weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

13.538 Beiträge, Schlüsselwörter: Prozess, Steenkamp, Pistorius, Trial

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

06.10.2014 um 17:00
Comtesse schrieb:Zum Glück war dann niemand skrupellos genug, dabei mitzumachen.
Och, ich weiß nicht; das Dilemma begann dann, als Dr. Stipp auf der Szene auftauchte.
Für skrupellos genug halte ich die Menschen schon, die da auftauchten.....ich kann mir
mittlerweile alles vorstellen.
Die Dinge, die man jetzt lesen kann, sind noch viel schlimmer als wir bisher angenommen hatten.
Es gibt soviele Aussagen, die wohl wahr und belegbar sind, die den Charakter von OP noch
viel besser herausstellen; leider sind sie alle noch krasser als man glaubte....
Tickende Zeitbombe; die jederzeit wieder hochgehen kann! :(


melden
Anzeige

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

06.10.2014 um 17:09
An Alle!
Gestern lese ich doch die Maßregelung der Diskussionsleitung und war schon sehr erstaunt! Ich konnte eigentlich nichts feststellen, was ich anstössig fand. Alles war nicht selbst kreiert, vielmehr zur Information der anderen, eingestellt. Shapiro ist in SA ein hoch angesehener Karikaturist. Was eine Karikatur und der damit verbundenen Satire bezweckt, wurde Ihnen ja beschrieben. Um mich vor weiteren Maßregelungen zu schützen, habe ich zwei Fragen
Ï.
1. Wie kann man die Diskussionsleitung melden?
l

@FF Gerne hätte ich Ihre Meinung dazu. Es gibt sehr viel Gewalt in SA. Insbesondere gegen Frauen. Sie können sich nicht verteidigen, sie haben noch nicht einmal Pfefferspray, da sie es sich nicht kaufen können


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

06.10.2014 um 17:11
@fortylicks
Aber warum kommen denn die ganzen Leute erst JETZT damit um die Ecke? Warum nicht als Zeugen für den Prozess? Ich verstehe das nicht! Was bringt das jetzt noch, jetzt ist es zu spät, das Urteil wurde gefällt. Echt traurig. :(
fortylicks schrieb:Och, ich weiß nicht; das Dilemma begann dann, als Dr. Stipp auf der Szene auftauchte.
Ja, das denke ich mir auch, es wurde abgewogen, was man tun kann, aber dann musste man schnell durch die herbeilaufenden Ohrenzeugen und wahrscheinlich auch rundum wachgewordenen Nachbarn feststellen, dass man da jetzt nichts mehr schönreden kann und nur noch Schadenbegrenzung angesagt ist.


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

06.10.2014 um 17:22
@diegraefin
weil sie wohl - wie Mrs. Taylor - sogenannte "Charakterzeugen" sind, die nichts relevantes
zum besagten Abend beitragen können :(

Warum allerdings Barry Bateman derartige Dinge "ausgräbt" - und es wird nicht beim
Prozess erwähnt, k.A. Leider haben wir viel zu wenig Fakten, was dort gekungelt wurde
beim Prozess, siehe den Deal von Nel wegen Carl P. und der Handy-Manipulation :(


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

06.10.2014 um 17:50
@fortylicks
Wahrscheinlich können wir uns da auch gar nicht richtig reindenken, weil unser Rechtssystem hier zum Glück anders funktioniert und sowas hier einfach undenkbar wäre. In Sachen Justiz ist SA scheinbar echt immer noch ein Entwicklungsland!


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

06.10.2014 um 18:21
sa-law


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

06.10.2014 um 19:09
Die lange Email, die @fortylicks
Eingestellt hat, finde ich ja sehr eigenartig! Das ist ja fast eine "Lebensbeichte". Da scheint OP eine schlaflose Nacht verbracht zu haben. Wer weiß, was vorher zwischen ihm und Sam vorgefallen ist, so dass er es für notwendig hielt, soweit auszuholen mit seiner Entschuldigung: "I've portrayed an Image of being dishonest and
Selfishness once again..."

"Trying to buy happiness surrounded by Fake Friends" - da hat er wohl etwas Wahres erkannt.

Und gleichzeitig ist es tatsächlich auch wieder so eine "Me, Oscar"-Tirade.

Mindestens eine Lüge kann man in der Mail nochmal nachlesen:
Dass er sehr wohl Sam nach Europa eingeladen hat und seinen Manager alles in Bewegung setzen ließ, für sie ein Ticket nach London zu organisieren:
"When I invited you I was so excited to tell you because I knew we had some hard days behind us. I had asked Peet to do everything he could last week to find you a ticket..."
hier haben OP UND sein Manager im Prozess gelogen - wo sie sagten, nur Reeva sei jemals von OP nach Europa eingeladen worden (um die "Deep Love" zu betonen), das hatte Nel ja schon im Verhör des Managers widerlegt.


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

06.10.2014 um 19:16
@TruthLove
ja, sehr aussagefähig, diese mail. Und er räumt ja selber ein, dass er Fehler gemacht hat
und sich daneben benommen hat; Sam schlecht behandelt zu haben etc. Zwar hat er für
alles eine Entschuldigung - aber es mutet dennoch irgendwie merkwürdig an; klar immer
wieder das Wort: "I"....

Und dieser Widerspruch mit der Reise nach London ist mir gar nicht aufgefallen! Aber er
lügt ja so professionell, dass er manche Lüge wahrscheinlich selber glaubt! :(


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

06.10.2014 um 19:20
@TruthLove
TruthLove schrieb:Dass er sehr wohl Sam nach Europa eingeladen hat und seinen Manager alles in Bewegung setzen ließ, für sie ein Ticket nach London zu organisieren:
....dass er immer wieder Versprechungen machte, die er nie einhielt, kann man gut in dem
anderen Link (Auszug aus dem Buch der Mutter) nachlesen, die dazu einiges aussagt. Übrigens
genau wie seine Aussage nach der Tat wegen des fehlenden Valentins-Geschenk für Reeva,
dass er noch "besorgen" wollte...


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

06.10.2014 um 19:32
Nee, war noch nicht verlinkt; in dem folgenden Bericht kann man es nachlesen, dass OP oft
Versprechungen machte, die er nie einhielt.
Sam Taylor machte ihm wohl öfter kleinere Geschenke; er brachte nicht mal ne Flasche Wein
zum Essen bei den Eltern mit.....na ja, ein OP nimmt eben lieber....

http://www.iol.co.za/the-star/how-oscar-ruined-my-son-s-birthday-1.1750057#.VDLRbvl_uEc


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

06.10.2014 um 19:38
@fortylicks
Doch, das hatte ich weiter oben irgendwo schon mal gelesen und es ist mir auch aufgefallen! Ich musste auch an das "bracelet vom Juwelier" denken, das sich Reeva angeblich aussuchen sollte...
In dem Text schrieb Sams Mutter auch, dass er bei Restaurantbesuchen nie bezahlte .... Nur wenn Freunde von ihm dabei waren... Da musste / wollte er dann sein Image wahren.


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

06.10.2014 um 21:29
http://www.iol.co.za/news/crime-courts/reeva-flushed-toilet-before-shots-book-1.1760400#.VDLm-2IaySM

Ach so, Reeva hat diesem Artikel zufolge die Spülung betätigt. Nur seltsam, dass Oscar das genauso wenig gehört haben möchte wie das Umdrehen des Schlüssels......

Beide Geräusche kamen in seiner Story überhaupt nicht vor. Sein Gehörsinn hat ihn komplett verlassen, deshalb hat er Reeva wahrscheinlich auch nicht schreien gehört. Jedenfalls ist das der beste Beweis dafür, dass man sich nicht auf das, was er in dieser Nacht zu hören glaubte, verlassen kann, im Gegenteil. Und die Nachbarn eben doch richtig lagen. Nun, etwas wie das "Bewegen von Holz" und den Zeitungsständer, der angeblich verschoben wurde, das will er wieder wahrgenommen haben.
Und der angebliche intruder fand nach dem Spülen noch Zeit, sich wieder anzukleiden und vor die Türe zu stellen, bevor ihn dann das Schicksal ereilte.

Es wird immer einleuchtender und glaubhafter; diese Geschichte hätte einen Oscar verdient, wenn es nicht einem Menschen das Leben gekostet hätte.


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

06.10.2014 um 21:38
Mauberzaus schrieb:Und die Nachbarn eben doch richtig lagen.
Natürlich lagen die Nachbarn richtig und es ist ein absolutes Unding, dass die Aussagen der Nachbarn verworfen wurden. Sie kannten weder den Tatort, noch den Täter, noch das Opfer - wie man ihre Aussagen nicht werten konnte - ist ein Schlag ins Gesicht der Gerechtigkeit. In SA scheint Justicia farbenblind und käuflich?


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

06.10.2014 um 21:46
Was Carl offenbar nicht löschen konnte, war die GPRS-Verbindung um 1:48 am, denn diese wurde/wird offenbar automatisch vom Standort-Sendeturm (oder wie das Ding heißt) angezeigt/aufgezeichnet.

Die einzige Frage, die Roux an den Telefon-Experten Moller nach dessen Auswertungen stellte, lautete (sinngemäß):

„Können Sie sagen bzw. konnten Sie feststellen, WER genau diese Verbindung hergestellt hat ?“

Und Moller musste antworten, dass das nicht möglich war.


Eine GPRS-Verbindung um 1:48 am – das war die Zeit, als Van der Merwe wohl aufwachte und den vermeintlichen "Streit" gehört hat …. Das, was Van der Merwe da hörte, könnte also theoretisch schon VOR 1:48 am begonnen bzw. stattgefunden haben…..

- Es gab zu dieser GPRS-Verbindung keine weiteren Details, die die Experten dazu finden konnten…..

- Carl hat etliche Daten von diesem Telefon gelöscht, deren Inhalte bis heute unbekannt sind….

- Was, wenn diese GPRS-Verbindung von REEVA hergestellt wurde, WEIL

a) es tatsächlich einen Streit gegeben hatte….
b) dieser Streit bereits VOR 1:48 am am laufen war….
c) Reeva bereits zu dieser Zeit massiv von OP bedroht wurde….
d) Reeva – aus welchen Gründen auch immer - nicht an ihr eigenes Handy kam und deshalb das Handy von OP griff, weil sie damit Hilfe holen wollte….

und diesen Hilferuf um 1:48 am von Reeva hat Carl nachträglich gelöscht – die GPRS-Verbindung konnte er nicht löschen, sie blieb im Handy erhalten…..

Das würde erklären, warum Roux nach der Zeugenaussage von Moller so sichtlich konfus war, und die einzige Frage, die ihm dazu einfiel bzw. (für ihn) wichtig war, war zu klären, ob es nicht womöglich DOCH irgendwelche Hinweise darauf gab, zu welchem Zweck diese Verbindung hergestellt wurde (z. B. Internet-Verbindung oder Notruf).

Roux ist schlau genug, um gewusst zu haben, dass er unmöglich eine so konkrete Frage in diese Richtung hätte stellen dürfen, denn damit hätte die Gefahr bestanden, dass Moller womöglich aussagen würde, bei dieser Verbindung KÖNNTE es sich sowohl um eine Internet-Verbindung als auch um einen versuchten Telefonanruf gehandelt haben. Damit wäre zwar immer noch nicht bewiesen, dass dies ein Hilferuf (Notruf), ausgelöst von Reeva war, aber unter Umständen wäre die Verteidigung alleine mit einer von Moller geäußerten Möglichkeit, dass es sich dabei durchaus um einen Telefonanruf gehandelt haben könnte, in arge Erklärungsnot geraten. Schließlich konnte Roux nicht vorhersehen, was Nel mit einer solchen Antwort von Moller gemacht hätte, ob Nel dann nicht vielleicht nachhaken würde. Also war es sehr geschickt von Roux, einfach nur zu fragen, ob man (Moller) feststellen konnte, WER diese Verbindung ausgelöst hat. Und da Moller das nicht feststellen konnte, blieb der Grund für diese Verbindung offen und es erübrigten sich außerdem auch weitere Fragen hierzu.

Vielmehr stellte dann doch irgendwer (Verteidigung ?) in den Raum, dass es sich dabei um eine Internet-Verbindung gehandelt hatte, die OP’s Handy eigenständig ausgelöst hat, weil eine schon zuvor hergestellte Internet-Verbindung nicht beendet wurde und das Handy somit lediglich um diese Zeit eine automatische Aktualisierung vorgenommen hatte. So oder zumindest so ähnlich wurde das nach meiner Erinnerung im Prozess erklärt.

Ich persönlich hatte schon immer Zweifel an dieser Erklärung, denn nach meiner Kenntnis werden geöffnete Webseiten selbst bei bestehender Internet-Verbindung nicht automatisch aktualisiert, sondern das muss der User über den Browser-Button manuell auslösen. Aber vielleicht liege ich damit ja auch falsch ?

Ist aber jetzt auch eh egal, wie so vieles, was dieser Prozess hervorgebracht hat und vermutlich noch hervorbringen wird. Die Frage, die AUCH hierzu bleibt ist: Warum hat Nel nicht einmal diese Telefonauswertungen für seinen Fall genutzt ? Ein in diesem Zusammenhang stehender "Deal" zwischen Nel und Roux - wie ja wohl von Batman und somit den Medien verbreitet – ergibt für mich keinen Sinn !

Welche "Beweiskette" der Telefonauswertungen wurde denn von der Verteidigung "akzeptiert" ? BEIDE Seiten haben von Beginn an lediglich die Anrufe

- 3:19 Stander
- 3:20 Netcare

Erst NACH der Telefonauswertung ergaben sich dann weitere Anrufe, wobei es zum Anruf Baba bereits Unstimmigkeiten gab, weil Baba aussagte, ER habe OP angerufen, BEVOR dieser bei IHM anrief. Aber KEINES dieser Telefonate wurde von Nel z.B. mit den Telefonen der Gesprächspartner abgeglichen. Somit war und blieb auch unklar, WER z.B. von OP’s Telefon Oldwage, Carl, van Zyl etc. angerufen hat.

Noch schlimmer verhielt es sich mit den ausgewerteten WatsApp-Nachrichten. Hierzu konnte man lediglich anhand von Reeva’s Telefon nachvollziehen, welche WatsApp-Nachrichten zwischen Reeva + OP ausgetauscht wurden. An wen OP aber sonst noch WatsApp-Nachrichten WANN und mit welchem Inhalt geschickt hat, wurde ebenfalls von Nel nicht überprüft. Und davon, dass die Verteidigung diese WatsApp-Nachrichten "akzeptiert" hat, kann ja wohl auch keine Rede sein, denn von Verteidigungsseite wurden alle diese Nachrichteninhalte doch als "völlig harmlos", ja sogar durchgehend als "liebevoll" dargestellt.

Was also hat die Verteidigung an der "Beweiskette" der Telefonauswertungen "akzeptiert", das Grund für Nel gewesen sein soll, deshalb auf einen Deal einzugehen ?

Auf jeden Fall passt das, was die Anklage in diesem Prozess geleistet hat - oder eben NICHT geleistet hat - vorne und hinten nicht und je mehr Dinge ans Tageslicht kommt, umso mehr kann und muss man sich fragen: WARUM ?????


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

06.10.2014 um 21:51
OP war Mitglied auf einer Dating-Seite – allerdings geht aus dem Link nicht hervor, wann er diesen Eintrag gemacht hat.

http://www.singlesaroundme.com/Mobile/ShowUser.aspx?uid=oz8000

Aber man vergleiche

- den User-Namen (ganz oben)
- Alter
- die Beschreibung der eigenen Person (Größe, Tattoos, Sternzeichen etc.)

und auch alles andere – passt wie Faust auf Auge !

Ganz besonders interessant ist das, was er unter „What I’m interested in finding“ schreibt:

Er sucht Dates für lockere Beziehungen und intime Begegnungen !


Dieses Fundstück ist nicht auf meinem Mist gewachsen, sondern ich habe es bei DigitalSpy gefunden – und die haben es wohl von Websleuths
http://forums.digitalspy.co.uk/showthread.php?t=2010453&page=231
Post #5763 von sandy50

Und damit dürfte es einen weiteren Grund gegeben haben, warum ein Telefon zurückbehalten und das dann von Carl nachträglich "bearbeitet" wurde: Wenn sich darauf Korrespondenzen mit potentiellen Interessentinnen befanden, dann hätte das natürlich die angeblich auch so liebevolle Beziehung zu Reeva komplett torpediert.

Man darf also gespannt sein, was auf diesem Telefon noch so alles drauf war.

Allerdings sieht es wohl tatsächlich so aus, als hätte Carl mit seinen Manipulationen ganze Arbeit geleistet und etliche Dinge auf diesem Telefon wohl so gründlich gelöscht, dass diese Daten selbst von den Experten NICHT wieder hergestellt werden konnten.

Nichtsdestotrotz bleibt die Frage, warum Nel auch dieses wichtige Beweisstück und dessen Details unter den Tisch hat fallen lassen ? Das, was hierzu als Erklärungen kursiert, ergibt für mich absolut keinen Sinn !


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

06.10.2014 um 22:06
@Interested
Interested schrieb:Sie kannten weder den Tatort, noch den Täter, noch das Opfer - wie man ihre Aussagen nicht werten konnte - ist ein Schlag ins Gesicht der Gerechtigkeit. In SA scheint Justicia farbenblind und käuflich?
Ja, es scheint leider so und darüber herrscht grösstenteils Konsens.
Von dieser Richterin erwarte ich nicht mehr allzu viel. Als ich vor einiger Zeit noch scherzhaft darauf hinwies, dass sie Oscar wohl ein paarmal mütterlich übers Haar fahren würde mit dem gutgemeinten Ratschlag, dies nicht mehr zu tun, damals ahnte ich in meiner grenzenlosen Naivität noch nicht, wie nahe ich möglicherweise an der Wahrheit liege.;-))

Was ist das für ein Rechtssystem, welches trotz überwältigender Indizien den Angeklagten nicht wenigstens für murder (Dolus eventualis) belangt? Sicher nicht eines, welches auf Gleichheit vor dem Gesetz beruht.


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

06.10.2014 um 22:10
1. Seit wann entscheidet die Verteidigung darüber, ob Beweise/Beweisketten der Anklage akzeptiert werden oder nicht ? Oder anders ausgedrückt: Es ist doch klar, dass die Verteidigung sämtliche Beweise der Anklage versucht zu negieren – erst recht Beweise, die eindeutig FÜR die Schuld des Angeklagten sprechen.

2. Womit hätte Botha im Zeugenstand der Anklage derart ernsthaft schaden können, dass Nel sämtliche Beweise hinsichtlich dieses 5. Telefons unter den Tisch fallen lässt ???

Botha hatte keine Schutzschuhe an, als er den Tatort erstmals betrat – hatten Johan + Carice Stander sowie Carl Pistorius, Anwalt Oldwage und der gerufene Schlosser Schutzschuhe an, als sie mehrfach durch das gesamte Haus trabten ?

Dass mit einigen Fotos was nicht stimmte, wurde von Verteidigungsseite auch ganz klar – noch dazu mehrmals - im Prozess hervorgehoben und konnte somit von Nel nicht verhindert werden.

Vielmehr stellen sich doch folgende Fragen:

1. Warum hat Nel nicht bereits am 18./19.02.2013 in der Kautionsanhörung darauf bestanden, dass das 5. Telefon SOFORT an ihn übergeben wird ???? Schließlich war hier bereits glasklar, dass dieses wichtige Beweisstück nicht nur vom Tatort entfernt, sondern obendrein BEWUSST und WIDERRECHTLICH von der Verteidigung zurückgehalten wurde. Alleine DAS ist ein Straftatbestand, den Nel SOFORT hätte entsprechend werten und bearbeiten MÜSSEN !!!

2. Spätestens nachdem klar war, dass dieses Handy auch noch manipuliert worden war, hätte Nel einen Antrag stellen müssen, dass Carl’s Computer beschlagnahmt und untersucht wird ! Denn den Telefon-Experten dürfte bekannt sein, wie/womit solche Manipulationen möglich sind, und darüber wurde Nel mit Sicherheit von denen informiert.

Da die Telefonauswertungen den eindeutigen Beweis erbrachten, dass das widerrechtlich zurückgehaltene 5. Handy von OP zumindest zeitweilig VOR der Rückgabe auch noch die gleichen Standort-Aufzeichnungen auswies wie das Handy von Carl, war doch wohl eindeutig bewiesen, WER dieses Handy vom Tatort entfernt hat ! Warum also gab es von Seiten der Staatsanwaltschaft hierzu keinerlei Aktivitäten gegen Carl ???

Statt selbst auf fahrlässige Tötung runter zu gehen, macht Nel der Verteidigung SOLCHE weitreichenden Zugeständnisse ?

3. Warum ließ sich Nel von ausdrücklich bestätigen, dass ALLES, was man von diesen Handys gesichert hatte – darunter auch rekonstruierte Daten – schriftlich festgehalten und der Verteidigung übergeben wurde, wenn er ALLE diese wichtigen Beweismittel am Ende NICHT nutzte ?


4. Telefon-Experten können mit Leichtigkeit auch gelöschte Daten wieder herstellen. Und wenn Daten von OP’s Handy nachträglich mittels Computer von Carl manipuliert wurden, dann finden sich diese Daten nicht NUR (nach der Rekonstruktion) auf OP’s Handy, sondern AUCH auf der Festplatte von Carl’s Computer, selbst wenn der diese nach seinen Manipulationen gelöscht haben sollte. Auf seiner Festplatte waren sie nach wie vor vorhanden !

Der Nachweis einer Manipulation an/von OP’s Telefondaten durch Carl hat NICHTS mit "bad character evidence" zu tun ! Hier geht es um eine Straftat – ausgeübt von einem engen Familienmitglied eines des Mordes Angeklagten !

Und DAS lässt die Staatsanwaltschaft mal eben so unter den Tisch fallen ??!!


Da darf bzw. MUSS man sich die Frage stellen: WORUM ging es in diesem Prozess eigentlich ? Hat OP lediglich aus Nachbars Garten 2 kleine Blümchen abgerissen, mitgenommen und diese dann seinem Bruder oder seiner Ex geschenkt ?

Nel kennt Roux und dessen Prozessführung schon seit Jahren und zur Genüge ! Er musste sich darüber im klaren gewesen sein, was ihn erwarten wird bzw. zumindest erwarten KÖNNTE und hätte sich dementsprechend zu ALLEN Punkten seiner Anklage darauf einstellen MÜSSEN !


Wie es scheint, hat dieser Prozess nicht nur EIN, sondern sogar MEHRERE unschuldige Opfer hervorgebracht:

1. Oscar Pistorius


a) Magistrat Desmond Nair (granted bail for "murder schedule 6")

b) Judge Bert Bam (eased OP’s bail restrictions)

c) Judge Masipa (acquitted OP of murder)


2. Gerrie Nel (aquitted by us ?)


Und die einzig Schuldige ist REEVA STEENKAMP
wie kann man auch nur so schweigsam sein....


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

06.10.2014 um 22:10
@Mauberzaus

Ja und so viele legal experts sind fassungslos - wie wir. Ich werde mir am Montag dennoch das Strafmaß anhören -jetzt ist auch egal, nachdem ich soviel Zeit mit dieser Farce verschwendet habe - quasi, um das Bild abzurunden. Nie hätte ich gedacht, mich in der Richterin so zu täuschen. Mein Rechtsempfinden, wurde abermals auf das tiefste enttäuscht.


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

06.10.2014 um 22:12
Ob das stimmt mit dem dating Portal -?Wie wurde der Zusammenhang mit OP hergestellt?
"Why? well...........
The Pistorius boys both made the same mistake with user names. Carl uses "Titanium Hulk" both in his email address and as the name of his computer. Oscar here in this profile uses OZ8000 as his user name, which is also part of his personal email address." (Derselbe Beitrag)

Passen würde es ja.
Also sein Username ist Teil seiner Email-Adresse....Auch die Größe stimmt, Hab mal nachgeschaut, OPs Größe wird in verschiedenen Quellen mit 1,84 bis 1,85 angegeben.

Weiter unten auf der Seite hab ich noch was interessantes gefunden:
"Pity, Greenland has cancelled his. It might have been more considered and accurate."
Schade, Judge Greenland hat sein geplantes Buch zurückgezogen, weil es jetzt so viele gibt zu dem Prozess. Wirklich Schade! Er hätte sicher viel Interessantes und gut Recherchiertes beitragen können.


melden
Anzeige

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

06.10.2014 um 22:15
@TruthLove
TruthLove schrieb:Ob das stimmt mit dem dating Portal -?
Ein StA könnte das ohne weiteres herausfinden....
aber hier will gar niemand etwas rausfinden, warum auch immer...


melden
261 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Allgemeinmedizin23 Beiträge
Anzeigen ausblenden