Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Psychokinese - Wer hat Erfahrung damit?

688 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Telekinese, Psychokinese, Psi-Rad ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Psychokinese - Wer hat Erfahrung damit?

14.12.2015 um 18:11
@skagerak
Raketen am besten nicht waagerecht abfeuern. ;)

Man kriegt übrigens auch ein Formel 1 Auto zum fliegen, man muss es nur an einer Rakete festbinden.
Wie gesagt, ich bin kein Physiker, deshalb alles ohne Gewähr.


1x zitiertmelden

Psychokinese - Wer hat Erfahrung damit?

14.12.2015 um 19:57
@Zyklotrop
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Wie gesagt, ich bin kein Physiker, deshalb alles ohne Gewähr.
Bin ich auch nicht, aber so viel verstehe ich denn doch und beschrieb es deshalb 😉

Du brauchst nicht mal eine Rakete für das F1-Auto, die Form und Geschwindigkeit reichen schon ;-) deswegen ja der Spoiler, damit es nicht abhebt. Naja, fliegen kann man damit nicht wirklich, aber darum geht's ja auch nicht 😉


melden

Psychokinese - Wer hat Erfahrung damit?

14.12.2015 um 20:34
Ich fand Psychokinese immer ziemlich OP, am Anfang immer mit Kadabra und später hat mein Mewto damit alles weggecockt.


1x zitiertmelden

Psychokinese - Wer hat Erfahrung damit?

15.12.2015 um 14:49
@kalyd
PK wurde in den neuen Versionen gepatcht.

@skagerak
@Zyklotrop
Um was geht es hier eigentlich noch?!? o.O

@J-Dark187
Der Unterschied zwischen gleiten und fliegen ist gewaltig. Ich habe beispielsweise noch nie ein Papierflieger fliegen sehen..


melden

Psychokinese - Wer hat Erfahrung damit?

15.12.2015 um 16:12
Zitat von kalydkalyd schrieb:Ich fand Psychokinese immer ziemlich OP, am Anfang immer mit Kadabra und später hat mein Mewto damit alles weggecockt.
Weil's so schön ist. :lv:
Psychokinese Gen1
Psychokinese Gen2Original anzeigen (0,2 MB)
Psychokinese Gen3Original anzeigen (0,4 MB)
Psychokinese Gen4Original anzeigen (0,3 MB)


melden

Psychokinese - Wer hat Erfahrung damit?

15.12.2015 um 16:19
@Rumpelstil

Dir ist schon bewusst, dass Gleiten eine Spezialform des Fliegens ist?


melden

Psychokinese - Wer hat Erfahrung damit?

15.12.2015 um 17:04
@J-Dark187
Das meinst du jetzt nich ternst, oder? o.O

Ein Affe ist ja auch ein Säugetier, aber eine Katze ist kein Löwe.
Ist Springen auch eine Spezialform des Fliegens?


melden

Psychokinese - Wer hat Erfahrung damit?

15.12.2015 um 17:55
@Rumpelstil

Darf ich dich fragen woher dein physikalisches Verständnis kommt? Schulwissen oder Studium?


melden

Psychokinese - Wer hat Erfahrung damit?

16.12.2015 um 12:12
@J-Dark187
Chemiestudium.
Darf ich fragen woher dein paranormales Verständnis kommt? -.-


melden

Psychokinese - Wer hat Erfahrung damit?

16.12.2015 um 12:31
@Rumpelstil

Hast du ein reines Chemiestudium gehabt und was war dein Anwendungsbereich?

Mein Verständnis ist eine Misschung aus persönlichen Erfahrungen und meinem Studium der Physik.


melden

Psychokinese - Wer hat Erfahrung damit?

16.12.2015 um 14:56
@J-Dark187
Sorry dass ich jetzt so blöd fragen muss, aber bekommt man wirklich in einem Physikstudium ein Verständnis für Paranormales?

Inwiefern denn?


melden

Psychokinese - Wer hat Erfahrung damit?

16.12.2015 um 15:32
@skagerak

Erstmal muss man für sich selber eine Richtung festlegen, das heißt für mich konkret. Es existiert nichts unnatürliches, alles egal was muss erklärbar sein durch die Naturwissenschaften. Also duch Chemie, Biologie und Physik, wenn ich eine Phenomen nicht durch diese drei Sachen erklären kann habe ich im Endeffekt zu wenig Wissen auf den drei Teilgebieten. Aber um noch detaillierter zu sein müsste man noch die Psychologie dazu zählen, denn der Verstand ist in der Lage nicht reale Situationen zu erzeugen.

Ich für mein Teil habe die Physik gewählt, weil dadurch sehr viele der sogenannten Fähigkeiten oder magische Ursachen erklärt werden kann bzw. erklärt werden muss.

Aber einer der wichtigsten Sachen die es überhaupt in diesem Thema gibt, ist das offen sein für alles man darf keinen Tellerrand haben der einen beim Denken hindert. Leider zeigt aber genau dieses Tellerrand Verhalten unsere Problem. In der physikalischen Geschichte findet man genug Beispiele die zeigen, wo man nicht offen gedacht hat sondern nur verbohrt in eine Richtung.


1x zitiertmelden

Psychokinese - Wer hat Erfahrung damit?

17.12.2015 um 11:11
@Rumpelstil
Die neuen Pokemon Spiele sind eh totaler Schrott, jedenfalls war Psychokinese damals extrem OP. Zum Glück bin ich mit Rot und Blau aufgewachsen.


melden

Psychokinese - Wer hat Erfahrung damit?

17.12.2015 um 17:32
Zitat von J-Dark187J-Dark187 schrieb:Aber einer der wichtigsten Sachen die es überhaupt in diesem Thema gibt, ist das offen sein für alles man darf keinen Tellerrand haben der einen beim Denken hindert.
Ja, genau das ist es, was man beim Studium ab dem ersten Semester lernt. Warum erwähnst Du das so deutlich?
Zitat von J-Dark187J-Dark187 schrieb:Leider zeigt aber genau dieses Tellerrand Verhalten unsere Problem.
Dein Problem offensichtlich.
Kein ernstzunehmender Wissenschaftler schließt etwas kategorisch aus.
Die Tellerrand- Allegorie wird ohnehin nur von denjenigen benutzt, die von der Wissenschaft keine Ahnung haben.
Reiner Glauben an etwas gehört definitiv nicht in die Naturwissenschaften sondern ins Reich der Phantasie oder Religion. Oder halt in die Psychologie... ;)
...und Dein Tellerrand Bildnis besagt ja nur, daß man glaubt, hinter dem Tellerrand würde nicht interessantes mehr sein... ;)
Zitat von J-Dark187J-Dark187 schrieb:In der physikalischen Geschichte findet man genug Beispiele die zeigen, wo man nicht offen gedacht hat sondern nur verbohrt in eine Richtung.
Echt? Bis dato kenne ich die "physikalische Geschichte" - was auch immer das sein soll - als die, die einen reproduzierbaren Effekt noch nie abgelehnt hat, oder?

Und genau da sucht ihr alle zu tief bei der Psychokinese, Telekinese und überall anders.

Primär ist es völlig egal, welches Phänomen hinter einem Effekt steht, solange er reproduzierbar ist.
Aber schon da setzt es aus, da spielt der Tellerrand erstmal gar keine Rolle.

Ist ein Phänomen reproduzierbar, wird es untersucht. Ist es nicht reproduzierbar oder nur eine Anekdote ist es wahrscheinlich, auf sein Unterbewusstsein oder andere Täuschung hereingefallen zu sein.

Das Ausschließen aller Einflussmöglichkeiten auf ein Experiment ist übrigens auch Grundlage jedes Studiums, oder?


1x zitiertmelden

Psychokinese - Wer hat Erfahrung damit?

17.12.2015 um 18:50
@kurzschluss

Dann findest du also das Planck keine ernstzunehmenden Wissenschaftler waren, da dieser die Quantenphysik bis zum letzten als Humbung abgetan haben. Es gibt noch genug weitere Wissenschaftler die sehr bekannt sind, die gewisse heute bestätigte Thesen zu ihrer Zeit abgelehnt und gar verboten haben. Diese Personen haben auch ihren Tellerrand nicht verlassen waren aber alle samt Wissenschaftler.

Was ich mit Tellerrand meine kann man ganz gut am Beispiel der Elektrostatik und Magnetostatik sehen zu der Zeit wo noch kein Zusammenhang zwischen ihnen bekannt war, ist es verpöhnt gewesen überhaupt diese These aufzustellen. Witzig an dieser Sache ist nur den Zusammenhang haben Gottesgläubige Wissenschaftler gefunden. Aber um noch ein paar Wissenschaftler zu nennen die Okultisten waren Newton war ein ganz großer in der Szene.
j-dark187 schrieb:
In der physikalischen Geschichte findet man genug Beispiele die zeigen, wo man nicht offen gedacht hat sondern nur verbohrt in eine Richtung.

Echt? Bis dato kenne ich die "physikalische Geschichte" - was auch immer das sein soll - als die, die einen reproduzierbaren Effekt noch nie abgelehnt hat, oder?
Darumm wenn du nicht weißt was ich meine Frage nach. Ich beziehe mich auf die menschliche Seite der Physik, da immer noch Menschen mit großen Egos geforscht haben und auch diese festgefahrene Meinungen hatten und haben.

Des Wegen ist diese Aussage
Zitat von kurzschlusskurzschluss schrieb:Kein ernstzunehmender Wissenschaftler schließt etwas kategorisch aus.
ein Wunschdenken.
Zitat von kurzschlusskurzschluss schrieb:Reiner Glauben an etwas gehört definitiv nicht in die Naturwissenschaften sondern ins Reich der Phantasie oder Religion. Oder halt in die Psychologie... ;)
Ich sage zu deiner Aussage mit Glauben nur eins, dass Hicks-Boson die Geschichte dazu ist genau das Gleiche wie mit Psychokinese. Erst war der Glaube seiner Existenz da und erst Jahrzehnte später konnte man es nachweisen.


1x zitiertmelden

Psychokinese - Wer hat Erfahrung damit?

17.12.2015 um 21:47
@J-Dark187
Zitat von J-Dark187J-Dark187 schrieb:Ich sage zu deiner Aussage mit Glauben nur eins, dass Hicks-Boson die Geschichte dazu ist genau das Gleiche wie mit Psychokinese. Erst war der Glaube seiner Existenz da und erst Jahrzehnte später konnte man es nachweisen.
Falsch. Und wenn Du ernsthaft Physik studieren willst, solltest Du anfangen, wissenschaftlich zu denken und sämtliche Glaubenssachen und Tellerrand-Argumente beseite zu lassen.
Es klingt auch nicht gerade fachlich kompetent, wenn Du die Dinge, über die Du schreibst, noch nicht einmal richtig schreiben kannst.

Das Higgs-Boson Teilchen wurde nicht einfach aus heiterem Himmel geglaubt, sondern aufgrund von Beobachtungen und Berechnungen postuliert. Ebenso wurde gezielt nach ihm gesucht.

Bei den Psychokinesen fängt das Problem bereits damit an, dass das behauptete Phänomen schon mal gar nicht existiert. Und damit sollte die Angelgenheit eigentlich erledigt sein.

Sämtliche diesbezüglichen Beobachtungen stellten sich allesamt als Irrtümer, selektive / verzerrte Wahrnehmungen oder Schwindel und Betrug heraus.


melden

Psychokinese - Wer hat Erfahrung damit?

17.12.2015 um 22:12
@off-peak

Also was Rechtschreibung angeht, jeder darf mal Fehler machen.

Aber zwecks dem Boson bis zu seiner wirklichen Entdeckung war es nur der Glaube daran das es existiert. Die Personen die von ihrer Existenz überzeugt waren glaubten daran und haben geforscht und gesucht nach ihm. Egal welche These man aufstellt oder welche Postulate man formuliert es ist ein Glaube daran das es Stimmt.

Die Tellerrand Aussage von mir bezieht sich eigentlich auf die Personen die mich umgeben. Das diese nicht willens sind auch mal Sachen sich zu überlegen die nicht der gängigen Meinung entsprechen. Viele Skeptiker hier zeigen mir diese Engstirnigkeit. Ich habe nicht das Gefühl, das diese Personen offen denken. Ich höre nur exitistiert nicht oder das geht nicht. Nie höre ich wenn das existiert dann muss das und das gelten.

An alle Skeptiker da draußen, warum stellt ihr euch nicht mal die Frage was muss gelten damit als Beispiel Psychokinese funktionieren kann? Nur zu sagen existiert nicht ist eine viel zu einfache Aussage.

Wenn du mir schon unterstellst ich denke nicht wissenschaftlich, dann wäre es doch schön von dir zu hören was ist denn deiner Meinung nach wissenschaftliches Denken?


5x zitiertmelden

Psychokinese - Wer hat Erfahrung damit?

17.12.2015 um 22:20
@J-Dark187
Zitat von J-Dark187J-Dark187 schrieb:An alle Skeptiker da draußen, warum stellt ihr euch nicht mal die Frage was muss gelten damit als Beispiel Psychokinese funktionieren kann? Nur zu sagen existiert nicht ist eine viel zu einfache Aussage.
Damit hatten wir doch begonnen.
Ich hab ein paar einfache Fragen gestellt, die du nicht beantworten konntest ohne weitere Fantastereien zur Erklärung zu bemühen.
Da muss man dann einfach auch mal so realistisch sein und zugeben, dass es weder valide Belege für die Existenz dieser Fähigkeiten gibt, noch nachvollziehbare Erklärungen.
Das machst du nicht, die wissenschaftliche Vorgehensweis ist dir (zumindest noch) fremd.
Was den armen Planck angeht, den du da als "Argument" vorführen wolltest. da handelt es sich um eine Art "Galileo-Gambit" ein klares non sequitur.


1x zitiertmelden

Psychokinese - Wer hat Erfahrung damit?

17.12.2015 um 22:40
@Zyklotrop

Ich wüsste nicht wo ich nicht auf deine Fragen eingegangen bin. Aber bitte zeige mir diese Stellen.
Was ich aber wichtiger finde ist, mein Aufruf ging nicht in die Richtung das ich erkläre wie es funktioniert sondern ihr erklärt mir wie es funktioniert. Kennt ihr nicht den Ausdruck, nur wenn ich meinen Feind besser kenne als er sich selbst kann ich ihn besiegen?

Ich würde arm nicht als Wort benutzen um Planck zu beschreiben. Ich bin erstaunt und respektvoll für das, was er im physikalischen Bereich geleistet hat. Nur kenne ich seine menschliche Seite nicht und ob er da so ein guter Mensch war kann ich nicht darlegen.
Aber was ich wegen Planck sagen wollte ist leider nicht so rüber gekommen wie ich es wollte. Er war ein Mensch wie wir alle, der seine eigenen Ansichten hat in manchen hatte er Recht und in manchen nicht. In Ansichten wo er nicht recht hatte, war es seine Überzeugung die ihn blind gemacht hat. Darum nannte ich ihn als Beispiel es gibt aber auch noch mehr Personen die ich nennen könnte, nicht um sie anzugreifen sondern um zu zeigen, wenn wir uns blind in einer Sache verrennen können Entdeckungen verhindert werden.
Ich greife jetzt aber euren einwand auf das ich mich blind verrenne. Das tue ich eigentlich nicht ich versuche Erklärungen zu finden die mit meinem Erfahrungen und dem was ich in der Physik lernen zusammen passen. Ich reflektiere oft und ergänze altes Wissen durch neues. Nur eins mache ich nicht und werde ich niemals bei mir zulassen und zwar das ich sage existiert nicht oder gibt es nicht. Das ist eigentlich meine Intention hinter dem Ausdruck mit dem Tellerrand, das ich mir keine Steine oder Begrenzungen lege sondern jede Sache erstmal zulasse und schaue was brauche ich damit es funktioniert.


1x zitiertmelden

Psychokinese - Wer hat Erfahrung damit?

17.12.2015 um 23:08
@J-Dark187
Ich habe nicht geschrieben, dass du nicht auf die Fragen eingegangen bist, siehe hier
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Ich hab ein paar einfache Fragen gestellt, die du nicht beantworten konntest ohne weitere Fantastereien zur Erklärung zu bemühen.
Ein paar Eingangsfragen findest du hier:
Beitrag von Zyklotrop (Seite 5)
Zitat von J-Dark187J-Dark187 schrieb:In Ansichten wo er nicht recht hatte, war es seine Überzeugung die ihn blind gemacht hat.
Hat sie das.
Oder hat er sich auf den Standpunkt zurückgezogen, dass die bisherigen Erkenntnisse nicht ausreichen um Quanten... als Fakt zu bezeichnen?
Als Einstein mit seiner Rt um die Ecke bog stand er auch im Gegenwind, was völlig natürlich ist, wenn bestehendes Wissen erweitert bzw. Dinge behauptet, die sich damit nicht erklären lassen.
Das war Einstein schon vorher klar, schliesslich war er Wissenschaftler.
Er konnte seine behauptungen allerdings mit so vielen guten Belegen unterfüttern, das die RT daraufhin in den Wissenskanon übernommen werden konnte.
So solltest du auch vorgehen.
Fang mit meinen Fragen an, das sind eigentlich die Basics.
Andere User werden da noch ganz andere Kaliber auf der Pfanne haben.


melden