Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

7.027 Beiträge, Schlüsselwörter: Mensch, Erde, Weltall

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

08.10.2010 um 17:58
@roska
Echt?

Du wirst überrascht sein, aber meine Theorie dazu. wäre etwas anders :D


melden
Anzeige
roska
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

08.10.2010 um 18:02
@KlausBärbel

Boah, nee, nee sag es nicht!!!!
Mein Gott, was für Theorie schon wieder?

Da läuft überall ÖL runter, nachdem sie 3 Wochen intensiv gebetet hat, Menschen werden dadurch geheilt (Zeugen sind anwesend).

WAS hast Du schon wieder zu zweifeln? :)

Komm spuks aus, mach mich fertig!


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

08.10.2010 um 18:10
@roska
Du wirst lachen, weiß du woran mich das erinnert?

Ganz früher haben die bei Autos die Hohlräume mit Wachs versiegelt. Irgendwann im Laufe der Zeit wurde das Zeug durch Wetter und Hitze flüssig und tropfte dann heraus.

So ähnlich stelle ich mir das hier vor.
Das beim Bau des Hauses in erster Linie eh ein wenig geschlampt wurde und dort ein Material nicht richtig verarbeitet wurde was nun, durch äusserliche Einwirkung (Wetter),wie es auch da steht, an den Wänden herabläuft.


melden
roska
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

08.10.2010 um 18:14
@KlausBärbel

Klar....Du bist mal wieder spitzenmäßig.


Und was ist mit der Aussage;
das ganze Haus war von dem süßen Aroma des Öls erfüllt."

und mit dieser:
"Er wurde geheilt" sagte Miller.


Ich sagte doch, Du bist ein ungläubiger Thomas.
Du würdest nicht mal was glauben wenn es vor deinen Augen geschieht.


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

08.10.2010 um 18:20
@roska
Wie schonmal hier erwähnt. Die "Heilung" und das Wunder macht immer die Masse der Gläubigen aus, die dann dort antanzen. Die "wollen" es dann auch als Heilung sehen und als nichts anderes. Ob es dann überhaupt eine Heilung gegeben hat oder welcher Art, das sein mal dahingestellt. Sieht eher aus, nach nettem Medienfutter.
KlausBärbel schrieb:das ganze Haus war von dem süßen Aroma des Öls erfüllt
Da stelle ich ne Duftkerze in die Ecke. Hat weltweit beinah jeder.


melden
roska
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

08.10.2010 um 18:26
@KlausBärbel

Mein Gott, Du bist unmöglich.

@faghira
hat ne gute Seite reingestellt, die Du mir mal wieder überhaupt nicht angeguckt hast, weil es ja da um Engel um Jenseits und um HEILUNGEN geht.

Mann, dann lies halt mal auch was Menschen dazu sagen, die vorher genauso skeptisch waren wie Du.....und von heilendem Wasser getrunken haben und gesund wurden.


mal ne kleine Gschichte für dich am Rande....Du "Ungläubiger":

Man sieht nicht alles

Ein italienischer Physiker, ein Freund Albert Einsteins, besuchte ihn eines Tages und man kam auf Gott und die Schöpfung zu sprechen. Der Freund konnte es nicht verstehen, dass Albert an ein höheres Wesen glaubte. Er sagte: «Albert, du als grosser Mathematiker und Physiker glaubst an einen Gott? Du? Wie willst du das beweisen? Ich glaube nur an das was ich sehe.»

Albert Einstein antwortete: «Mein Freund, ich weiss nicht, ob es einen Gott gibt. Ich glaube aber daran, dass es ein höheres Wesen gibt, welches dieses alles erschaffen hat. Manche nennen dieses Wesen Gott. Ja, ich glaube daran. Beweisen? Beweisen kann ich es dir nicht.» Sein Freund lächelte und fühlte sich bestätigt. Da fügte Albert Einstein noch etwas hinzu: «Lege mir deinen Verstand auf den Tisch und ich will daran glauben, dass du einen hast.»


melden
roska
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

08.10.2010 um 18:29
@KlausBärbel

Bitte STUDIEREN und dann mit mir reden!!! ;)

http://www.diewunderseite.de/heilquellen/index.htm


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

08.10.2010 um 18:29
@roska
@KlausBärbel

Mahlzeit Leute :)


@just_dust
Religion ist Menschenwerk und verbirgt sehr viele Falschaussagen, deshalb besteht für mich kein Bedürfnis daran zu glauben.


melden
roska
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

08.10.2010 um 18:30
@Keysibuna

Hallo.


@just_dust

na, ich sagte doch, freu Dich, willkommen im Club der Wissenschaftler. ;)


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

08.10.2010 um 18:31
@roska

lol.

Wie ich sehe behandelt ihr "Wunderquellen" ^^


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

08.10.2010 um 18:31
roska schrieb:Lege mir deinen Verstand auf den Tisch und ich will daran glauben, dass du einen hast.»
Meinen Verstand kann ich ja benutzen, der ist da. Aber wo ist Gott?

Habe mir die Seite angeschaut und fühle mich bestätigt: Wunder ist das, was die Medien daraus machen.


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

08.10.2010 um 18:34
@Keysibuna
@roska
Wo ich gerade Wunderquellen lese.

Ich kann draussen im dreckigen Fluss kleine Flaschen mit dem dreckigen Wasser befüllen, mich auf den Wochenmarkt stellen und es als Heilwasser verhökern.

Wenigstens 90% der Leute die es getrunken haben, fühlen sich danach besser und geheilt.

Was wäre der Glaube ohne die Kraft der Suggestion?


melden
roska
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

08.10.2010 um 18:35
@KlausBärbel

Nein, zum Kuckuck, Du verstehst den Satz nicht!

Du kannst deinen Verstand selbstverständlich anwenden, aber Du kannst ihn nicht zeigen.


Es gibt auch den Wind und Du siehst ihn nicht!


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

08.10.2010 um 18:35
roska schrieb:Es gibt auch den Wind und Du siehst ihn nicht!
Denn spüre ich aber und wenn er zum Sturm ranwächst, sehe ich ihn sogar :D


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

08.10.2010 um 18:36
Diese sogenannte Wunderheilungen kommen nur dann zustande wenn man fest davon glaubt.

Um zu glauben müssen sie vorher von dieser Wunderquelle erfahren und die angeblichen Heilungen.

Es wird regelrecht suggeriert!

Die Psychologie versteht unter Suggestion eine Beeinflussungsform von Fühlen, Denken und Handeln.


melden
roska
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

08.10.2010 um 18:37
@KlausBärbel
@Keysibuna


hab kein Bock mehr....ihr nervt, ihr zieht alles ins Lächerliche.

Zum Kuckuck noch mal, zwischen diesen angeblichen Gläubigen, gibt es genug Atheisten die dann auf einmal anders darüber denken, weil sie es mit eigenen Augen sehen, daß es funktioniert.

Ihr seid sowas von zu, verbohrt, NULL offen für Themen die auch außerhalb Eures Denkens passieren können.

Ihr sucht für alles eine Erklärung....das geht nicht, man kann nicht alles erklären.


melden
roska
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

08.10.2010 um 18:40
@Keysibuna
@KlausBärbel


WILL EINE ERKLÄRUNG DAFÜR!!!!!



Bluts-Tränenbildung in Alberobello in Apulien (Italien)
DNA- Prüfung zeitigt ausserordentliche Resultate

Bilder der Heiligen Jungfrau und von JESUS vergiessen Blut, und die Wissenschafter erkennen auf ein ausserordentliches und verwirrendes Phänomen.

Von Zeit zu Zeit liest man die Neuigkeit irgend eines Bildes der heiligen Jungfrau, das Tränen vergiesst. Manchmal sind es Tränen aus Blut, und dann ist die Neuigkeit eindrucksvoller. Dann lächeln die Skeptiker und die kirchliche Hierarchie beurteilt das Ereignis nicht ohne Grund mit einer extremen Vorsicht und vermeidet dabei, definitive Urteile zu fällen; die Wissenschaft mischt sich nicht ein, oder dann nur auf einem praktischen Niveau von Amateuren. Dann verstreicht die Zeit und das Geschehen verliert an Interesse und wird vergessen. Nur in sehr seltenen Fällen erhält das Vorgefallene eine solche Bedeutung, dass es die richtigen Anerkennungen in Form von seriösen Beglaubigungen und des übernatürlichen Wertes erhält. Dies ist zum Beispiel mit der Tränenmadonna von Syrakus geschehen.

In der Folge berichten wir über einen ähnlichen Sachverhalt, der zwar noch unbekannt ist, sich aber wahrhaftig mit Echo zeigt, weil die erste Beurteilung durch die Wissenschaft von hohem Niveau ausgestellt ist und die Perspektive verwirrende Hypothesen öffnet.

Der Sachverhalt betrifft zwei heilige Ikonen, die bei zwei verschiedenen Gelegenheiten Blutstränen vergossen haben. Die beiden Ikonen gehören Pater Pietro Maria Chiriatti, 59 Jahre, Priester seit 1990 und Gründer einer kleinen Kongregation „Die Missionare unserer Frau von LA CAVA“; sie leben in einer bescheidenen Behausung in Alberobello, in Apulien.
Pater Pietro erzählt:
„Am 3. Mai 2003, gegen sechs Uhr abends, ging ich in mein Zimmer, um Medikamente zu holen, und ich habe gesehen, dass die Ikone, die die Madonna mit dem Kind darstellt und oberhalb meines Betbankes hängt, Flecken im Gesicht hatte. Da ich schlecht sehe, habe ich das Bild berührt und gespürt, dass es nass war. Ich habe meine Mitbrüder gerufen, und wir haben festgestellt, dass das Bild Tränen vergoss.“

Das Phänomen dauerte ca. dreissig Minuten; es wurde durch diverse andere Personen festgestellt, die Pater Pietro sofort herbeigerufen hatte und es wurde auch mit einer Videokamera gefilmt. Pater Pietro sammelte das Blut auf einem Taschentuch und sandte es an ein Labor zur Untersuchung.
Ungefähr nach einem Jahr, am 27. Mai 2004, wiederholte sich das Phänomen auf einer anderen Ikone von Pater Pietro; die Ikone stellt das Gesicht JESU dar, wie man es auf dem Heiligen Schweisstuch von Turin sieht. Dieses Mal war es keine Tränenbildung, sondern Blutschweiss. Das Gesicht JESU wurde durch sieben Blutschlieren durchlaufen, die von der Stirn ausgingen und entlang der Wangen über den Bart und sogar über den Rahmen der Ikone liefen. Erschrocken rief Pater Pietro die andern Personen, die sich im Haus befanden; er telefonierte den Carabinieri, dem Pfarrer und dem Arzt. Das Phänomen dauerte anderthalb Stunden und wurde durch ca. fünfzig Personen festgestellt.

Auch dieses Mal nahm der Pater das Blut auf und sandte das Muster zum gleichen Labor, zu dem er bereits das auf dem Gesicht der Jungfrau entnommene Blut gesandt hatte. Und in diesem wissenschaftlichen Laboratorium hat sich der ausserordentliche Charakter der ereigneten Geschehnisse erwiesen. Es ist gut zu präzisieren, dass dieses Labor eines der prestigeträchtigsten Europas ist. Es handelt sich um das Genetische Laboratorium der Universität Bologna, das mit den hochentwickeltsten und modernsten Geräten ausgestattet ist und über eine Equipe von Forschern, Medizinern und Biologie-Professoren der Universität verfügt; dieses Labor ist auf allen Gebiete der DNA spezialisiert, arbeitet mit den Geheimdiensten und der Polizei zahlreicher Länder zusammen und steht auch im Kontakt mit anderen, ähnlichen Labors anderer Länder. Also, eine wissenschaftlichen Autorität, und aus diesem Grund hat ein durch dieses Labor ausgefertigtes Verdikt einen indiskutablen Wert.

Nach der Realisierung aller Analysen, haben die Forscher des Labors an Pater Pietro ein offizielles Dokument geschickt, indem sie zusammenfassend festhielten, dass das untersuchte Blut menschliches Blut der Gruppe AB, männlich, und in den beiden Mustern identisch sei, d.h. dasjenige der Blutstränen des Bildes der Jungfrau und das Blut auf dem Antlitz JESU. Aber es gibt noch mehr: Das nachfolgende Dokument, das durch Auswertungen wirklich Unglaubliches zeigt: Die Konfiguration (Struktur) der genetischen Züge gefunden im Y-Chromosom stimmt mit keiner einzigen gegenwärtig in der weltweiten Datenbank vorhandenen Konfiguration überein, in welcher die Daten von 22000 männlichen Individuen aus 187 verschiedenen Bevölkerungen enthalten sind. Weiter vorne liest man noch: „Dieses Blut ist so rar, dass man es als fast einzigartig bezeichnen muss. Durch die Berechnung beträgt die statistische Wahrscheinlichkeit, eine Typologie von analogem Blut im Verlauf der Jahrtausende zu finden 1 zu 200 Milliarden der möglichen Fälle“.

