weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

So widerlege ich den Atheismus

1.303 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Atheismus, Möglich

So widerlege ich den Atheismus

22.10.2013 um 22:35
@Hans_Kaunitz
Ergebnis: Wir können Gottes existenz nicht ausschließen da Gott existieren könnte,wir können ihn aber auch nicht beweisen.Das heisst das wir die frage nach Gott nicht beantworten können. Der Atheismus aber sagt das es kein Gott gibt,aber wie wir sehen kann man die frage ob es Gott gibt oder nicht gibt nicht beantworten.Somit mach der Atheismus keinen sinn.
Sehe ich genauso, weil das einfach der "intelligenteste" Weg zu denken ist.
Aber wenn der Atheismus keinen Sinn macht, dann macht der Glaube an einen Gott ebenso wenig Sinn.


melden
Anzeige

So widerlege ich den Atheismus

22.10.2013 um 23:10
Neodarwinisten stellen die Evolution nicht als Jubelarie der Schöpfung dar. Ein Tier frisst das andere, überall herrscht nur Fressen und Gefressenwerden.

Das gleiche Spiel kann man auf den Menschen übertragen, hach wie lecker, ein Gedanke oder Gefühl, wieder was für den Magen, bleibe ich doch so lange, wie es mir schmeckt.

Auch das Fallgeschehen, eine gnostische Theorie, baut auf den Energieverlust auf, den Engel einst vor Gott empfunden haben sollen, die aus der Einheit heraus fielen. Lucifer wollte genau so groß sein wie sein Schöpfer, er stürtze und wurde zum dunklen Fürsten über die abhängigen mitgefallenen Engel.

Diese Implikationen weisen die Gemeinsamheit auf, dass, wie im Kapitalismus, der größte Fisch den kleineren Fisch frisst. Reicht dem kleinen Fisch der Plankton nicht mehr, muss er sich vergrößern, um als Raubfisch seinen Energiestand aufrecht zu erhalten.

Dies sind nur Gedanken, um die Diskussion mal auf eine inhaltliche Ebene zu bringen.


melden

So widerlege ich den Atheismus

23.10.2013 um 00:23
@mitras
also ist gott der kapitalist der seine macht nicht teilen will *g+ das ist zumindestens mal eine ganz neue herangehensweise. aber macht sinn im alten testament ist er sehr deutlich gegen seine konkurenz vorgegangen. der glauben ist ja auch ein harter markt


melden

So widerlege ich den Atheismus

23.10.2013 um 00:29
Wieso soll ich als Atheist beweisen das es Gott nicht gibt?
Wenn ich jetzt behaupte das alle Pferde nur 3 Beine haben, wir Menschen das aber aufgrund einer optischen Täuschung nicht wahrnehmen können, dann muss ich doch beweisen das es so ist und nicht anders rum oder?

Auch wenn das Argument richtig ist das man Gott aufgrund fehlender Beweise nicht ausschließen kann , ist die aussage der Atheisten das es Gott nicht gibt trotzdem die tragkräftigere da man die "Existenz" von etwas das niemand kennt beweisen muss und nicht die "nicht Existenz" von etwas das niemand kennt.

@Hans_Kaunitz

Wenn in deinen Augen ein unbewiesener Gott logischer ist wie eine Großteils bewiesene Evolutionstheorie dann ist das deine Sache, das wurde dir aber von fast jedem Diskussionsteilnehmer hier gesagt.
Aber leider widersprechen sich deine Aussagen von Post zu Post mehr was jegliche Glaubwürdigkeit deiner Aussagen in der Luft zerfezt.


melden
235
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

So widerlege ich den Atheismus

23.10.2013 um 00:43
@CarlSagan
CarlSagan schrieb:ICH BIN DER SCHÖPFER DES UNIVERSUMS
Lustig^^
Damit du „Schöpfer des Universums sein“ kannst, musst du schon so einige Kriterien erfüllen.
Zu aller erst wäre da, dass du nicht deinen selbst geschaffen Naturgesetzen unterworfen sein kannst (da ja Gott der Schöpfer dieser ist somit unabhängig von diesen), Ferner besteht der Schöpfer des Universums nicht aus Materie, ist auch nicht an Raum und Zeit gebunden (so wie du es bist und weil du diesen unterworfen und gebunden bist, gab man dir ja auch Sinnesorgane um die Welt in welche du geworfen worden bist wahrnehmen zu können gelle) weil Gott ja Schöpfer dieser ist, folglich ist der Schöpfer des Universums vollkommen unabhängig von diesen und immateriell (womit auch alle „Wesen“ die materielle formen haben, von denen man meint diese seien Gott, ausscheiden).

Daraus folgern wir: Gott ähnelt nichts und niemanden. Wir können Gott nicht mal in unseren wildesten Fantasien konstruieren.

Jesus ist somit nicht Gott, das Spaghetti Monster ist nicht Gott, Gott ist keine Fee, Gott ist kein Einhorn, Gott ist kein Fabelwesen, Gott ist kein Getier, Gott ist kein Geist, die Natur ist nicht Gott, das Universum ist nicht Gott, und sonst alles was du gesehen hast oder meinst zu kennen, alles was in irgendeiner Weise gezeugt, geschaffen oder erst entstehen muss damit es existieren kann, ist nicht Gott.


Es kann also so etwas wie einen Gott nicht geben, es kann dann wenn schon nur DEN (einen wahren) Gott geben. Die Araber nennen diesen Allah (von Al-Illah=DER Gott), die Hebräer nennen ihn Eloah, die Aramäer Ellah/Alaha wir schlicht Gott.

Dieser war es der vor ca. 10-15 Milliarden Jahren, aus einer einzigen sehr dichten und heißen Masse heraus Materie, Raum und Zeit entstehen ließ, das impliziert das alles (egal was,), was Raum und Zeit unterworfen ist oder aus Materie besteht nicht Gott, also der Schöpfer des Universums sein kann.

Du Witzbold bist nicht mal fähig einer kleinen fliege Leben einzuhauchen und willst der Schöpfer des Universum sein?^^


melden

So widerlege ich den Atheismus

23.10.2013 um 00:56
Ok liebe Atheisten. Es gibt keinen Zwang im Glauben. Das steht sogar im Koran. Ihr könnt von mir aus weiter so gottlos sein

Wenn Gott gewollt hätte, würdet ihr alle Theisten sein. Aber Gott hat sich schon was dabei gedacht :-)


melden

So widerlege ich den Atheismus

23.10.2013 um 01:00
@Django7
darauf können wir uns doch durchaus einigen


melden

So widerlege ich den Atheismus

23.10.2013 um 01:01
@james1983
wow echt? Krass das ein Atheist mir zustimmt. Hätte ich nicht gedacht :-)


melden

So widerlege ich den Atheismus

23.10.2013 um 01:02
@Django7
hahahaha. da gewöhnt man sich dran. sobald man mal die aufkleber wie gläubiger und atheist abkratzt sind wir alle nur menschen.


melden
Hans_Kaunitz
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

So widerlege ich den Atheismus

23.10.2013 um 01:04
Ach ihr versteht mich hier nicht oder wollt mich einfach nicht verstehen..vielleicht irgendwann mal..Irgendwann kommt schon jemand der versteht was ich hier geschrieben habe.


melden
Hans_Kaunitz
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

So widerlege ich den Atheismus

23.10.2013 um 01:12
Also ich habe aus diesen Thread die Erfahrung gemacht das es sinnvoller ist Theist zu sein als Atheist.Und zu dem habe ich noch die Erfahrung gemacht das Atheisten unvernünftige Menschen sind,somit bin ich um ein Erkentniss schlauer geworden ich danke euch.


melden
235
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

So widerlege ich den Atheismus

23.10.2013 um 01:13
@Hans_Kaunitz

Ach heute verteidigen sie den Atheismus und morgen sind sie schon aus reinen verstandesgründen Gottgläubige (Deisten etc.), eben wie Antony Flew der ja auch sein halbes Leben damit beschäftigt war, den Atheismus zu verteidigen und sich am Ende doch eingestehen musste das es Gott geben muss. Deswegen take it easy, glauben und glauben lassen.


melden

So widerlege ich den Atheismus

23.10.2013 um 01:14
@Hans_Kaunitz
super du hast dich selbst überzeugt das ist doch schon zumindestens mal einer. *g*

aber du kannst uns wirklich nicht weiß machen dass du nicht schon mit dieser einstellung den thread begonne hast lol

@235
ich überlasse den thread nun euch beiden ganz alleine.


melden
Hans_Kaunitz
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

So widerlege ich den Atheismus

23.10.2013 um 01:15
@235
235 schrieb:Ach heute verteidigen sie den Atheismus und morgen sind sie schon aus reinen verstandesgründen Gottgläubige (Deisten etc.), eben wie Antony Flew der ja auch sein halbes Leben damit beschäftigt war, den Atheismus zu verteidigen und sich am Ende doch eingestehen musste das es Gott geben muss. Deswegen take it easy, glauben und glauben lassen.
Ja der Mensch gibt ungerne seine Denkweise auf.Die meisten Menschen interessieren sich nicht für die Wahrheit sie sind nicht neugierig,ihnen geht es nur um eins,rechthaben um jeden preis!


melden

So widerlege ich den Atheismus

23.10.2013 um 01:17
@Hans_Kaunitz

Ich versteh dich nicht weil es nichts zu verstehen gibt...
Aber jeder wie er will :-)
Freut mich das du den für dich richtigen weg gefunden hast :-)


melden
Hans_Kaunitz
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

So widerlege ich den Atheismus

23.10.2013 um 01:19
@james1983
james1983 schrieb:aber du kannst uns wirklich nicht weiß machen dass du nicht schon mit dieser einstellung den thread begonne hast lol
Um ehrlich zu sein habe ich diesen Thread nur geöffnet um selbst Erkentniss zu haben und die habe ich jetzt.Ich wusste das die meisten mir wiedersprechen werden aber mir geht es nicht hier darum um andere zu überzeugen, sondern darum um zu sehen ob mein Argument wiederlegt werden kann.Bis jetzt kam meiner Meinung nach nichts von Atheisten wo ich jetzt sagen würde das ihre Argumente stark wären und deswegen freut es mich auch.


melden

So widerlege ich den Atheismus

23.10.2013 um 01:19
Hans_Kaunitz schrieb: Ja der Mensch gibt ungerne seine Denkweise auf.Die meisten Menschen interessieren sich nicht für die Wahrheit sie sind nicht neugierig,ihnen geht es nur um eins,rechthaben um jeden
Du doch auch....


melden

So widerlege ich den Atheismus

23.10.2013 um 01:21
@Hans_Kaunitz
wow ... dazu sag ich nichts. das spricht für sich selbst *g*


melden
235
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

So widerlege ich den Atheismus

23.10.2013 um 01:22
@Hans_Kaunitz

Ja sicher tun sie das. Ich empfehle dir dich in die Arbeiten des Gustave Le Bon einzulesen, der als Begründer der Massenpsychologie gilt um zu verstehen warum sie das tun.

"Nie haben die Massen nach Wahrheit gedürstet, von den Tatsachen, die ihnen missfallen, wenden sie sich ab und ziehen es vor, den Irrtum zu vergöttern. Der, der sie zu täuschen versteht, wird leicht ihr Herr. Der, der sie aufzuklären versucht, stets ihr Opfer." - Gustave Le Bon


melden

So widerlege ich den Atheismus

23.10.2013 um 01:22
Hans_Kaunitz schrieb: Um ehrlich zu sein habe ich diesen Thread nur geöffnet um selbst Erkentniss zu haben und die habe ich jetzt.Ich wusste das die meisten mir wiedersprechen werden aber mir geht es nicht hier darum um andere zu überzeugen, sondern darum um zu sehen ob mein Argument wiederlegt werden kann.Bis jetzt kam meiner Meinung nach nichts von Atheisten wo ich jetzt sagen würde das ihre Argumente stark wären und deswegen freut es mich auch.
Was mich wieder zu der frage wirft warum wir atheisten etwas beweisen müssen und du nicht....
Nur weil du der meinung bist das man nichts Beweisen kann?


melden
Hans_Kaunitz
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

So widerlege ich den Atheismus

23.10.2013 um 01:22
@Syco
Du doch auch..../ZITAT]

Niemals! ich gehöre nicht zu denen die einfach nur rechthaben wollen,ich suche einfach nach der Wahrheit.


melden
Hans_Kaunitz
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

So widerlege ich den Atheismus

23.10.2013 um 01:23
@235
235 schrieb:Ja sicher tun sie das. Ich empfehle dir dich in die Arbeiten des Gustave Le Bon einzulesen, der als Begründer der Massenpsychologie gilt um zu verstehen warum sie das tun.
Ja das hört sich gut an wie heisst sein Buch? ich werde es mir ausleihen.


melden

So widerlege ich den Atheismus

23.10.2013 um 01:24
@Syco
lass die beiden mal alleine. ich wette sie brauchen 3 seiten um zu bemerken dass sie in irgendeinem theologischen detail anderer meinung sind und zerhacken sich dann gegenseitig die mühe ist es nicht wert.

die beiden sind wie der schwarze ritter in monthy python



melden

So widerlege ich den Atheismus

23.10.2013 um 01:25
@Hans_Kaunitz

Du suchst nach der Wahrheit obwohl du weist das du sie nicht finden kannst weil von allen seiten die beweise fehlen... das ist doch eine krux....


melden
Anzeige

So widerlege ich den Atheismus

23.10.2013 um 01:27
@james1983

Stimmt auch wieder, man soll den Glauben Glauben lassen heißt es doch immer :-)
Der schwarze Ritter ist übrigens der Hammer, ich liebe diesen Film :-)


melden
240 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden