weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Thematik: UAP & USO

410 Beiträge, Schlüsselwörter: UFO, USO, UAP

Thematik: UAP & USO

29.11.2013 um 14:40
@smokingun
Hab' das selbst vor einiger Zeit mal auf Wikipedia nachgelesen...aber ich finde das für Laien teilweise auch schwer verständlich. Beispielsweise der Antrieb, wo sie Vakuum Fluktuationen statt Materie für, wenn ich das richtig verstehe, so etwas ähnliches wie einen Ionenantrieb verwenden wollen. Irgendwie sehr schade, daß viele der wirklich interessanten Sachen nie von guten Wissenschaftlern mal so richtig weitgehend erklärt werden. Was der Lesch zu dem Thema sagte, fand' ich vieeeel zu knapp und die meisten Dokus gehen allerhöchstens ganz oberflächlich auf die interessanten Bereiche ein.


melden
Anzeige
Luminarah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Thematik: UAP & USO

29.11.2013 um 20:55
@smokingun
Interessant ist doch , dass die Idee von supraluminalen Geschwindigkeiten nicht mehr nur belächelt wird.Das solche Links im Hauptforum Ufologie nicht interresieren , wundert Dich das wirklich? Hier wäre aber durchaus mal die Möglichkeit sowas zu diskutieren.
Ich denke einfach, die Möglichkeit derartiger Antriebe ist grundsätzlich gegeben. Jedenfalls kann man das bei Berücksichtigung eines technischen Fortschrittes von hunderten oder tausend Jahren nicht einfach ausschliessen. Wenn du davon noch Links hast würde es mich interessieren.
@Screet
Bisher sind das ja auch nur Gedankenspiele.


melden
Luminarah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Thematik: UAP & USO

29.11.2013 um 20:59
Ach ja , ich habe ja den Link zum Buch von Keyhoe gepostet mit Seitenangabe über Sichtungen vor der Flugzeugära. Das war ja angeregt worden von @RogerMC

Macht mal Feedback. Was haltet ihr davon?


melden
Kevin1996
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Thematik: UAP & USO

29.11.2013 um 21:39
Guten Abend zusammen.

Danke für die Einladung, ich stelle mich mal kurz vor.


Ich beschäftige mich seit ungefähr 2 Jahren mit dem Thema Ufo's, habe vorher zu der Gruppe von Menschen gehört die der Meinung war das alle Menschen die sowas erzählen Spinner sind.
Habe dann selbst etwas gesehen und seitdem Beschäftige mich mit dem Thema Ufo's und Außerirdische.

@RogerMC
@Luminarah

Auf einen Zollstock im Schnee wäre ich echt nie im Leben gekommen :D

Manchmal wunder ich mich ob die Menschen nichts besseres zu tun haben als sich soetwas auszudenken. Manchmal habe ich das Gefühl, das Thema "Ufo's" ist nur deswegen so umstritten weil es manche durch soetwas Lächerlich gemacht haben...

Sicher gibt es viele Ursachen die Erklärbar sind (Venus, ISS, Lichtspiegelungen,...) aber wenn jemand etwas Detailgetreu beschreiben kann und es teilweise Ranghohe Militär Mitglieder sind, kann es ja wohl kaum gelogen sein, außerdem gibt es abgesehen von den fake Videos teilweise auch echte, obwohl die meisten wohl aus reiner Faszination oder Schock nur gucken werden, denn "wer glaubt schon an Ufo's" also rechnet man nicht damit und ist völlig Unvorbereitet.


Jedoch frage ich mich im Moment vorallem eines zum Thema Ufos:

früher wurden vorallem Untertassenförmige, also runde Objekte gesichtet. Seltsamer weise wurden die Objekte aufeinmal Dreieckig, was Aerodynamisch betrachtet mehr Sinn ergibt.

Daher meine Frage:

- Kann man von der runden Form der Raumschiffe darauf schließen das diese Spezies eventuell keinen "festen" Planeten mehr bewohnt sondern durchs All reist => wir würden auch keine typische "Kampfjetform" fürs All bauen, immerhin gibt es keine Schwerkraft wodurch sich das Raumschiff/ der Raumjäger etc. sowieso nicht neigen würde wie auf der Erde.

So gesehen wäre es logischer ihn rund zu bauen und so kann die besatzung rundherum alles Überblicken und Waffensysteme können tote Winkel ausschließen.

Interessant dürfte wohl der Antrieb sein oder die Abschirmung, egal welcher Art sie sein mag. Immerhin weiß man nicht was noch so Rumfliegt (Asteroiden, andere Spezies, Mikro Meteoriten,...)

Vielleicht sind die Dreieckigen ja eine Art Drohne die uns Erforschen oder uns vielmehr auf den Weg der Evolution begleiten soll. Daher die Anpassung an unsere Atmosphäre, vielleicht bleiben sie länger hier.

Kann ja gut sein das ein Trupp Wissenschaftler vorbeischaut.


Ich finde den folgenden Vergleich sehr passend:
Wieso haben wir sie noch nicht gesehen:
Sie sind uns wahrscheinlich so überlegen wie wir den Ameisen. Wir haben schließlich auch keinen Grund in den Wald zu gehen und auf Ameisenhaufen zu treten.


Werweiß was sie Wissen, vielleicht haben sie Ahnung von etwas von dem wir noch Hunderttausende von Jahren der Evolution durchlaufen müssen. Und wenn es soweit ist werden sie sich auch weiterentwickelt haben und sind und bleiben vermutlich immernoch Unerreichbar für uns...

Werweiß ob wir das Rätsel eines Tages lösen können.


melden
Luminarah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Thematik: UAP & USO

29.11.2013 um 21:46
@Kevin1996
Es gibt hier von @smokingun
Einen Triangel Ufo Thread. Diese Dreiecksufos gab es schon mindestens in den fünfziger Jahren, jedenfalls weit vor den Sichtungswellen im.Hudson Valley oder Belgien.

Ob die Sichtungen der Saucers wirklich rückläufig sind. Da bin ich mir gar nicht so sicher , da es keine Erhebungen gibt.

Orbs , Saucers , Triangel und Zigarrenufos wurden jedenfals schon immer beobachtet.


melden
Kevin1996
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Thematik: UAP & USO

29.11.2013 um 22:01
@Luminarah

Rückläufig glaube ich auch nicht, lässt sich wegen der vielen Fakes schlecht einschätzen, aber ich habe das Gefühl das die Sichtungen zunehmen wenn es irgendwo Probleme gibt (Kriege,...)


melden

Thematik: UAP & USO

29.11.2013 um 23:27
Zum Thema Antriebe. Habe ich auch gestern mal denScreet erzählt.

Ich würde euch gerne eine kleine Geschichte dazu erzählen welch ich erlebte. Ich denke, die Ursache dieses kommenden Versprechers war der Vodka.

Ich war bis 1998 in der Army MP im Bereich Texas und New Mexico. Da gibt es abgesperrte Gebiete von mehrere tausend QKM.

Da sieht man auch dinge welche keiner vorher sah aber du weisst, es ist von uns.

Eines abends war ich mit einen Bekannten, der Freund meiner kleinen Sisterfriend, etwas trinken, so in einer Bar mit etwas TDg ;)
Der Typ ist in der Air Force als ing.beschäftigt. So,wir beide hatten unseren Spass und haben uns so gegen 1am auf den Weg gemacht richtig home.
Nach ca.30 min wurde es richtig laut uns 2 Rab.22 sind über uns geflogen, sowas von tief das ich dachte mir geht das Hemd auf.

JETZT WIRD ES WICHTIG
Sagt der Typ neben mir, Wow, das geht up.
Aber das wird sich ändern, die nächsten 1 oder 2 noch und danach wirst du nichts mehr hören. Fossiele Brennstoffe sind dann nicht mehr wichtig, jedenfalls für uns nicht,hehe

Also was wollte der Typ mir damit sagen? Das er schon etwas weiss?


melden

Thematik: UAP & USO

30.11.2013 um 00:11
@Kevin1996
Soweit ich weiß, haben die "Untertassen" durchaus Vorteile für Flüge innerhalb einer Atmosphäre. Ich würde zumindest auch davon ausgehen, daß etliche Dreieckssichtungen auf irdischem Militär beruhen - etliche der Stealth Flieger weisen diese Form auf und waren lange geheimgehalten.

@RogerMC
Es besteht natürlich die Möglichkeit, daß die sich einen Scherz erlaubt haben...andererseits ist es nur logisch, daß gerade die USA mit ihrer immensen Öl-Abhängigkeit davon loskommen wollten und schon früher als andere Geld in die Erforschung alternativer Energiequellen/Antriebsmechanismen steckten.

Grundsätzlich bliebe aber die Frage: Was passiert mit dem Lärm von Überschallflügen? Läßt sich auch in der Luft ein Effekt ähnlich der Superkavitation erzeugen?


melden

Thematik: UAP & USO

30.11.2013 um 00:28
Ich denke nicht das es bei uns etwas mit den Fossilen Treibern zu tun hat. Die USA versorgt sich zu 95% mit eigenen Mitteln. Nach neuer Technik wo wir Oel aus Gestein pressen wird es wohl bei 110 bis 120% liegen.
also werden wir nicht abhängig sein von einer Wüste im Orient.

Ich denke, das mein Bekannter keinen Spass gemacht hat, das ist ihm nur in diesen Moment und etwas Vodka so versprudelt.

Ich sage nochmal ein Zitat eines Grösseren Politikers von uns.

" Unsere Vormachtstellung können wir nicht durch Massen behaupten sonder dadurch, das wir allen anderen 2 Generationen voraus sind"

Diese Zwei Generationen müssen ja irgendwo herkommen, wo auch immer und weiss ich nicht und möchte da auch nichts behaupten.
Screet schrieb:Grundsätzlich bliebe aber die Frage: Was passiert mit dem Lärm von Überschallflügen? Läßt sich auch in der Luft ein Effekt ähnlich der Superkavitation erzeugen?
Gute Frage, weiss ich nicht. Ich kann dir nur aus meiner 18 jährigen millitärischen Erfahrung sagen wie ein Schalldämpfer funktioniert.

Jeder Firearm knallt, aber nicht 1x sondern 2x. alles was du in filmen siehst wenn einer mit Schalldämpfer schiesst und nur ein leises zzzzz hörst, ist Unsinn.

Du schiesst ein Gewehr ab, der antrieb, also die Pulverladung der Patronen wird gezündet und das Projektil ausgestossen.
Der Schalldämpfer nimmt den Druck und Schall der Zündung in sich auf. Aber das Projektil geht kurz nach Verlassen des Laufes in den Überschall, und dieses Knallen kann dir kein Schalldämpfer wegmachen.

Ich habe da keine Idee wie das gehen könnte, ausser man würde es irgendwie schaffen die Masse des Objektes zu neutralisieren.


melden
xpq101
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Thematik: UAP & USO

30.11.2013 um 09:55
@Screet
@RogerMC
Um hier mal mit einem Mythos aufzuräumen. Ein UAP mit einer rundlich flachen Form, erzeugt keinen Überschallknall. Das Thema kommt auch immer wieder, ganz gleich wie oft man versucht hat es aufzulösen. Dazu gab es auch mal ein Experiment. Müsste es mal suchen, wenn ich es den noch finde. Auf jeden Fall wurde bei dem Experiment klar gesichert, das ein rundlicher Körper im Gegensatz zu einem Flugzeug eben keinen Überschallknall erzeugt.


melden

Thematik: UAP & USO

30.11.2013 um 11:37
@xpq101
Das erklärt, warum ich damals keinen hörte obwohl es vermutlich schnell genug war :) Gibt es etwas, das man dennoch dabei hören sollte? Ich hatte damals zeitgleich auch ein Geräusch gehört, von dem ich mir nicht sicher war, woher das kam und ob es nicht aus der Umgebung kam oder eben zur Sichtung gehörte - das Geräusch hatte ich aber hin und wieder gehört und andere, die es hörten, meinten, evtl. Schiffsmotorenlärm mit dem Wind dorthin getragen oder etwas von den Stahlwerken.


melden

Thematik: UAP & USO

30.11.2013 um 15:13
@Luminarah
@Screet
Screet schrieb: ich finde das für Laien teilweise auch schwer verständlich
ja das fängt ja schon bei der Relativitätstheorie an und wird umso komplizierter und abstrakter wenn es um Quantenphysik geht. aber auch die Astrophysiker wissen eben noch vieles nicht. es gibt noch sehr viele offene fragen über das Universum der grösste teil davon ist uns eigentlich noch völlig unbekannt und "dunkel" . die modelle versuchen halt eine erklärerische perspektive zu geben was eben nicht heisst das aus einem anderen blickwinkel die realität nicht sich anders darstellen lassen kann . dazu gibt es bspw die stringtheorie die im prinzip die teilchen masse als eine sichtbare schwingende darstellungsform aufzeigt was ja auch Einstein bereits ähnlich erkannte das materie nur verdichtung der Energiemuster sind.



dh meine überlegung dazu ist wenn man das mal weiterspinnt lässt sich daraus ableiten das es durchaus möglich ist dass man irgendwann auch die muster auf einer reise "switchen" kann das eben keine dichte materie als informationsträger eine distanz überbrücken muss ,denn das problem stellt sich eben in geschwindigkeiten von materie das es sich eben auf dem weg nur begrenzt beschleunigen lässt und keine LG überschreiten kann . aber das bedeutet nicht das man nicht sich wie das licht verhalten könnte und irgendwo information tatsächlich "hinbeamen" könnte auf elektromagnetischrn trägerwellen bspw oder quantenschaum und am zielort sich quasi erst wieder als materie verdichtet. natürlich könnte man damit auch viel einfacher singularitäten durchqueren und weiter den raum abkürzungen oder man nimmt mal an es gibt noch weitere räume oder höhere dimension die man noch hinzuzieht ..

das lässt sich auch mathematisch-physikalisch herleiten und durchaus mit interpretierbarem aus der beobachtung-messung des kosmos anbringen.. aber es bleiben halt Thesen . ich würde mal gerne 1000 jahre mit einer zeitmaschine in die zukunft reisen um zu sehen wo wir stehen. und welche neuen Erkenntnisse wir haben. ich vermute es wird da auch etwas ganz elementar neues geben das man entdeckt hat.

eines ist aber klar vieles an der grenze unsereres heutigen beträchtlichen wissens darüber setzt eine abstrakte denkweise voraus sofern man erkenntniss-orientiert weiter kommen möchte .

man muss nicht zwingend ein Physiker sein um dass zu verstehen.. mir fällt dazu immer wieder Platons Höhlengleichnis ein :

Wikipedia: Höhlengleichnis

oder auch das Buch "The Mathematical Tourist"

http://community.fortunecity.ws/underworld/continue/56/tourist4a.html
Luminarah schrieb:Ob die Sichtungen der Saucers wirklich rückläufig sind. Da bin ich mir gar nicht so sicher , da es keine Erhebungen gibt.
ich bin schon der ansicht das fliegende untertassen als form mit den starken medialen implikationen der 50er zu tun hat und dem marsfieber wo man bestimmt auch unbewusst irgendwelche formen von untertassen im himmel bspw auch wolken oder spiegelegungen bei fotos die dem ähnelten damit erst verband und erst so dem betrachter auffälliger wurde als andere muster ,ausserdem gibts auffällig viele bild fälschungen die untetassen zeigen

...die frage ist auch was alles unter dem begriff saucer abgelegt wurde das waren ja eben allerlei formen. .weil damsls die untertasse das heutige pauschale Ufo darstellte.

das würde man heute ja auch nicht mehr als "saucer" bezeichnen:

tnyFqvu 250px-Tulsa Saucers July12 1947

um diese interessante frage aber näher zu erörtern habe ich ja auch desswegen schon mal ein durchaus lesenswerter Thread darüber gemacht :D

Diskussion: Happy Birthday " Flying - Saucer"... was sah Arnold wirklich?


melden
Luminarah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Thematik: UAP & USO

30.11.2013 um 23:39
@smokingun
Lesenswert war der Thread solange ,bis er auf die übliche Weise durch Unsachlichkeiten zerlegt wurde,wie t alle diese Threads von Dir sehr lesenswert waren :)., bis sie dann systematisch zerholzt wurden.

Wir brauchen hier auch keinen supraluminalen Antrieb zu konstruieren, interessant wäre es tatsächlich mal tausend Jahre später zu sehen , wie die Technik aussieht , wenns dann noch Menschen gibt.


Mal aus den historischen Recherchen von Keyhoe:

      On August 26, 1894, a British admiral reported sighting a large disk with a projection like a tail And a year after this, both England and Scotland buzzed with stories of triangular-shaped objects like those seen in the Dutch East Indies. Although many officials scoffed at the stories, more than one astronomer stuck to his belief that the mysterious things might be coming from outer space. Since planes and dirigibles were then unknown, there was no one on earth who could have been responsible for them.

      In 1897 sightings in the United States began to be more frequent. One of the strangest reports describes an incident that began on April 9. Flying at a great height, a huge cigar-shaped device was seen in the Midwest. Short wings projected from the sides of the object, according to reports of astronomers who watched it through telescopes. 

Orbs werden auch beschrieben ...


Man sieht also ,das hier schon verschiedenartige Formen beschrieben werden. Selbst Arnold sah ja keine eigentlichen Saucers.

Insofern ist die typischen Untertasse eher nicht der Prototyp der Sichtungen , ein Misnomer.
Auch hier keine Saucers

The object came down in a rather steep dive at the east end of Runway 26, left the flight line, crossed runways, taxiways and unpaved areas at about a 30-degree angle, and proceeded southwestward towards the CAA tower at an altitude they estimated at a few tens of feet above ground. Quickly getting 7x binoculars on it, they established that it had no wings, tail, or fuselage, was elongated in the vertical direction, and exhibited a somewhat eggshaped form (KaCer). It appeared to be perhaps 15-20 ft in vertical dimension, about the size of an automobile on end, and had a single white light in its base. Both men were emphatic in stressing to me that it in no way resembled an aircraft.

http://dewoody.net/ufo/Science_in_Default.html


melden

Thematik: UAP & USO

01.12.2013 um 01:23
Ich sehe, das Ihr es schon etwas weiter seit als ich und muss sagen, ich muss da erstmal folgen können.

Eigentlich hatte ich über alles eine andere Theorie mit der Zuordnung und überhaupt den ganzen Ablauf. Aber ich glaube, damit würde ich evtl. etwas anecken.

aber wenn ihr denkt ich solle mal meine Meinung dazu sagen, dann lasse ich das zu eurer "Unterhaltung" mal sprudeln. Also ich meine, meine Theorie.

Im groben, ich denke das die Saucers gar nichts mit anderen Objekten zu tun haben und eine eigene Art für sich sind.

Ich habe da eine Vorstellung wie es abgelaufen ist und wie es im Moment abläuft. Ist aber sehr gewagt. Ich habe es mir aber nicht aus Lange Weile gedacht sondern weil ich Punkte habe die mich das denken lassen.


melden

Thematik: UAP & USO

01.12.2013 um 13:26
Luminarah schrieb:Lesenswert war der Thread solange ,bis er auf die übliche Weise durch Unsachlichkeiten zerlegt wurde,wie t alle diese Threads von Dir sehr lesenswert waren
danke.. aber.im Arnold Thread war das wirklich nicht so dramatisch. die debatte da bspw. mit berlinandi &klausbärbel sind sachlich und fand ich interessant..
Luminarah schrieb:Man sieht also ,das hier schon verschiedenartige Formen beschrieben werden. Selbst Arnold sah ja keine eigentlichen Saucers.
ja eben... noch was zum 19jhdt da gab es übrigens auch schon Ufo-wave Fever das yellow press züchteten und viele anderen newspaper mit auf den zug aufsprangen da ging es um diese phantom -airships. das war ja wie ein strohfeuer ... damit will ich nur am rande sagen, dass hoaxes-fakestorys ebenso kein phänomen der neuzeit ist . bei älteren fällen ist es aber noch schwerer diese selbst zu analysieren, desswegen waren ja diese seriösen&kompetenten fachleute wie keyhoe oder mc donald so wichtig. es ist einfach ein jammer das viele ihrer dokumente in irgendwelchen keller archiven verfaulen.

dazu fällt mir diese sehenswerte sendung dazu ein der U-Hunter :

RogerMC schrieb:ich denke das die Saucers gar nichts mit anderen Objekten zu tun haben und eine eigene Art für sich sind.
saucers wurde von der presse erfunden als schlagzeilen-buzzword und die adamski tassen stammen aus hollywood


melden
Luminarah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Thematik: UAP & USO

01.12.2013 um 13:40
smokingun schrieb:saucers wurde von der presse erfunden als schlagzeilen-buzzword
So sehe ich es auch. Die typische Saucer auf dem Foto dürfte mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit ein Fake sein.


melden

Thematik: UAP & USO

01.12.2013 um 13:59
Hallo,

wo gerade die Diskussion um Ufo Typen im Gange ist.

Mir ist schon vor einiger Zeit beim betrachten der Ufo Bildergallerie auf ufoevidence.org aufgefallen, dass die, wie ich sie nenne, Sombrero Form sehr häufig auf Fotos abgebildet ist. Ebenfalls findet man sie sowohl auf alten, als auch bei aktuelleren Fotos.

Da zumindest bis vor 20 Jahren sich das Faken von Bildern deutlich schwieriger gestaltete als heute, ist es zumindest in meiner Vorstellung sehr unwahrscheinlich, dass sich Leute ausgerechnet die Form eines Sombreros als Vorbild genommen haben und sich anschließend aus einem stabilem Material ein Objekt zusammen gebastelt haben.

Erstaunlich ist auch, dass sich die Objekte teilweise wirklich sehr ähnlich sehen, als würde es sich um das gleiche Objekt, oder zumindest um den gleichen Bautyp handeln.

Hier sind einige Beispielfotos:

http://www.ufoevidence.org/photographs/photosmain/Ohio1932.jpg
http://www.ufoevidence.org/photographs/photosmain/China1942.jpg
http://www.ufoevidence.org/photographs/photosmain/PicHist5a.jpg
http://www.ufoevidence.org/photographs/photosmain/PicHist35.jpg
http://www.ufoevidence.org/photographs/photosmain/Italy1960.jpg
http://www.ufoevidence.org/photographs/photosmain/Nagoya1976.jpg
http://www.ufoevidence.org/photographs/photosmain/BCsnowman1975.jpg
http://www.ufoevidence.org/photographs/photosmain/BalcarceArgentina1974.jpg
http://www.ufoevidence.org/photographs/photosmain/Varnamo1.jpg
http://www.ufoevidence.org/photographs/photosmain/GenovaItaly1973.jpg
http://www.ufoevidence.org/photographs/photosmain/Puebla1992.jpg
http://www.ufoevidence.org/photographs/photosmain/Melbourne011504.jpg
http://www.ufoevidence.org/photographs/photosmain/SwitzAug2001.jpg


melden

Thematik: UAP & USO

01.12.2013 um 14:22
@CB
CB schrieb:Erstaunlich ist auch, dass sich die Objekte teilweise wirklich sehr ähnlich sehen, als würde es sich um das gleiche Objekt, oder zumindest um den gleichen Bautyp handeln.
Es entspricht aber auch genau der hollywood vorstellung der flying saucers der 50er die nicht auf sichtungen sondern auf designer zurückgingen :

http://content.time.com/time/photogallery/0,29307,1916403_1921685,00.html

..so ist dannach auch ein schatten oder spiegelungs foto dass ein eine kupelartige scheibe zeigt als ufo interpretiert worden andere wurden dabei bewusst oder unbewusst aussortiert weil es nicht dem gängigen bild/vorstellung entsprach ... du findest hunderte solcher fotos die zeigen neben dem bereits erwähnten auch bspw schwarze belichtungs-foto-flecken die zufällig dieses muster ergaben und da gibts auch noch sehr viele foto- fälschungen. bspw mit bild tapetierung oder physikalischen bastel modelle usw. jeder der so eine form irgendwo sieht interpretierte es mit einem flying saucer das hat sich früh eingebrannt


melden
Luminarah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Thematik: UAP & USO

02.12.2013 um 19:44
@smokingun
fällt dir eigentlich spontan ein Fall ein , wo es eine gut dokumentierte bzw glaubhafte typische Saucersichtung gibt. Arnold fällt da raus.


melden
Anzeige

Thematik: UAP & USO

02.12.2013 um 23:01
Mal eine andere Frage.
Was hat sich jetzt eigentlich bei der Ufo Konferenz in Brasilien ergeben?
Sollte dort etwas spektakuläres neues ans Licht gekommen sein, hätte man doch sicher bestimmt schon davon gehört?!


melden
104 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Furry1.117 Beiträge
Anzeigen ausblenden