Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

12.884 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vorfall, Dyatlov, Dyatlov Pass ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

15.11.2012 um 03:55
@lawine

will ich dir auch gar nicht absprechen. ^^
aber ich denke, pauschalisieren ist der falsche ansatz. würdest du deine theorie auf heutige BWL studenten beziehen, würde es mir nicht allzu schwer fallen, das zu glauben. *grins* aber selbst die kann man nicht alle über einen kamm scheren. ;)


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

15.11.2012 um 04:14
ich schick doch keine BWLer nach Russland ;-))


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

15.11.2012 um 11:51
Ich wiederhole mich ja eigentlich sehr ungern, ABER:

NOCHMAL: Berauschende Substanzen, Gifte, Kälteidiotie, all das sind Auslöser, die NIEMALS bei neun Personen auf die Sekunde zeitgleich auftreten können, allein schon auf Grund der Tatsache, dass neun Personen solche Substanzen unterschiedlich schnell aufnehmen und verarbeiten würden, so dass Zeitverzögerungen von bis zu einer Stunde leicht möglich wären.

Dass also bewusstseinsverändernde Substanzen Auslöser waren, ist daher NICHT MÖGLICH...


2x zitiertmelden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

15.11.2012 um 12:19
Bei der Geschichte mit den Pilzen habe ich den Verdacht, dass da mal wieder jemand sein persönliches Steckenpferd durch den Thread reitet. Warum macht ihr nicht einen separaten Thread auf in dem ihr euch über die Wirkung verschiedener Rauschmittel austauscht?


1x zitiertmelden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

15.11.2012 um 12:31
Zitat von SubhumanSubhuman schrieb:Substanzen, Gifte, Kälteidiotie, all das sind Auslöser, die NIEMALS bei neun Personen auf die Sekunde zeitgleich auftreten können, allein schon auf Grund
Ich denke ,das ist ein wichtiges Argument!

@KonradTönz1

Ich denke auch ,obwohl Rauschzustände für irrationales Verhalten eine Erklärung böten ,gibt es dann keine Erklärung mehr ,für das sehr rationale Verhalten außerhalb des Zeltes. Denn in einem Rauschzustand hätte man das Abklingen erst einmal abwarten müssen.

Stattdessen gelang es ,sich zu sammeln und dann zu versuchen ,den Wald zu erreichen ,eine durch und durch rationale Entscheidung unter der Vorraussetzung ,dass eine Rückkehr zum Zelt nicht erwogen wurde zu der Zeit. Denn der Wald bot Schutz und die Möglichkeit ein Feuer zu machen.

Ich denke daher nicht ,dass ein irgendwie gearteter Rausch ursächlich war . Ich gehe von einer tatsächlichen oder eingebildeten Gefahr am Zeltplatz aus ,eingebildet nicht durch Rausch sondern durch Fehlinterpretation eines von außen kommenden Reizes (akustischer oder auch zu fühlender Reiz wie Erderschütterung , Infrasound oder whatever).


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

15.11.2012 um 12:44
Mit Drogen ist das ähnlich wie mit Außerirdischen: Man kann ihnen alles in die Schuhe schieben und es findet sich immer eine abgefahrene Substanz die Aspekte des Täter- oder Opferverhaltens erklären kann. Daher dürfen solche Drogenspekulationen auch in keinem Thread fehlen und werden meist von jemandem eingebracht der über große Fachkenntnisse verfügt und die Diskussion mit entsprechendem Material überschwemmt.
In der Regel ist das aber hochspekulativ und hat wenig mit den Fällen selbst zu tun.


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

15.11.2012 um 13:15
@Luminarah
wovor bot der Wald Schutz?

die Möglichkeit Feuer zu machen ist gut, aber ist nicht der Anlass das Zelt zu verlassen.


1x zitiertmelden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

15.11.2012 um 13:21
Zitat von lawinelawine schrieb:der Wald Schutz
Vor Wind und dadurch weiterer Auskühlung und die Möglichkeit Feuer zu machen.


Wo habe ich geschrieben ,dass der Wald der Grund war ,das Zelt zu verlassen. Lies es dir noch mal in Ruhe durch. Ich habe geschrieben ,dass die Gruppe ,n a c h d e m sie das Zelt verlassen hatte ,sehr rational handelte ,in dem
sie versuchte ,den Wald zu erreichen und daher nicht berauscht gewesen sein dürfte.


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

15.11.2012 um 13:26
Rational unter der Vorraussetzung ,dass man eine Rückkehr zum Zelt aus unbekannten Gründen zur der Zeit für nicht durchführbar hielt.


Und da haben wir den unbekannten Grund :

Er trieb alle Gruppenmitglieder in Panik aus dem Zelt und verhinderte die sofortige Rückkehr um
die Ausrüstung zu bergen. Praktisch ein Todesurteil. Trotzdem versuchte die Gruppe eine Chance zu wahren ,indem sie versuchte ,den Wald zu erreichen. Eine völlig rationale Entscheidung ,die von berauschten Drogies sicherlich nicht mit dieser Zielstrebigkeit durchfeführt worden wär.


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

15.11.2012 um 13:30
@KonradTönz1
Zitat von KonradTönz1KonradTönz1 schrieb:Bei der Geschichte mit den Pilzen habe ich den Verdacht, dass da mal wieder jemand sein persönliches Steckenpferd durch den Thread reitet.
ich kann dich beruhigen, das ist nicht der Fall. Kein Steckenpferd, keine eigenen Erfahrungen. Ich habe mir fast den ges. Faden durchgelesen bevor ich irgendwas schrieb. (inkl. vieler links/engl + russ)
das Verhalten der Gruppe "könnte" so erklärbar sein.

Die Erklärungen dienten lediglich dazu, den Hintergrund zu erläutern, da es in unseren Breiten nicht üblich ist den Fl.Pilz zu "genießen" Weiß jedes Kind, dass der schwer giftig ist.


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

15.11.2012 um 13:34
Es kann also nur ein Grund sein ,der die Gruppe real oder eingebildet mit dem s o f o r t i g e n Tod bedrohte ,so dass Tod auf Raten oder minimale Überlebenschance gewählt wurde.


Selbst eine Begegnung mit einem Raumschiff der Aliens hätte nicht dazu geführt ,die Ausrüstung im Stich zu lassen. Der Punkt scheidet aus.


Ich denke ggf an weiter entfernte Explosionen mit fühlbarer Erderschütterung ,ggf auch Infrasound ,so dass die Gruppe vielleicht den Eindruck einer drohenden Lawine hatte und den Ort möglichst schnell verlassen wollte unter Opferung der Ausrüstung . Vielleicht fehlt es mit auch an Fantasie ,aber ich kann mir sonst kein Szenario vorstellen .

Spuren eines tierischen oder menschlichen Angriffs fehlen. Hinweise auf eine militärische Übung ergeben sich nicht. Diese wäre ja auch nur dann von Bedeutung gewesen ,wenn es Einschläge mit Munition in der Zeltplatznähe gegeben hätte.


1x zitiertmelden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

15.11.2012 um 13:40
klar, Lawine ist sicherlich der allererste Gedanke. nur auch der richtige?

ein Pass ist kein besonders lawinengefährdeter Ort.
die Gruppe konnte sich bei Tag ein Bild vom Platz machen und schätzte ihn als sicher ein
die Hangneigung dürfte unter 30° gelegen haben wie ich einigen Fotos entnahm


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

15.11.2012 um 13:48
lawine (und alle), schmeiss mal den translator deiner wahl an, hier hast du was zu lesen: http://pereval1959.forum24.ru/
http://murders.ru/Dyatloff_group_1.html


1x zitiertmelden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

15.11.2012 um 14:13
@busenwunder
Kann mir deshalb leider keinen Translator kaufen.


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

15.11.2012 um 14:14
@busenwunder
den ersten link kannste vergessen
den 2. hab ich bereits ;-))


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

15.11.2012 um 14:15
@Giselle-Sophie
russisch lernen ;-)


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

15.11.2012 um 14:15
@busenwunder
das ist ja noch aufwendiger!


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

15.11.2012 um 14:18
@busenwunder
dir fällt es schwer, mich zu verstehen, oder?

hatte bereits geschrieben, dass ich ne Zeit in Russland war. deswegen les ich sowas lieber original als mit
Zitat von busenwunderbusenwunder schrieb:schmeiss mal den translator deiner wahl an



melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

15.11.2012 um 16:32
Zitat von LuminarahLuminarah schrieb:Selbst eine Begegnung mit einem Raumschiff der Aliens hätte nicht dazu geführt ,die Ausrüstung im Stich zu lassen.
kannst du so nicht sagen, kommt auf die aliens an. xD
Zitat von LuminarahLuminarah schrieb:Ich denke ggf an weiter entfernte Explosionen mit fühlbarer Erderschütterung
das wäre vermutlich ein paar mehr leuten aufgefallen als nur unserer gruppe, nicht?


nachdem man anhand der (fehlenden) spuren so einiges ausschliessen kann, bin ich mehr oder weniger davon überzeugt, dass was immer die gruppe in panik versetzt hat, aus der luft kam. aliens schliess ich aus, vor hubschraubern und flugzeugen flüchtet man in der regel nicht in todesangst (schützen oder bombadierung ausgenommen, hätte aber spuren hinterlassen), was bleibt dann noch?
hatte es auch schon mal erwähnt, aber ich sags gern nochmal: es muss einen grund haben, warum die dyatlov foundation & co. davon überzeugt sind, dass es militärische tests gab, die für den tod der gruppe verantwortlich waren.


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

16.11.2012 um 02:46
ach quatsch aus der luft, man wäre zurueckgekehrt ins zelt. uebrigens: spuren lassen sich verwischen. nein, die bedrohung war unmittelbar. nenn es militärische aktion anstatt test und ich bin dabei :)


melden