicht wie lange das schlechte Wetter mit extremer Kälte und Sturm anhielt, aber hätte bei diesem Wetter überhaupt jemand zum Wald und wieder zurück gehen können, um Holz zu holen?
Wie lange hätten sie mit ihrer üblichen Kleidung draußen überleben können?

Es ist nicht sicher, dass sie diese Schneehöhle in der Schlucht tatsächlich selbst gebaut hatten.


2x zitiertmelden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

21.11.2017 um 00:47
Zitat von TajnaTajna schrieb:Ich frage mich manchmal, wenn das Zelt nicht von Schnee verschüttet worden wäre, es hätte keine Verletzten und kein aufgeschlitztes Zelt gegeben, ob sie die Kälte dann problemlos überlebt hätten?
Es gibt ein Bericht von Gennadi Pticin. Im Jahr 1962 Turistengruppe (8 Personen), saßen drei Tage in einem Zelt (ähnliche Bauweise wie der Zelt von Dyatlovgruppe). Auch ähnliche Wetterbedienungen: Wind bis 40 m/s, Schnee, Kälte. Sie saßen ohne Holzofen, und alle wohlauf nach Hause gekommen.
Video leider nur auf russisch  Youtube: Эффект бруствера. Птицын об опасности завала Палатки
Эффект бруствера. Птицын об опасности завала Палатки


Ohne Verlezten hätten sie auch im Wald ohne Zelt überlebt - es gibt auch so ein bericht.


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

21.11.2017 um 22:47
@Ostfriese

Wie passen die Gewebereste zweier Tourmitglieder in zwei Metern Höhe in einem Baum (war glaube ich bei der Feuerstelle im Wald) zu deiner Theorie?


1x zitiertmelden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

21.11.2017 um 23:29
@Mullich

Der St. Petersburger Bergsportverein nahm an, dass sie auf den Baum kletterten um Äste fürs Feuer abzubrechen.
Das trockene Holz am Boden hätten sie in der Dunkelheit nicht finden können.

Eine andere Vermutung ging davon aus, dass sie vom Baum oben Ausschau nach dem Zelt hielten, ob es z.B. weitere Schneeabgänge gab.


2x zitiertmelden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

21.11.2017 um 23:47
Zitat von TajnaTajna schrieb:Der St. Petersburger Bergsportverein nahm an, dass sie auf den Baum kletterten um Äste fürs Feuer abzubrechen.
Das trockene Holz am Boden hätten sie in der Dunkelheit nicht finden können.
Das wäre natürlich eine Erklärung. Mein erster Gedanke war jetzt, dass ich es nicht nachvollziehbar finde, dass sie sich dafür die Füße bis auf den Knochen abwetzten (war das überhaupt so?). Wenn ich mir allerdings nun vorstelle, dass die Füße der Kletterer bereits taub vor Kälte waren, würde es durchaus Sinn ergeben.


1x zitiertmelden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

22.11.2017 um 00:07
Zitat von TajnaTajna schrieb:Der St. Petersburger Bergsportverein nahm an, dass sie auf den Baum kletterten um Äste fürs Feuer abzubrechen.
Das trockene Holz am Boden hätten sie in der Dunkelheit nicht finden können.

Eine andere Vermutung ging davon aus, dass sie vom Baum oben Ausschau nach dem Zelt hielten, ob es z.B. weitere Schneeabgänge gab.
Ich vermute, dass man eher versucht hat die Äste vom Baum als Unterlage zu verwenden.


1x zitiertmelden