Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

7.027 Beiträge, Schlüsselwörter: Mensch, Erde, Weltall

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

26.09.2010 um 12:27
@Keysibuna
Der war der Sohn von König Lugalbandas.

Ab etwa 2600 v.Chr. bezeichnete man die Göttin Ninsun als seine Mutter und erhob ihn selbst zum Gott der Unterwelt.

Laut Legende suchte er nach einer Pflanze, die ihn unsterblich machen sollte. Die fand er auch, aber bevor er die pflücken konnte, ass sie eine Schlange auf.


melden
Anzeige
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

26.09.2010 um 12:30
@KlausBärbel

Die Götter hatten entschieden, dass Gilgamesch zu seiner menschlichen Natur zwei göttliche Attribute erhalten sollte: Die Manneskraft von Schamasch und den Heldensinn von Adad. Damit war Gilgamesch zu Zweidrittel göttlich und einem Drittel menschlich, somit auch sterblich.


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

26.09.2010 um 12:31
@Keysibuna
Bizarre Legenden umranken dieses Kraftzentrum am Euphrat, in dem einst bis zu 100 000 Menschen lebten. Schriftquellen zufolge ließ König Gilgamesch (um 2700 vor Christus) die neun Kilometer lange Stadtmauer hochziehen, fortifiziert mit 900 Wehrtürmen. Das Bauvorhaben war so gewaltig, dass im Volk eine Rebellion ausbrach.

Als die Ägypter noch in Bruchbuden hockten, standen in Mesopotamien bereits mehrstöckige Wohnkasernen. Die Schrift, das Bier und der Bollerwagen wurden am Euphrat erfunden. In der Grabungsschicht "Uruk IV" (um 3200 vor Christus) stießen Archäologen auf öffentliche Bauten, groß wie mittelalterliche Kathedralen. In den palmenbeschatteten Gärten der Stadt wuchsen Knoblauch und Gemüse.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

26.09.2010 um 12:32
@KlausBärbel

Mesopotamien Wiege der Weisheit.


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

26.09.2010 um 12:33
@Keysibuna
Das ist auch nicht schlecht:

In einem Flussbett südlich von Uruk stießen die Wissenschaftler auch auf eine acht Meter lange Grabkammer. Wurde hier der König von Uruk begraben, der sagenumwobene Gilgamesch? Seine Untertanen sollen den Euphrat umgeleitet, sein Grab gebaut und dann geflutet haben, damit die letzte Ruhestätte des Herrschers nicht geplündert wird.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

26.09.2010 um 12:36
@KlausBärbel

Also die hatten geniale Ideen was?

ein Grab im Flussbett, genialer geht es doch nicht oder?

Und haben sie Ausgrabungen durchgeführt? Gibt es mehr Infos?


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

26.09.2010 um 12:39
@Keysibuna
Die deutschen Geophysiker Helmut Becker und Jörg Faßbinder fanden jetzt den Beweis:
Die legendäre Stadt gab es wirklich!
In der irakischen Wüste stießen die Forscher aus Bayern auf die Überreste dieser Stadt. Mit so genannten Cäsiummagnetometern fanden sie Ruinen - zwei Meter tief unter dem Sand.
Die Forscher entdeckten Stadtmauern, Reste großer Villen (mit 20 Zimmern), Brennöfen, Tempel und ein enges Netz von Kanälen. Einer der Wissenschaftler:
"Die mysteriöse Stadt war wirklich so angelegt, wie auf den Tafeln im berühmten Gilgamesch-Epos beschrieben."

http://www.zeit.de/2002/17/200217_a-gilgamesch_xml


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

26.09.2010 um 12:41
@Keysibuna
Der Gott Enki sendet ihm einen Traum, in dem er sieht, wie in der Götterversammlung über sein weiteres Geschick beraten wird. Zwar muss Gilgamesch, obwohl Sohn einer Göttin, sterben und in die Unterwelt, doch soll er dort neben Ningizzida und Dumuzi sitzen, um Recht über die Toten zu sprechen.
Beim Erwachen ist Gilgamesch verwirrt und erzählt jemandem seinen Traum, um sich Rat zu holen über dessen Bedeutung. Er erhält zur Antwort, der Tod sei selbst für ihn als König unausweichlich, doch solle er sich darüber freuen, dass ihm in der Unterwelt ein so hoher Rang von den Göttern eingeräumt werde. Danach gibt Gilgamesch den Auftrag, sein Grab zu bauen. Auf Anweisung von Enki soll er den Fluss umleiten und sein Grab aus Stein im Flussbett anlegen. Seine Frauen und Bedienstete begeben sich ins Grab, um Gilgamesch ins Jenseits zu begleiten. Nach Opfern an Ereschkigal wird das Grab verschlossen und der Fluss darüber geleitet.


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

26.09.2010 um 12:47
@Keysibuna
Die Quellen besagen alle das gleiche.

Scheinbar soll der Euphrat umgeleitet sein und als das Grab fertiggestellt war, wurde es geflutet.

Dort soll auch angeblich eine Grabstätte für Enkidu errichtet worden sein.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

26.09.2010 um 12:49
@KlausBärbel

Solange die Dinge nicht datiert sind, solange kein Grabungsschnitt den Untergrund erschlossen hat, hütet sich Margarethe van Ess vor kühnen Verweisen. "Erstens wissen wir nicht, ob da wirklich ein Grab ist, und zweitens müssten Grab und Fluss aus derselben Zeit stammen."

Aber das wäre ein Ding!


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

26.09.2010 um 12:51
hallo ihr lieben, oh man da habe ich ja viel nach zu lesen.
hat von euch gestern supertalent gecshaut, was haltet ihr von hypnose? ist es möglich?


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

26.09.2010 um 12:52
@faghira

Hi.

Ja es ist dann möglich wenn man daran glaubt, wie viele andere Sachen auch.
Man muss nur daran glauben^^


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

26.09.2010 um 12:54
@Keysibuna
Keysibuna schrieb:Eine Missbildung dieser Art hatte man noch nie zuvor gesehen, und die fremdartige Erscheinung dieses Fötus war es dann auch, die den bekannten Grenzwissenschaftsautor Hartwig Hausdorf bewog, hinter diesem ein möglicherweise Alien-Mensch-Hybridwesen zu vermuten.
habe vor kurzem ein video darüber gesehen. das wesen soll ein mischwesen sein, so zusagen ein experiment zw. mensch und tier
hartwig hausdorf kommt aus taucha bei leipzig, cool au smeiner heimatstadt :D
er beschäftigt sich seit jahren mit vielen rätseln der wissenschaft, der mensch hat irre viele bücher heraus gebracht und diese wurden auch in versch. sprachen übersetzt


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

26.09.2010 um 12:56
@Keysibuna
Zumal ja auch nicht bewiesen ist, ob es ihn überhaupt gegeben hat.

König Gilgamesch von Uruk in Mesopotamien verfügte über ungeheure Macht und sagenhafte Kräfte. Die Götter statteten ihn mit den glänzendsten Eigenschaften aus. Und so gab es niemanden, der sich mit ihm messen konnte. Er war einfach übermächtig. Die Folge war nicht etwa eine milde selbstsichere Regierung, sondern eine brutale Willkürherrschaft. Gilgamesch drangsalierte seine Untertanen Tag und Nacht. Die Bewohner von Uruk wandten sich mit ihren Klagen an die Götter. Die erhörten sie und schufen aus Wasser und Lehm den gewaltigen Enkidu, einen wilden unbehausten Kraftmenschen, der es mit Gilgamesch aufnehmen konnte. Die beiden kämpften miteinander, aber weil es keinen Sieger gab, schlossen sie Freundschaft und zogen zusammen aus, um Abenteuer zu bestehen.

Hört sich ja schon sehr sagenhaft an.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

26.09.2010 um 12:56
@faghira
faghira schrieb:so zusagen ein experiment zw. mensch und tier
Nein es ist 100% Mensch.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

26.09.2010 um 12:58
@KlausBärbel

Es ist gut möglich das es ein Herrscher gab, der außergewöhnliche Kräfte besaß, aber nicht wie man ihn überlieferte, da hat man wohl etwas übertrieben.


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

26.09.2010 um 12:58
@Keysibuna
muss dir leider widersprechen :D


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

26.09.2010 um 12:59
@faghira

1997 wurden in Chemnitz genetische Untersuchungen an dem auch heute noch einmalig missgebildeten Fötus vorgenommen und stellten eine Chromosomenanomalie fest, die für die Missbildungen verantwortlich zu sein scheint. So, fehlt ein großer Teil des Chromosoms 17.

Was die letztendliche Ursache dafür ist, dass dies nicht auch bei dem Hühnermenschen der Fall gewesen ist, wissen wir nicht. Doch die außerirdische Erklärung ist in jedem Fall zu verneinen, vor allem auch, da es sich um 100% menschliches Erbgut handelt.


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

26.09.2010 um 12:59
die bilder habe ich mir angeschaut, die kuh mit zwei köpfen ,die ziegen mit zwei körpern und das kidn, sind alles miss bidlungen, doch der hühnermensch unterscheidet sich zu anderen, weil er aus zwei lebewesen besteht


melden
Anzeige

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

26.09.2010 um 13:01
faghira schrieb:muss dir leider widersprechen
Nicht streiten, Mädels *lach*

Sprecht ihr über den Hühnermenschen?


melden
140 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden