Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der wahre Sinn des Lebens ist...

96 Beiträge, Schlüsselwörter: Sinn, Denken, Sinn Des Lebens, DES, Warheit, Lebens

Der wahre Sinn des Lebens ist...

29.12.2014 um 22:33
Die meisten Menschen arbeiten, verdienen Geld, haben durch dieses Geld Spaß!

Ich lebe schon lange von Sozialleistungen, aufgrund von Krankheit (lacht mich ruhig aus)

Doch ich hatte nie viel Geld, hatte nie einen Fernseher, nur meinen PC.

Ich hatte viele Jahre Zeit, durchforstete das Internet, selbst die kleinsten Ecken kenne ich, ich war fast überall, las fast jeden Blog, las tausende verschiedene Meinungen, sah Dokus, sah das Leid der Welt, lernte mehr über Religionen u.a den Buddhismus, Christentum, Islam, Judaismus etc.

Ich sah Verschwörungstheorien, informierte mich über Banken und Politik, über alles erdenkliche was grade auf unserer Welt so los ist.

Ich holte mir von jedermann seine Meinung ein und Analysierte sie.

Nun nach mindestens 7 Jahren, denke ich habe ich so einen kleinen Ansatz gefunden, der unsere Existenz beschreiben kann.

Ich denke, das wir alle aus einen Projektor (Metapher) kommen.

Projeziert auf eine Wand, diese Wand ist unser Universum, flach und in 3 Dimensionen beschränkt existieren wir, aufgrund von zufällen etc. pp (evolution etc)

Nun sind wir hier, etwas schlauere Affen, die eigentlich auf Jagd und das überleben Spezialisiert sind.

Doch jetzt sitzen wir alle hier auf unseren Stühlen, bekommen Krankheiten und lenken uns vom Denken ab, z.b mit Spielen, Filmen, allem was Spaß macht.


Dies ist alles ein teil der "Äußeren" Welt. Wir sind darauf konzentriert zu überleben, egoistisch zu sein.

Alles wirklich ALLES ist im Grunde Egoistisch, ein schwarzes Loch kann nichts dafür das es eine Zivilisation verschlingt, es ist einfach so. Genauso ist es mit uns Menschen, wir töten um zu leben, leben um zu töten, etc..

Deswegen ist es das göttlichste Liebe und Mitgefühl zu zeigen, zu teilen.

Das Leben mit Freunden, Schule Arbeit ist einfach nur eine Ablenkung um uns Aktiv zu halten, was ja verständlich ist...

Wer will schon nichts tun und verhungern? Deswegen denke ich, der Mensch ist dazu da sich weiter zu entwickeln im stätigen Fluss, bis er im Erwachten zustand (Komme später dazu) Sich ernähren kann ohne zu jagen, etc. sondern wie jetzt, also anbauen kann bzw arbeiten UND in Liebe mit allen leben kann.

Der Unterschied dazu wird nur sein das er es nicht zum Mittelpunkt seines Lebens gemacht wird, sondern es wie Atmen dazu gehört, und er alle anderen Dinge dem Symbiotischen widmen wird, bzw andere zum Erwachen verhelfen soll.

Denn alles was wir tun ist zwar verbunden, und die Zeit wird alles heilen was wir tun, die Erde wird heilen, dennoch sind wir dazu da, endlich einzusehen das wir das göttlichste im Universum sind. Selbst das hört sich Egoistisch an... ist es aber nicht.

Denn die Intelligenz hinter dem Universum, das was die Strings zum Schwingen bringt ist das was uns Spirituell macht.

Die meisten Menschen, bzw jeder wird von Geburt an den Egoismus gebunden, weil wir durch einen Teufelskreis darin laden.

Jeder wird dadurch abgelenkt und blind, dank seinen Eltern und deren Eltern...

Nun komme ich zum eigentlichen Sinn, man muss sich vom Überleben, vom Freude, von Gier vollkommen lösen. Wenn man dies geschafft hat und man frei von der äußeren Welt ist kann man sich nur noch auf das innere konzentrieren, und dann wird man "Gott" "Urmatrix" "den Urpsrung" sehen. Ihr werdet es sehen, in der MEditation, in völliger geistiger Ruhe, wenn euer Verstand der Egoistischen Welt ausgeschaltet ist werdet ihr es sehen, euer Physischer verstand der 3 Dimensionen WIRD mit dem Ursprung verbunden und ihr seht es. Wenn ihr wieder in unsere Ego welt erwacht, werdet ihr Tagelang weinen, voller ehrfurcht werdet ihr wissen was ihr euer Leben lang vermisst habt.

Wir haben glück, denn die anderen Tiere dieser Erde sind nicht zu solchen Sachen Fähig, ihre Körper und Seelen sind nur auf das Überleben spezialisiert, wir jedoch dank unseren Verstandes haben die Fähigkeit Tiefer zu sehen, daran hat die Natur wohl nicht gedacht, oder wollte sie es so?

Aufjedenfall ist das ein winzig kleiner Ansatz zu dem Sinn des "Lebens" natürlich ist er viel viel viel tiefer verankert und bis wir unseren verstand unser "Werkzeug" nicht Evolutionär weiter entwickelt haben, werden wir den Sinn auch nicht erkennen, natürlich wird es Leute geben, genauso wie leute mit Photographischen Verstand, die es schaffen könnten, aber ihre Fähigkeiten wahrscheinlich lieber auf Egoistische ziele konzentrieren.

Ich könnte so tief in jedes Detail eingehen, aber das möchte ich nicht. Ich möchte das jeder einzelnde aus diesem Text seine Meinung zieht, ob gut oder schlecht.

Sie ist nicht perfekt, aber spiegelt das wieder was für mich im innersten abgelaufen ist, und was auch in vielen anderen passiert ist.

Denkt einfach darüber nach, macht euch ruhig Kritische Gedanken, aber überdenkt diese auch mit Kritik. Denn die Einsicht der eigenen Egoistischen Züge ist der erste Weg zur Warheit.


melden
Anzeige
Dudley
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der wahre Sinn des Lebens ist...

29.12.2014 um 22:33
Achtenbahn fahren :D


melden

Der wahre Sinn des Lebens ist...

29.12.2014 um 22:34
nein er ist 42



muss man wissen


melden
Dudley
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der wahre Sinn des Lebens ist...

29.12.2014 um 22:34
@Ferraristo

Achterbahn fahren und 42!


melden

Der wahre Sinn des Lebens ist...

29.12.2014 um 22:36
@Dudley
nein nur 42


melden

Der wahre Sinn des Lebens ist...

29.12.2014 um 22:45
@Eldurion

Ich denke, du machst dir etwas vor. Die Dinge, die du beschreibst, sind meiner Meinung und Erfahrung nach Iluusionen.


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

melden

Der wahre Sinn des Lebens ist...

30.12.2014 um 04:08
@Eldurion

schöne Gedanken

ich find aber , dass es jetzt in unserem jetzigen zustand ... nicht unbedingt sinnlos sein muss

auch bei Tieren nicht

in meiner nachbarhaft begegne ich immer einer katze ... und wir mögen uns ... ich streichel sie ... sie kommt mir entgegen ... wir haben eine Beziehung ... und wenn ich sie so sehe , denk ich mir ... wer weiss wie sie die welt wahrnimmt ... und versuch es nicht so humanozentrisch zu sehen ... und so kann es sein , das Tiere über dinge nachdenken ... und dinge wahrnehmen ... und ein Bewusstsein haben ... das wir uns gar nicht vorstellen können

zum menschen würd ich sagen ... er hat ein riesenglück :D ... er kann gedankliche Meisterstücke vollbringen ... er kann sich in tausenderlei Richtungen entwickeln ... und wenn er nicht will ... muss er nicht

zum sinn des lebens ... keine Ahnung ... da gibt so viele Meinungen wie menschen ... aber sinnlos muss es auch jetzt nicht sein ... wenn man bedenkt wieviel wundersames auf dieser erde passiert ... dann ist echt alles möglich ... von uns als unbedeutend ... bis uns als göttlich


melden

Der wahre Sinn des Lebens ist...

31.12.2014 um 01:29
42


melden

Der wahre Sinn des Lebens ist...

31.12.2014 um 01:38
Ich sage mal ganz philosophisch: Der Sinn des Lebens besteht darin den Sinn zu suchen!


melden

Der wahre Sinn des Lebens ist...

31.12.2014 um 01:58
Deine Gedanken sind wunderschön @Eldurion und ich kann ihnen auch überwiegend recht gut folgen.

Folgen kann ich ihnen deshalb, weil ich gerade jetzt deine Perspektive eingenommen habe und von dieser aus die Dinge betrachte. Aus diesem Blickwinkel heraus gesehen sind sie logisch und auch richtig.

Fast jeder Mensch schaut jedoch von seiner eigenen, individuellen Blickrichtung auf irgend etwas. Daher kann seine Wahrnehmung total von der deinen variieren - und dennoch hat er recht, genau wie du :)

Vielleicht gibt es den einen und einzigen Sinn im Leben gar nicht, sondern mehrere? Und vielleicht, wenn es tatsächlich nur einen gibt, ist er für jeden etwas anderes?

Ich will damit sagen, dass es keine absolute Wahrheit gibt, sondern nur eine individuelle.

Wie auch immer, ich danke dir für die Anregung, mir mal wieder Gedanken über "den Sinn des Lebens" gemacht zu haben :)

Übrigens:
Eldurion schrieb:Ich lebe schon lange von Sozialleistungen, aufgrund von Krankheit (lacht mich ruhig aus)
Wer da lacht, ist nur noch keinen einzigen Millimeter in deinen Schuhen gelaufen :)

LG


melden
Draiiipunkt0
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der wahre Sinn des Lebens ist...

31.12.2014 um 05:35
@kammerjäger
kammerjäger schrieb:Ich sage mal ganz philosophisch: Der Sinn des Lebens besteht darin den Sinn zu suchen!
Was ist daran philosophisch?
Das nennt man ein Paradoxon.

Du beantwortest die Frage nach "dem Sinn des Lebens".
Das heißt, du befindest dich nicht mehr auf der Suche nach "dem Sinn des Lebens".
Da du behauptest, "der Sinn des Lebens" sei die Suche nach dem Sinn, auf der du dich nicht mehr befindest, hat dein Leben nach deiner eigenen Aussage keinen Sinn (mehr).


melden
RoseHunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der wahre Sinn des Lebens ist...

31.12.2014 um 10:49
@Eldurion
Eldurion schrieb:Dies ist alles ein teil der "Äußeren" Welt. Wir sind darauf konzentriert zu überleben, egoistisch zu sein.
Das ist alles eine Frage der Perspektive.
Es gibt ein gutes Argument der Evolutionsbiologin Sarah Blaffer Hrdy, die selbst ein dickes und kompetentes Buch über die weibliche Seite der Evolution geschrieben hat: http://www.perlentaucher.de/buch/sarah-blaffer-hrdy/mutter-natur.html

Das Argument lautet, dass Evlutionsbiologie sehr häufig von Männern erzählt wird, das begann mit Darwin und geht oft auch so weiter. All das, was die Herren der Schöpfung herausgefunden haben, ist sicher richtig, nur eben einseitig, denn die Evolution hatte immer schon (und hat immer noch) eine andere Seite, eine umsorgende, empathische udn alturistische Seite. Konkurrenz und Egoismus gibt es auch, keine Frage, aber sie werden manchmal überbetont.
Hier ein Interview mit Sarah Blaffer Hrdy, das die Kompelxität des Themas andeutet.
http://www.zeit.de/2009/48/Klein-Muetter-48/komplettansicht

Dazu kommt, dass auch in der Psychologie das Motiv der egoistischen Agenten erledigt ist, ich zitere mal eine Passage:

"Auch hier muss man den Hintergrund etwas skizzieren. Es gibt eine etwas merkwürdige Allianz zwischen Wirtschaftswissenschaftlern sowie Evolutions- und Soziobiologen, wenn es um den Blick auf den Menschen geht. Diese Allianz fußt in der Auffassung, der Mensch sei ein Nutzenoptimierer und demzufolge ein egoistischer und rationaler Agent. Von einem grundlegenden genetischen Egoismus angetrieben, ist der Mensch, wie alles Leben, zwar zu kooperativem Verhalten in der Lage, letztlich versucht er damit aber immer seine Vorteile zu vergrößern, wie der ehemalige Soziobiologe Richard Dawkins meint.

Dasselbe Menschenbild haben viele Wirtschaftswissenschaftler, die ebenfalls den Egoismus und die Ausrichtung auf den größten Nutzen als Triebfeder des Menschseins ansehen. Was so wunderbar zusammenpasst, hat vermutlich historisch den Hintergrund, dass der Naturforscher Charles Darwin, der die Idee der natürlichen Evolution wesentlich mitbegründete, stark von dem Empiristen David Hume und dem Ökonomen und Moralphilosophen Adam Smith beeinflusst war.

Kahneman weist nun die Idee, der Mensch sei primär am Nutzen orientiert und gleicher Nutzen mache gleichermaßen zufrieden, als “Bernoullis Irrtum” zurück. 20.000 Euro auf dem Konto machen keineswegs gleich zufrieden, wenn der eine, der chronisch Pleite ist, sie gerade im Lotto gewonnen hat, während der andere die Hälfte seiner 40.000 Euro soeben verloren hat.

Doch damit nicht genug. Die Idee, der Mensch sei ein rein rationaler Agent, wird in einem renommierten ökonomischen Fachjournal von Psychologen empirisch getestet und komplett widerlegt. Wie zur Bestätigung, dass der Mensch tatsächlich oft nicht sonderlich rational ist, löste dieser Befund kein wissenschaftliches Erdbeben aus, sondern wurde klammheimlich ignoriert; es wurde einfach wie bisher weitergemacht.

Die Befunde der Kognitionspsychologie sind eindeutig: Der Mensch ist kein reiner Nutzenoptimierer und kein rein rationaler Agent!

Viele, die sich selbst zu den Naturalisten rechnen, glauben, es sei anders."
http://www.psyheu.de/7110/kritik-am-naturalismus/view-all/
Eldurion schrieb:Deswegen ist es das göttlichste Liebe und Mitgefühl zu zeigen, zu teilen.
Jein, ich denke, es stimmt beides. Genau wie Egoismus und Hierarchiedenken zu weit gehen kann, kann auch Sorge und der Wunsch es immer jedem und allen recht zu machen und die Heterarchie zu weit gehen, wobei das weniger bekannt und reflektiert ist.
Eldurion schrieb:Nun komme ich zum eigentlichen Sinn, man muss sich vom Überleben, vom Freude, von Gier vollkommen lösen. Wenn man dies geschafft hat und man frei von der äußeren Welt ist kann man sich nur noch auf das innere konzentrieren, und dann wird man "Gott" "Urmatrix" "den Urpsrung" sehen. Ihr werdet es sehen, in der MEditation, in völliger geistiger Ruhe, wenn euer Verstand der Egoistischen Welt ausgeschaltet ist werdet ihr es sehen, euer Physischer verstand der 3 Dimensionen WIRD mit dem Ursprung verbunden und ihr seht es. Wenn ihr wieder in unsere Ego welt erwacht, werdet ihr Tagelang weinen, voller ehrfurcht werdet ihr wissen was ihr euer Leben lang vermisst habt.
Dazwischen liegen aber noch einige Stufen.
Kennst du Maslow? Wikipedia: Maslowsche_Bedürfnispyramide

Nach dem Überleben kommt nicht gleich die Transzendenz, sondern zig psychologische Stufen, kannst du auch detailliert bei Ken Wilber finden, wenn der dir zusagt.


melden
stichling
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der wahre Sinn des Lebens ist...

31.12.2014 um 12:14
Vielleicht sind wir die gefallenen Engel, denn Kriege, Morde, Versklavungen, Vergewaltigungen hat es von Anbeginn der Menschheit gegeben, Kain erschlug seinen Bruder Abel, die Chinesen bauten eine Mauer gegen die Mongolen, die Ägypter, die Perser, die Griechen, die Römer, die Maya, die Inkas, die Azteken, die Weltkriege, usw., usw. vielleicht ist die Erde der Planet der gefallenen Engel, die sich erst wieder bewähren müssen um zurück in`s Paradies zu kommen und wenn das in einem Leben nicht gelingt, dann immer wieder bis zum summa cum laude.


melden
Agnodike
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der wahre Sinn des Lebens ist...

31.12.2014 um 13:05
Der wahre Sinn des Lebens ist..
Ich kann hier nur von mir schreiben.

Wer permanent nach ihm sucht wird irgendwann feststellen, dass es ihn nicht gibt.

Eine krampfhafte Verfolgung von Nichts. Nein Danke: „ich habe schon gefrühstückt“ ;)

Man sollte das Leben fließen lassen, es kommt eh so wie es kommen soll, so meine Feststellung.

Versuchen so gut es geht, dieses Leben zu genießen, positive wie negative Erfahrungen annehmen und damit „spielen“.

Die „Bühne“ auf die du geworfen, ist für dich gemacht, deine „Stück“ ist schon geschrieben (du hast dabei mitgeholfen), du kannst es nur etwas verfeinern.
Es ist dein Moment, möchtest du das „Publikum“ zum Lachen (Komödie) oder zum Weinen (Tragödie) bringen.
Du kannst natürlich auch den Weg der Komparse wählen.

Du siehst, das Leben ist bunt, man sollte nicht zu viel suchen, da es passieren könnte, dass man bei dieser vielleicht zu hastigen Suche, dass Schöne was gerade schon vor deiner Türe steht und um Einlass bittet, übersieht.


melden
74
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der wahre Sinn des Lebens ist...

31.12.2014 um 15:05
@Eldurion

Wenn ich mir 7 lange Jahre jeden Müll im Internet reingesogen hätte, wäre ich höchstwahrscheinlich in der geschlossenen Abteilung einer Psychiatrie. Man kann selbst hier im Forum nicht mal im Ansatz die Hälfte aller Beiträge lesen, ohne einen Hau wegzubekommen.
Entspann dich und bilde dir deine eigene Meinung vom Leben, indem du es lebst und nicht für dich leben läßt :)


melden
mal_schauen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der wahre Sinn des Lebens ist...

03.01.2015 um 00:06
...versuchen im 'hier und jetzt' zu leben und negativen erlebnissen nicht zuviel raum zu geben...


melden

Der wahre Sinn des Lebens ist...

03.01.2015 um 00:09
-es gibt keinen

-es gibt einen der so vielfältig sein kann wie es Individuen gibt.

-Selbstverwirklichung - Selbsterkenntnis

:)


melden
Elefant100
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der wahre Sinn des Lebens ist...

03.01.2015 um 00:31
Der Sinn des Lebens ist Ableger von dir zu produzieren , danach bist du für die Natur nutzlos , denn nix anderes tun die Tiere und die Pflanzen, alles andere ist Wunschdenken.

:-)


melden
Anzeige
RoseHunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der wahre Sinn des Lebens ist...

03.01.2015 um 15:02
@Elefant100

Alberner Biologismus.


melden
157 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt