Philosophie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Leben wir in einer Matrix?

4.200 Beiträge, Schlüsselwörter: Matrix, Simulation

Leben wir in einer Matrix?

20.11.2020 um 23:46
Zitat von 6Sinn6Sinn schrieb:Gedankenkraft
Man muss nicht unbedingt jeden Unfug glauben, umgekehrt aber auch nicht alles als Unfug abtun. Man kann durchaus den Standpunkt vertreten, dass "Geist" auf "Materie" einwirken kann. Nur sollte man halbwegs vernünftig bleiben und mindestens zur Kenntnis nehmen, dass es offenbar einer Art Schnittstelle bedarf, auch "Gehirn" genannt...

Außerdem beschränkt sich der Wirkungsbereich des "Geistes" offenbar nur auf einen sehr beschränkten Teil der "Materie", auch "Körper" genannt...

Mit noch so viel Gedankenkraft werde ich wohl nicht den Teller vor mir heben können. Wohl aber bspw. meine Hand oder meinen Arm. Und das ist auch völlig ausreichend, so ich damit zumindest mittelbar in der Lage bin, den Teller zu heben.

So what...?! :ask:
Zitat von 6Sinn6Sinn schrieb:Alles muss man hier extra erklären wie Kleinkindern, es gäbe noch viel mehr aber das ist soo mühsam mit euch!!
Tja, wem sagst du das...
Zitat von LibertinLibertin schrieb:Wenn Glaube alleine ausreicht, sollte es doch kein Problem sein Deine Gedankenkraftfähigkeiten in aller Öffentlichkeit zu demonstrieren.
Dazu gibt es sogar Videos... "in aller Öffentlichkeit"... aber gut aufpassen und ganz genau hinschauen...! ;)
Youtube: LIFTING UP A PENCIL!!
LIFTING UP A PENCIL!!



1x zitiertmelden

Leben wir in einer Matrix?

21.11.2020 um 02:16
Zitat von NoumenonNoumenon schrieb:Dazu gibt es sogar Videos... "in aller Öffentlichkeit"... aber gut aufpassen und ganz genau hinschauen...!
FAKE!!einseinself

Nee, die Würfelnummer hätte ich schon ganz gerne (im wahrsten Sinne des Wortes) freihändig von 6Sinn vorgeführt. Ist zwar vielleicht nicht ganz so aufregend wie eine Show von David Copperfield, dafür aber mit echter Mag... äh.. "Physik durch Wollen" Garantie. ;)


melden

Leben wir in einer Matrix?

21.11.2020 um 22:53
Ich weiß zwar nicht genau was das mit den Bleistift wirklich auf sich hat, aber ich kann auch etwas in Bezug auf Blei oder Buntstiften. Wenn sich ein jeweiliger Bleistift während des fallen lassens in Rollzustand befindet kann ich durch Gedankenkraft dafür sorgen, dass zB. eine bestimmte Oberfläche der 6 Oberflächen des Bleistiftes ganz oben liegt. Ich kann nichts aus den Stillstand heraus, aber wenn sich das jeweilige in schon händisch ausgelöster Bewegung befindet dann kann ich es so beeinflussen, dass zB. (zum Bleistift :-)) das jeweilige Logo oder Marke bzw. Aufschriftseite ganz oben am Ende des Rollvorgangs oben ist. Nicht immer hintereinander aber weit über der normalen Wahrscheinlichkeit, es ist einfach möglich, findet euch damit ab, dass es Sachen gibt die einige können und ihr halt nicht aber es ist nicht gleich jeder ein Schwindler. Es gibt diese Vorkommnisse, genauso wie es die Unendlichkeit gibt, auch wenn es nicht in euer beschränktes rationales Denken passt. Schaut ein oder etwas mehrmals mal über den Tellerrand!!!

Findet euch damit ab dass es diese unerklärlichen Dinge gibt, auch wenn es sehr oft Schalartane gibt, lasst euch nicht von denen gedanklich dazu bringen, dass 100% so sind auch wenn es vielleicht 99,9% sind die nur lügen und schwindeln, einige wenige gibt es die tatsächlich auf den 6.Sinn gekommen sind, die können eine gewisse noch unerforschte Fähigkeit! Gebt ihnen eine Chance auch wenn es mühsam ist weil davor schon so viele Schwindler und Lügner waren, dennoch muss man den neuen eine Chance geben, weil einige wenige dabei sein könnten die es einfach wert sind weil sie es wirklich können und die Welt wirklich dementsprechend in Zukunft positiv durch Anerkennung durch ihre Fähigkeiten fördern können für den größten Fortschritt der Menschheit!


1x zitiertmelden

Leben wir in einer Matrix?

21.11.2020 um 23:01
Und es geht mir auch nicht besonders darum dass du meine "Würfelnummer" eventuell durch ein Video anerkennen würdest oder nicht. (du würdest es sowieso nicht tun). Nein es geht mir jetzt nur noch um Überzeugungsarbeit, weil ich selber zuminderst zu 100% weiß dass es das gibt weil ich es kann. Und nur deshalb sehe ich so lange darin Sinn hier und vielleicht mal wo anders andere davon zu überzeugen, dass es mehr gibt als bisher erforscht bzw. anerkannt wurde.

Wenn ihr nicht wollt dann glaubt halt nicht mir, dass ich eine dieser Fähigkeiten habe, aber glaubt zumindest dass es da draußen Leute gibt die gewisse übersinnliche Fähigkeiten besitzen. Seit offener dafür, wie schon mal erwähnt, wenn ich in einem Meer nach Perlen tauche, dann würde ich ewig lange nur wertlose Muscheln finden, jedoch lohnt sich die Mühsamkeit dennoch, weil man irgendwann wenn man nur lange genug immer wieder mühsam die Perle unter den 100000 wertlosen Muscheln die man extra umgedreht finden wird. Aber seit nicht von vornherein so extrem verschlossen dem gegenüber. Wenn ihr das nämlich seit werden wir Menschheit nie auf neue Fortschritte kommen!!


1x zitiertmelden

Leben wir in einer Matrix?

21.11.2020 um 23:12
Und ihr werdet doch sicher alle übereinstimmen, dass es komisch ist in der Welt in der wir leben, das mit "Unendlichkeit" usw. Tischerücken druch viele glaubhafte Zeugen, Telepathie.... was wollt ihr eigentlich noch mehr um überzeugt zu werden, dass in unserer Welt nicht alles rational und nach unseren denken her logisch abläuft. Es muss irgendwas über uns geben, etwas für uns fast unerklärliches. Wo ist der Anfang wo ist das Ende, alles nicht rational durch unsere erfundene Logik und Mathematik erklärbar. Ab dem Moment wo wir nicht mehr darüher hinaus denken können nämlich "Unendlichkeit" ab dem Moment wird es kritisch und sollte man neuen noch unerforschten Fähigkeiten eine Chance geben satt so konservativ zu sein was uns nicht nach vorne bringt!


1x zitiertmelden

Leben wir in einer Matrix?

21.11.2020 um 23:25
Eigentlich ist es ganz simpel... Einige Leute hier sind, im Gegensatz zu anderen, halt einfach schon erwachsen. :)

"Magisches Denken bezeichnet in der Psychologie eine Erscheinungsform der kindlichen Entwicklung, bei der eine Person annimmt, dass ihre Gedanken, Worte oder Handlungen Einfluss auf ursächlich nicht verbundene Ereignisse nehmen, solche hervorrufen oder verhindern können."
Wikipedia: Magisches Denken


melden

Leben wir in einer Matrix?

22.11.2020 um 00:09
Zitat von 6Sinn6Sinn schrieb:Findet euch damit ab dass es diese unerklärlichen Dinge gibt
Das tun "wir" durchaus. Nur solltest Du anfangen, Dich damit abzufinden, das unerklärlich einfach unerklärlich heißt, und nicht "statt "unerklärlich" hier bitte x-beliebigen Schwurbel einsetzen".
Zitat von 6Sinn6Sinn schrieb:was wollt ihr eigentlich noch mehr um überzeugt zu werden
"Wir" wollen
- Belege und Beweise,
- keine Behauptungen von Spinnern, Lügnern und Betrügern,
- keine Vermutungen von Leuten über Dinge, die sie nicht erklären können,
- keine ständig wieder gekäuten, längst widerlegten Unsinn.


melden

Leben wir in einer Matrix?

22.11.2020 um 00:35
Zitat von 6Sinn6Sinn schrieb:Und es geht mir auch nicht besonders darum dass du meine "Würfelnummer" eventuell durch ein Video anerkennen würdest oder nicht. (du würdest es sowieso nicht tun). Nein es geht mir jetzt nur noch um Überzeugungsarbeit, weil ich selber zuminderst zu 100% weiß dass es das gibt weil ich es kann.
Na dann demonstriere Deine Fähigkeiten doch einfach der Wissenschaftsgemeinde unter kontrollierten Bedingungen. Es wäre so schließlich keiner mehr gezwungen Dir oder anderen, die von sich behaupten solche Fähigkeiten zu haben, glauben zu müssen, denn dann wäre die Sensation ja eindeutig belegt und keiner müsste mehr darum streiten, ob es sowas wie übersinnliche Fähigkeiten überhaupt gibt oder ob da bloß ein paar Wichtigtuer ihre Profilneurose kompensieren müssen.

Aber ich wette, da kommt jetzt sicher wieder was in Richtung "das klappt nur, wenn keiner hinsieht", "ich muss hier niemandem etwas beweisen" oder dergleichen.


1x zitiertmelden

Leben wir in einer Matrix?

22.11.2020 um 14:58
Ja, klar lebe ich in einer Matrix. Hier ist dauernd Nebel. Das macht die Natur, wenn sie Rechenleistung sparen will ;)


melden

Leben wir in einer Matrix?

22.11.2020 um 15:11
@Vomü62
Danke dafür made my Day.
Meine schlechter werdenden Augen sind dann wahrscheinlich auch nur einer mangelhaften Grafikkarte zuzuschreiben.


1x zitiertmelden

Leben wir in einer Matrix?

22.11.2020 um 21:17
Ich habe mal Matrix gegoogelt weil ich mich frage, was genau man eigentlich meint, wenn man die Frage stellt ob wir in einer Matrix leben.

Und das hier gefunden .
Auf einer Science-Fiction-Convention in Metz sprach Philip K. Dick im Jahr 1977 darüber, dass „wir alle in einer computerprogrammierten Wirklichkeit leben, und der einzige Hinweis, den wir darüber haben, ist wenn eine Variable verändert wird und eine Änderung in unserer Wirklichkeit geschieht. Wir würden den überwältigenden Eindruck haben, die Gegenwart erneut zu erleben – Déjà-vu.“[9]
Quelle: Wikipedia

Wusste ich nicht, das die Idee in dem Gehirn dieses Genies entstanden ist :)

Und zu der Frage ob wir in einer Matrix leben?

Falls man ernsthaft pro und Contras dieser Theorie aufzählen will, dann wäre ich einzig allein nur skeptisch weil wir auf der Erde sehr begrenzt sind, gemessen am am Raum des Universums.

Wir leben zwar auf einem Lebensfreundlichen Planeten, werden diesen aber vermutlich nicht als Menschheit verlassen können. Also wenn man eine Realität simuliert, wurde diese begrenzt programmiert. Zwar kann man den Raum-Space wahrnehmen durch Beobachtung aber halt nur stark begrenzt.

Das ist natürlich nur Spekulation aber hier auf der Erde leben wir unter Berücksichtigung der Naturgesetze und unsere Realität basiert darauf. Angenommen es gibt ein mathematisches Programm dann sind wir gebunden an diesem.

Darüber hinaus (dem Leben auf der Erde) können wir uns alles vorstellen, weil es außerhalb unserer Vorstellung, unserer Realität ist. Deswegen denke ich manchmal ist es nur logisch das wir immer neue Galaxien entdecken, schwarze Löcher und anti Materie. Das Universum ist X begrenzt und daher X Möglichkeiten. Allerdings immer nur auf Basis unserer Realität, unserem Verständnis der Wirklichkeit.

Das würde auch das Phänomen der UFO Sichtungen erklären, früher hat man Fabelwesen usw gesehen, heute sind es Ufos. Unsere Realität ist über den Himmelhorizont gewachsen und daher gibt es neue Mysterien, neue Fantasien.

Es wäre also eine flexible Matrix, das was wir uns vorstellen, generiert die Matrix.

Das ist natürlich nur eine Überlegung und das wäre mein einziges Argument für eine Matrix und zwar das wir als bewusste Individuen mit der Matrix kommunizieren, in dem unsere Vorstellungen ( ob individuell im subjektiv erlebten leben oder im Kollektiv als Gesellschaft Menschheit) unsere Matrix und gefühlte Realität beeinflussen. Mit dem Schwerpunkt als Argument, dass der unentdeckte Bereich der Space x Realitäten enthalten kann weil hier die Kuppel endet.

Wie in der Trumanshow, wir leben begrenzt und die Kuppel über unserem Leben ist der endlose Raum der uns umgibt.

Nur gibt es halt keine Kuppel als Grenze, sondern ein surrealer Raum mit X Möglichkeiten und unerreichbaren weiten. Vielleicht endet die feste materielle Welt schon irgendwo hinterm Mond und alles andere ist holographisch.

Der Traum endet dann, wenn man erkennt das man träumt.

Vielleicht endet das Leben wenn man die Illusion der Matrix erkennt, daher ja „Erleuchtung“ „erwachen“. Der Film Matrix ist schon echt gut :)


melden

Leben wir in einer Matrix?

24.11.2020 um 10:46
Zitat von paxitopaxito schrieb:Meine schlechter werdenden Augen sind dann wahrscheinlich auch nur einer mangelhaften Grafikkarte zuzuschreiben.
Die Grafikkarte wird, sprich die Augen werden nicht schlechter. Die Leistung davon bleibt immer gleich. Der GPU Prozessor hat immer die gleiche MhZ und die 2, 4 oder 6 GB Speicher ändern sich auch nicht.
Was sich ändert ist das Programm. Das immer Detailreicher, größer, Schärfer usw. wird.


1x zitiertmelden

Leben wir in einer Matrix?

24.11.2020 um 18:07
Zitat von esgibtnureinenesgibtnureinen schrieb:die Augen werden nicht schlechter.
Doch, denn das kann man sehr wohl raus finden / sehen. Es ist eben erkennbar, ob eine Linse trüber, eine Hornhaut dünner oder Augenmuskeln schwächer werden.


melden

Leben wir in einer Matrix?

25.11.2020 um 19:04
Ich habe mir nochmal das Video von Noumenon angeschaut, für mich schaut das nach einem Trick aus wo er mit einen der kleinen zwei Fingern der linken Hand den Stift kurz davor berührt hat bevor es so ausschaut als würde es in seine Hand schweben. Danke, wegen solchen, haben viele echte "Könner" ein Fake-Image.
Zitat von LibertinLibertin schrieb am 22.11.2020:Na dann demonstriere Deine Fähigkeiten doch einfach der Wissenschaftsgemeinde
Die Wissenschaftlergemeinde ist auch nicht anders als hier jemand. Sobald man etwas unter deren Kriterien beweisen würde, gäbe es dann aufeinmal doch unter dessen Kreisen wieder welche die es dennoch kritisieren und neue Gegenargumente suchen bis sie die jeweilige übersinnliche Fähigkeit schlecht reden können.


3x zitiertmelden

Leben wir in einer Matrix?

25.11.2020 um 22:37
Zitat von 6Sinn6Sinn schrieb:Ich habe mir nochmal das Video von Noumenon angeschaut, für mich schaut das nach einem Trick aus wo er mit einen der kleinen zwei Fingern der linken Hand den Stift kurz davor berührt hat bevor es so ausschaut als würde es in seine Hand schweben. Danke, wegen solchen, haben viele echte "Könner" ein Fake-Image.
Nö, dass da jemand Superkräfte unter Beweis stellen wollte, die er gar nicht hätte, womit er nur das Image der "wahren" Superhelden schlecht machen würde, interpretierst du da lediglich hinein. Ich hätte genauso gut auch dieses Video hier posten können:
Youtube: how to lift up a pencil (very helpful)
how to lift up a pencil (very helpful)



melden

Leben wir in einer Matrix?

25.11.2020 um 23:40
Zitat von 6Sinn6Sinn schrieb:Die Wissenschaftlergemeinde ist auch nicht anders als hier jemand. Sobald man etwas unter deren Kriterien beweisen würde, gäbe es dann aufeinmal doch unter dessen Kreisen wieder welche die es dennoch kritisieren und neue Gegenargumente suchen bis sie die jeweilige übersinnliche Fähigkeit schlecht reden können.
War ja klar. Die Bedingungen werden schon im Vorfeld klar und hoch genug festgelegt sein. Was soll denn da hiernach kritisiert werden, wenn Du erstmal alle Kritierien erfüllt hast? Demonstrier es einfach und die Zweifler werden fortan schweigen, während Dein Name in die Geschichte eingehen wird.


1x zitiertmelden

Leben wir in einer Matrix?

26.11.2020 um 01:20
Ist zwar fast schon ein bisschen peinlich, aber tatsächlich hatte ich auch mal so eine Phase. Irgendwann so etwa zwischen 16 oder 20 muss es wohl gewesen sein...? Ich erinnere mich eigentlich schon gar nicht mehr so recht daran, bestenfalls nur noch sehr dunkel, hatte es nach all den Jahren nun auch fast schon wieder vergessen. Aber durch die aktuelle Diskussion kamen immerhin ein paar kleine Erinnerungsfetzen zurück. Ich war auf jeden Fall schon kein Kind mehr, sondern etwas älter... Und natürlich war da auch so eine Art "Glaube", "Überzeugung" oder "Gewissheit", dass Menschen vielleicht doch zu mehr fähig sind, als sie sich zutrauen...? Telepathie, Telekinese, Vorahnungen... - gut, vielleicht auch nicht so wie man es aus Filmen kennt, aber zumindest in dezenter, kaum merkbarer Ausprägung...? Und vielleicht gibt es eben Dinge, die wir Menschen zumindest noch nicht wissen...? Oder geistige Fähigkeiten, die bestenfalls rudimentär bei den heutigen Menschen ausgeprägt sind und sich erst noch im Laufe der Evolution in den nächsten Jahrhunderten oder Jahrtausenden noch weiter entwickeln müssen...? Und ich "prüfte" das dann auch in so total banalen und alltäglichen Situationen, also bspw. einfach mal 'ne Münze aus der Hosentasche ziehen und versuchen, das Prägungsjahr zu erraten. Oder beim Kartenspiel nach dem Mischen die obere Karte vom Stapel... oder zumindest deren Farbe... Oder die Uhrzeit, bevor ich auf's Handy schaue... so Kleinigkeiten halt. Oder Telekinese... wenigstens mit kleinen Brotkrümeln kann man's ja mal probieren... :D
Brotkrümel o.ä. allein mit Hilfe von Gedanken zu bewegen, hatte natürlich nie geklappt, aber bei manch anderen Dingen bzw. Vorhersagen gab es hin und wieder auch mal zufällige Treffer. Ich wünschte, ich könnte mich noch etwas besser an diese Phase und einzelne Situationen erinnern, denn es ist eigentlich schon ein recht interessantes Phänomen, welches mir heute nur noch trocken und kaum noch nachempfindbar unter dem Begriff "magisches Denken" bekannt ist. Und irgendwie bereue ich es eigentlich auch nicht oder so, damals zumindest zu einem gewissen Grad offen für so manche Dinge gewesen zu sein, auch wenn mir rückblickend mein jüngeres Ich zum Teil ganz schön naiv und fast schon abergläubig vorkommen mag.

Fast schon schade. Denn zumindest als junger Mann hatte ich insgeheim immer gehofft, dass da irgendwie doch einfach noch ein bisschen mehr ist als das, was wir so zu wissen glauben. Und in gewisser Hinsicht glaube ich das eigentlich auch heute noch, auch wenn mit zunehmenden Alter längst die ernüchternde Einsicht gefolgt ist, dass es eben zumindest nicht nur null Hinweise auf paranomale Fähigkeiten gibt und deshalb auch nie jemand die Million bei James Randi (RIP) abeholt hat, sondern auch sämtliche gegenwärtigen Erkenntnisse über die Welt einfach gegen solche paranomalen Fähigkeiten sprechen.

Nachtrag: Gerade erinnere ich mich dunkel daran, dass ich bspw. auch an dieses "Gänseblümchen-Orakel" glaubte... oder es vielleicht auch einfach nur glauben wollte...


2x zitiertmelden

Leben wir in einer Matrix?

26.11.2020 um 04:36
Zitat von LibertinLibertin schrieb:War ja klar. Die Bedingungen werden schon im Vorfeld klar und hoch genug festgelegt sein. Was soll denn da hiernach kritisiert werden, wenn Du erstmal alle Kritierien erfüllt hast? Demonstrier es einfach und die Zweifler werden fortan schweigen, während Dein Name in die Geschichte eingehen wird.
Ich meine das selbe Beispiel wie mit Nina Kulagina, trotz damaligen unter größten Sicherheitskriterien nicht schwindeln zu können, wurde es bis heute nicht anerkannt, weil danach oder auch damals es immer wieder Kritiker gibt die eventuell wahre Begebenheiten für Schwindel erklären. Auch muss man bedenken, dass gewisse Fähigkeiten als Beweise damals sogar noch leichter auf Videos anerkannt und geglaubt werden konnte im Gegensatz zu heute, weil heutzutage durch alle möglichen Programme alles am Video gefaked und manipuliert gezeigt werden kann. Und weil es so viele gibt die das machen, glaubt man dann denen auf Videos auch nicht die eventuell wirklich diese Fähigkeit demonstrieren, man kann es einfach nicht mehr unterscheiden.


1x zitiertmelden

Leben wir in einer Matrix?

26.11.2020 um 08:02
Zitat von NoumenonNoumenon schrieb:Ist zwar fast schon ein bisschen peinlich, aber tatsächlich hatte ich auch mal so eine Phase.
Ich denke, so eine Phase hatte wohl jeder mal. Bei mir wars eher, so zwischen 12 und 16, denke ich. Und auch später ertappte ich mich auch noch hin und wieder bei sowas.
Ich denke, das dieses "magische Denken" schon irgendwo genetisch/evolutionär angelegt ist.
Und bei manchen wirds halt aus irgendwelchen Gründen nicht abgelegt, wenn man älter wird.
Peinlich wirds halt, wenn man solchen Quatsch weiter glaubt, obwohl man selber gemerkt hat, das es Unfug ist.


melden

Leben wir in einer Matrix?

26.11.2020 um 08:14
"Magisches Denken" materialistisch interpretiert, ist nicht "magisches Denken".
"Berge versetzen" ist magisch gedacht nicht materialistisch gemeint.


melden