Was bedeutet dies? Zuerst: Die erhaltenen Daten schliessen auf absolute Weise aus, dass es Betrug, Täuschung oder eine verworrene Situation gab: Niemand auf der Welt wäre in der Lage, solches Blut mit ähnlichen Charakteristika herzustellen. Anderseits zeigen diese Daten, da es sich ja um einzigartiges Blut handelt, dass es einer einzigen Person gehört hat und niemand anderem in der ganzen Menschheitsgeschichte. Einem Menschen also, der weder Vor- noch Nachfahren gehabt hat. Und so ist es also klar, dass der Gedanke dahin eilt, worüber die Evangelien von JESUS, dem einzigen Menschen mit diesen Charakteristika schreiben. Und es ist bedeutungsvoll in diesem Zusammenhang, dass die auf dem Bild der Jungfrau erschienenen Tränen identisch sind mit dem Blut des Bildes von JESUS. Man könnte sagen, dass man mit diesen Resultaten zum ersten Mal über eine wissenschaftliche Grundlage verfügt, die die physische Person von JESUS betrifft: die DNA von JESUS, dem in einem Leib inkarnierten Gott, der einzigartig bleiben wird.

Es ist noch früh, um definitive Schlussfolgerungen zu ziehen, aber das Verdikt der Wissenschaft ist auf alle Fälle präzis, öffentlich und unmissverständlich. Die Wissenschafter, die es erstellt haben, haben eine gefühlskalte, mathematische, aber sehr klare Sprache verwendet. Sie haben ausdrücklich bekräftigt, dass sie sich vor etwas Einzigartigem befinden. Und sie sind es, die an wissenschaftliche Strenge gewöhnt sind und mit ihrer Verwunderung den ausserordentlichen Charakter dieser Resultate aufzeigen. In einem privaten Brief an Pater Pietro, hat einer der Forscher geschrieben: „dies sind Resultate, die selbst eine Statue mit Bestürzung taumelig machen lassen“ und weiter: „angesichts des Resultates dieser Analysen, was für mich unerhört ist, braucht es nicht viel um zu sagen, dass ich meine Tränen nicht verbergen konnte.“ Ein anderer hat ihm gesagt: „Es handelt sich wohl um menschliches Blut, aber es scheint von einer anderen Welt zu kommen.“ Die kirchliche Obrigkeit ist natürlich auf dem Laufenden der Geschehnisse und ist daran, zu untersuchen und begutachten. Ihre Vorsicht wird – nicht grundlos – sehr gross sein, und dies ist gut so. Aber die Resultate verleiten natürlich bereits dazu, zu denken, dass wir vor einem übernatürlichen Zeichen von ausserordentlicher Bedeutung stehen.


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

08.10.2010 um 18:40
roska schrieb:Ihr sucht für alles eine Erklärung....das geht nicht, man kann nicht alles erklären.
Also ich finde, @Keysibuna und ich können das schon recht gut wie ich finde :D


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

08.10.2010 um 18:40
@roska

Wieso, ich glaube doch an diesen Wunderheilungen, weil man daran glaubt funktioniert es ja auch^^

Aber ich zeige dir auch die Möglichkeit wie so eine Heilung zustande kommt, nämlich durch Suggestion.

Am Wasser liegt es bestimmt nicht, wie sollte das auch gehen?


melden
Anzeige
roska
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

08.10.2010 um 18:42
@Keysibuna
@KlausBärbel


Lest meinen Post und dann will ich ERKLÄRUNGEN!
Und aufpassen...es wurde WISSENSCHAFTLICH bereits untersucht, aber ja halt nicht von Euch beiden. ;) ;)


melden
281 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden