weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

8.673 Beiträge, Schlüsselwörter: Geister, Mysteriös, Glauben, Paranormal, Förster, Gesiter, Gayster, Guyster

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

29.03.2013 um 15:24
@Pan_narrans
Was willst du mir damit jetzt mitteilen. Dass dir das zu viele infos waren, die du nicht wissen willst?


melden
Anzeige

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

29.03.2013 um 15:25
RubyTuesday schrieb:Das war überhaupt nicht meine Frage bzw. Aussage.
Meine Aussage war: Du verwechselst real anmutende Träume mit Klarträumen. Und dann wunderst du dich, dass du nicht aufwachst, wenn du es willst und glaubst, in der Traumwelt gäbe es bestimmte Regeln.
Nein du hast vollständiges Bewusstsein, du bist völlig Wach. Und bist NICHT der Regisseur.
Und JA man könnte zur Erkenntnis kommen, dass es KEIN Traum ist.
Sondern eine Astralebene...


melden

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

29.03.2013 um 15:28
@Dawnclaude
Das Bezeichnende an einem Klartraum ist ja gerade, dass man der Regisseur ist, sonst ist es keiner.

Träume, die einem sehr real vorkommen, sind aufgrund dieser Eigenschaft noch lange keine luziden oder Klartäume.


melden

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

29.03.2013 um 15:28
@Dawnclaude
Hast du dir das PDF bis zum Schluss durchgelesen? Dort wird nämlich erwähnt, dass diese Traumgestalzen auf gewissen Persönlichkeitsanteilen basieren können, dies erklärt auch warum sie als eigenständige Personen aufgenommen werden.


melden
hawaii
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

29.03.2013 um 15:30
@Pan_narrans


Ein wahrlich köstliches Gericht!
Pan_narrans schrieb: 1 kg Muschel(n) (Venusmuscheln)
3 Zehe/n Knoblauch
1 Bund Petersilie
2 Tomate(n)
250 g Nudeln (dünne Spaghetti)
1/4 Liter Wein, weiß
Salz
Pfeffer
Öl (Olivenöl)

Zubereitung:
Die Muscheln gut waschen, geöffnete wegwerfen. In einer tiefen Pfanne großzügig Olivenöl erhitzen, die Muscheln zugeben. Deckel drauf und ca. 8-10 Minuten warten. Öfter mal umrühren. Dann sollten die Muscheln offen sein, die, die noch ganz geschlossen sind wegwerfen, die sind schlecht!
Knoblauch und Tomate klein hacken, zu den Muscheln dazugeben. Mit Weißwein aufgießen und noch mal kurz aufkochen lassen. Salzen nur bei Bedarf, die Muscheln sind schon ziemlich salzig. Petersilie klein hacken und untermischen, Pfeffer nach Belieben drüberreiben.
Mit den gekochten Spaghetti in der Pfanne vermischen, gleich servieren!


melden

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

29.03.2013 um 15:32
@hawaii
Ist das irgendein INsider den man erst verstehen muss?

@RubyTuesday

Ein realistischer Traum, ist ein realistischer Traum. Du hast kein Wachbewusstsein , sondern bist nur beobachter.
Wenn du es nicht Klartraum nennen willst, wo du nicht Regisseur bist, dann muss man ein anderes Wort dafür erfinden, nenn es von mir aus Astralreise.
Die Studie jedoch fasst das alles unter Klarträumen zusammen.
http://gestalttheory.net/archive/traumgestalten.pdf


@Cassiopeia88
Ja sie KÖNNTEN auf Persönlcihkeitsanteile basieren, zu denen man kein Zugriff hat.
Korrekt. Diese Persönlichkeitsanteile KÖNNTEN im Unterbewusstsein agieren.
So würde man es wohl nennen ja?
Fragt sich natürlich warum diese Persönlichkeitsanteile nicht auch zu anderen Zeitpunkten auftaucehn, wenn man in unserer "Realität" herumwuselt.


melden

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

29.03.2013 um 15:36
@Dawnclaude
Nun bis zu einem gewissen Grad ist das so, den wenigsten ist es bewusst und solange es keine wahrlich pathologischen Züge annimmt unbedenklich. Es ist immer ein Persönlichkeitsanteil mehr im Vordergrund als andere, z.B wenn du Matheaufgaben löst bist du anders als wenn du gerade wild draussen mit Freunden feierst.


melden

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

29.03.2013 um 15:37
@Dawnclaude
In einem Traum hat man nie ein Wachbewusstsein.

Grundgütiger!


melden

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

29.03.2013 um 15:37
@Dawnclaude
Dawnclaude schrieb:Was willst du mir damit jetzt mitteilen. Dass dir das zu viele infos waren, die du nicht wissen willst?
Mitnichten! ich will Dir mitteilen, dass Du wie jeck spammst.


melden

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

29.03.2013 um 15:38
In einem Traum hat man nie ein Wachbewusstsein.

Grundgütiger!
Also stimmst du mir zu, dass es kein Traum ist. Okay danke :)
Dann darf @Cassiopeia88 gerne darauf antworten. ;)


melden

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

29.03.2013 um 15:40
@Dawnclaude
Dawnclaude schrieb:Also stimmst du mir zu, dass es kein Traum ist. Okay danke
Nein! Ich stimme @Pan_narrans zu, dass du spammst!

Und bei dir vermute ich langsam, das du ziemlich realitätsfern bist. Zumal mir der Satz von dir erscheint wie von einem schlechten Anwalt.


melden

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

29.03.2013 um 15:43
@Dawnclaude
Dawnclaude schrieb:Ja sie KÖNNTEN auf Persönlcihkeitsanteile basieren, zu denen man kein Zugriff hat.
Korrekt. Diese Persönlichkeitsanteile KÖNNTEN im Unterbewusstsein agieren.
So würde man es wohl nennen ja?
Fragt sich natürlich warum diese Persönlichkeitsanteile nicht auch zu anderen Zeitpunkten auftaucehn, wenn man in unserer "Realität" herumwuselt.
Nach dem, was ich hier schon so alles gelesen habe, tun sie das bei einigen Menschen ja anscheinend öfter. Wie nennen die das dann noch gleich? Geister?


melden

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

29.03.2013 um 15:52
RubyTuesday schrieb: Zumal mir der Satz von dir erscheint wie von einem schlechten Anwalt.
Mein Avatar ist übrigens aus einem Anwaltspiel. Keine weiteren Fragen. :D
133996183770
raitoningu schrieb: Nach dem, was ich hier schon so alles gelesen habe, tun sie das bei einigen Menschen ja anscheinend öfter. Wie nennen die das dann noch gleich? Geister?.
Richtig, diese luziden Traumgestalten, würden dann ins Wachbewusstsein der physischen Welt übertragen. So könnte man eine rationale Erklärung finden, warum sie diese sehen. Allerdings ist da eben der springende Punkt, dass nicht bewiesen ist, dass diese Traumgestalten "eigene Persönlichkeitsanteile sind" b zw. aus dem Gehirn erschaffen werden.
Trotzdem wäre das eine mögliche These, der man nachgehen könnte, genau.
Cassiopeia88 schrieb:Nun bis zu einem gewissen Grad ist das so, den wenigsten ist es bewusst und solange es keine wahrlich pathologischen Züge annimmt unbedenklich. Es ist immer ein Persönlichkeitsanteil mehr im Vordergrund als andere, z.B wenn du Matheaufgaben löst bist du anders als wenn du gerade wild draussen mit Freunden feierst.
Okay dann möchte ich noch mal ein beispiel unserer skeptischen Geisterseherin vorstellen.
@Cassiopeia88 ich würde dich jetzt bitten eine These von dir zu hören, wenn dir etwas dazu einfällt, wie es zu Stande kommt.
Nefelim sieht also fast jeden Tag irgendwelche Geister seit ihrem nahtoderlebnis mit 6 jahren.

@nefelim
"Und es ist ja nun auch so, das ich von damals bis heute bestimmt über 100 Ärzte sowie auch Psychologen konsultiert haben, die alle keine Antwort auf dieses Phänomen wussten und zudem einige von ihnen, die gesagt haben, sie glauben das ich wirklich Geister sehe. Denn sie halten mich für absolut Objektiv, ich kann mich sehr gut selbst reflektieren, was ungewöhnlich ist, das ich viel schlimmes erlebt habe. Im großen und ganzen sagen alle, das ich einen sehr guten Weg gefunden habe, mit den Geschehenissen umzugehen und damit meine ich nicht die Geistererscheinungen sondern das was mir real angetan wurde. Ich bin weder Psychisch krank, noch habe ich einen Schaden genommen, noch habe ich Physische Krankheiten, die auf diese Phänomene hinweisen bzw der Auslöser sein können.

Und was immer wieder gerne tot geredet wird ist, das alle Personen in meinem Umfeld ebenfalls viele Dinge mitbekommen haben und das seit nunmehr 25 Jahren. Es wurden immer mal wieder Elektiker, Gas und Wasser Installateure, sowie andere Handwerker sowie auch mehrfach die Polizei zu rate gezogen, das sehr viele Menschen von Phänomenen betroffen waren und wir alle damals Angst hatten und zuerst dachten, es stecke eine reale Person dahinter. Dennoch konnte nie jemand gefunden werden.

Du kannst den Leuten gerne sagen, das ich über die Jahre sehr viele Ärzte konsultiert habe und niemals ein Auslöser für diese Phänome gefunden wurden und nochmal verdeutlichen, das eine Menge Personen, diese ebenfalls mitbekommen haben. Aber all das wird nichts an ihrer Einstellung und Meinung ändern."


melden

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

29.03.2013 um 15:57
@Dawnclaude
Dazu bräuchte ich schon ein paar mehr Infos wie ich mir diese Phänomene vorzustellen habe.
Ich glaube aber nicht, dass meine Analyse hier in den Thread gehört.


melden

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

29.03.2013 um 16:01
@Dawnclaude
Da bekommt der Spruch "Warten auf Godot" ja mal ne völlig neue Bedeutung...


melden

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

29.03.2013 um 16:13
@RubyTuesday
Oops den Zusammenhang kannte ich noch gar nicht über Godot ;)


melden

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

29.03.2013 um 16:19
Wenn man will, dann findet man eine logische Erklärung. Man muß es nur wollen und nicht auf Teufel komm raus auf etwas Übersinnliches spekulieren.
Ist das aber nicht genauso als wenn man nur etwas Übernatürliches sehen möchte?

Neutral klingt anders.


melden

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

29.03.2013 um 17:27
@Dawnclaude
Dawnclaude schrieb:Woher willst du wissen, dass es ein Flashback ist. Es gibt lediglich ein Ereignis, dass haargenau das gleiche sein kann, wie früher. Du kannst es doch nur als Flashback interpretieren.
du verwechselst flashback mit déjà-vu.
bei einem flashback kommst du in den gleichen rauschzustand - was dabei passiert, kann etwas völlig anderes sein, das ist also ereignis-unabhängig.

@Dawnclaude
Dawnclaude schrieb:Und wie ? Nein die bücher kenn ich nicht ,aber wenn du sie kennst , kannst du es doch erkären.
du behauptest doch immer so gerne du hättest dich ausgiebig mit dem thema beschäftigt und kennst die genannten bücher nicht? nicht einmal carlos castaneda oder alan watts? das enttäuscht mich jetzt. aber gut, dann weiss ich jetzt bescheid dass deine auseinandersetzung mit dem thema eben doch nur sehr bruchstückhaft gewesen sein kann... das erklärt dann auch wieder so einiges...

@Dawnclaude
Dawnclaude schrieb:Astralreisen und Nahtoderlebnisse nehmen sich nicht wirklich, das ist das gleiche in Grün, nur die Vorraussetzungen sind unterschiedlich. Zu dieser Erkenntnis wird man eines Tages kommen. ;)-
ich hatte nicht gefragt wie du dazu stehst sondern ob du schon mal ein nahtoderlebnis hattest. ich bin mir sicher dass nicht, sonst hättest du uns das mit sicherheit schon längst unter die nase gerieben. woher du wissen willst dass ein nahtoderlebnis dasselbe sei wie eine astralreise (nur in grün) erschliesst sich mir nicht.

@Dawnclaude
Dawnclaude schrieb:Ich treff statt dessen komischer Weise häufig auf Leute, die sowas erleben und dann panisch werden, weil sie trotz selbst schlagen etc nicht aufwachen können. Wie das wohl wieder zu Stande kommt...
tja, da denk mal drüber nach.
vor allem wo sie doch früher oder später eben doch alle aufwachen, zumindest diejenigen die uns hinterher davon berichten können...

@Pan_narrans
Pan_narrans schrieb:Allerdings hat das nicht das geringst mit dem Thema zu tun. Du spammst.
richtig. das mit dem träumen ist völlig o.t. in diesem thread.
dass @Dawnclaude irgendwie bei jedem thema immer auf seine träume zurückkommt ist symptomatisch...

@Dawnclaude
Dawnclaude schrieb:Ich sags noch mal. Es hat mit dem Thema zu tun, wenn man Geister als Projektionen ansieht, die von etwas erschaffen wurden, ...
WENN man davon ausgeht... was bei skeptikern - und um die geht es hier - ja eben nicht der fall ist... und selbst wenn: auch die these dass geister projektionen seien hat nichts mit träumen zu tun - nur du vergleichst das gerne mit träumen, das ist ganz allein DEINE theorie dazu.

@Pan_narrans
also ich bin ja der meinung dass die muscheln die sich beim waschen leicht öffnen (und das tun fast alle) völlig in ordnung sind - eigentlich ist das ein zeichen dafür dass sie noch leben.
aber diejenigen, die sich beim kochen nicht öffnen, die sind auf jeden fall tot, die muss man zwingend wegwerfen.

@Dawnclaude
Dawnclaude schrieb:Was willst du mir damit jetzt mitteilen. Dass dir das zu viele infos waren, die du nicht wissen willst?
@Pan_narrans will dir - wie zuvor auch ich schon - damit mitteilen dass das mit den träumen in diesem thread hier völlig o.t. ist. er versuchte dir das zu vergegenwärtigen in dem er ein genauso völlig abseitiges thema einbrachte.
wobei ich die muscheln ja noch passender finde, denn gerade bezüglich "muschel wegwerfen oder nicht" ist ein gewisser skeptizismus dringend angesagt und es empfiehlt sich im zweifel auf jeden fall wegzuwerfen. sonst könnte man schneller zu einer nahtoderfahrung kommen als einem lieb ist.


melden

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

29.03.2013 um 17:34
@wobel
Da hast Du völlig recht. Ich werfe auch die weg, die entweder durchgehend offen, oder die durchgehend geschlossen sind ;)


melden
Anzeige

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

29.03.2013 um 17:50
@Dawnclaude
beantwortest du noch die frage ob du schon mal ein nahtoderlaubnis hattest?
immerhin tust du ja so als könntest du da vergleiche ziehen...

und wer bitte ist "nefilim" und was hat er oder sie mit diesem thread hier zu tun?
was sollen jetzt bitte nahtoderfahrungen mit diesem thread zu tun haben? das ist genauso o.t. wie träume...


melden
287 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden