Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was wäre, wenn nichts wäre?

169 Beiträge, Schlüsselwörter: Philosophie, Frage, Nichts

Was wäre, wenn nichts wäre?

23.12.2017 um 22:56
alwin.brauns schrieb:Zwischen 1 und 2 gibt es unendlich zahlen und zwischen den unendlich Zahlen gibt es unendlich Zahlen, also es gibt unendlich mal unendlich
Genausogut könnte man fragen, wie lang, bzw. wie kurz die Gegenwart ist.
Wenn es sie überhaupt gibt.


melden
Anzeige
alwin.brauns
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was wäre, wenn nichts wäre?

23.12.2017 um 23:11
@silberhauch
Ein Zeitintervall ist im voraus definiert, die Länge in dessen Intervall ist ein Bereich von a bis b in diesen definierten Zeitintervall. Gegenwart ist also eine Länge von a bis b annährend 0.


melden

Was wäre, wenn nichts wäre?

23.12.2017 um 23:12
Wenn nicht sogar 0!
Warum sollte die Gegenwart länger als 0 sein?


melden
alwin.brauns
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was wäre, wenn nichts wäre?

23.12.2017 um 23:20
@silberhauch
Ja, somit kann man sagen Gegenwart hat die Länge 0.

Das Zeitintervall was man bewusst lebt wächst ständig an. Und die Gegenwart muss ständig die Länge 0 haben. Somit muss punkt a und b ständig mitwachsen. Ist das bewusste leben der Zeit die Gegenwart?

Irgendwie sind wir von der Ursprungsfrage abgekommen 😂


melden

Was wäre, wenn nichts wäre?

23.12.2017 um 23:27
alwin.brauns schrieb:Das Zeitintervall was man bewusst lebt wächst ständig an
Die Vergangenheit wächst ständig an.
alwin.brauns schrieb: Und die Gegenwart muss ständig die Länge 0 haben
Du meinst das bestimmt ironisch, aber ich bin davon überzeugt.
alwin.brauns schrieb: Ist das bewusste leben der Zeit die Gegenwart?
Es durchströmt einen, aber in welcher Geschwindigkeit? Ich würde sagen, so schnell wie das Licht, also fast gegen "Unmessbar".
alwin.brauns schrieb:Irgendwie sind wir von der Ursprungsfrage abgekommen
Die Frage wurde von Anfang an mißverstanden, man kann sie nämlich auch so interpretieren, dass man nach der Konsequenz fragen würde, wenn es gar nichts geben würde und nicht nur zwangsläufig, was das "Nichts" ist.


melden
alwin.brauns
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was wäre, wenn nichts wäre?

23.12.2017 um 23:35
@silberhauch
Ja du hast recht. Die Frage ist nicht ganz klar. Die Vergangenheit ist der Beginn des Zeitintervalls bis a. Und das bestätigt es nur dass die Gegenwart ständig wachsen muss. Nein, nicht ironisch. Die aussage war nach der These gestellt, dass Gegenwart die Länge 0 hat. Was ich tue ist nur hypothetische gedanken nach nicht bewiesen thesen zu stellen. Also ich spekuliere.


melden

Was wäre, wenn nichts wäre?

23.12.2017 um 23:38
alwin.brauns schrieb:... das bestätigt es nur dass die Gegenwart ständig wachsen muss.
Ich spekuliere auch nur, aber hier musst du mir auf die Sprünge helfen, dass kann ich nicht nachvollziehen.


melden
alwin.brauns
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was wäre, wenn nichts wäre?

23.12.2017 um 23:42
@silberhauch
Zeitintervall:
A.....................B
Gegenwart im Zeitintervall
A..............ab...B
Da Zeit ständig wächst
A....................ab...B


melden

Was wäre, wenn nichts wäre?

23.12.2017 um 23:44
@silberhauch
@alwin.brauns
Schonmal was von Diffentialrechnung oder Infinitesimalrechnung gehört?
Vielleicht Begriffe wie momentane Änderungsrate?

Mathematisch gesehen ist ein Moment(Gegenwart) x mit:
\lim_{x\to0}x


Bedeutet, x geht gegen Null.


melden
alwin.brauns
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was wäre, wenn nichts wäre?

23.12.2017 um 23:46
@Izaya
Grenzwertbetrachtung ist nichts neues für mich. Integralrechnung/ableitung muss ich in der Schule machen und da muss man die grenzwert Betrachtung machen xD


melden

Was wäre, wenn nichts wäre?

23.12.2017 um 23:46
@alwin.brauns
Super! Dann kennst du die Sichtweise ja.
Das ist meine Antwort. :)


melden

Was wäre, wenn nichts wäre?

23.12.2017 um 23:48
Ok,

Ich sehe das so:


A= der Anfang von allem

B= der aktuelle Moment


A bis B wächst ständig weiter

C= die Zukunft

B bis C = eine noch undefinierte Zeit


B an sich ist die Gegenwart und unendlich kurz.


melden

Was wäre, wenn nichts wäre?

23.12.2017 um 23:50
@Izaya
Danke! Also stimmt die These, dass die Gegenwart fast gegen 0 geht?


melden

Was wäre, wenn nichts wäre?

23.12.2017 um 23:52
@silberhauch
Ja. Zumindest die Mathematiker und Physiker machen es so. Also wirds seine Richtigkeit haben.


melden

Was wäre, wenn nichts wäre?

23.12.2017 um 23:54
Im Prinzip ist die Zeit dann generell "Nichts", denn die Vergangenheit existiert nicht mehr, die Gegenwart geht gegen 0 und die Zukunft existiert auch noch nicht.
Hmm....


melden

Was wäre, wenn nichts wäre?

24.12.2017 um 00:01
@silberhauch
Na ja, ohne Zeit gäbe es weder Zukunft noch Gegenwart oder Vergangenheit, alsooo.....


melden
alwin.brauns
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was wäre, wenn nichts wäre?

24.12.2017 um 00:05
@Izaya
@silberhauch
Ich denke der entscheidend Punkt für die Existenz von Zeit ist unser bewusstsein. Die Gegenwart ist sozusagen der Prozess im Gehirn die Zeit wahrzunehmen. Und der Prozess kam. Schneller und langsamer sein. Zeit ist eine Illusion?


melden

Was wäre, wenn nichts wäre?

24.12.2017 um 00:05
@Izaya
Es gibt auch keine Zeit.

Zeit wird lediglich als Zerfall der Materie definiert, was aber nicht unbedingt als Beweis für eine Existenz der Zeit dient.

Das menschliche Gehirn z.B., arbeitet nicht nach dem (von uns ausgedachtem) Zeitfluss.


melden

Was wäre, wenn nichts wäre?

24.12.2017 um 00:06
@alwin.brauns
Das sehe ich auch so. Zeit ist relativ.


melden
Anzeige

Was wäre, wenn nichts wäre?

24.12.2017 um 00:10
alwin.brauns schrieb:Und der Prozess kam. Schneller und langsamer sein
Ja, wir können die Zeit unterschiedlich wahrnehmen, aber die Zeit selbst ändert sich dadurch nicht. Nur weil ich die Chemie-Stunde todlangweilig finde, vergeht die Zeit nicht schneller oder langsamer. Mir kommt es nur anders vor.
alwin.brauns schrieb:Zeit ist eine Illusion?
Glaube ich eher nicht. Man kann sie immerhin messen.
silberhauch schrieb:Es gibt auch keine Zeit.
Ehm, what O.O Wie kommst du drauf?
silberhauch schrieb:Zeit wird lediglich als Zerfall der Materie definiert, was aber nicht unbedingt als Beweis für eine Existenz der Zeit dient.
Die Zeit beschreibt die Abfolge von Ereignissen
Wikipedia: Zeit

Sachen passieren in einer gewissen Reihenfolge. Allein das Prinzip von Wirkung und Ursache würde ohne Zeit nicht funktionieren. Das diese Reihenfolge existiert sehe ich gleichzeitig als Beweis der Existenz der Zeit.
silberhauch schrieb:Das menschliche Gehirn z.B., arbeitet nicht nach dem (von uns ausgedachtem) Zeitfluss.
Wie meinst du das?
silberhauch schrieb:Zeit ist relativ.
Wenn sie gar nicht existiert, wie kann sie relativ sein?


melden
188 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden