Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

7.027 Beiträge, Schlüsselwörter: Mensch, Erde, Weltall
PHK
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

12.09.2010 um 21:26
Ja, die Israeliten waren ein sehr wankelmütiges Volk - erschreckend wankelmütig. Das erinnert mich an die Stelle mit dem goldenen Kalb. Da wurden auch mal eben ein paar tausend Leute zur Strafe getötet.


melden
Anzeige
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

12.09.2010 um 21:29
Kleinste Aufstand wurde brutal nieder geschlagen, sie dienten auch gleichzeitig auch für Abschreckung.

Viele von ihnen wollten sich von Mose Gemeinde trennen und ihren eigenen Weg gehen, auch sie wurden vernichtet.


melden
PHK
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

12.09.2010 um 21:30
@Keysibuna
Keysibuna schrieb:Wie gesagt, es wurde so geschrieben, und es ist auch leider kein Beweis das es auch so passierte.
Das ist natürlich richtig. Leider gibt es noch keinen Beweis.
Aber wie erklärst du dir dann die tatsächlichen Beispiele für Hochtechnologie? Steinbearbeitung, Geometrie, ... usw.?


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

12.09.2010 um 21:35
@PHK

Warum versucht man damaligen Kulturen diese Fähigkeiten streitig zu machen?

Vor Cheops-Pyramide hatte man auch Grabstätte angelegt, mit Steinen.
Es gab sogar Pyramiden vor Cheops-Pyramide, es waren Baumeister, Steinmetzen, Mathematiker und Sterndeuter.

Ägypter holten sich sogar Lehrmeister von Persien, wo die Entwicklung etwas weiter war.


melden
PHK
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

12.09.2010 um 21:37
@Keysibuna

Ja. Das rein menschliche - von Unterwürfigkeit bis Machtbeflissenheit - spielt selbstverständlich überall mit rein. Aber es scheint eben auch noch viel mehr gegeben zu haben, wo Hochtechnologie eine Rolle spielte.

Also müsste es mindestens eine menschliche Hochkultur (etwa unsere heutige Stufe oder höher schon einmal gegeben haben) Davon sind aber keine Spuren zu finden - bleiben also nur die ETs


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

12.09.2010 um 21:42
@PHK

Weil wir nicht dazu Imstande sind diese Fähigkeiten zu damaligen Kulturen zu gestehen, suchen wir nach eine Hochkultur, ja sogar nach ET´s.


melden
PHK
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

12.09.2010 um 21:43
@Keysibuna

http://lah.ru/expedition/egypt2009/cairo-museum/c1.jpg

Allein dieser Schnitt in Granit haut m. E. die ganze Ägyptologie vom Hocker. Wie wurde so etwas gemacht? Mit Kupfermeißeln?


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

12.09.2010 um 21:48
@PHK

Man verwendete Hämmer aus Stein oder Holz, sowie Äxte,
Meißel und Sägen aus Kupfer, das flammgehärtet oder mit Beryllium
einsatzgehärtet wurde; auch arbeitete man in großem Umfang mit
Schleifsteinen und Sand als Schleifmittel.

Die Werkzeuge hatten
natürlich einen sehr starken Verschleiß und mussten ständig
nachbearbeitet und ersetzt werden. Rund um die altägyptischen Baustellen
sind daher auch sehr umfangreiche Werkzeugmachereien nachgewiesen. Ab
dem mittleren Reich wurde dann von Kupfer auf Bronze als Werkzeugstoff
übergegangen.


melden
PHK
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

12.09.2010 um 21:54
@Keysibuna

Das Thema Steinbearbeitung hatten wir hier ja schön öfter und ich will mich nicht streiten. Trotzdem: Granit mit Kupfer oder Bronze zu bearbeiten halte ich für ein frommes Märchen zum übertünchen von Erklärungslücken ..

Aber gut, anderes Beispiel: Wie erklärst du dir das Bildchen hier links (in meinem Profil ist es etwas größer). In diese geometrische Figur sind Definitionen von Maßeinheiten, ... und Planetendaten integriert ...
Wie erklärst du das?


melden
PHK
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

12.09.2010 um 22:12
@Keysibuna

Falls dich das Thema Steinbearbeitung interessiert, findest du hier ein paar supertolle Bilder. Ist aber mächtig viel ...

http://www.archaeologie-online.de/forum/beitraege/alternative-theorien/1627/

Da wird unter anderem auch über Kupferwerkzeuge gestritten


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

12.09.2010 um 22:12
@PHK

Meinst du die Schnittebene zwischen der Sonnenpyr. und Cheopspyr?


melden
PHK
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

12.09.2010 um 22:14
Ja. Wobei die Ebene selbstverfreilich noch etwas größer ist und weit darüber hinaus geht ...


melden
PHK
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

12.09.2010 um 22:20
@Keysibuna

Ja. Wobei die Ebene selbstverfreilich noch etwas größer ist und weit darüber hinaus geht ...


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

12.09.2010 um 22:27
@PHK
PHK schrieb:In diese geometrische Figur sind Definitionen von Maßeinheiten, ... und Planetendaten integriert ...
Und welche Zahlen wären das?


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

12.09.2010 um 22:35
@PHK

So für mich wird es Zeit :)

Wünsche dir eine GN8.

Bis Morgen :D


melden
PHK
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

12.09.2010 um 22:42
@Keysibuna

Nur mal ein paar: die Radien von Merkur, Venus, Erde, ... die ägyptische Elle, ... die sakrale Elle

(Muss Schluss machen für heute - das nächste Mal gehts weiter ...)

Gruß und gute Nacht
Senkel


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

13.09.2010 um 00:40
@PHK
@Keysibuna
Wie ich sehe, seit ihr schon wieder beim Pyramidenbau angekommen :D
Vielleicht findet ihr das ja ganz interessant:


Das Werkzeug, das man zum Bau der großen Pyramide und der Artefakte verwendet hat, war erstaunlicherweise dem Werkzeug, das wir heute benutzen, sehr ähnlich. Es ist kaum zu glauben, dass die große Pyramide ausschließlich von Menschenhand gebaut wurde.

Ausgleichspflock
Dieser Ausgleichspflock wurde dazu verwendet, die Fläche, auf der die Pyramide gebaut werden sollte, vollkommen eben zu gestalten. Dazu wurden Rinnen eingezogen, Wasser wurde hineingeleitet und die Höhe glich sich an bis überall eine gleichmäßige Fläche entstanden war. Heute hätte man zwei Pflöcke dafür benutzt.

Meißel und Holzhämmer
Meißel waren ein wichtiger Bestandteil im Wergzeugkasten eines Facharbeiters. Man benutzte sie, um Kalkstein-Blöcke aus den Steinbrüchen herauszuschlagen, indem man von oben und von den Seiten darauf schlug. Dünne Meißel wurden auch dafür verwendet, den feinen Tura-Kalkstein, der für die äußere Schicht der Pyramide benutzt wurde, zu schneiden. Die Hämmer waren aus Holz und wie Keulen geformt.

Dolomit
Der Granit, den man für den Bau der Pyramide verwendet hat, wäre zu hart gewesen, um ihn mit einem Meißel abzubauen. Stattdessen benutzten die Arbeiter hammerähnlich geformte Klumpen aus einem naturharten Material: Dolomit. Sie waren sehr schwer, etwa 7 Kilo, und wurden dazu verwendet, den Granit aus dem Stein heraus zu schlagen. Abgenutzte Schlagkeulen wurden recycelt und weiterverwendet, meistens als Rollen, um schwere Gegenstände zu transportieren.

"Eisenbahnschwellen"
Man nimmt an, dass die Arbeiter Holzschienen benutzten, um die 2,5 Tonnen schweren Blöcke zu bewegen. Diese Schienen waren vom Steinbruch zur Pyramiden-Baustelle so verlegt, dass ein Gefälle von 6 Grad entstand. Die Schienen wurden mit Schlamm eingeschmiert, sodass für die Steine eine Art Rutsche entstand. Berechnungen haben ergeben, dass vermutlich 8 Männer einen 2,5 Tonnen schweren Block auf dieser "geölten" Fläche ziehen konnten.

Dechsel
Für dieses Werkzeug gibt es keine moderne Entsprechung. Tischler benutzten eine Dechsel, um Holz zu schneiden und zu hobeln. Ein Arbeiter hieb nach unten mit einer scharfen, flachen Klinge in das Holz hinein.

Bohrer und Stichling
Die Forscher konnten mindestens zwei verschiedene Arten von Bohrern nachweisen: einen Bogenbohrer und einen von zwei Personen bedienten Bohrer. Der Bohrer für zwei Personen hatte eine Bogenschnur, die sich um einen Stab wickelte, an dem ein Bohreraufsatz aus Feuerstein befestigt war. Dieser Feuerstein wurde in die zu bearbeitende Fläche hineingedreht. Man benutzte Olivenöl, um die Löcher glatt abzuschleifen. Die Ägypter haben für die Anfangsbohrung sogar einen Stichling benutzt.

Sägen
Ziehsägen wurden häufig benutzt. Wie der Name schon vermuten lässt, konnte dieses Werkzeug nur sägen, wenn es von Arbeitern gezogen wurde. Die Sägeblätter waren aus Kupfer.

Kubit-Stäbe
Die alten Ägypter benutzten eine Maßeinteilung, die sie Kubit nannten. Ein Kubit basierte auf der Entfernung zwischen dem Ellbogen und der Spitze des Mittelfingers, das sind etwa 52,5 cm. Ein Kubit wiederum bestand aus vier Handflächen, und eine Handfläche bestand aus vier Fingern. Messungen wurden mit Stäben, die unseren heutigen Linealen sehr ähneln, durchgeführt.


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

13.09.2010 um 00:50
@PHK
@Keysibuna


Nun wissen wir jedenfalls, warum die solange zum bauen brauchten.

Denke mir aber auch, dass die Jungs bei jeder Pyramide die sie bauten, immer bessere Methoden für den Bau entwickelten. Jede fertiggestellte Pyramide, brachte wieder Erkenntnisse für die Nächste. Wahrscheinlich ist auch so der Ruf der technischen Hochkultur entstanden.


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

13.09.2010 um 07:26
@KlausBärbel
KlausBärbel schrieb:Bohrer und Stichling
Die Forscher konnten mindestens zwei verschiedene Arten von Bohrern nachweisen: einen Bogenbohrer und einen von zwei Personen bedienten Bohrer. Der Bohrer für zwei Personen hatte eine Bogenschnur, die sich um einen Stab wickelte, an dem ein Bohreraufsatz aus Feuerstein befestigt war. Dieser Feuerstein wurde in die zu bearbeitende Fläche hineingedreht. Man benutzte Olivenöl, um die Löcher glatt abzuschleifen. Die Ägypter haben für die Anfangsbohrung sogar einen Stichling benutzt.
das könnte man bei klakstein anweden aber bei granit, nee das ist doch unmöglich, ich glaube vor vor kurzem kam darüber eine doku


melden
Anzeige

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

13.09.2010 um 07:27
dennoch glaube ich auch was senkel schreibt, es muss eine höhere technologie angewedent wurden sein,anders ist unmöglich solch pyris zu bauen


melden
361 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Allgemeinmedizin23 Beiträge