Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Opferung im Wald nebenan

1.424 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Wald, Tore, Opferung, Tieropfer, Adelina, Tipis, Weyhe, Leese

Opferung im Wald nebenan

28.09.2010 um 21:56
@MrhirschQ
Verallgemeinern kann man das nicht. Aber die Zahlen sprechen eine deutliche Sprache. Stimmt schon.

Der Täter, der Adelina ermordet hat, ist eher klug als dumm. Ich denke nicht, dass er sich stellt.

Das Ganze kommt mir so vor, als sei es sogar noch eingebettet in irgendein Glaubenssystem - mit den Toren und den Tieropfern. Also warum sollte er sich stellen?


melden
Anzeige
MrhirschQ
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Opferung im Wald nebenan

28.09.2010 um 22:10
@jekatherina

Das ist ja genau der springende Punkt worauf ich andeute, jetzt bereut er nichts, aber ab dem Zeitpunkt seiner Verhaftung wird er darauf plädieren das er es gar nicht so meinte und alles doch ein großer Fehler sei und sowas sehe ich nicht als reue an.


melden

Opferung im Wald nebenan

28.09.2010 um 22:23
@jekatherina
Hast Du inzwischen schon mal Gelegenheit gehabt, Dir das Hochhaus und die Gegend per
goole- maps oder so, anzuschauen?
In einem Bericht stand, das gegenüber ein Kiosk war, dessen Inhaber Adelina fast immer
beim Kommen oder Verlassen des Hochhauses gesehen hat. Er kannte Sie auch. Aber
an dem Tag Ihres Verschwinden, beobachtete er nichts.
Weiß jetzt nicht, ob das der selbe ist, von dem @Shiiva als Imbiss spricht.

Aber wenn das Hochhaus so verwinkelt und sicherlich auch anonym (meine die Mieter untereinander), war, dann könnte ich mir gut vorstellen, das Adelina schon im Gebäude
Ihrem Peiniger begenete.


melden

Opferung im Wald nebenan

28.09.2010 um 22:52
@MacRaph
Ja, ich habe mir das mal angesehen. Das Hochhaus (von Leeste kommend auf der linken Seite) steht wie von @Shiiva beschrieben ziemlich im Grünen, sieht verwinkelt bis verwirrend aus. Da kann man sich vorstellen, dass dort ein Mädchen "verschwinden" kann.

Was auch auffällt ist, dass die Strecke sehr geradlinig aussieht.


melden

Opferung im Wald nebenan

28.09.2010 um 22:56
@jekatherina
Das war auch mein Gedanke, als ich mir das ansah. Wenn jemand dort wohnt und sich auskennt, wäre das eine sehr gradlinige/naheliegende Strecke um Adelina zu "verbringen".


melden

Opferung im Wald nebenan

28.09.2010 um 23:07
@MacRaph
Wo die Mutter gelebt hat, wissen wir aber nicht, oder?

Ich frage mch nur, wie ein Hochhausbewohner eine Leiche monatelang verstecken soll. Deshalb tendiere ich zum umgekehrten Fall: Auch wenn jemand in Leeste wohnt, wäre es ein geradliniger Weg nach Bremen Kattenturm. Vielleicht war der Mann dort aus irgendeinem Grund unterwegs, sah Adelina, handelte aus dem Affekt heraus.

Was noch sehr interessant ist: Wenn Du mal weiter nördlich guckst, siehst Du den Werdersee. Einen großen Badesee in Bremen. Dort kann der Täter schon über Jahre Badekleidung gestohlen haben.

http://maps.google.de/maps?f=d&source=s_d&saddr=bremen+theodor+billroth+stra%C3%9Fe&daddr=leeste+hoher+deich&hl=de&geoco...


melden

Opferung im Wald nebenan

28.09.2010 um 23:21
@jekatherina
Ja, stimmt! Die Theorie mit dem Fetischisten, der die Sachen am Badesee entwendet hat steht
ja auch noch im Raum. Allerdings kannte ich den Artikel, den Du gepostet hast, in dem steht,
das Adelinas Sachen dort vergraben waren (bis auf den Rock) noch nicht.
Das kann eigentlich nur bedeuten, das der Täter wußte, das dort Kleidungsstücke vergraben wurden sind.

Den Aspekt mit der Klinik in der Nähe finde ich aber auch interessant. Soweit ich gelesen habe,
wurden dort auch Menschen mit psychischen Problemen behandelt.


melden

Opferung im Wald nebenan

28.09.2010 um 23:30
@MacRaph
Ja, irgendwie fügt sich alles zusammen.
Mörder = psychisch Kranker, der in angrenzender Klinik behandelt wird und möglicherweise aus Leeste kommt (vielleicht kommt er aber am ländlichen Leeste auch nur regelmäßig vorbei und/oder kennt es ziemlich gut) = Fetischist, der auch am Badesee in der Nähe der Klinik sein Unwesen treibt.

Aber das sind leider nur Theorien...


melden

Opferung im Wald nebenan

28.09.2010 um 23:39
@jekatherina
Ganz ehrlich, ich würde gerne mal eine neue Zusammenfassung der bisherigen Erkenntnisse, Fakten und Theorien incl. Landkarte machen und diese dann an eine der Medien (Akte 2010, RTL, von mir aus auch Bild, ect..........) schicken, damit Adelina´s Schicksal nicht vergessen wird.

Momentan fehlt mir die Zeit dazu, aber bald habe ich wieder Zeit!

Das einem Kind so etwas furchtbares angetan wird, und keiner weiß oder sagt was, das kann
ich einfach nicht verarbeiten! Und ich möchte das eigentlich auch nicht so stehen lassen!

Sorry, falls das jetzt OT war, aber das mußte mal raus!


melden

Opferung im Wald nebenan

28.09.2010 um 23:44
@MacRaph
Sie ist 2001 verschwunden, richtig? Dann hieße das, dass sich das Ganze 2011 zum zehnten Mal jährt. Könnte mir vorstellen, dass die Medien da noch einmal nachfassen.


melden

Opferung im Wald nebenan

28.09.2010 um 23:44
@jekatherina
Nochmal kurz zu den Hochhausbewohnern. In verschiedenen Artikeln stand, das die Bewohner verhört wurden sind. Auch wurden wohl diverse Keller- und Waschmaschinenräume durchsucht, aber wer weiß denn, ob der Täter bei der Befragung der Polizei nicht Adelina irgendwo im Zimmer hatte und sofort dannach "verbracht" hat?!


melden

Opferung im Wald nebenan

28.09.2010 um 23:45
@jekatherina
Oder der Täter kommt zum 10jährigen an den Ort der "Ablage" zurück????


melden

Opferung im Wald nebenan

28.09.2010 um 23:49
@MacRaph
Das kann ich mir nicht vorstellen. Bestimmt hatten die Hunde dabei.
Ich denke eher an einen mobilen Täter, den "typischen" Fall, in dem das Opfer ins Auto gezerrt und weggebracht wird.
Oder der Täter wohnte in dem Hochhaus, fing Adelina im Flur ab, brachte sie am Abend/in der Nacht in sein Auto und fuhr sie an einen "geheimen Ort", an dem sie niemand finden konnte und den er evtl. aus seiner Kindheit/Jugend in Leeste kannte?


melden

Opferung im Wald nebenan

28.09.2010 um 23:50
@MacRaph
MacRaph schrieb:Oder der Täter kommt zum 10jährigen an den Ort der "Ablage" zurück????
Oder das, ja.


melden

Opferung im Wald nebenan

29.09.2010 um 08:14
@MacRaph
Ich versteh das, ich wünschte, ich hätte mehr Zeit. Die Idee ist mir auch schon gekommen. Schaden kann es doch jedenfalls nicht, nochmal die Presse einzuschalten. Wer weiß, vielleicht hilft es?

Zu den Therapien: ich denke, dass es als Pädophiler doch möglich sein müsste, VOR irgendeinem Affekt-Übergriff in eine Therapie zu gehen. Ich meine, die müssen das doch irgendwann merken und wissen, dass es schreckliche Folgen kann. Als Pädophiler, der einfach eine schlechte Veranlagung hat, geh ich doch dann sofort zu einem Psychiater und lass mich behandeln, anstatt irgendwo ein Kind zu greifen, zu missbrauchen und zu töten. Da gibt es dann auch keine Ausrede mehr für mich.


melden

Opferung im Wald nebenan

29.09.2010 um 21:01
@maiwen
Du musst es mal rein wissenschaftlich sehen, gehst du zum Psychater wenn du auf Analverkehr stehst?

Ich nehm Phädo's nicht in Schutz, auf keinen Fall, aber das ist eine sexuelle Veranlagung.
Ich glaub eine Therapie bringt nichts, aber man sollte Sie aufjedenfall stark kontrollieren und vielleicht mit einen Melder versehen, der ggf. den Ort anzeigen an dem Sie sich aufhalten.


melden

Opferung im Wald nebenan

29.09.2010 um 23:09
@Shiiva
Ob jemand Analverkehr haben möchte oder nicht, darf er von mir aus ganz mit sich selbst ausmachen. ;) Ich meine aber trotzdem, dass man doch heutzutage auch als Betroffener weiß, dass man mit eben dieser Veranlagung enormen Schaden anrichten kann. Und weil man das doch normalerweise nicht will, sollte man sich in Therapie begeben. Ob die letztendlich hilft, ist leider eine andere Frage, aber so zeigt sich eher die Tendenz zum "verantwortungsvollen Umgang" mit der Veranlagung. Weißt du, wie ich das mein? Hört sich gerade etwas wirr an. ;)
Aber was solls, das waren eh nur meine Gedanken zu dem Thema, tut hier eigentlich nichts zur Sache. Leider.


melden

Opferung im Wald nebenan

29.09.2010 um 23:11
@maiwen
Ich versteh schon, aber wenn es eine Neigung ist die einen sexuell erregt ist es schwer diese zu unterdrücken glaub ich.


melden

Opferung im Wald nebenan

29.09.2010 um 23:42
@Shiiva
@maiwen
Und ich fürchte auch, dass sich viele Pädophile "überschätzen". Dass sie - wenn sie ihr Handeln nicht vor sich selbst als "normal" rechtfertigen - meinen, sie hätten sich im Griff. Und dann überrascht sind, wenn es aus ihnen hervorbricht und sie nichts dagegen tun können.

@Shiiva
Habt Ihr, als Ihr damals im Wald gewesen seid, eigentlich irgendwelche toten Tiere, Tipis, Tore, Knochen, Kleider - irgendwelche komischen Sachen gesehen, die dort nicht hin gehörten?


melden
Anzeige

Opferung im Wald nebenan

29.09.2010 um 23:45
@jekatherina
Außer dem Polizeiabsperrband nichts...

Naja es kam son riesen Ding aufs Auto zugeschossen und hat die Alarmanlage ausgelöst, hat um das Auto rumgekratzt und war verschwunden.
Seither war ich da nicht mehr.

Vielleicht n Hund, denk ich mal.


melden
172 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt