weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

21.12.2012 um 12:01
keine Sorge, ich bin geduldig. Irgendwann wirds schon wieder klappen. ;)


melden
Anzeige

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

21.12.2012 um 12:38
@amsivarier
amsivarier schrieb:Das wirkt wie ein Fußballfan der bis zur 90zigsten Minute im letzten Saisonspiel hofft das ein Wunder geschieht und sein Verein nicht absteigt....
Das ist ein treffender Vergleich! :)

Liebe Grüße
Luma30


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

22.12.2012 um 17:47
Ja meistens geschehen die Tore dann in der 90. Minute. Aber hoffnung brauch ich keine mehr, es ist ein 100 prozentiges gefühl von wissen und das gefällt euch nicht. ^^
Aber nun gut, mal sehen ob wir in der Inkarnation paar tolle Beweise zusammenkriegen. Genug für mich selbst hatte ich ja eh schon.
das Problem ist trotzdem dass ich mit meiner Jenseitstheorie darauf angewiesen bin, dass ich auch das "okay" bekomme und es nicht nur in meiner Hand liegt. Und das gefällt mir auch nicht. ;)


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

22.12.2012 um 17:55
Der größte Witz an der sache ist ja auch noch, dass es eure Seelen sind, die das okay geben müssen oder nicht. Ihr seid also direkt an der Beweiskraft beteiligt. ^^


melden

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

22.12.2012 um 18:22
es ist halt schwierig , da diese wesen , die gechannelt werden , mitunter bewusst lügen

die überlegen sich ihre worte ganz genau


melden

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

22.12.2012 um 18:28
Dawnclaude schrieb:Ja meistens geschehen die Tore dann in der 90. Minute. Aber hoffnung brauch ich keine mehr, es ist ein 100 prozentiges gefühl von wissen und das gefällt euch nicht. ^^
Aber nun gut, mal sehen ob wir in der Inkarnation paar tolle Beweise zusammenkriegen. Genug für mich selbst hatte ich ja eh schon.
Also ich finds schon bewundernswert, dass einer überhaupt auf die 100% kommt :D

Bei mir ist es höchstens ne "Ahnung" dass da mehr sein muss, bzw. das "in-betracht-ziehen" der Möglichkeit.
Aber das kann man doch nicht so ausdrücken zu wie viel Prozent man daran "glaubt". Das ist schon mal aus dem Grund unsinnig weil man es "wissen" sollte und nicht "glauben" sollte. ^^

Ich bin mir sicher, dass selbst die Hardcore Skeptiker unter uns dem Spruch "Es gibt doch mehr zwischen Himmel und Erde" zustimmen würden.
Ich mein ob es Seelen gibt oder nicht, wird man eh schon erst nach dem Tod erfahren. Also wie kann man da ne 100%-tig richtige Aussage treffen. Also ich würd dies nicht 100%-tig ausschließen. Man kanns nie wissen.

Aber den 100%-tigen Beweis bewundere ich schon :D vor allem in deinem Fall wo das Astralreisen nicht mehr klappt. Ich bin mir sicher bei mir würden dann doch zweifeln aufkommen ob mir da doch nicht jemand was ins trinken reingemacht hat, weil es nicht reprodizierbar ist.

Ich sags ja jetzt aus Erfahrung, da ich früher immer gedacht hab, "joa reicht ja wenn ich nen Geist sehe (oder ein anderes Erlebniss erlebe) und dann weiss ich bescheid".
Nein - so einfach ist es aber nicht, falls sich das einer so vorgestellt hat :troll:

Ausnahmen bestätigen allerdings die Regel. Ich hab schon Fälle gelesen, wo es ein kleinen unerklärlichen Windhauch gab und die Person wurde zum Esofreak und konnte am anderen Tag von 100 Erlebnissen berichten. Ich denk das kann man schon in die Schublade "leichtgläubig" und beeinflussbar schieben.

Bei @Dawnclaude schien das alles zwar auch gut geklappt haben, allerdings weiss ich aber so viel ich da mitbekommen hab, dass das bei ihm auch schon ein längerer Prozess gewesen ist.


Aber falls man sich das so einfach vorgestellt hat, so nach dem Motto man sieht ein Beweis oder einen Geist bzw bekommt was vorgeführt und die Welt ist dann in Ordnung, dann kann ich zu 99,99% versichern dass dies nicht so ist. 0,01% ist die paranormale Toleranzgrenze :troll:

Ein Beispiel kann ich durchaus nennen, "Telekinese" vor einiger Zeit habe ich einige Versuche durchgeführt. Scheint alles gut geklappt zu haben. Nach einiger Zeit merke ich, dass ich das Ergebniss anfange zu hinterfragen (so nach dem Motto "was wenn mir was entgangen ist und es doch natürliche Ursachen hatte?") und muss den Versuch reproduzieren.


Habe auch schon verrückte Sachen geträumt die nix mit meinem Alltag zu tun hatten und somit auch nicht als Verarbeitung des Alltags zu bezeichnen waren, mehrmals auch gemeinsame Träume mit einer anderen Person in der selben Nacht geträumt. Selbst das bringt mich nicht über die kritische Grenze wo man aufhört zu zweifeln.

Geschweige denn, die vielen Berichte und Unterhaltungen von paranormalen/spirituellen Erlebnissen, die ich schon geführt habe. (Was ja zwar was anderes ist, da unbestätigt und kein eigenes Erlebniss, aber immerhin als eine Beschäftigung mit dem Thema zu bezeichnen was bei Vielen auch meistens reicht)
Wandermönch schrieb:es ist halt schwierig , da diese wesen , die gechannelt werden , mitunter bewusst lügen

die überlegen sich ihre worte ganz genau
@Wandermönch

Ja das denk ich mittlerweile auch. Schon wenn man sich die ganzen Channelings anschaut die NICHT eingetroffen sind. Da fragt man sich wo sitzt der Troll :D vor dem Rechner oder in der 5. Dimension :D

Was meine Befürchtung tatsächlich schon immer gewesen ist, dass die Wahrscheinlichkeit viel größer ist ein "schlechtes" Wesen zu erwischen als ein gutes. Auch wenn dieses vorgibt gut zu sein.
Habe die Idee schon oft gelesen und erstmals für Unsinn befunden, wenn man das allerdings genau überlegt, könnte ja was dran sein wenn man eben die ganzen falschen Channelings und andere Kontakte betrachtet.


melden

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

22.12.2012 um 18:40
@the_georg

vieleicht darf man sich nicht zu sehr auf "gut" und "böse" versteifen .... vieleicht kennen diese wesen diese begriffe gar nicht

sie wirken wirklich eher geisterhaft ... wie irgendwas komplet anderes ... aus dimensionen , die irgendwelchen höheren wahrheiten folgen :P


melden

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

22.12.2012 um 18:42
@Wandermönch
Wieso sollten sie dann lügen und Leute verwirren?

Um das Geheimniss des "Jenseits" zu schützen? :D


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

22.12.2012 um 18:50
@the_georg
the_georg schrieb:Wieso sollten sie dann lügen und Leute verwirren?

Um das Geheimniss des "Jenseits" zu schützen?
Um die Rolle für das Schauspiel "erde" zu spielen. Daher heißt es selbst herauszufinden, wer lügen könnte und warum.
Ich nehm nur als Beispiel , wenn jetzt ein "Geist" einen außerirdischen spielt, dann lügt er ja quasi auch, weil er eigentlich was anderes ist. aber er macht es, weil es zur Inkarnation dazu gehört z.b.
als "aufklärer" muss man also echt aufpassen, dass man nicht zu sehr Teil des Schauspiels wird.

Gerade bei Geistern gibts ja jede Menge Logikprobleme. warum wird Geist X von Person X gesehen aber nicht von Person y, warum kommt das Rumpel und Krach machen nur alle paar Tage vor und nicht jeden tag, wenns dem Geist ja angeblich so dreckig geht Warum ist er erdgebunden , warum wandert er manchmal mit der Person usw.
Geisterseher, die wirklich fast jeden tag damit konfrontiert werden, sind voll im schauspiel integriert. sie würden das nicht bemerken, weil ihre erlebnisse viel zu intensiv sind.
naja und hardcore skeptiker halten halt alles für Käse. Da kann die eigene Mutter Geister sehen, sie würden sie eher in die Psychiatrie stecken als ihr zu glauben, somit sind sie auch ein Teil des Schauspiels, ohne dass sie es merken. Jedoch die Seele weiß das schon, aber das Wissen schlummert im Unterbewusstsein -im "Inneren". ^^


melden

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

22.12.2012 um 18:59
@Dawnclaude
Ja aber damit disqualifizierst du dich quasi schon selber. Zumindest dein Glauben/Wissen.

Weil somit Alle ein Teil dieses Spiels sind und Jede Theorie falsch sein kann. Die einzig richtige wäre dann wohl dass es mehr gibt als nur unsere physische Welt.

Aber auf mehr als diese "Tatsache" könnte man sich nicht verlassen.
Selbst wenn man eigene Erlebnisse hat.


melden

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

22.12.2012 um 19:33
@the_georg

natürlich ... sicher kann man sich nicht sein

aber man kann eines tun ... man kann sich ganz pragmatisch einfach nur ansehen , welchen effekt dieses "schauspiel" auf die welt hat ... wie es auf uns wirkt ... und was es uns sagt

und die grund message könnte sowas sein wie "da ist noch mehr"


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

22.12.2012 um 21:13
@the_georg
@Wandermönch

Das wird jetzt bisschen länger... ;)

Ja, man darf nicht allzuviel werten. materialisten z.b. haben schon das Problem, dass sie alles bewerten und paranormale EReignisse größtenteils auf ihr gehirn schieben, die blockieren sich ja selbst. Sie machen sich ja völlig abhängig von diesem Gehirn. Und somit ist ja der Grundsatz schon falsch , sie können aber dafür das Szenario genaustens beschreiben.
Astralreisen / Nahtoderlebnisse beweisen für sic hselbst das Gegenteil u.a. neben noch vielen anderen Dinge, aber das ist eine der besten Möglichkeiten und deshalb sind die Materialisten ja auch immer so "höchst erfreut und motiviert" bei der Sache, wenn sie es selbst ausprobieren sollen. *sarkastisch werd* ;)

Wenn wir aber nun vom Fall ausgehen, dass wir ein kollektives Bewusstsein sind. Ein bewusstsein dass sich in viele kleine Bewusstseine aufgeteilt hat, gibt es auch den Punkt, dass im Prinzip alles richtig und alles falsch ist. Wenn Keysibuna vom Nichts redet, kann man ihm antworten, ja eigentlich sind wir im Nichts. Nur sin wir halt auch jetzt schon im Nichts... ;)
gehen wir nun davon aus, dass wir in einer gedanklich konstruierten Realität sind, die gewisse Regeln hat, an der wir uns halten müssen, sonst könnten wir ihr ja einfach so entfliehen.
Es gibt also Wesen, die nicht diesen Regeln des Szenarios unterworfen sind, die nehmen bei bedarf kontakt zu uns auf oder auch nicht. Auch hier sind Regeln vorhanden, das findet man schnell heraus, die klare Indizien zum Thema Inkarnationspläne aufwerfen.
Genauso kann man glaub ich beweisen, dass es Seelenabsprachen gibt. Mein Leben selbst zeigt einige besondere Momente, die deutlich diesen Indiz zeigen. Man kann zwar nicht herausfinden, wie durchgeplant unser Leben ist, wie viele Möglichkeiten wir haben und wie frei der freie Wille wirklich ist, aber man kann herausfinden, dass es solche Regeln gibt. Starke Impulse wiederum sind ein deutliches zeichen dafür, dass dies z.b. auch die Seele will, da sie aus dem Unterbewusstein sein kommen -> unterbewusstssein -> Seelenbewusstsein.

Zurück zum Geisterbeweis. In diesem Szenario ist es nur möglich vereinzelten Leuten Beweise für die Existenz von Geistern zu geben.Es sei denn die Grundsatz regeln werden geändert, aber man muss davon ausgehen.
Wenn man alle möglichen Geisterstories und Erlebnisse zusammenführt, ergeben sich immer wieder Muster, die ähnlich und identisch sind, hier muss man ansetzen.
Mediale Personen haben nun schon vielen Leuten die Existenz von den Toten bewiesen. Die skeptischen Materialisten oder die mit einer Religion, die die Kommunikation von Toten verbietet, glauben es ja nur deshalb nicht weil a) der ultimative Beweis fehlt ,wie gesagt als das Teil des Spiels nicht möglich b) nicht alle medien die Fähigkeiten haben und man somit auf Betrüger reinfallen kann c) aufgrund der materiellen Gesellschaft die meisten Medien nur gegen Geld ihre Dienstleistungen anbieten.
Es gibt dann noch einige idealistische Medien, aber sie sind in der Minderheit und trifft man nur vereinzelt an. d) Das jenseitskann auch noch ein Riegel vorschieben, indem die jeweilge Seele nicht erscheint.
Das Medium nimmt also nun Kontakt zum Verstorbenen auf und erzählt dinge, die niemand anderes wissen kann. Wenn alles gut geht, wird Person X überzeugt. Außenstehende manchmal auch überzeugt, wenn sie offen dafür sind oder aber nicht überzeugt, weil sie glauben dass Person X sich austricksen hat lassen oder Person X lügt.
Das ist der plausibelste Beweis, dass diese Seelen noch existieren oder zumindest Teil eines kollektiven Bewusstseins geworden sind. Wobei die Getrenntheit eigentlich sehr wahrscheinlich ist, weil warum sollte die Getrenntheit nur hier existieren, was wir "Leben" nennen, ist ja letztendlich auch nur ein Gedankenkonstrukt.
Die Existenz von Geisterprojektionen muss man auf jeden Fall schon deshalb annehmen, weil sie von sehr vielen schon gesehen wurden und bei mancehn ihr ganzes Leben lang.
In der Tat kann man aber nicht sagen, ob dies nun Geister sind die nur ein Schauspiel spielen oder tatsächlich so als geist das Leben authentisch erleben.
Besonders bei Poltergeistern bin ich sehr misstrauisch, da sie die Fähigkeit haben materie zu beeinflussen. Wer so schlau ist, materie zu beeinflussen ist normaler weise nicht gefangen in unserer welt und braucht hilfe oder sowas.
Viele Geisterseher sind von der Echtheit der Poltergeister überzeugt.
Ich wiederum bin von Geistführern / Inkarnationsbegleitern überzeugt, weil sie mich ja kontaktiert haben und mir viel darüber berichtet haben bzw. ihre Fähigkeiten gezeit haben und laut ihrer Aussage ist es folgendermaßen:
die Poltereien, wie fliegende Bücher, wer verursacht sie?
Medium: Das ist unterschiedlich... manchmal auch die Guides / Geistführer... Um einen Weckruf zu starten. Geister Seelen können keine Materie bewegen, dazu müssten sie eine Lernfähigkeit haben. Wenn sie aber lernen könnten, wären sie nicht mehr auf der Geistergürtel Ebene.
Da ich solchen Guides also in mancher Hinsicht vertraue, weil sie der Aufklärung dienen und uns unterstützen, halte ich das für sehr wahrscheinlich. Das heißt, wenn ihr hier wieder threads von Poltereien seht, dann wisst ihr ja wozu es gut sein soll . Und die handlungen sind ja auch meistens ähnlich.
Wird es dem Opfer zu Bund sucht er Hilfe im außen, sei es nun über Freunde oder aber hier in solchen Foren. Wenn der Geist also schlau ist, kann er sagen, ich inszeniere ein Poltergeist event um andere Menschen zu beeinflussen - gefährde aber gleichzeitig nicht die Hauptregeln des Schauspiels.

Es gibt aber noch andere Geister:

Welche Seelen haben denn dann Probleme?
Medium: Seelen, die wirklich in den GG-Zustand fallen, bei denen sind alle Körper "infiziert" von Angst, Trauer, etc. Und aus Angst vor Bestrafung wollen sie aus ihrem Muster nicht raus. Oder es ist ihnen nicht bewusst, dass sie nur noch astral sind. Sie spulen ihre Riten immer wieder vorne ab, wie in einer Endlosschleife, in der eigenen Seifenblase. Doch es gibt auch dabei keine wirkliche Endlosschleife, denn die Natur der Seele ist Entwicklung. Sie brauchen in dem Zustand nur einen Impuls von außen.



Auch diese Geister könnten theorethisch geschauspielert sein. Ich glaube jedoch die chance ist sehr groß, dass die Seele diesen negativen Zustand selbst erleben will und somit diese Geister authentisch sind.


melden

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

22.12.2012 um 21:29
@Dawnclaude
Also quasi ein in sich geschlossenes System, welches aufgrund seines Funktionsprinzips gegen jede Kritik immun ist. Da es auch ruhig komplett "ausgedacht" sein kann. Wenn man sich dein Text so durchliest. Und man muss im wahrsten Sinne des Wortes "Leichtgläubig" werden und sich leicht beeindrucken lassen um überhaupt die Chance auf einen Beweis zu bekommen.

Was natürlich das Risiko mit sich trägt in eine Endlosschleife der Lügen zu geraten oder eben Alles zu gewinnen (sollte es stimmen). Aber da muss man erstmal hinter den kritischen Punkt den "Ereignishorizont" kommen.

So und jetzt soll man sich dazu entscheiden ob mans glauben soll oder nicht :D

Hm mal überlegen..... :D


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

22.12.2012 um 21:51
ist wirklic hschwierig zu sagen auf welche Weise man Chancen hat Beweise zu bekommen.
Die dt Jenseitsforscher sagen: "Es ist Plan" , also entweder erhält man ihn oder nicht ,egal was man tut.
Ich halte das Prinzip jedoch für etwas zu starr. Ich kann mir nicht vorstellen, dass man dieses System auf diese Starrheit aufbaut, wenn man bedenkt, das es schon viele Jahrtausende alt ist. Das wäre zu "linear".
Es mag solche Pläne geben , denn sonst wäre ich nicht plötzlich mitten aus dem Nichts kontaktiert worden, aber ich glaube schon das unser freier Wille viel dazu beiträgt.
Bei Seth hört sich das anders an, er will vor allem die Leute aufwecken und ihnen zeigen in welcher Illusion wir sitzen. Er schreibt z.b. sarkastisch, dass wir so viel angst vor dem Tod haben, wir aber allein aufgrund der Zellenerneuerung häufig genug in diesem Leben sterben ohne dass wir es merken. ;)
Er möchte also vor allem, dass wir uns bewusst werden, was wir sind und dass wir mehr Fähigkeiten haben.
Ich glaube auch, dass letzteres dafür sorgt ,dass man Beweise erhält. Nur muss man es halt tun. So wie du es ja auch machst und zumindest schon Ansätze an Erfolgen hattest.

Letztendlich muss man natürlich auh wissen welchen Sinn man in dieser welt sieht. Für mich habe ich meinen Sinn gefunden und darauf kann ich ihn aufbauen, mir gehts mit dem Vertrauen an das duale aber dennoch konstruktive System ziemlich gut. Ich bin wesentlich gelassener geworden und sozialer. Ich kann anderen menschen helfen und auch wenn manch Skeptiker skeptisch sind (was sonst ^^) , kann ich schon selbst beurteilen ob meine hilfe tatsächlich hilft oder nicht. Denn in vielen Geisterkontakten steckt ja meistens die Angst im Vordergrund und die kann man mit solchem Background sehr schnell bekämpfen.


melden
Teutomas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

22.12.2012 um 22:03
@ceshirecat
Ist hier jemals etwas gepostet worden, dass euch tatsächlich stutzig gemacht hat in Bezug auf die Existenz von Geistern oder sonstigem "Übernatürlichem" bzw. wurde mal etwas anhand eines Videos o.ä. bewiesen?
Ja, einmal:

Diskussion: Die Gesichter von Belmez


melden

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

22.12.2012 um 22:22
im grunde ist jeder hier gepostete seltsame vorfall , ein grund genauer hinzusehen (abgesehen von leuten die lügen , oder übertreiben)

die dinge sind miteinander verbunden ... und jedes ereigniss selbst das auto das einen auf der strasse anhupt hat symbolischen charakter ... und lässt sich lesen wie ein buch ... wir haben nur vergessen zu "lesen" was uns die welt sagen will

darum versteh ich jeden der in die wolken schaut und dort nach antworten sucht ... das ist nicht nur romantischer schwachsinn

und solche seltsamen ereignisse haben eine ganz eigene "sprache" ... und lösen etwas im betrofenen aus ... so dass er sich sogar dazu beflügelt sieht es hier zu posten
es ist eine symbolik der geheimnisse ... des "alles was ist" .. es ist eine energie die sich austauscht ... auch wenn man sie vieleicht oberflächlich betrachtet wegerklären kann ... die symbolik ist da ... das hat auch C.G.Jung erkannt

wir haben nur leider vergessen , was diese dinge bedeuten ... wobei fraglich ist , ob das wirklich je gänzlich verstanden wurde


melden

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

22.12.2012 um 23:21
Ich bin der Meinung wenn es Geister gäbe, hätte man das schon 1000 mal bewiesen.
Laut Sendungen wie Haunted auf Discovery Channel, muss man nur mit einem Ouija Board rumspielen und schon hat man einen Dämon an der Backe. Er ist auch dann soooooooo offensichtlich, dass keine Fragen mehr offen bleiben.

Allerdings frage ich mich ob die Wissenschaft das nie ausgecheckt hat. Ich meine wenn man nur ein Ouija Board anschauen muss und schon wird man von einem Dämon gefoltert, dann hätte man das doch zig mal dokumentiert.
Komischerweise sind Videos mit sogenannten Geistern immer in mega pixeliger Qualität obwohl inzwischen jedes Smart Phone Videos in messerscharfer HD Qualität machen.

Im Zeitalter von Youtube, müsste das Internet doch von eindeutigen Geister Videos wimmeln aber das tuts nicht.


melden

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

22.12.2012 um 23:54
Oh, mist, ich habe vergessen meine Wäsche aus dem Keller zu holen und muss jetzt zur Geisterstunde runter in den dunklen Keller. Vielleicht hätte ich meinen vorherigen Post nicht schrieben sollen, da sie sich jetzt bei mir rächen :D


melden
5X5
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

23.12.2012 um 00:51
Nehmen wir mal an, das 100 Personen in einem Theater sitzen und auf die leere Bühne schauen.
Nun behauptet eine Person, das sie auf der Bühne einen Geist sehen kann. Würdet ihr nun behaupten, diese Person ist was ganz besonderes, weil sie Geister sehen kann und alle anderen nicht, oder würdet ihr sagen, diese Person ist psychisch nicht ganz gesund, weil sie Dinge sieht die es nicht gibt?
Ich persönlich würde letzteres bevorzugen.


melden
Anzeige
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

23.12.2012 um 01:02
Eljot schrieb:Allerdings frage ich mich ob die Wissenschaft das nie ausgecheckt hat. Ich meine wenn man nur ein Ouija Board anschauen muss und schon wird man von einem Dämon gefoltert, dann hätte man das doch zig mal dokumentiert.
Es gibt wissenschaftliche Studien , zwar jetzt nicht gerade zu Dämonen ^^, aber die sogar deutlich zeigen, das viele mediale Menschen keine Spinner sind. Wurde von der Universität Virginia durchgeführt.

http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de/2011/04/studie-uber-mediale-kommunikation-mit.html

Würde es mehr studien geben, wird sich das ganze auch nach und nach durchsetzen.
Es gibt sogar mediale Menschcen die in der Wirtschaft als Berater arbeiten z.b.
5X5 schrieb:Würdet ihr nun behaupten, diese Person ist was ganz besonderes, weil sie Geister sehen kann und alle anderen nicht, oder würdet ihr sagen, diese Person ist psychisch nicht ganz gesund, weil sie Dinge sieht die es nicht gibt?
Genau so funktioniert ja auch das System. Eine Minderheit wird von der Mehrheit ausgegrenzt. Früher fand man Schwule krank, heutzutage eben andere Randgruppen. :)
Nun ist es aber ja zum Glück so, dass die Geisterseher nicht nur aus 10 leuten auf der Welt bestehen, das sind schon ein paar mehr. ich allein kenn ja immerhin schon so um die 30-40 leute. Okay natürlich hab ich auch danach gesucht, aber ich glaube dass viele Menschen in ihrem Umfeld mindestens einen dabei haben, der so tickt. :)


melden
160 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden