weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

4.122 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Glaube, Außerirdische, Bibel, ET, Andere Dimension
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

24.05.2013 um 20:53
@Kayla

Das Foto ist die Burg von Budapest. Mit Jerusalem meinte ich nur, dass es da ein Lied gibt, in dem es als „aus Gold, aus Bronze, aus Licht“ besungen wird. Das erinnert mich an Hezekiels Vision.


melden
Anzeige
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

24.05.2013 um 20:53
@der-Ferengi
der-Ferengi schrieb:Und die Tafeln ist ein riesiges Thema, so das ich Dir in ferner
Zukunft Deine Frage beantworten kann.
Schön, dann bin ich schon sehr gespannt darauf.


melden
DonFungi
Profil von DonFungi
beschäftigt
dabei seit 2009Mister Allmy

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

24.05.2013 um 20:55
-Therion- schrieb:die götter des himmels geboren .... und sich auf himmel und erde verteilten
das deute ich so, dass sowohl im universum als auch auf der erde götter zu finden waren.
Das bedeutet, die Sternenkunde hatte damals einen enorm hohen Stellenwert.
Es steht geschrieben, die Götter waren damit beschäftigt die Erde zu formen, entstehen zu lassen.
Genauer betrachtet, stehen die Götter als Synonym für den Sternenhimmel, für die Elemente der Erde, sauberem Süsswasser und für den fruchtbaren Ackerboden. Das lässt sich nun beliebig erweitern, was auch fleissig gemacht wurde.


melden

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

24.05.2013 um 20:55
@der-Ferengi
Finde ich jetzt aber nicht nett und das ist eine "Schleife", was Du hier machst:
Was meinst Du dazu?
-->
Diskussion: Ist GOTT(der Bibel) im Grunde ein Außerirdischer? (Beitrag von der-Ferengi)
Du schriebst mir, Du kennst die Bibel nicht und kannst deshalb keine Meinung abgeben.
Daraufhin habe ich Dir hier
Beitrag von Optimist, Seite 77
die entsprechenden Bibelstellen gepostet...
... und nun kommst Du schon wieder damit, DAS (also KEINE Meinung dazu) IST Deine Meinung?

Langsam bekomme ich auch den Eindruck dass Kayla recht hatte und glaube, Du willst nur sehen, was Du sehen willst, oder?


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

24.05.2013 um 20:57
@AnGSt
AnGSt schrieb:Mit Jerusalem meinte ich nur, dass es da ein Lied gibt, in dem es als „aus Gold, aus Bronze, aus Licht“ besungen wird. Das erinnert mich an Hezekiels Vision.
Deswegen, mit kam das gleich nicht wie Jerusalem vor. Budapest habe ich aus der Perspektive noch nicht gesehen. Aber was an diesem Bild erinnert an die Leute bei Ezechiel, welche wie Blitze hin- und hergehen und die Richtung wechseln ? Er hat ja offensichtlich Gestalten in dem Gefährt gesehen, welches wie Kupfer glänzte.


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

24.05.2013 um 21:00
@Kayla

Nee, das Bild hat mit Hezekiel nix zu tun. Sieht nur ebenfalls so aus wie aus Gold, Bronze und Licht. Besungen wird ja Israel. Aber Blitze kommen in dem Lied nicht vor. Könnte für mich aber sein dass mit Gold/Bronze/Licht etwas himmlisches gemeint ist.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

24.05.2013 um 21:02
@AnGSt
AnGSt schrieb:Mit Jerusalem meinte ich nur, dass es da ein Lied gibt, in dem es als „aus Gold, aus Bronze, aus Licht“ besungen wird. Das erinnert mich an Hezekiels Vision.
Ah ja, vielleicht das himmlische Jerusalem ?


melden

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

24.05.2013 um 21:03
DonFungi schrieb:Es steht geschrieben, die Götter waren damit beschäftigt die Erde zu formen, entstehen zu lassen.
Genauer betrachtet, stehen die Götter als Synonym für den Sternenhimmel, für die Elemente der Erde, sauberem Süsswasser und für den fruchtbaren Ackerboden. Das lässt sich nun beliebig erweitern, was auch fleissig gemacht wurde.
ich denke, das liegt dan an der interpretation der aussagen - die frage die sich mir immer wieder stellt ist -----> wann ist es angebracht zu interpretieren bzw. metaphen anzunehmen und wann sollte man das geschrieben wörtlich nehmen ? ... dafür gibt es keine genauen regeln und genau da sehe ich ein problem das es zu unterschiedlichen meinungen /auffassung kommt.


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

24.05.2013 um 21:03
@Kayla

Ja, sowas irgendwie. Und das Hesekiel auch etwas himmlisches meint.


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

24.05.2013 um 21:05
@Optimist
Daraufhin habe ich Dir hier
[...]
die entsprechenden Bibelstellen gepostet...
Es ist für mich eine Textpassage, so wie ich eine Textpassage
in "Moby Dick" lese. Ich interpretiere in einen Text nichts rein,
oder denke mir, was sich wohl der Autor dabei gedacht haben
könnte.
Nein, ich lese lediglich die informationen eines solchen Textes.
Die Bibel ist für mich in erster Linie nur ein Buch wie jedes an-
dere Buch (oder Tontafel) auch.
Und die enthalten Informationen und keine Interpretationen.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

24.05.2013 um 21:05
@AnGSt
AnGSt schrieb:Und das Hesekiel auch etwas himmlisches meint.
Ok, das könnte auch sein, nur die Beschreibung wäre da etwas zu unharmonisch, um als himmlisch gelten zu können.


melden

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

24.05.2013 um 21:07
@der-Ferengi
der-Ferengi schrieb:Es ist für mich eine Textpassage, so wie ich eine Textpassage
in "Moby Dick" lese. Ich interpretiere in einen Text nichts rein,
oder denke mir, was sich wohl der Autor dabei gedacht haben
könnte.
Okay.
Mir war vorhin ganz entfallen, dass ja die Bibel für Dich erst recht nicht's Wahres enthält.
Dann ist alles klar jetzt :)


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

24.05.2013 um 21:09
@Kayla

Vielleicht etwas höllisch-himmlisches? Ein ganzes Theater? :) :(


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

24.05.2013 um 21:13
@Optimist

Wenn die Bibel göttlich inspiriert ist und eins zu eins umgesetzt werden soll, dann könnte Folgendes dabei heraus kommen :

Die WÖRTLICHNAHME von Berichten und Gleichnissen aus der Bibel gilt für viele Menschen und vor allem für solche, die dem Fundamentalismus nahe stehen, als Zeichen von besonders echter Gläubigkeit nach dem Motto: "Das steht da so, also muß es ein frommer Mensch auch so glauben!"

1. Nehmen wir spaßeshalber einmal einige Bibelstellen wirklich wörtlich und versuchen sie zu befolgen!

Was so alles dabei herauskommt, wenn man Aussagen und Anordnungen aus der Bibel wörtlich nimmt, mag ein Brief ahnen lassen, der zur Zeit (etwa seit dem 25. September 2001) im Internet kursiert:

Laura Schlessinger ist eine US-Radio-Moderatorin, die Leuten, die in ihrer Show anrufen, Ratschläge erteilt. Kürzlich sagte sie als achtsame Christin, dass Homosexualität unter keinen Umständen befürwortet werden kann, da sie nach Leviticus 18:22 ein Greuel wäre. Der folgende Text ist ein offener Brief eines US-Bürgers an Dr. Laura, der im Internet verbreitet wurde.

»Liebe Dr. Laura
Vielen Dank, dass Sie sich so aufopfernd bemühen, den Menschen die Gesetze Gottes näher zu bringen. Ich habe einiges durch Ihre Sendung gelernt und versuche, das Wissen mit so vielen anderen wie nur möglich zu teilen. Wenn etwa jemand versucht, seinen homosexuellen Lebenswandel zu verteidigen, erinnere ich ihn einfach an das Buch Mose 3, Leviticus 18:22, wo klargestellt wird, dass es sich dabei um ein Greuel handelt. Ende der Debatte.

Ich benötige allerdings ein paar Ratschläge von Ihnen im Hinblick auf einige der speziellen Gesetze und wie sie zu befolgen sind:

a) Wenn ich am Altar einen Stier als Brandopfer darbiete, weiß ich, dass dies für den Herrn einen lieblichen Geruch erzeugt (Lev. 1:9). Das Problem sind meine Nachbarn. Sie behaupten, der Geruch sei nicht lieblich für sie. Soll ich sie niederstrecken?

b) Ich würde gerne meine Tochter in die Sklaverei verkaufen, wie es in Exodus 21:7 erlaubt wird. Was wäre Ihrer Meinung nach heutzutage ein angemessener Preis für sie?

c) Ich weiß, dass ich mit keiner Frau in Kontakt treten darf, wenn sie sich im Zustand ihrer menstrualen Unreinheit befindet (Lev. 15:19-24). Das Problem ist: Wie kann ich das wissen? Ich habe versucht zu fragen, aber die meisten Frauen reagieren darauf pikiert.

d) Lev. 25:44 stellt fest, dass ich Sklaven besitzen darf, sowohl männliche als auch weibliche, wenn ich sie von benachbarten Nationen erwerbe. Einer meiner Freunde meint, das würde auf Mexikaner zutreffen, aber nicht auf Kanadier. Können Sie das klären? Warum darf ich keine Kanadier besitzen?

e) Ich habe einen Nachbarn, der stets am Samstag arbeitet. Exodus 35:2 stellt deutlich fest, dass er getötet werden muss. Allerdings: Bin ich moralisch verpflichtet, ihn eigenhändig zu töten?

f) Ein Freund von mir meint, obwohl das Essen von Schalentieren, wie Muscheln oder Hummer, ein Greuel darstellt (Lev. 11:10), sei es ein geringeres Greuel als Homosexualität. Ich stimme dem nicht zu. Könnten Sie das klarstellen?

g) In Lev. 21:20 wird dargelegt, dass ich mich dem Altar Gottes nicht nähern darf, wenn meine Augen von einer Krankheit befallen sind. Ich muss zugeben, dass ich Lesebrillen trage. Muss meine Sehkraft perfekt sein oder gibt es hier ein wenig Spielraum?

h) Die meisten meiner männlichen Freunde lassen sich ihre Haupt- und Barthaare schneiden, inklusive der Haare ihrer Schläfen, obwohl das eindeutig durch Lev. 19:27 verboten wird. Wie sollen sie sterben?

i) Ich weiß aus Lev. 11:16-8, dass das Berühren der Haut eines toten Schweins mich unrein macht. Darf ich aber dennoch Fußball spielen, wenn ich dabei Handschuhe anziehe?

j) Mein Onkel hat einen Bauernhof. Er verstößt gegen Lev. 19:19 weil er zwei verschiedene Saaten auf ein und demselben Feld anpflanzt.

Darüber hinaus trägt seine Frau Kleider, die aus zwei verschiedenen Stoffen gemacht sind Baumwolle/Polyester). Er flucht und lästert außerdem recht oft. Ist es wirklich notwendig, dass wir den ganzen Aufwand betreiben, das komplette Dorf zusammenzuholen, um sie zu steinigen (Lev. 24:10-16)?
Genügt es nicht, wenn wir sie in einer kleinen familiären Zeremonie verbrennen, wie man es ja auch mit Leuten macht, die mit ihren Schwiegermüttern schlafen? (Lev. 20:14)

Ich weiß, dass Sie sich mit diesen Dingen ausführlich beschäftigt haben, daher bin ich auch zuversichtlich, dass Sie uns behilflich sein können. Und vielen Dank nochmals dafür, dass Sie uns daran erinnern, dass Gottes Wort ewig und unabänderlich ist.

Ihr ergebener Jünger und bewundernder Fan Jake«


http://basisreligion.reliprojekt.de/woertlichnahme.htm

Wenn er ein Außerirdischer war, dann hat er wohl nicht bedacht, das sich sowohl die Welt, als auch die Meinungen und Ansichten ändern, der wahre Gott allerdings wird´s mit Sicherheit wissen.


melden
DonFungi
Profil von DonFungi
beschäftigt
dabei seit 2009Mister Allmy

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

24.05.2013 um 21:15
Kayla schrieb:War Ezechiel ein Spinner oder ist der bibl. Gott einer ?
Man muss kein Skeptiker sein um hinter solch einer Geschichte Drogen oder einen verwirrten Geist zu vermuten. Wahrscheinlich hat Ezechiel einen geistigen Vulkanausbruch durchlebt.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

24.05.2013 um 21:17
@DonFungi
DonFungi schrieb:Wahrscheinlich hat Ezechiel einen geistigen Vulkanausbruch durchlebt.
Auch ne Möglichkeit, davon gibt´s aber noch eine ganze Menge mehr in den Schriften und das sie alle desorientiert waren kann man auch nicht unbedingt vermuten und wenn doch, dann sollte man die Bibel lieber als Wegweiser meiden.


melden

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

24.05.2013 um 21:22
@Kayla
Kayla schrieb: Ich benötige allerdings ein paar Ratschläge von Ihnen im Hinblick auf einige der speziellen Gesetze und wie sie zu befolgen sind:

a) Wenn ich am Altar einen Stier als Brandopfer darbiete, weiß ich, dass dies für den Herrn einen lieblichen Geruch erzeugt (Lev. 1:9). Das Problem sind meine Nachbarn. Sie behaupten, der Geruch sei nicht lieblich für sie. Soll ich sie niederstrecken?

Sowas kann ich nur für einen schlechten Witz oder Fake halten. Oder glaubst Du, es gibt tatsächlich so bescheuerte Leute?
Angeblich schleppt er einen Stier an den Altar -> was für ein Altar... in einer Kirche?
Da würde schon mal der Pfarrer gar nicht mitmachen :D

Die anderen Fragen sind alle in gleicher Weise bescheuert.
Kayla schrieb:j) Mein Onkel hat einen Bauernhof. Er verstößt gegen Lev. 19:19 weil er zwei verschiedene Saaten auf ein und demselben Feld anpflanzt.
Das ist die einzige Frage bei der ich mir echt vorstellen kann, dass sie wirklich jemand stellte.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

24.05.2013 um 21:24
@Optimist
Das ist die einzige Frage die ich mir echt vorstellen kann, dass sie wirklich jemand fragte.
Richtig Hartgesottene können sich alle Fragen vorstellen, ein paar von dieser Spezies sind mir selbst schon begegnet.
Optimist schrieb:Da würde schon mal der Pfarrer gar nicht mitmachen
Das kommt wohl auf den Pfarrer an und in welchem Kuhdorf er seine Predigten von der Kanzel leiert. :)


melden
DonFungi
Profil von DonFungi
beschäftigt
dabei seit 2009Mister Allmy

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

24.05.2013 um 21:45
-Therion- schrieb:ch denke, das liegt dan an der interpretation der aussagen - die frage die sich mir immer wieder stellt ist -----> wann ist es angebracht zu interpretieren bzw. metaphen anzunehmen und wann sollte man das geschrieben wörtlich nehmen ? ... dafür gibt es keine genauen regeln und genau da sehe ich ein problem das es zu unterschiedlichen meinungen /auffassung kommt.
... wann sollte man das geschrieben wörtlich nehmen ? ...

Das geschrieben kann man mit unserem Verständnis dafür nicht wörtlich nehmen.
Ein gutes Beispiel dafür bietet uns der Exodus, der Auszug aus Ägypten.
Die Geschichte wie sie in der Bibel beschrieben steht hat sich so nicht zugetragen.
Da wird mächtig geflunkert dabei.

Bei den Göttern verhält es sich wie bei den Menschen, es gibt Mutter Vater und die Generationen danach. Dieser Umstand zeugt von menschlicher Denkweise, sie übertragen die Eigenschaften von sich selbst auf eine imaginäre Welt der Götter. Zudem bestand die Götterwelt in seinem Ursprung aus einem Es das jene Götter entstehen hat lassen, aus denen alle andere entstanden sein sollen.

Und dennoch gibt es Interpretationen die man so nehmen kann wie sie dastehen.
Vor allem jene Schriften, die einzelne Götter einem Sternenbild, der Sonne, dem Mond, den Planeten usw. zuordnen. Hier zeigt sich, dass wie bereits angesprochen, die Sternekunde eine Zentrale Rolle inne hatte, und die Fantasie keine Grenzen kennt.


melden
Anzeige

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

24.05.2013 um 22:58
Hier mal mein aktualisierter Block bezüglich dieses Threads:
Blog von Optimist

Verbesserungs-Vorschläge dazu sind mir willkommen :)


melden
338 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Allgemeinmedizin23 Beiträge
Anzeigen ausblenden