Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Opferung im Wald nebenan

1.424 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Wald, Opferung, Tore, Tieropfer, Adelina, Weyhe, Tipis, Leese

Opferung im Wald nebenan

05.11.2009 um 16:17
also leute war 100% in dem pastorenwäldchen in den letzten tagen immer wieder dort ist immer noch viel los viele fußgänger ein paar autos nach wie vor hab mich mit ein paar anwohnern dort unterhalten die mir aber auch nichts auffälliges berichten konnten außer das der weser kurier vor ein paar jahren mal da war hab selber auch immer noch keine tipi oder tor dort gefunden also entweder hat die presse das aufgebauscht oder der täter ist nicht mehr dort aber da ist definitiv nichts ausser ein paar vogelhäuschen dem hombach und jede menge hundekacke


melden
Anzeige

Opferung im Wald nebenan

05.11.2009 um 16:31
@Twice201

Hm. also hälst du es für einen Fake?

@Barzul
Diese Tore, und die ganzen Spuren von riten, sind die immer am selben platz,oder ist das phänomen auch in anderen waldstücken?

Vileicht gibt es in den Nachbarsorten ähnliche plätze.
Meiner meinung nach, ist es irgend eine selbst erfundene Religion von irgendwelchen Pseudo-Satanisten. also keine richtigen, sondern einfach diese kranken Blutsäufer von nebenan.


Was mich aber sehr stutzig macht, sind die Rehe. wenn die idioten Katzen opfern (weshalb ich sie auch gerne mal opfern würde) kann man noch verstehen wie die gefangen werden. aber Rehe? dann müsste es entweder Fallen geben, ODER ein Jäger oder eine Wildfleisch-zucht (gibt es) versorgt diese ..Leute

Endlich mal wieder eine interessante Diskussion.


melden
acidburn1003
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Opferung im Wald nebenan

05.11.2009 um 16:41
@Legion4
das mit der "zucht" ist auch eine meiner vielen vermutungen.

irgendwo her müssen sie ja kommen. es müsste ja sonst irgendwann mal auffallen, wenn frei gewildert wird und der wildbestand immer weniger wird


melden

Opferung im Wald nebenan

05.11.2009 um 16:44
@acidburn1003

Richtig. Ich wundere mich, das die Förster/revierjäger sich noch nicht auf die Lauer gelegt haben, da es sich hier (egal um welchen zweck die tiere getötet werden) um Wilderei handelt. Das ist meiner meinung nach ein dickes logik-loch in der Story...


melden

Opferung im Wald nebenan

05.11.2009 um 16:52
halte es nicht unbedingt für einen fake nur dass das ganze größer gemacht wurde als es ist da meine ma da hinten in der nähe wohnt hab mich mit mal in der weiteren umgebung umgeschaut als ich sie besucht hab sind schon relativ viele rehe da in der umgebung unterwegs aber wie gesagt es müsste ja auffallen hab dann nochmal intensiver nachgeforscht und einen pferdehof bei stur ausgemacht die rehe halten (nicht züchten) und auch nicht verkaufen oder schlachten dort ist aber auch noch nie reh verschwunden behalte die sache noch ein bisl im auge und erstatte euch bericht aber wie gesagt bis jetzt alles ganz normal da


melden
acidburn1003
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Opferung im Wald nebenan

05.11.2009 um 16:55
@Twice201
es freut mich, das wir einen weiteren gefunden haben, das sich intensiv mit der sache beschäftig.
kommst du auch übernächstes wochenende zum wäldchen? wir wollen uns das mal direkt vor ort anschauen um uns ein bild machen zu können


melden

Opferung im Wald nebenan

05.11.2009 um 17:02
übernachstes wochende versuch ich einzurichten muss mal schauen wie ich da arbeiten muss aber sollte ich schaffen


melden
acidburn1003
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Opferung im Wald nebenan

05.11.2009 um 17:07
wunderbar.....würde mich freuen einige hier von allmy dann kennen zu lernen


melden

Opferung im Wald nebenan

05.11.2009 um 17:15
So,
lese hier von anfang an fleisig mit, habe mich aber bis dazumal noch nicht zu wort gemeldet.

Zu den rehen habe ich mich nun mal schlau gemacht bei meinem nachbarn der hier bei der stadt angestellt ist, früher viel als vermessungstechniker unterwegs war im umland und daher auch mit der gesetzgebung zwecks rotwild und deren haltung im gehege, bzw. forstbestand bewandert ist.

Also, bei rehen die im gehege gehalten werden ist natürlich klar das diese regestriert sind, alleine schon wegen krankheiten etc. selbige dürfen auch nicht einfach so geschlachtet werden, müssen ( auch im gehege) fachmänisch geschossen werden. werden danach auch vor verarbeitung von einem veterenär begutachtet.

bei bestand von wild in einem forst sieht das natürlich anders aus, da diese tiere natürlich auch mal die forstgrenze überschreiten und daher von anliegenden förstern geschossen werden können, daher eher unwarscheinlich das man feststellen könnte ob ein tier fehlt oder nicht, zumal sich der bestand nur auf schätzungen beläuft.

was allerdings auffällig wäre, wenn ein markantes tier fehlen würde, sprich ein hirsch mit besonderem geweih der bekannt ist. allerdings scheint dies ja nicht der fall zu sein.

hoffe etwas geholfen zu haben.

Liebe Grüße Insi

PS: diese angaben gellten für schleswig holstein, wie es in anderen bundesländern ausschaut kann ich natürlich nicht sagen.


melden

Opferung im Wald nebenan

05.11.2009 um 17:15
Also ich glaube die Antwort, auf die Frage, wo die Rehe herkommen, ist schon die halbe lösung des falls...


melden

Opferung im Wald nebenan

05.11.2009 um 17:22
@Legion4

Mein nachbar meinte z.B. das betreffende person die tiere auch bei wildunfällen abgrasen könnte, dann würde es bestandstechnisch garnicht aufallen, aber denke das ist eher unwarscheinlich, da das schon an zufall grenzen dürfte wenn betreffende person immer zur richtigen zeit am richtigen ort wäre. weis grade nicht wie ich es ausdrücken soll, aber hoffe ihr versteht was ich sagen will.

ging halt nur darum wie man am einfachsten an wild kommt ohne das es auffällt.


melden

Opferung im Wald nebenan

05.11.2009 um 17:31
achso, was ich grade noch vergessen habe, teile von rotwild werden z.b. auch ausgelegt ( eventuell auch in bäume gehängt, das weis ich nicht genau da von jäger zu jäger verschieden) um anderes wild füchse z.b. anzulocken zwecks abschuss. aber in so einem kleinen wald schliesse ich das eigendlich aus. darf man zwar nicht, passiert aber ab und an. von daher, will hier nur alle möglichkeiten ausschöpfen.

auserdem, wilderer arbeiten heut zutage auch mit schalldämpfung.


melden

Opferung im Wald nebenan

05.11.2009 um 20:16
@Legion4
Legion4 schrieb: Also ich glaube die Antwort, auf die Frage, wo die Rehe herkommen, ist schon die halbe lösung des falls...
Das sehe ich ähnlich.

@InsaneMenace

Dass der "Dekorateur" mal ein totgefahrenes, komplettes Reh findet, kann ja sein und wäre ein Fest für ihn.
Aber die blossen Decken mit Schädeln und Läufen ( also den oft nicht verwerteten Teilen ) deuten in Richtung Jagd oder gewerbliche Haltung/Verwertung.

Wilderer würden doch nicht mit Schlinge oder Schalldämpfer "arbeiten" um nicht aufzufallen ( und ob ihnen das über einen längeren Zeitraum gelingen würde...? ) und dann die Überbleibsel ihrer Tätigkeit auffällig drapieren.


MfG

Dew


melden

Opferung im Wald nebenan

05.11.2009 um 20:38
@Dew

Du bist hier der spezialist in richtung jagdgewerbe. ich kann nur sagen was mir zugetragen wurde, was ich bis jetzt nicht erwähnt habe da ich nimanden ins vesier nehmen will, was aber auch von meinem nachbarn erwähnt wurde, das selbe was du grade gesagt hast, er tippt auf einen jäger, wäre das naheliegenste.

wegen den wilderern hast du mich mißverstanden, wollte damit nicht sagen das es wilderer waren, nur das wilderer mittlerweile auch schon mit schalldämpfern etc. arbeiten, so wurde es mir gesagt, wieso nicht auch der dekorateur? obwohl ich das auch für recht unwarscheinlich halte.

LG Insi


melden

Opferung im Wald nebenan

05.11.2009 um 23:50
@Dew
Ist es denn wirklich üblich ein Reh dermassen auszuweiden? Ich mein, das wirklich
nur diese bestimmten Teile vom Tier an einem Stück so trapiert werden können?

Und wie siehts mit dem Wildbestand in der Gegend aus? Ist der wirklich so hoch?


melden

Opferung im Wald nebenan

05.11.2009 um 23:57
Die Theorie, das Kinder die Badewäsche im Wald vergraben haben könnten halte ich
für unrealistisch, da es sich um verschiedene Größen handelte. Und dazu noch eine
Umstandsmiederhose? Kann mir nicht vorstellen, das das Kinder waren. Oder doch?
Was meint Ihr?


melden

Opferung im Wald nebenan

06.11.2009 um 00:17
@MacRaph
Ich bin vollkommen Deiner Meinung. :-) Ich glaube nicht, dass Kinder dazu auch nur irgendeine Motivation hätten. Dazu kommen die verschiedenen Größen und das, was die Polizei schon zu dem Fall veröffentlicht hat: Nämlich dass es um einen Fetisch geht. Darauf weist für mich am stärksten diese Umstandshose hin. Was ist weiblicher als die Fähigkeit, ein Kind zur Welt zu bringen?

@Dew
Aber was meinst Du denn als Wildexperte, wie man so jemanden fassen könnte? Ich finde, dass alles was Du schreibst sehr plausibel klingt. Der Dekorateur ist also entweder selbst Jäger/Züchter oder hat Zugang zu Jagd-/Schlachtabfällen. Das schränkt die Gruppe ja schon ein. Gibt es da weitere Ausschlusskriterien? Ich meine, irgendwoher müssen ja auch diese "sauberen" Knochen kommen, die als Maske im Baum hingen. Und dieses komplette Rehbein, das sich in der Nähe der Maske ebenfalls in einem Baum befand.


melden

Opferung im Wald nebenan

06.11.2009 um 00:23
Mich würde jetzt echt mal interressieren, wann die Bilder von den Tieropfern gemacht
wurden. @Twice201 sagte ja, das dort in dem Wäldchen nicht´s mehr wäre!......


melden

Opferung im Wald nebenan

06.11.2009 um 00:40
@jekatherina
"Was ist weiblicher, als die Fähigkeit, ein Kind zur Welt zu bringen?"
--böse Gegenfrage------trau´ mich kaum..........................
"Was ist weiblicher (für einen perversen Spanner) als eine Jungfrau?"

Sorry, war jetzt echt nur laut gedacht!


melden
Anzeige
sunny5
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Opferung im Wald nebenan

06.11.2009 um 09:02
Dass Kinder die Kleider vergraben haben war ja auch nur eine Idee. Ausgeschlossen ist es ja nicht. Nur eine von vielen Möglichkeiten. Oder es waren alberne Jugendliche, die einen Kleidercontainer geplündert haben. Was weiß ich. Alles möglich. Natürlich auch das mit dem Fetischisten.


melden
364 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt