Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

8.673 Beiträge, Schlüsselwörter: Geister, Mysteriös, Glauben, Paranormal, Förster, Gesiter, Gayster, Guyster
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

25.04.2013 um 11:12
Also ich hab noch mal was interessantes zum eigentlichen Thema. ;)
Denn den Geruch einer verstorbenen Oma plötzlich wahrnehmen, ist im prinzip "Geister sehen"
Nun ist das für viele dem Jenseits zumindest neutral eingestellte Personen durchaus ein Hinweis - ein zeichen. Noch nicht wirklich etwas das überzeugt, aber zumindest zum grübeln bringt.
Aber für @Alari nur ein BEWEIS, dass das Gehirn sich dinge einbilden kann.
Diese Interpretation ist ja ansich schon mal sehr interessant, weil die Schlussfolgerung sehr einseitig ist.
Dawnclaude schrieb:
a) warum hast du zu diesem Zeitpunkt ihren Geruch intensiv wahrgenommen
b) hat sich das später mehrmals wiederholt? Und wenn das eine einmalige Sache war, wieso?

Alari schrieb:
a) Weil ich genau zu diesem Zeitpunkt intensiv an sie gedacht habe, da wir zu dem Zeitpunkt normalerweise bei ihr gewesen waeren.
b) Nein. Es war eine einmalige Sache, weil ich danach einfach nicht mehr so dran gedacht habe.
Also, es war eine EINMALIGE Sache. Ein wichtiger Hinweis. wenn ihr Geruch ständig irgendwo in der Luft liegen würde, weil aus rationalen Grund xy , dann wäre das sicherlich zu erklären.
Alari interpretiert also, dass sie in dem Moment intensiv an die Oma gedacht hat. Und deshalb das Gehirn eine Erinnerung in Form eines Geruchs hervorzauberte, die für den Moment als real wahrgenommen wurde. Die Mutter konnte den Geruch nicht riechen, somit kam keine Bestätigung und dann gabs die Schlussfolgerung, dass es Einbildung sein musste.
Nun stellt sich mir die Frage. WARUM soll man das dann nicht reproduzieren können, wenn deine Theorie stimmt? Du brauchst ja den Vorgang nur wiederholen?


melden
Anzeige
BacOcaB
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

25.04.2013 um 11:17
@Desmocorse
Lass gut sein.
War mir klar wie Deine Antwort lautet.


melden

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

25.04.2013 um 11:17
Dawnclaude schrieb:Die Grundlagen bestätigen sich eigentlich jeden tag in eurem Verhalten
Was bestaetigt sich denn da bitte?
Dawnclaude schrieb:Die eigentlichen Erlebnisse kamen erst viel später
Das Ding ist eben - das, was Du als Erlebnis ansiehst, ist fuer andere einfach banaler Alltag, fuer den es eine einfache physiologischer Erklaerung gibt. Du hast mir bisher nichts erzaehlt, was ich auch nur ansatzweise mysterioes finde!


melden

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

25.04.2013 um 11:25
Dawnclaude schrieb:Nun stellt sich mir die Frage. WARUM soll man das dann nicht reproduzieren können, wenn deine Theorie stimmt? Du brauchst ja den Vorgang nur wiederholen?
Es war ja nicht einfach nur so wie "Erinnern - daraus folgt Geruch". So einfach ist das nicht. Dazu gehoert ein besonderer Moment, eine intensive Empfindung, und die hat man einfach nicht immer. In dieser Sekunde, in der das passiert ist, habe ich auch starkes Bedauern und einfach Trauer empfunden, was so spaeter einfach nicht wieder vorgekommen ist.

Ich denke, wenn meine Oma tatsaechlich dagewesen waere, haette ich diese Trauer nicht empfinden duerfen, dieses Verlustgefuehl.

Abgesehen davon kenne ich diese Assoziationssekunden auch von anderen Dingen her, wie wenn man tatsaechlich etwas riecht und ploetzlich ein ganz starkes Gefuehl bekommt, als sei man woanders, oder eine ganz starke Erinnerung, in der es genauso gerochen hat. Insofern war das nichts allzu besonderes. Nur, dass eben da der Geruch von der Erinnerung ausging und nicht umgekehrt.

Ich habe auch noch sehr haeufig meine Oma rufen und meine Katze im Katzenklo graben hoeren nachdem beide schon tot waren. Das sind einfach Begleiterscheinungen der Trauer, mehr nicht.


melden

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

25.04.2013 um 11:26
@BacOcaB
dann musst du aber nicht auch noch zusätzlich dazu beitragen!

mfg Darksaber


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

25.04.2013 um 11:30
In dieser Sekunde, in der das passiert ist, habe ich auch einfach starkes Bedauern und einfach Trauer empfunden, was so spaeter einfach nicht wieder vorgekommen ist.
Also heißt, du meinst weil man besonders viel Trauer empfunden hat, kommt einem der Geruch in die Nase. Ist aber nix, was irgendwie belegt werden kann.
Alari schrieb:Ich denke, wenn meine Oma tatsaechlich dagewesen waere, haette ich diese Trauer nicht empfinden duerfen, dieses Verlustgefuehl.
Wieso das? Das ist doch deine sache wie du damit umgehst und es interpretierst.
Alari schrieb:Ich habe auch noch sehr haeufig meine Oma rufen und meine Katze im Katzenklo graben hoeren nachdem beide schon tot waren. Das sind einfach Begleiterscheinungen der Trauer, mehr nicht.
Na, das wird ja immer besser :D
Ich habe übrigens bei meiner Oma nicht einmal irgendwas gehört oder gesehen oder was auch immer. Erst dann viele viele Jahre später, als ich da nicht mehr drüber nachgedacht habe.
Bin ich nun ein arsch weil ich das nicht hatte? ;)


melden

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

25.04.2013 um 11:32
@Dawnclaude
Dawnclaude schrieb:Aber für @Alari nur ein BEWEIS, dass das Gehirn sich dinge einbilden kann.
Diese Interpretation ist ja ansich schon mal sehr interessant, weil die Schlussfolgerung sehr einseitig ist.
Diese Schlussfolgerung ist nicht einseitig sondern logisch. Ich persönlich würde da auch eher realistisch ranngehen statt einen Geist dahinter zu vermuten.
Dawnclaude schrieb:WARUM soll man das dann nicht reproduzieren können, wenn deine Theorie stimmt? Du brauchst ja den Vorgang nur wiederholen?
wenn dass wort "wenn" nicht wäre^^
ne jetzt ernsthaft, so einfach kann man dem Gehirn es nicht wiederholt vorgaukeln.

okay wie ich sehe hat alari schon die richtige antwort zu gegeben.

mfg Darksaber


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

25.04.2013 um 11:33
Darksaber schrieb:ne jetzt ernsthaft, so einfach kann man dem Gehirn es nicht wiederholt vorgaukeln.
Was somit kein Beweis ist. Es muss reproduzierbar sein, sagen ja eure netten Jungs von der Wissenschaft. ;)


melden

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

25.04.2013 um 11:36
@Dawnclaude
schon richtig, dass gilt aber auch für Geister^^


melden

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

25.04.2013 um 11:37
Dawnclaude schrieb:Also heißt, du meinst weil man besonders viel Trauer empfunden hat, kommt einem der Geruch in die Nase. Ist aber nix, was irgendwie belegt werden kann.
Vielleicht habe ich auch etwas ganz anderes gerochen und nur mit meiner Oma assoziiert, weil ich in dem Moment an sie gedacht habe. Ich finde auch, dass Sauerkraut genauso riecht wie Katzenpisse, was meine Mutter nicht findet. :) Ist jedenfalls wesentlich wahrscheinlicher, als dass meine Oma wirklich da war. :)
Dawnclaude schrieb:Wieso das? Das ist doch deine sache wie du damit umgehst und es interpretierst
Na es sagen doch immer alle, dass sie das intensive Gefuehl hatten, die Person waere noch da und dass sie sich gluecklich gefuehlt hatten. :) Hatte ich nicht, dieses Gefuehl.
Dawnclaude schrieb:Ich habe übrigens bei meiner Oma nicht einmal irgendwas gehört oder gesehen oder was auch immer
Du hast aber sicherlich nicht auch wochen- und monatelang bei der Pflege Deiner Oma geholfen und warst total darauf getrimmt, sofort zu reagieren, wenn sie nach Dir ruft!
Dawnclaude schrieb:Bin ich nun ein arsch weil ich das nicht hatte? ;)
Nein. Wie oft hast Du Deine Oma gesehen? Gab es wiederkehrende Geraeusche, die sie verursacht hat?


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

25.04.2013 um 11:56
Alari schrieb:Vielleicht habe ich auch etwas ganz anderes gerochen und nur mit meiner Oma assoziiert, weil ich in dem Moment an sie gedacht habe. Ich finde auch, dass Sauerkraut genauso riecht wie Katzenpisse, was meine Mutter nicht findet. :) Ist jedenfalls wesentlich wahrscheinlicher, als dass meine Oma wirklich da war. :)
Naja, jetzt mach mal dein Erlebnis nicht so schlecht. ^^
Aus deiner realistischen Sicht aber schon verständlich.

Alari schrieb:Na es sagen doch immer alle, dass sie das intensive Gefuehl hatten, die Person waere noch da und dass sie sich gluecklich gefuehlt hatten. :) Hatte ich nicht, dieses Gefuehl.
Das sagen viele, das stimmt. Aber nun gut, wenn du das positive wärme Gefühl gehabt hättest, hättest du es so interpretiert, dass es ja alle haben und ganz normal ist. Ich denke das hätte niht wirklich etwas geändert oder?
Alari schrieb:Du hast aber sicherlich nicht auch wochen- und monatelang bei der Pflege Deiner Oma geholfen und warst total darauf getrimmt, sofort zu reagieren, wenn sie nach Dir ruft!
Da hast du Recht, ist schon ein Argument, dass ich dir zugestehen muss. ;)
Es kommt dann drauf an wie real du das gehört hast.

wann haben die Rufe aufgehört? Erst wochen später? Kam das später noch mal?

Und bei deiner katze siehst du das ähnlich, auch wochen später? Gleiche prozedur?
Alari schrieb:Nein. Wie oft hast Du Deine Oma gesehen? Gab es wiederkehrende Geraeusche, die sie verursacht hat?
Also als sie gestorben ist gar nicht. Ich glaub nur ein einziges Mal über Traum an dem tag als sie gestorben ist, da war ich dann irgendwie schon relativ gut gelaunt, dass sie sich bei mir gemeldet hatte (ich war da ein Kind), hab aber nich wirklich dürber nachgedacht, ob sie das nun wirklich war oder nicht.
und dann später gabs nur eine sehr groteske Beerdigung, weil die Sargträger so total abgefuckte Bauerarbeiter mit schmutzigen Unterhemden waren. Mehr hab ich mir da nicht gemerkt. ;)
Sie hat sich dann erst jahrzehnte später gemeldet.
Nur über Astralreisen, aber da in anderer Gestalt, als "Gestaltenwandler" und später auch über ein paar passive Träume, die du ja leider nicht ernst nimmst.
Wie gesagt bin ich der Meinung, dass wir hier auch auf einer "Traumebene" sind nur über ein anderes Bewusstsein verfügen, deshalb sind für mich passive Träume durchaus auch wichtig.
was nicht bedeutet, das man sie wortwörtlich nehmen muss. Aber gut, anderes Thema, ich will auch nur damit sagen, dass man die Träume ernster nehmen sollte. Was dir ein Zugang zur jenseitigen Welt verschafft, das aber nutzt du ja leider selbst nicht.

Aus meiner Sicht, glaube ich, dass du lediglich selbst mal so etwas wie Astralreisen probieren solltest oder luzide Träume. Aber dazu musst du natürlich motiviert sein und wirklich den Wunsch haben. Wie gesagt "mit dem ganzen Herzen" voll dabei sein. Ich meins nur gut, glaub mir das.
Aber vielleicht gibt dir ja Cassiopeia wenigstens noch mal einen Motivationsschub, wenn da irgendwas kommt. (ach ja muss dich ja adden, @cassiopeia88 wenn ich dich erwähne fast vergessen ;))


melden

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

25.04.2013 um 12:04
Dawnclaude schrieb:Ich denke das hätte niht wirklich etwas geändert oder?
Nein, haette es nicht. Ich habe sowieso selten das Gefuehl, dass die Leute, die gestorben sind, wirklich weg sind.
Dawnclaude schrieb:Es kommt dann drauf an wie real du das gehört hast.
Das ist schwer zu sagen. Sowas kann man im Nachhinein nicht beschreiben, genauso wenig wie man im Nachhinein noch weiss, wie schlimm die Schmerzen bei irgendeiner Krankheit waren. Man vergisst solche Empfindungen sehr schnell wieder.

In dem Moment habe ich jedenfalls koerperlich reagiert, wollte aufstehen und zu ihr gehen, bis mir eingefallen ist, dass sie ja gar nicht mehr da ist.
Dawnclaude schrieb:wann haben die Rufe aufgehört? Erst wochen später? Kam das später noch mal?
Ich dachte ein paarmal, dass ich sie rufen hoere, aber es hat nur ein paar Tage lang angedauert. Das Gehirn entwoehnt sich da recht schnell.
Dawnclaude schrieb:Und bei deiner katze siehst du das ähnlich, auch wochen später? Gleiche prozedur?
Nein, ein paar Tage lang nach ihrem Tod war das nur. Und auch immer im Halbschlaf im Bett, wo man sowieso mal gerne was hoert, was nicht da ist.

Uebrigens habe ich gerade heute Nacht von meiner Oma getraeumt. Ich war Jodie Foster und sie meine Mutter und wir mussten aus einem Hotel fliehen, weil es gleich in die Luft gesprengt wurde.


melden

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

25.04.2013 um 12:14
@Dawnclaude
Musst du nicht, wenn du nur so nett plauderst ;) Ich fand es nur etwas blöd für deine Theorien herhalten zu müssen.

Ach die Motivation ist da, wir werden sehen :D


melden
Dr.Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

25.04.2013 um 16:56
@Dawnclaude
Dawnclaude schrieb:Die eigentlichen Erlebnisse kamen erst viel später. Und warum man diese Dinge ernst nimmt, liegt ganz einfach daran, dass man nicht nur ein paar Bilder projeziert bekommt, sondern jede Menge Wahrnehmungen aufnimmt, die einem völlig unbekannt waren.
Du stellst dir das falsch vor, du hast es immer noch nicht verstanden. Auch das, was du gerade erlebst. Die Tastatur, die du fühlst, dein Zimmer um dich herum, den Screen, was du siehst, was du fühlst und riechst. All das sind Projektionen deines Gehirns. Du siehst nicht direkt mit den Augen. Du siehst auch nicht direkt Farben, dein Gehirn muss nachher aufdröseln, welches Signal von welchem Zapfentyp erzeugt wurde. Und es muss aus den Bildern der beiden Augen eine dreidimensionale Darstellung erzeugen.

Du hörst auch nicht direkt mit den Ohren, fühlst nicht direkt mit den Fingern, riechst nicht direkt mit der Nase.

All das sind ja auch nicht "nur ein paar projizierte Bilder". Du glaubst allen ernstes man könnte als Betroffener eine Halluzination von der Realität unterscheiden?

Ich sagte schonmal, das Gehirn kann Bilder mit Hilfe des Inputs der Sinnesorgane erzeugen, es benötigt sie aber nicht. Es sind genügend Inputs abgespeichert, die man neu kombinieren kann, sodass vermeintlich neue Dinge entstehen.

Wikipedia: Halluzination
Unter Halluzination versteht man eine Wahrnehmung eines Sinnesgebietes, ohne dass eine nachweisbare Reizgrundlage vorliegt. Das bedeutet zum Beispiel, dass physikalisch nicht nachweisbare Objekte gesehen werden oder Stimmen gehört, ohne dass jemand spricht.

[...]

Eine Halluzination hat per definitionem für den Halluzinierenden Realitätscharakter bzw. kann nicht von der Realität unterschieden werden. Im Gegensatz dazu merkt die Person bei einer Pseudohalluzination, dass es sich nicht um eine reale Wahrnehmung handelt.

[...]

Bei optischen Halluzinationen kommt es zur Wahrnehmung nicht vorhandener Objekte. Am häufigsten sind kleine und bewegliche Objekte, deren Wahrnehmung dann meist sehr angstvoll erlebt wird. Dies kommt beispielsweise im Rahmen eines Deliriums vor. Teilweise werden auch ganze Szenen erlebt.
Bei akustischen Halluzinationen, die beispielsweise bei an Schizophrenie Erkrankten häufig sind, hören die Betroffenen oft Stimmen, die die Person beschimpfen, das Tun kommentieren oder Befehle geben (imperative Stimmen).
Olfaktorische (den Geruch betreffend: Phantosmie) und gustatorische Halluzinationen (den Geschmack betreffend) werden häufig von Patienten mit wahnhaften Vergiftungsängsten etwa im Rahmen einer schizophrenen Psychose diagnostiziert.
Es ist also "normal", dass Halluzination sich wie normale Sinneseindrücke anfühlen. Deswegen können sie auch keine "Beweise" sein, weil die den Austausch mit anderen verlangen.
Dawnclaude schrieb:Da jedoch die "Jenseitigen" nicht locker ließen und immer wieder irgendwas passierte, was mir deutliche Beweise gab, kam irgendwann der Punkt wo die Sache klar war.
Um dich zu zitieren.... "Gähn!"


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

25.04.2013 um 17:05
@Dr.Shrimp

Vielen dank für diese Ausführungen, die ich zwar in keinster Weise teile, aber immerhin hast du für dich eine nicht belegbare Erklärung gefunden. ;)
Du stellst dir halt vor, dass das Gehirn wie von Magie angetrieben, gesamte völlig logisch zusammenhängende Hollywoodfilme und Welten erschafft, die einfach so plöpp generiert werden und im Extremfall nicht von der realen Welt unterschieden werden können.
Da solltest du vielleicht selbst mal luzide Traumforschungen betreiben. ;)


melden
Dr.Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

25.04.2013 um 17:12
@Dawnclaude
Dawnclaude schrieb:Vielen dank für diese Ausführungen, die ich zwar in keinster Weise teile, aber immerhin hast du für dich eine nicht belegbare Erklärung gefunden. ;)
Genau das erzähle ich dir seit Anbeginn unserer Diskussion!
Ich wusste nur nicht, dass du das nicht mal verstanden hast.

Das brauchst du auch nicht teilen. Das musst du einfach verstehen und akzeptieren, weil es so ist.

Ich dachte eigentlich, es ist allgemein bekannt, dass man als Betroffener Halluzinationen nicht von der Realität unterscheiden kann. Nebenbei ist auch das wieder nicht "meine" Erklärung, sondern die geltende medizinische Fachmeinung. Und sie ist nicht unbelegt.

Und auch die NTEs mit der Aware-Studie und Lommel reihen sich da ein und deuten auf Aktivitäten des Gehirns hin.
Dawnclaude schrieb:Du stellst dir halt vor, dass das Gehirn wie von Magie angetrieben gesamte völlig logisch zusammenhängende Hollywoodfilme und Welten erschafft, die einfach so plöpp generiert werden und im Extremfall nicht von der realen Welt unterschieden werden können.
Nein, an die Magie glaubst du! Deine Seelen sind nämlich genau das.
Dawnclaude schrieb:Da solltest du vielleicht selbst mal luzide Traumforschungen betreiben. ;)
Am liebsten würde ich dich an einen Stuhl fesseln und ein halbes Jahr zwangsunterrichten und dich nur zum duschen und schlafen losbinden.

Mann, du bist so unglaublich arrogant, aber weißt gar nichts.


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

25.04.2013 um 17:17
Dawnclaude schrieb:Du stellst dir halt vor, dass das Gehirn wie von Magie angetrieben gesamte völlig logisch zusammenhängende Hollywoodfilme und Welten erschafft, die einfach so plöpp generiert werden und im Extremfall nicht von der realen Welt unterschieden werden können.
@Dr.Shrimp

Natürlich glaube ich, dass ein Bewusstsein diese Welten generiert. Denn, ich mach das nun mal beruflich und weiß wieviel Arbeit dahinter steckt. Du glaubst, es kann einfach so erzeugt werden, weil das Gehirn unbewusst ganze Welten zusammenbauen kann und völlig logische Handlungen.
Wie gesagt, kannst du im extremfall einen luziden Traum erleben, der deine Wohnung 1:1 überträgt und du wirst weder aufwachen können, noch kaum oder gar keine Unterschiede bemerken.
Und da liegt der große Haken.
Mit deinem Wissen, wirst du nicht diesen faktor erklären können. Du glaubst es sind erinnerungsfragmente, dabei gehört soooooooooooovieeeeeeeeeeeeel mehr dazu.


melden
Dr.Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

25.04.2013 um 17:23
@Dawnclaude
Dawnclaude schrieb:Natürlich glaube ich, dass ein Bewusstsein diese Welten generiert.
So so, ein Bewusstsein. Ein Stück Magie, aus "feinstofflichen Quanten", aus "Äther" oder was?

Deine "Theorie" erklärt gar nichts, nur lagert alle Funktionen, die man auch so erklären könnte, auf ein mutmaßliches höheres Wesen aus. Und das erklärt dann alle deine offenen Fragen? Du verschiebst doch nur das Problem.

Wo kommt denn das Bewusstsein her? Wie wird es in seiner Struktur zusammengehalten? Von Gott? Wo kommt denn Gott her? Wie wird Gott in seiner Struktur zusammengehalten?

Das magische außerkörperliche Bewusstsein liefert keine einzige Erklärung, im Gegenteil, es erweitert den Katalog nur um weitere Fragen. Und das unnötigerweise, denn die Studienlage deutet ja darauf hin, dass unsere "paranormalen Phänomene" nicht auf ein außerkörperliches Bewusstsein zurückzuführen sind.
Dawnclaude schrieb:Wie gesagt, kannst du im extremfall einen luziden Traum erleben, der deine Wohnung 1:1 überträgt und du wirst weder aufwachen können, noch kaum oder gar keine Unterschiede bemerken.
Und da liegt der große Haken.
Ich träume übrigens so gut wie jede Nacht klar und kann mich eigentlich auch immer erinnern.


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

25.04.2013 um 17:40
Dr.Shrimp schrieb:Deine "Theorie" erklärt gar nichts, nur lagert alle Funktionen, die man auch so erklären könnte, auf ein mutmaßliches höheres Wesen aus. Und das erklärt dann alle deine offenen Fragen? Du verschiebst doch nur das Problem.
Natürlich ist das Problem, dass man mit meinem Modell sehr viel schwieriger forschen kann. Und man ist teilweise darauf angewiesen, was einen die "höheren Wesen" vermitteln. Aber genau das tun sie durchaus.
Hier wie gesagt ein Channeling dazu:

Diskussion: Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art? (Beitrag von Dawnclaude)

Und auf diversen Seiten gibt es Erklärungen diverser Guides, wie bestimmte Dinge funktionieren
z.b. hier auf www.jenseits-der-thesen.de

Allerdings kann ich verstehen, dass du damit nicht viel anfangen kannst, wenn du keinerlei Vertrauen in dem Inhalt dieser Worte findest. das hab ich , weil ich zuerst diese Dinge erlebt habe bevor ich auf solche Seiten gestoßen bin. Deshalb entstand das Vertrauen, weil vieles genau das beschrieb, was ich erlebte. Eine objektive Forschung ist dennoch sehr schwer möglich, was sicher unbefriedigend ist.

Aber unabhängig davon musst du ja zugeben, dass das Thema nach deinem Model einfach noch nicht weit genug erforscht ist, um beurteilen zu können, wie solche Welten erschaffen werden.
bei einfachen Träumen mit vielfachen unlogischen , kurzen Handlungen wäre das ja noch möglich.

Aber nicht bei Astralreisen und extrem realistischen Klarträumen. Oder super verschachtelten Träumen, wo du mehrfach aufwachst und eine gezielt geplante Dramaturgie im Traum erschaffen wurde, die eigentlich nur von einer selbst ständig agierenden Intelligenz kommen kann. Da entsteht kein ZufallsUnterbewusstseinsErinnerungsfragmentMischmasch.
Nach deiner Gehirn Theorie muss das Gehirn eine eigenständige, komplexe unbewusste Intelligenz ausführen, die im Traum zum Leben erweckt wird und die sogar noch existiert, wenn unser Wachbewusstsein aktiv ist. Die sozusagen in dem Moment mit dir spielt.
Dr.Shrimp schrieb:Ich träume übrigens so gut wie jede Nacht klar und kann mich eigentlich auch immer erinnern.
Na, so ein "Zufall", du also auch....
Wenn wir jetzt mal den Traum weglassen, wo du selbst Regisseur bist und einen Traum kreierst.
Hast du diesen Extremfall schon gehabt, dass du mit völligem wachbewusstsein im Traum materie erlebt hast oder gar mal dachtest, dass es absolut 1:1 identisch ist?
bist du selbst schon auf Idee gekommen, mit Traumwesen innerhalb solcher Träume zu interagieren und Experimente auszuführen, die dir Hinweise geben, ob diese Personen von dir ausgedacht sind oder nicht?


melden
Anzeige
Dr.Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

25.04.2013 um 18:03
@Dawnclaude
Dawnclaude schrieb:Natürlich ist das Problem, dass man mit meinem Modell sehr viel schwieriger forschen kann.
Das Problem ist eher, dass es noch keinen Hinweis für auch nur eine Komponente dieses Modells gibt.


melden
254 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden