weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

8.673 Beiträge, Schlüsselwörter: Geister, Mysteriös, Glauben, Paranormal, Förster, Gesiter, Guyster, Gayster

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

29.03.2013 um 14:18
@omem
Aber es wird immer welche geben, für die ein Gewitter die Strafe der Götter bleiben wird. Und welche, die an Geister glauben wollen, um der tristen Realität zu entfliehen.
och - ich kann sowohl gewitter als physikalische realität erkennen als auch sie als "strafe der götter" betrachten oder als schlechtes omen - das schliesst sich nicht gegenseitig aus.

@Marko11
Das hat überhaupt nichts mit Hexen, Kobolden , Elfen und Feen und was es sonst noch so gibt zu tun.
ähm... hexen, kobolde, elfen und feen gibt's ja eben NICHT...

@Marko11
Im Gegenteil , man sollte das ganze sogar wissenschaftlich sehen .
wenn man's wissenschaftlich "sehen" könnte, dann wär's aber nicht mehr "paranormal" sondern eben "normal" - denn "paranormal" definiert sich ja gerade dadurch, dass es eben nicht wissenschaftlich "sichtbar" ist.

@Marko11
Du hast Klarträume ? Also ich kann mir nicht vorstellen das man wärend eines Traumes weis das man träumt . Mir leider noch nie passiert .
doch klar geht das - nur ob man das gleich als "luziden traum" oder auf deutsch "klartraum" bezeichnen will steht auf einem anderen blatt.

@Pan_narrans
Dawnclaude schrieb:Ein Klartraum ist ja auch keine außerkörperliche Erfahrung, sondern einfach nur ein Traum. ich sehe nicht, was daran jetzt so besonderes sein soll und was das überhaupt mit dem Thema zu tun hat.
danke - ich hab's mittlerweile aufgegeben das immer und immer wieder zu fragen was das bitte mit dem thema dieses threads zu tu haben soll - aber es scheint auch hier leute zu geben die es irgendwie schaffen in jeden noch so unterschiedlichen thread letztendlich immer wieder nur ihr einziges thema zu diskutieren...

@Dawnclaude
Wenn du eines Tages einen luziden Traum erlebst, ...[...]... und du eben nichts steuern kannst, und auch nicht aufwachen kannst, wirst du feststellen, dass die physische Ebene auch nur eine "Astralebene" ist.
irgendwann wacht man aber auf - du ja auch, sonst könntest du hier ja nicht tippen.

@Dawnclaude
Dawnclaude schrieb:Mal unabhängig davon, dass es für die Menschheit jetzt nicht unbedingt sinnvoll wäre, das herauszufinden, und das deshalb auch nicht passiert, sind wir nun mal diejenigen, die es wissen wollen. Bis auf Wobel natürlich und manch andere wohl eher unterbewusst. ;)
bitte was? was will ich nicht wissen?

@Pan_narrans
Pan_narrans schrieb:Klarträume taugen als Beleg für irgendwelche paranormalen Fähigkeiten nichts. Sie sind halt einfach nur Träume. Besondere Träume zwar, aber nichtsdestotrotz nur Träume.
GENAU!!! und deswegen ist das in diesem thread auch völlig o.t.

@Marko11
Marko11 schrieb:Natürlich , wenn man Informationsfelder von Quanten als rational an sieht , und möglicherweise dann auch zur Kenntnis nimmt das das Gehirn oder besser das bewusstsein wahrscheinlich auf dem Prinzip von Quanten beruht, dann werden wir wohl einer Meinung sein was Rationalität betrifft .
also dieser ganze "quantum research"-kram ist doch längst als quacksalberei und geldschneiderei enttarnt - warum willst du daran weiter festhalten? die zeit in der man damit willenlosen anhängen geld aus der tasche ziehen konnte sind doch eigentlich rum?

@omem
omem schrieb:Vor hunderten Jahren konnten die Menschen Gewitter nicht erklären und haben sie als Zorn der Götter gesehen. Jetzt wissen wir, wie ein Gewitter entsteht. Nichts Übernatürliches.
wer will kann's aber trotzdem als "übernatürlich" erklären - nämlich in dem man postuliert dass das der entsprechende natürliche prozess der entstehung des gewitters von göttern ausgelöst wurde.

@omem
omem schrieb:Aha, ein Spezialist. Erklärst Du dann bitte die Quantenmechanik auch für die anderen Mitleser, damit sich nicht jeder einlesen muß.
ich denke @Marko11 bezieht sich da eher auf so sachen wie "quantum research", "CQM = Chinesische Quantum Methode" und ähnliche mehr-oder-weniger esoterisch-spirituelle naturheilverfahren... ich denke nicht dass er sich tatsächlich in quantenmechanik auskennt, das tun weltweit wohl auch nur einige wenige menschen...

@Dawnclaude
Dawnclaude schrieb:Nach deiner Theorie würde man dann ja in jedem nahtoderlebnis plötzlich der Regisseur sein, man muss nur "Clever genug" sein. War wohl noch keiner clever genug.
soso... hattest du denn schon mal ein "nahtoderlebnis"?
und was meinst du in diesem zusammenhang mit "cleverness"? zu überleben? weil man sich dagegen entscheidet "ins licht zu gehe" (um mal diesem ganzen standard-klischee zu folgen)?

@Pan_narrans
Pan_narrans schrieb:Ist eine Halluzination ausgelöst durch Sauerstoffmangel überhaupt mit einem Traum vergleichbar?
nicht jede nahtoderfahrung ist eine halluzination die durch sauerstoffmangel ausgelöst wurde - da verallgemeinerst du jetzt definitiv zu sehr.

@Marko11
Marko11 schrieb:Chemische Sachen wie Drogen haben natürlich Auswirkungen , da hat auch nie jemand etwas anderes behauptet .
es gibt auch jede menge "nicht-chemische" drogen. bzw. garnichts ist "chemisch" - je nach betrachtungsweise. ich finde das wichtig zu erwähnen.
wenn ich kaffee trinke - der ja nicht "chemisch" im sinne von "synthetisch hergestellt" ist, dann ist da koffein drin und das beeinflusst meinen körper und somit auch mein gehirn. was meinen körper beeinflusst ist aber das koffein und da ist es egal ob das synthetisch hergestellt oder als kaffee bei tchibo gekauft ist.
ähnlich ist es bei haschisch. ich kann THC auch in form einer synthetisch generierten tablette zu mir nehmen anstatt in einem joint, einer purpfeife oder einem keks. es wird meinen körper und mein gehirn auf die gleiche weise beeinflussen.
und selbstverständlich kann ich vitamin-C in form von orangen oder kartoffeln zu mir nehmen genauso wie als tablette - die auswirkungen auf meinen körper sind die gleichen.
worauf ich raus will: "chemische sachen" sind, wenn man's analysiert, etwas das permanent auf dich einwirkt, selbst wenn du nichts isst oder trinkst nimmst du stoffe über die haut und die atemluft auf.
darüber sollte man sich immer im klaren sein!
denn auch wenn man nichts eingenommen hat, kann das bewusstsein durch "chemische sachen" beeinflusst sein - oder auch durch "physikalische sachen" wie z.b. energiefelder, schallwellen usw.
und entsprechend können auch halluzinationen ausgelöst werden.

@raitoningu
raitoningu schrieb:Genausogut könnte ich sagen, ja, okay, wenn ich Wasser in mein Gefrierfach stelle, wird es zu Eis. Aber das Glitzerzeug morgens auf der Straße wird definitiv von den kleinen Glitzerkobolden gemacht! Schließlich hab ich die Straße ja nie in mein Gefrierfach gestellt. :D
das beispiel ist geil! darf ich dich da bei gelegenheit zitieren?

@Dawnclaude
Dawnclaude schrieb:Das wird in computerspielen heutzutage schon sehr komplex gemacht. (bin ja selbst Entwickler von Computerspielen)
DAS erklärt so einiges...

@omem
omem schrieb:Da mußt Du mir jetzt aber mal einen grundlegenden Zusammenhang erklären. Wieder mal ein Äpfel-Birnen-Vergleich?
vielleicht ein apfelmännchen-vergleich? würde noch am ehesten passen...

@Dawnclaude
Dawnclaude schrieb:Dieser Zustand war sehr schwer, weil ich ständig mit negativen und positiven Gedanken konfrontiert war. Entspannung war da für mich unmöglich. Denn sobald ich einen negativen Gedanken dachte, kam direkt so ein "Angst gefühl" und allein schon die Angst vor der Angst erzeugt negative gedanken und somit ein Angstgefühl. Man musste sich also zwingen positiv zu denken. :D
ja meine güte - da musst du halt offen sein! wenn man natürlich so kleinkariert und verklemmt ist dann kann das natürlich nicht klappen mit der entspannung...

@Dawnclaude
Dawnclaude schrieb:Und ich sage "ja ne is klar, ein Flashback 6 Monate später ohne irgendwas angefasst zu haben, einfach weil ich mit einer Frau redete. Und natürlich isses nur einmal eingetroffen.
Aber das diese Dinge vielleicht auch einfach so aktiviert werden können ,ohne dass man irgenwdas nimmt, darüber denkt natürlich niemand nach...
wer sagt denn sowas?
das weiss eigentlich jeder dass flashbacks auftreten können, auch noch jahre später... und dass man gewisse dinge auch aktivieren kann ohne die entsprechenden drogen zu nehmen ist auch nichts neues.
muss ich etwa nochmals an die standard-literatur zum thema wie "die lehren des don juan" oder "moksha" oder "der lauf des wassers" oder sogar "das dritte auge" erinnern? komisch dass da nie jemand drauf eingehen will - ist euch das alles zu hippie-mässig?
oder habt ihr's einfach nur nicht gelesen obwohl ihr euch doch angeblich alle so intensiv mit diesen themen auseinandersetzt?


melden
Anzeige

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

29.03.2013 um 14:19
@Marko11
Mit deiner Computer-Virus Analogie bestätigst du, anscheinend ohne es zu merken, dass, was @omem geschrieben hat. Schließlich kann der Virus den Computer nur deswegen durcheinanderbringen, weil er auf die gleiche Weise funktioniert, die gleiche "Sprache" spricht, wie der Computer. Genauso ist es mit dem Gehirn.

Edit:
wobel schrieb:das beispiel ist geil! darf ich dich da bei gelegenheit zitieren?
Klar. Scheint nur gegen Logikresistenz nicht viel zu nutzen... ;)


melden
omem
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

29.03.2013 um 14:21
raitoningu schrieb:Mit deiner Computer-Virus Analogie bestätigst du, anscheinend ohne es zu merken, dass, was @omem geschrieben hat.
Eben, habe ich ihm oben bereits geschrieben. Er versteht immer etwas schlecht die Zusammenhänge.
Marko11 schrieb:Einsicht ist ja bekannterweise der erste Weg zur Besserung
Müßte bei Dir mal so sein. Wäre schön.


melden

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

29.03.2013 um 14:23
@omem
Hab's gesehen. War mal wieder zu langsam...


melden

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

29.03.2013 um 14:23
@omem
omem schrieb:Flashbacks sind sehr umstritten. Ihre Existenz nicht bewiesen, soviel ich weiß.
empirisch ist ihr vorkommen sehr wohl erwiesen.
ist halt schwierig sowas medizinisch nachzuweisen weil die leute ja normalerweise nicht grad an den entsprechenden medizinischen geräten hängen wenn das passiert.

@Marko11
Marko11 schrieb:Ein Computer funktioniert nur mit einem Betriebssystem , ohne dieses kannste das ganze an und ausmachen ansonsten passiert nichts .
und genau da ist dein vergleich schon total daneben.
der computer funktioniert nämlich auch ohne betriebssystem. nur kannst du dann auf seine funktionen nicht zugreifen, DU bist es nämlich der das betriebssystem braucht.

so, und jetzt geh ich gartenwerkeln - bevor die bösen götter das noch verhindern in dem sie tatsächlich den prophezeiten eisregen bringen...


melden
Marko11
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

29.03.2013 um 14:23
Nicht ganz ....

Denn das Betriebssystem kann man neu aufsetzen . So und wenn es stimmt , das das Bewusstsein bei Menschen aus dem Informationsuniversum der Quanten kommt dann liegt das immer an . Wenn also jemand stirbt , bliebt dieses Bewusstsein vorhanden .
omem schrieb:Er versteht immer etwas schlecht die Zusammenhänge.
Und da bemüht man sich schon kindgerechte Beiträge zu schreiben .


melden
omem
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

29.03.2013 um 14:25
Marko11 schrieb:Und da bemüht man sich schon kindgerechte Beiträge zu schreiben .
Ja, tue ich. Alle anderen haben es bisher auch immer verstanden ;)


melden

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

29.03.2013 um 14:35
@Marko11


Sehr informativ, bringt dir die Sicht eines Atheisten sicherlich näher


melden

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

29.03.2013 um 14:35
@Marko11
Marko11 schrieb:Denn das Betriebssystem kann man neu aufsetzen . So und wenn es stimmt , das das Bewusstsein bei Menschen aus dem Informationsuniversum der Quanten kommt dann liegt das immer an . Wenn also jemand stirbt , bliebt dieses Bewusstsein vorhanden .
Was soll uns das in Bezug auf das Gehirn sagen? Warum fängst du eigentlich immer, wenn dir anscheinend die Argumente ausgehen, mit irgendwelchen zusammenhanglosen Aussagen über Quanten an?
Erklär mir doch bitte mal kindgerecht das "Informationsuniversum der Quanten"! Und was es mit der vorangegangenen Diskussion zu tun hat. Da kenne ich mich nämlich leider nicht aus.


melden

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

29.03.2013 um 14:37
@raitoningu

http://psiram.com/ge/index.php/Quantenmystik

das erklärt alles.


melden

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

29.03.2013 um 14:43
@wobel
wobel schrieb:wer sagt denn sowas?
das weiss eigentlich jeder dass flashbacks auftreten können, auch noch jahre später...
Woher willst du wissen, dass es ein Flashback ist. Es gibt lediglich ein Ereignis, dass haargenau das gleiche sein kann, wie früher. Du kannst es doch nur als Flashback interpretieren.
wobel schrieb:und dass man gewisse dinge auch aktivieren kann ohne die entsprechenden drogen zu nehmen ist auch nichts neues.
muss ich etwa nochmals an die standard-literatur zum thema wie "die lehren des don juan" oder "moksha" oder "der lauf des wassers" oder sogar "das dritte auge" erinnern?
Und wie ? Nein die bücher kenn ich nicht ,aber wenn du sie kennst , kannst du es doch erkären.


melden

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

29.03.2013 um 14:45
@Nerok
Danke! :)
Aber ich hätte den Zusammenhang gerne mal von einem Spezialisten selbst erklärt bekommen. Kindgerecht! Von so hochwissenschaftlichem Zeug habe ich mich nämlich leider keine Ahnung. ;)


melden

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

29.03.2013 um 14:47
wobel schrieb:soso... hattest du denn schon mal ein "nahtoderlebnis"?
und was meinst du in diesem zusammenhang mit "cleverness"? zu überleben? weil man sich dagegen entscheidet "ins licht zu gehe" (um mal diesem ganzen standard-klischee zu folgen)?
Astralreisen und Nahtoderlebnisse nehmen sich nicht wirklich, das ist das gleiche in Grün, nur die Vorraussetzungen sind unterschiedlich. Zu dieser Erkenntnis wird man eines Tages kommen. ;)

Mit "Cleverness" ist gemeint, dass @Pan_narrans
ja meint, das man in Klarträumen nur clever genug sein muss, um selbst der Regisseur zu sein, weil er das bislang nicht anders erlebt hat. Ihm ist klar, dass er träumt also wird er dann zum Regisseur.
Aber ihm ist noch nicht klar, dass er das nur deshalb nicht anders erlebt hat, weil er in eine bestimmte Richtung geführt wird. Würde er es anders erleben, hätte er eine neue Erkenntnis gewonnen, die wird zwar in jeglichen Foren erwähnt, aber da er es noch nicht selbst erlebt hat, muss er diese Erkenntnis erst noch machen, um es zu glauben...
Ich treff statt dessen komischer Weise häufig auf Leute, die sowas erleben und dann panisch werden, weil sie trotz selbst schlagen etc nicht aufwachen können. Wie das wohl wieder zu Stande kommt... ;)


melden

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

29.03.2013 um 14:53
Ist es nicht so, dass Klarträumen oder luzides Träumen eben genau meint, seine Träume steuern zu können? Und dass man auch bestimmt, wann man aufwacht (bzw. es anfänglich so ist, dass man aufwacht, wenn einem bewusst wird, dass man träumt)?

Also wenn du es nicht steuern kannst, träumst du auch nicht klar.


melden

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

29.03.2013 um 14:54
@Dawnclaude
Dawnclaude schrieb:Mit "Cleverness" ist gemeint, dass @Pan_narrans
ja meint, das man in Klarträumen nur clever genug sein muss, um selbst der Regisseur zu sein, weil er das bislang nicht anders erlebt hat. Ihm ist klar, dass er träumt also wird er dann zum Regisseur.
Nein, das meine ich nicht. Ich habe doch sogar ausdrücklich geschrieben, dass das mit Cleverness nichts zu tun hat.
Höre also bitte auf hier zu lügen.


melden

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

29.03.2013 um 14:55
@Pan_narrans
War keine Lüge, nur eine Interpretation deiner Worte.
Okay dann erklärs bitte noch mal, wie du es meinst.


melden

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

29.03.2013 um 15:07
@Dawnclaude
Pan_narrans schrieb:Das hat nichts mit Cleverness zu tun. Das gehört halt einfach dazu.
Wie kann man das bitte interpretieren als:
Dawnclaude schrieb:Mit "Cleverness" ist gemeint, dass @Pan_narrans
ja meint, das man in Klarträumen nur clever genug sein muss, um selbst der Regisseur zu sein, weil er das bislang nicht anders erlebt hat. Ihm ist klar, dass er träumt also wird er dann zum Regisseur.
Nur ist das Bewusstsein, dass man träumt ja exakt, was einen Klartraum ausmacht. Ohne diese Erkenntnis ist ein Traum kein Klartraum. Und diese Erkenntnis bringt notgedrungen mit sich, dass man den Traum dann kontrollieren kann.

Allerdings hat das nicht das geringst mit dem Thema zu tun. Du spammst.


melden

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

29.03.2013 um 15:15
RubyTuesday schrieb:Ist es nicht so, dass Klarträumen oder luzides Träumen eben genau meint, seine Träume steuern zu können? Und dass man auch bestimmt, wann man aufwacht (bzw. es anfänglich so ist, dass man aufwacht, wenn einem bewusst wird, dass man träumt)?

Also wenn du es nicht steuern kannst, träumst du auch nicht klar.
@Pan_narrans
@RubyTuesday
Pan_narrans schrieb:Nur ist das Bewusstsein, dass man träumt ja exakt, was einen Klartraum ausmacht. Ohne diese Erkenntnis ist ein Traum kein Klartraum. Und diese Erkenntnis bringt notgedrungen mit sich, dass man den Traum dann kontrollieren kann.

Allerdings hat das nicht das geringst mit dem Thema zu tun. Du spammst.
Ich sags noch mal. Es hat mit dem Thema zu tun, wenn man Geister als Projektionen ansieht, die von etwas erschaffen wurden, wie in einem Traum auch Traumfiguren erscheinen, auf die man keinen Einfluss hat.
Pan_narrans schrieb:Nur ist das Bewusstsein, dass man träumt ja exakt, was einen Klartraum ausmacht. Ohne diese Erkenntnis ist ein Traum kein Klartraum. Und diese Erkenntnis bringt notgedrungen mit sich, dass man den Traum dann kontrollieren kann.
Ja, das ist eine erkenntnis, aber es gibt eben nicht nur Klarträume, wo man den Regisseur spielt.
Und die hast du noch nicht erlebt. Und das ist genau das, was dir noch fehlt zu einer neuen Erkenntnis!!!
Schau dir deshalb bitte das hier an:

Einer der bekannten Klartraum Forscher Tholey
Eine skeptische und ausführliche Studie:
http://gestalttheory.net/archive/traumgestalten.pdf

Haben Traumgestalten ein Bewußtsein? Eine experimentell-phänomenologische Klartraumstudie.
Ab seite 7 wirds interessant

hier hast du jede Menge "Klarträume" wo du voll bewusst da bist, aber keinen Einfluss auf das Geschehen hast, du kannst wie im Wachzustand auch nur interagieren.

bei den Experimenten stellt sich aber heraus, dass es tatsächlich so aussieht, als ob die Traumgestalten ein eigenes Bewusstsein haben, da sie z.b. Worte angeben, die der Schlafende vorher nie gehört hatte. Dass sie Verabredungen treffen, so dass sie in späteren Träumen wieder auftauchen. Und dass sie sehr gut darin sind, ihn zu verarschen wie z.b. das mit den Rechenaufgaben. :)


melden

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

29.03.2013 um 15:21
@Dawnclaude
Dawnclaude schrieb:Ich sags noch mal. Es hat mit dem Thema zu tun, wenn man Geister als Projektionen ansieht, die von etwas erschaffen wurden, wie in einem Traum auch Traumfiguren erscheinen, auf die man keinen Einfluss hat.
Das war überhaupt nicht meine Frage bzw. Aussage.
Meine Aussage war: Du verwechselst real anmutende Träume mit Klarträumen. Und dann wunderst du dich, dass du nicht aufwachst, wenn du es willst und glaubst, in der Traumwelt gäbe es bestimmte Regeln.

Aber btw: es ist trotzdem Spam :D


melden
Anzeige

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

29.03.2013 um 15:22
@Dawnclaude
Darauf kann ich nur folgendes erwidern:

1 kg Muschel(n) (Venusmuscheln)
3 Zehe/n Knoblauch
1 Bund Petersilie
2 Tomate(n)
250 g Nudeln (dünne Spaghetti)
1/4 Liter Wein, weiß
Salz
Pfeffer
Öl (Olivenöl)

Zubereitung:
Die Muscheln gut waschen, geöffnete wegwerfen. In einer tiefen Pfanne großzügig Olivenöl erhitzen, die Muscheln zugeben. Deckel drauf und ca. 8-10 Minuten warten. Öfter mal umrühren. Dann sollten die Muscheln offen sein, die, die noch ganz geschlossen sind wegwerfen, die sind schlecht!
Knoblauch und Tomate klein hacken, zu den Muscheln dazugeben. Mit Weißwein aufgießen und noch mal kurz aufkochen lassen. Salzen nur bei Bedarf, die Muscheln sind schon ziemlich salzig. Petersilie klein hacken und untermischen, Pfeffer nach Belieben drüberreiben.
Mit den gekochten Spaghetti in der Pfanne vermischen, gleich servieren!

Quelle:
http://www.chefkoch.de/rezepte/112451047201610/Spaghetti-Vongole.html

Ich hoffe Du berücksichtigst das in Deinen Überlegungen auch!


melden
241 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden