weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gibt es Engel?

1.557 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Religion, Engel, Schutzengel
morik
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Engel?

19.05.2005 um 09:16
Für mich existieren Schutzengel. Es ist mit das einzige, an das ich glaube, weil ich, sobald ich Hilfe brauche und mich an meinen Schutzengel wende, ich auch Hilfe erhalte (und zwar genau zielgerichtet bzw. ausgerichtet an dem jeweiligen Problem).

Das war bis jetzt immer so...

Meine Religiosität ist stark in mir ausgeprägt (ich glaube an Gott als eine übergeordente, wohlwollende und schützende Macht).

Mein innerer Konflikt ergibt sich leider daraus, dass ich leider auch sehr skeptischer Natur bin und daher nur überirdische Dinge akzeptieren kann, die ich unmittelbar an eigener Haut erfahren und erleben durfte.

So etwas nennt man ein ambivalentes Lebensgefühl, denke ich.


melden
Anzeige
feuertigerin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Engel?

19.05.2005 um 09:47
Ich glaube nur an die Engel nicht an Gott. Aber zu gleich glaube ich an denn Teufel.

Bin ein Feuer in Schatten,
bin weder Tier noch Mensch.
Bin weder Licht noch Schatten.
siehe meine Seite.


melden
sarafin7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Engel?

02.10.2007 um 08:19
H E U T E :

Es gibt sogar einen Schutzengeltag: Seit 1670 wird am 2. Oktober der Gedenktag der Schutzengel gefeiert


melden

Gibt es Engel?

02.10.2007 um 11:31
My imamiah
mt527,1191317499,qznehv
by Bluish

Die persönlichen Engel
1 – Geborene zwischen dem 21.03. und dem 25.03.: Schutzengel EHYIAH oder VEHUIAH
2 – Geborene zwischen dem 26.03. und dem 30.03.: Schutzengel JELIEL
3 – Geborene zwischen dem 31.03. und dem 04.04.: Schutzengel SITAEL
4 – Geborene zwischen dem 05.04. und dem 09.04.: Schutzengel ELEMIAH
5 – Geborene zwischen dem 10.04. und dem 14.04.: Schutzengel MAHASIAH
6 – Geborene zwischen dem 15.04. und dem 20.04.: Schutzengel LELAHEL
7 – Geborene zwischen dem 21.04. und dem 25.04.: Schutzengel ACHAIAH
8 – Geborene zwischen dem 26.04. und dem 30.04.: Schutzengel CAHETEL

9 – Geborene zwischen dem 01.05. und dem 05.05.: Schutzengel HAZIEL
10 – Geborene zwischen dem 06.05. und dem 10.05.: Schutzengel ALADIAH
11 – Geborene zwischen dem11.05. und dem 15.05.: Schutzengel LAUVIAH
12 – Geborene zwischen dem 16.05. und dem 20.05.: Schutzengel HAHAIAH
13 – Geborene zwischen dem 21.05. und dem 25.05.: Schutzengel IEZAEL
14 – Geborene zwischen dem 26.05. und dem 31.05.: Schutzengel MEBAHEL
15 – Geborene zwischen dem 01.06. und dem 05.06.: Schutzengel HARIEL
16 – Geborene zwischen dem 06.06. und dem 10.06.: Schutzengel HAKAMIAH

17 – Geborene zwischen dem 11.06. und dem 15.06.: Schutzengel LAUVIAH
18 – Geborene zwischen dem 16.06. und dem 21.06.: Schutzengel CALIEL
19 – Geborene zwischen dem 22.06. und dem 26.06.: Schutzengel LEUVIAH
20 – Geborene zwischen dem 27.06. und dem 01.07.: Schutzengel PAHALIAH
21 – Geborene zwischen dem 02.07. und dem 06.07.: Schutzengel NELKHAEL
22 – Geborene zwischen dem 07.07. und dem 11.07.: Schutzengel YEIAYEL
23 – Geborene zwischen dem 12.07. und dem 16.07.: Schutzengel MELAHEL
24 – Geborene zwischen dem 17.07. und dem 22.07.: SchutzengelHAYUIAH

25 – Geborene zwischen dem 23.07. und dem 27.07.: Schutzengel NITH-HAIAH
26 – Geborene zwischen dem 28.07. und dem 01.08.: Schutzengel AHAYAH
27 – Geborene zwischen dem 02.08. und dem 06.08.: Schutzengel YERATEL
28 – Geborene zwischen dem 07.08. und dem 12.08.: Schutzengel SEHEIAH
29 – Geborene zwischen dem 13.08. und dem 17.08.: Schutzengel REIYEL
30 – Geborene zwischen dem 18.08. und dem 22.08.: Schutzengel OMABEL
31 – Geborene zwischen dem 23.08. und dem 28.08.: Schutzengel YECABEL
32 – Geborene zwischen dem 29.08. und dem 02.09.: Schutzengel VASARIAH

33 – Geborene zwischen dem 03.09. und dem 07.09.: Schutzengel YEUIAH
34 – Geborene zwischen dem 08.09. und dem 12.09.: Schutzengel LEHAHIAH
35 – Geborene zwischen dem 13.09. und dem 17.09.: Schutzengel CHAVAKHIAH
36 – Geborene zwischen dem 18.09. und dem 23.09.: Schutzengel MENADEL
37 – Geborene zwischen dem 24.09. und dem 28.09.: Schutzengel ANIEL
38 – Geborenezwischen dem 29.09. und dem 03.10.: Schutzengel HAAMIAH
39 – Geborene zwischen dem 04.10. und dem 08.10.: Schutzengel REHAEL
40 – Geborene zwischen dem 09.10. und dem 13.10.: Schutzengel YEIAZEL

41 – Geborene zwischen dem 14.10. und dem 18.10.: Schutzengel HAHAHEL
42 – Geborene zwischen dem 19.10. und dem 23.10.: Schutzengel MIKAEL
43 – Geborene zwiscehn dem 24.10. und dem 28.10.: Schutzengel YOLIAH
44 – Geborene zwischen dem 29.10. und dem 02.11.: Schutzengel YELAHIAH
45 – Geborene zwischen dem 03.11. und dem 07.11.: Schutzengel SEHALIAH
46 – Geborene zwischen dem 08.11. und dem 12.11.: Schutzengel ARIEL
47 – Geborene zwischen dem 13.11. und dem 17.11.: Schutzengel ASALIAH
48 – Geborene zwischen dem 18.11. und dem 22.11.: Schutzengel MIHAEL

49 – Geborene zwischen dem 23.11. und dem 27.11.: Schutzengel VEHUEL
50 – Geborene zwischen dem 28.11. und dem 02.12.: Schutzengel DANIEL
51 – Geborene zwischen dem 03.12. und dem 07.12.:Schutzengel HAHASIAH
52 – Geborene zwischen dem 08.12. und dem 12.12.: Schutzengel IMAMIAH
53 – Geborene zwischen dem 13.12. und dem 16.12.: Schutzengel NANAEL
54 – Geborene zwischen dem 17.12. und dem 21.12.: Schutzengel NITHAEL
55 – Geborene zwischen dem 22.12. und dem 26.12.: Schutzengel MEBAHIAH
56 – Geborene zwischen dem 27.12. und dem 31.12.: Schutzengel POYEL

57 – Geborene zwischen dem 01.01. und dem 05.01.: Schutzengel NEMAMIAH
58 – Geborene zwischen dem 06.01. und dem 10.01.: Schutzengel YEIAIEL
59 – Geborene zwischen dem 11.01. und dem 15.01.: Schutzengel HARAHEL
60 – Geborene zwischen dem 16.01. und dem 20.01.: Schutzengel MITZRAEL
61 – Geborene zwischen dem 21.01. und dem 25.01.: Schutzengel UMABEL
62 – Geborene zwischen dem 26.01. und dem 30.01.: Schutzengel IAH-HEL
63 – Geborene zwischen dem 31.01. und dem 04.02.: Schutzengel AMAUEL
64 – Geborene zwischen dem 05.02. und dem 09.02.: Schutzengel MEHIEL

65 –Geborene zwischen dem 10.02. und dem 14.02.: Schutzengel DAMABIAH
66 – Geborene zwischen dem 15.02. und dem 19.02.: Schutzengel MANAKEL
67 – Geborene zwischen dem 20.02. und dem 24.02.: Schutzengel EYAEL
68 – Geborene zwischen dem 25.02. und dem 29.02.: Schutzengel HABUIAH
69 – Geborene zwischen dem 01.03. und dem 05.03.: Schutzengel ROCHEL
70 – Geborene zwischen dem 06.03. und dem 10.03.: Schutzengel JAMABIAH
71 – Geborene zwischen dem 11.03. und dem 15.03.: Schutzengel HAIAIEL
72 – Geborene zwischen dem 16.03. und dem 20.03.: Schutzengel MUMIAH


Dies sind die Aufforderungen die euch die Engel zuwenden. Anfangs werden sie euch eine Hilfe sein, weil sich euer Engel wohl kaum sofort auf erkennbare Weise ausdrücken wird.

Wenn ihr euch diese Worte durch den Kopf gehen lässt, werdet ihr verstehen können, welche Strasse euch von euch selbst und von der Göttlichkeit schon vor eurer Geburt vorbereitet wurde, und es wird deshalb einfachersein, sich auf dieser Welt für die genaue Richtung einzusetzen.

Und erinnert euch: ich werde nie müde werden, es zu wiederholen, dass die entscheidende Macht nur Eure eigene ist und nur Ihr seid Herr eures Schicksals; der Engel kann euch nur helfen, eine Mission die Ihr schon ausgesucht habt, zu vollenden.


http://deutsch.angelionline.org/autohtml.php?filename=Der%20Bund/Kontakt.htm


melden

Gibt es Engel?

03.10.2007 um 00:55
Ich bin auch davon überzeugt, dass es Engel gibt. Lichtwesen mit ungeheurer Macht, die sie aber nicht missbrauchen, da sie sich von der Gottesliebe leiten lassen.

Ich bin auch davon überzeugt, dass es eine Hierarchie unter ihnen gibt und sie verschiedene Aufgaben erfüllen, um weiter - über den Weg des Dienens und der Bewährung - in der Hierarchie aufzusteigen.

Vor allem glaube ich, dass sie uns vor dem Einfluss der negativen Mächte zu schützen versuchen. Die uns sonst sehr übel mitspielen würden (Besessenheit!).

Dabei respektieren sie stets den freien Willen des Menschen. Desto mehr man sich von ihnen aber in Gedanken und Tat abwendet, desto weniger können sie helfen.


melden

Gibt es Engel?

04.10.2007 um 00:41
"""""Dabei respektieren sie stets den freien Willen des Menschen. Desto mehr man sich von ihnen aber in Gedanken und Tat abwendet, desto weniger können sie helfen."""""

Genau so ist es... :)


melden

Gibt es Engel?

12.10.2007 um 04:08
Genauso ist es!!! Kann ich persönlich bestätigen...


melden
freund77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Engel?

29.10.2007 um 02:41
Ich bestätige das jetzt auch noch einmal kurz :-D
P.S. Engel rocken ;)


melden

Gibt es Engel?

11.11.2007 um 08:23
Manchmal gibt es Engel...;)

""""Engel, die die Wolken am Himmel zur Seite schieben,
die eine Lösung aufzeichnen,
die lange und harte Arbeit belohnt wird...
Mein Gott, wenn dieser Kontakt wirklich Ernst wird,
und wirklich was daraus wird... """"

http://www.bloggitt.de/gebloggitt620.html


melden
deusex
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Engel?

11.11.2007 um 12:04
nein


melden

Gibt es Engel?

11.11.2007 um 12:56
klares ja

aber nur im übertragnen sinne

manchmal findet man menschen die einem eine Hand reichen und hilfe geben ohne etwas zu erwarten...da sind wenn die not am größten ist....solche menchen kann man als engel bezeichnen


melden

Gibt es Engel?

11.11.2007 um 13:11
Ja....ich glaube die gibt es wohl... und das wird doch auch in der Bibel so beschrieben
an die ich auch glaube.....

Andere Frage könnte sein :
Gibt es Gott ? ... wenn wir hier "ja" antworten,
dann gibt es auch Engel....abgefallene Engel,...... Satan..... und Jesus...
Und wenn wir an eines dieser Dinge glauben,... sollten wir auch an all die anderen Dinge in diesem Zussamenhang glauben, denn es gibt immer 2 Seiten der Münze....

Ich kann nicht an Feuer ohne Rauch glauben, nicht an Regen ohne Wasser und nicht an Sonne ohne Licht...


melden
dämongirl
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Engel?

30.12.2007 um 13:25
ich glaube schon das es engel gibt,man sagt doch auch wenn man zb.: einen schweren unfall hatte und den überlebt hat das man einen engel hat der übereinen wacht und das glaube ich auch!


@angelo01
ich finde das echt interessant was du schreibst :)


melden
herbstregen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Engel?

05.01.2008 um 17:45
@dämongirl
das finde ich auch,ich glaube an engel!


melden
ghostmythos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Engel?

05.01.2008 um 20:16
meine cousine hat mir erzählt, das eine bekannte von ihr, ihr erzählt hat, das ihr baby aus dem balkon des 2. stockest gefallen, und gerade noch mit einem armbruch davon gekommen ist. der artz sagte das, das kind sehr viel glück hatte, weil andere babys in diesem fall, normalerweise sterben.
aber jetzt kommts, die mutter vom baby hat in der darauf folgenden nacht geträumt, das schutzengel ihr baby sanft zu boden gebracht haben als es fiel :|


melden

Gibt es Engel?

05.01.2008 um 23:51
Als ich noch nicht schwimmen konnte spielte ich mit der Rolle mir der man Kanuboote hoch u. runterzieht u. fiel ins Wasser.Niemand war draussen alle waren im Bootshaus u. meine Mutter hatte auch null Ahnung das ich ins Wasser fiel.Als ich unter Wasser versuchte nicht noch tiefer zu sinken zog mich ein Mann mit einem Zug aus dem Wasser.Jahre später erzählte mir meine Mutter das er eigentlich im Bootshaus bleiben wollte ,aber wie er später ihr erzählte ihn etwas dringend nach draussen gezogen hätte obwohl er nicht recht wollte.War ihm selber unheimlich. Zufall? Für mich nicht. Es gibt auf jeden Fall Engel. Und jeder hat einen.


melden
herbstregen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Engel?

06.01.2008 um 11:28
@bramasole
ich glaube auch das du einen engel hast,und vill ist es sogar der mann gewesen


melden
Samnang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Engel?

06.01.2008 um 12:05
Einfache Frage, einfache Antwort: JA* für mich ohne Zweifel*

Gehe in Schönheit
In Schönheit, in Harmonie, in Liebe gehe ich Deinen Weg ohne zu zögern.
Mein Zweifel weicht durch eine sanfte Berührung des Windes.
Mein Glaube wächst im Angesicht der Berge.
Meine Ehrfurcht wächst über die Wunder der Natur.
In allem erkenne ich dich
Und weiß du verlässt mich nicht.
Meine Suche endet wo ich erkenne, dass alles eins ist,
dass Alles in Allem ist.

Anke Junginger


melden

Gibt es Engel?

06.01.2008 um 15:24
@herbstregen
ich könnte mir eher vorstellen das mein Schutzengel diesen Mann einen kräftigen Schubs gegeben hatte. So nach dem Motto Du jetzt aber schnell raus da braucht ein Kind deine Hilfe.Das Menschen Eingebungen von Engeln erhalten könnt ich mir wirklich vorstellen.Aber das zum Teil selber Menschen als Engel hier existieren?! ....weiss nicht.


melden
Anzeige
Samnang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Engel?

06.01.2008 um 15:33
Etwas lang, aber ich fand es so schön*

Es war einmal ein kleiner Engel im Himmel, der die Menschen mit solcher Nähe und Zärtlichkeit begleitete, dass er den unwiderstehlichen Wunsch empfand, nicht nur mit seinen Flügeln über die Erde zu schweben und schützend die Menschen zu achten, sondern er wollte selbst auf ihren Straßen gehen, einer von ihnen werden.

Eines Tages sah er auf der Erde eine eben erblühte Mohnblume. Da schien dem kleinen Engel, als habe er im Himmel noch nie ein solches Rot empfunden und seine Sehnsucht, zur Erde zu gehören, wuchs.

So trat er vor Gottes Angesicht und bat: "Lass mich auf die Erde, lass mich ein Mensch unter Menschen werden." Da trat ein erhabener, weiser Engel dazu und sagte: "Weißt du auch, dass es auf der Erde nicht nur Sonne und Blumen gibt? Es gibt Stürme und Unwetter und allerlei Ungemütliches." "Ja", erwiderte der kleine Engel, "das weiß ich. Doch sah ich auch einen Menschen, der hatte die Kraft, einen großen Schirm aufzuspannen, so dass zwei Menschen darunter Platz hatten. Es schien mir, den Beiden könnte kein Unwetter etwas anhaben."

Da lächelte Gott dem kleinen Engel zu.

Die Zeit verging, und eines Tages erschien der kleine Engel wieder vor Gottes Angesicht und sprach. "Ich habe mir noch mehr angesehen von der Welt. Es zieht mich mehr und mehr hinunter."

Da trat der erhabene, weise Engel wieder hinzu und entgegnete: "Weißt du auch, dass es Nebel und Frost und eine Menge verschiedene Arten von Glatteis gibt auf der Welt?"

Da antwortete der kleine Engel: "ja ich weiß um manche Gefahren, doch sah ich auch Menschen, die teilten ihre warmen Mäntel. Und andere Menschen, die gingen bei Glatteis Arm in Arm."

Da lächelte Gott dem kleinen Engel erneut zu.

Als wieder einige Zeit vergangen war, trat der kleine Engel zum drittenmal vor Gottes Angesicht und bat: "Lass mich ein Mensch werden. So rot blüht der Mohn auf der Erde. Mein Herz ist voll Sehnsucht, etwas zu diesem Blühen beizutragen."

Da trat der erhabene, weise Engel ganz nah zu dem kleinen Engel und fragte mit ernster Stimme: "Hast du wirklich genug hingesehen, das Leid und das Elend geschaut, die Tränen und Ängste, die Krankheiten, Sünde und den Tod geschaut?"

Mit fester Stimme erwiderte der kleine Engel: "Wohl habe ich auch das Düstere, Traurige und Schreckliche gesehen. Doch ich sah auch einen Menschen der trocknete einem anderen die Tränen, der vergab einem Schuldigen und der reichte einem Sterbenden die Hand. Ich sah eine Mutter, die wiegte ihr krankes, ausgemergeltes Kind durch viele Nächte und wurde nicht müde, die alte leise Melodie der Hoffnung zu summen. Solch ein Mensch möchte ich werden."

Da trat der erhabene, weise Engel zurück und Gott schenkte dem kleinen Engel seinen Segen und gab ihm viel Himmelslicht mit auf die lange Reise.

Bevor der kleine Engel zur Erde niederstieg, nahm ihm der erhabene, weise Engel einen Flügel ab und der andere Flügel wurde unsichtbar. Da fragte der kleine Engel: "Mein Gott, wie soll ich vorwärts kommen und wie zurück finden ohne Flügel?"

"Das herauszufinden wird deine Lebensaufgabe sein", hörte er Gottes Stimme zärtlich sagen.

In dieser Nacht kam ein kleines Kind zur Welt. Seine Mutter, noch vor Schmerz und Anstrengung betäubt, nahm das Kind in die Arme, sah das Himmelslicht wie einen Lockenkranz um das Köpfchen des Kindes leuchten und flüsterte: "Sei willkommen unter uns, mein kleiner Engel."

Noch lange sah man das Himmelslicht um das Kind. Doch wie das Leben so ist, es beschmutzt auch die reinsten und hellsten Lichter. All die vielen Einflüsse, die Härte und der Kampf taten ein übriges. Bald sah niemand mehr, dass der Mensch himmlisches Licht in sich trug.

Zwar machte sich der unsichtbare Flügel hier und da bemerkbar, doch was bei dem Kind als träumerischer, schwebender Schritt wahrgenommen wurde, das wirkte bei dem Heranwachsenden eher als unsicheres Schwanken und dann beim Erwachsenen dann nur noch als Hinken und Stolpern.

Je länger der Mensch, der einst ein Engel gewesen war, auf den staubigen und steinigen Wegen des Lebens ging, die mühsamen Treppen bestieg, die steil abfallenden dornigen Hänge hinunter strauchelte, desto mehr hatte er vergessen, woher er kam und weshalb er hier wanderte. Einzig die große Liebe zu den kleinen roten Mohnblumen, die an Wegrändern und Magerwiesen blühten, war ihm geblieben.

Viel Leidvolles begegnete dem Menschen auf seinem Lebensweg. Zwar konnte er manchmal eine Träne trocknen, zwar reichte er ab und zu einem schwankenden Mitmenschen die Hand, zwar brach er zuweilen sein Brot mit einem Hungernden, doch die meisten Rätsel blieben und er merkte mehr und mehr, wie wenig er tun konnte und wie vieles er unerledigt zurücklassen musste.

Seine Kraft reicht nur für ganz wenig, und oft schien es ihm als bewirkte sein Leben nichts.

Jeden Frühling aber blühte der Mohn an den Straßenrändern und erfreute des Menschen Herz. Nach einem besonders langen kalten Winter, in dem der Mensch kaum genug Wärme und Schutz, Raum und Nahrung, Freundschaft und Brot gefunden hatte, konnte er sich nur noch langsam und mühsam fortbewegen. Er musste viele Pausen machen und schlief vor Erschöpfung am Wegrand ein.

Da erblickte er weit über sich auf einem unerreichbar hohen Felsen eine kleine Wiese voll roten Mohn.

Der Mensch rieb sich die Augen. So rot, so rot erblühte der Mohn! Beim Anblick dieser Blumen wünschte er so sehr, dass er allen Menschen, denen er begegnete und allen Tieren, die um ihn waren, eine solche Blume und so ein klares, inniges Rot als Zeichen der Liebe schenken dürfe.

Da bemerkte er neben sich einen Wanderer, genauso müde, genauso gezeichnet von der langen Strasse wie er. "Wohin schaust du so voller Sehnsucht und voller Wehmut?" fragte dieser. "Dort auf die Mohnblüten. So müsste die Farbe unserer Liebe sein." "Weißt du denn nicht, wie schnell diese Art Blumen welken, wie wunderbar sie sind?" kam die Frage des Wanderers. Der Mensch, der einst ein Engel gewesen war flüsterte: "Ich weiß um ihre Sterblichkeit.

Trotzdem ist kein roteres Rot in der Welt und in meinem Herzen. Diese Blumen sind wie die Liebe, mag das Äußere auch welken, ihr Rot bleibt in der Seele": Da schauten sich die beiden Menschen ins Gesicht und erkannten den letzten Funken Himmelslicht in den Augen des Anderen. Sie sahen, woher sie kamen, wozu sie gewandert waren und wohin sie noch unterwegs waren.

Und sie sahen an sich jeweils einen Flügel.

Voller Freude umarmten sie sich. Da geschah das Wunder. Sie erreichten das Mohnfeld, gemeinsam konnten sie fliegen, denn...

Menschen sind Engel mit nur einem Flügel -
Um fliegen zu können müssen sie sich umarmen.

Zu dieser Stunde sagte Gott im Himmel. "Du hast herausgefunden, wozu du unterwegs warst und ich dich aussandte. Dein Mohn blüht jetzt im Himmel, komm heim!"

- Autor unbekannt -


melden
278 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden