Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was wäre, wenn nichts wäre?

169 Beiträge, Schlüsselwörter: Philosophie, Frage, Nichts

Was wäre, wenn nichts wäre?

07.01.2019 um 23:41
Wenn es aber keine Wahrnehmung mehr gibt, was ist dann? Wie lange hält das an? Wahrscheinlich ewig, aber es gibt kein 'Ewig', wenn nichts existiert. Gibt es nichts, gibt es keine Zeit. Das Nichts kann auch durch nichts definiert und wahrgenommen werden. Somit ist die Existenz des Nichts gleichzeitig seine Nichtexistenz.

Nach der uns Menschen begreiflichen Logik ist das Nichts nicht vorstellbar.


melden
Anzeige

Was wäre, wenn nichts wäre?

08.01.2019 um 22:00
@Ford



melden

Was wäre, wenn nichts wäre?

08.01.2019 um 22:47
@sarevok
Ohja, das ist ein guter Denkanstoß. Zwar für mich erst nach drei Mal voll verständlich, aber gut.
Es sagt im Grunde genommen, dass wir nicht wissen können, ob die Welt, die wir wahrnehmen, echt ist. Wir können weder nachweisen, dass sie echt ist noch können wir beweisen, dass wir sie uns nur einbilden. Fakt ist aber, dass wir etwas wahrnehmen und diese Wahrnehmung nicht verlassen können. Ja wir wissen auch nicht, ob wir diese Wahrnehmung durch den Tod verlassen.
Darum sollten wir ( oder auch nur ich, wer weiß, ob es euch gibt :D ) aus der Wahrnehmung, die wir haben, etwas Gutes machen. Das Leben so gestalten, dass es uns gut geht. Wir haben Gefühle und die sollen glücklich sein. Alles, was wir wahrnehmen, soll positiv sein. Wenn alles nur eine Einbildung ist, dann ist es halt so. Ist alles echt, dann ist es auch eben so. Aber in beiden Fällen ist eins immer gleich: Wir sorgen dafür, dass wir ein gutes Wohlbefinden haben.


Mit einem Abschnitt kann ich mich aber nicht anfreunden:
"Am Anfang war Finsternis. Die Finsternis war ohne Gestalt und leer. Und außer der Finsternis gab es noch mich. Und ich schwebte über der Finsternis, und ich sah, dass ich allein war. Es werde Licht."

Das ist sicherlich auf das eigene Leben bezogen. Ja, am Anfang war Finsternis. Aber gab es mich da schon? Schwebte ich über der Finsternis und sah, dass ich allein war? Ja, es wurde Licht durch die Geburt. Habe ich das Licht ausgelöst?
Wenn ich die Finsternis am Anfang wahrgenommen habe und sah, dass ich allein war, dann erschuf ich mit dem Licht meine eigene Welt. Das Leben, das ich heute wahrnehme. Dann ist alles nur ein Einbildung. Wenn dem so ist: Wer bin ich dann? Woher kommen meine Gedanken? Gibt es noch mehr Seelen wie meine, die in der Finsternis irren? Warum erinnere ich mich im jetzigen Leben nicht an die Finsternis?


melden

Was wäre, wenn nichts wäre?

08.01.2019 um 22:49
@Ford

du solltest ein buch schreiben ;)

49242152 2030704250329826 14375399206368


melden

Was wäre, wenn nichts wäre?

08.01.2019 um 22:51
@sarevok
Wenn du nur wüsstest, wie mein Kopf gerade wehtut... :lolcry:

Sowas habe ich noch nie niedergeschrieben. Aber irgendwie hilft es. Durch das Schreiben denkt man mehr über das Gedachte nach und stellt sich gleich darauf weitere Fragen.

Schlimm an all dem ist, dass man keine Antworten bekommt. Antworten auf solche Fragen kann man sich nur selbst liefern. Vielleicht wird einem eines Tages alles klar. Vielleicht hat man dadurch noch mehr Fragen.


melden

Was wäre, wenn nichts wäre?

08.01.2019 um 22:52
@Ford

mache antworten findet man in sich. nicht im ausen

Quantenbewusstsein?

Wikipedia: Kollektives_Unbewusstes


melden

Was wäre, wenn nichts wäre?

08.01.2019 um 23:15
@sarevok
Das Außen ist ja auch nur die Wahrnehmung.
Mit Quantenbewusstsein muss ich mich noch genauer beschäftigen. Hab mich da mal durchgewühlt eben, aber das muss ich mal intensiv machen, wenn ich länger Zeit dafür habe. Ein Lesezeichen hab ich mir mal gesetzt.

Danke dir. :Y:


melden

Was wäre, wenn nichts wäre?

09.01.2019 um 15:46
Meines Erachtens wird das "Nichts" bereits zu "Etwas", in dem man es als "Nichts" definiert und zum Gegenstand der Untersuchung macht (was nicht bedeutet, dass wenn es nicht zur Untersuchung gemacht werden würde, dass es dann tatsächlich nicht wäre). Etwas Unbestimmbares bleibt als unbestimmbar zurück und ist immer durch jemand als unbestimmt definiert und damit existent.


melden
Anzeige

Was wäre, wenn nichts wäre?

12.01.2019 um 17:21
alwin.brauns schrieb am 23.12.2017:Erinnert mich an die Eigenschaft von Allem also dem Unendlichen. Unendlich mal Unendlich. Zwischen 1 und 2 gibt es unendlich zahlen und zwischen den unendlich Zahlen gibt es unendlich Zahlen, also es gibt unendlich mal unendlich.
Da hast du etwas sehr bedeutendes geschrieben.
In der Buddistischen Sichtweise bedeutet nähmlich Nichts ist Alles.
Nichts, die Leere bedeutet die Abwesenheit der Grenzen die nur im unterscheidenden Verstand gezogen werden.
Wenn man die duale Weltsicht fallen lässt gibt es keine Namen, Formen und Unterteilungen mehr, dann ist Alles Nichts, leer von Formen und Grenzen.
Da es Nichts für mich nicht gibt, sage ich
Alles ist Eins und Eins ist Alles, jegliche Grenze ist eine Illusion.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

302 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden