weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was ist Realität?

545 Beiträge, Schlüsselwörter: Angst, Philosophie, Realität, Einbildung, Real, Fantasie

Was ist Realität?

11.03.2016 um 00:14
@TangMi
TangMi schrieb:Spirituelle Menschen versuchen sich dieser Realität zu entziehen - in der Hoffnung ihr entfliehen zu können.
wie kommst du zu so einem allgemeinen urteil ?

habe ich hier irgendwo eine realität verneint ?
führe ich ein leben, welches eine realitätflucht nach deinem verständnis bedeutet ?

alles was ich hier schreibe sind fakten, die jeder logisch nachvollziehen kann

keiner hier hat bislang das von mir gesagte logisch widerlegen können


melden
Anzeige
TangMi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist Realität?

11.03.2016 um 02:38
MickyM. schrieb:wie kommst du zu so einem allgemeinen urteil
...ich schließe immer von mir auf andere.


melden

Was ist Realität?

11.03.2016 um 06:28
wichtelprinz schrieb:wieso setzt Du das beobachtbar und das bestimmt in Gänsefüsschen?
Um es zu betonen.
Als real wird zum einen etwas bezeichnet, das keine Illusion ist sowie nicht von den Wünschen oder Überzeugungen eines Einzelnen abhängig. Zum anderen ist real vor allem etwas, das in Wahrheit so ist, wie es erscheint, bzw. dem bestimmte Eigenschaften „robust“ – also nicht nur in einer Hinsicht und nicht nur vorübergehend – zukommen (→ Authentizität). Realität ist in diesem Sinne somit dasjenige, dem „Bestimmtheit“ zugeschrieben werden kann.
Wikipedia: Realität

Und weil sonst wieder welche ankommen: Wenn ich die Augen zu mache ist also der Mond weg? :D
Beobachten hießt hier mit allen technischen Hilfsmitteln und allen Sinnen wahrnehmbar.
wichtelprinz schrieb:Wie real ist es denn, dass ein Glas zerbrechlich ist das noch ganz auf dem Tisch steht?
Zerbrechlich ist in diesem Fall eine nicht nur vorübergehende Eigenschaft des Glases, also real.


melden
Monasteriker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist Realität?

11.03.2016 um 07:08
@MickyM.
MickyM. schrieb:1. FAKT ist, der tiger den du dir gerade ausgedacht hast, existiert nur in deinem kopf.
du musst dir also keine weiteren gedanken darüber machen, ob dieser gedanke dich fressen wird
Der von mir ausgedachte Tiger steht auch gar nicht zur Debatte, aber Danke, dass Du das noch einmal klargestellt hast.
MickyM. schrieb:2. solltest aber mal einem realen, materiellen ETWAS begegnen, das nach deinem angelernten wissen als tiger benannt wird, steht es dir tatsächlich vollkommen frei zu entscheiden, ob du bereit bist dich derart mit dem tiger zu vereinen, dass du im anschluss, zumindest vorübergehend, ein teil dieses tiger-körpers sein wirst.
Mit anderen Worten: Es ist völlig egal, ob ich annehme, der Tiger sei nur eine Kopfgeburt oder tatsächlich als Teil der Außenwelt eine real existierende Entität - gefressen werde ich auf jeden Fall, wenn ich nicht rechtzeitig das Weite suche. Also ist Dein Gedankenkonstrukt, was Dich angeblich frei macht, nur ein überflüssiger Ballast, der in keiner Weise Dein Dasein erleichtert - eine Kopfgeburt, die überflüssig ist wie ein Kropf - also doch besser "Kropfgeburt"? ...
MickyM. schrieb:mir scheint aber eher, dass du vorsätzlich das von mir gesagte fehlinterpretierst.
Ach nö, ich nehme Dich voll beim Wort, deshalb meine Nachfrage, wie es denn mit dem FREISEIN nun eigentlich beschaffen sei, wenn man so denkt, wie Du denkst. Und wie Du eindrucksvoll bestätigt hast, ist es mit dem FREISEIN dann doch nicht so weit her, wie Du beliebst daherzuschwurbeln. Danke für Deine Offenheit. So kann ich Dich fortan wieder geflissentlich auf meinem weiteren Lebensweg ignorieren.

Und tschüß ... :)


melden

Was ist Realität?

11.03.2016 um 07:10
@Monasteriker
McMurdo schrieb:Zerbrechlich ist in diesem Fall eine nicht nur vorübergehende Eigenschaft des Glases, also real.
Sie ist aber weder beobachtbar noch bestimmt. Du wiedersprichst Dir gerade selbst.


melden

Was ist Realität?

11.03.2016 um 18:12
@wichtelprinz
Sie ist aber weder beobachtbar noch bestimmt.
Natürlich ist es beobachtbar, du kannst es ja mal hinfallen lassen. :)


melden

Was ist Realität?

11.03.2016 um 18:31
@McMurdo
McMurdo schrieb:Natürlich ist es beobachtbar, du kannst es ja mal hinfallen lassen. :)
nene zukünftige Ereignisse zählen nicht so wie Du die zukünftigen Entdeckungen nicht gelten lässt ;)
dazu kommt, es ist nicht zwingend. Es ist nicht zwingend das es zerbricht. Nochmals es steht da und wir beurteilen ob jetzt die Eigenschaft zerbrechlich bei diesem Glas Realität ist. Mit den Voraussetzungen, dass es jetzt beobachtbar ist und jetzt bestimmt ist, müsstest Du sagen, die Zerbrechlichkeit des Glases ist jetzt nicht Realität. Sie ist erst Realität wenn das Glas beobachtbar und bestimmt zerbrochen am Boden liegt.

ich versuch ja auch nur Deine Position nur ein wenig zu begreifen ;)


melden

Was ist Realität?

11.03.2016 um 18:50
wichtelprinz schrieb:nene zukünftige Ereignisse zählen nicht so wie Du die zukünftigen Entdeckungen nicht gelten lässt ;)
Der Unterschied ist, das die zukünftigen Entdeckungen noch nicht beobachtet wurden, dass zerbrechen von Gläsern aber schon Millionenmal. Dein Einwand vergleicht hier also zwei völlig unterschiedliche Sachverhalte.
wichtelprinz schrieb:dazu kommt, es ist nicht zwingend.
Sciherlich wird es nicht immer zerbrechen wenn es herunterfällt aber die Wahrscheinlichkeit ist sehr hoch. Deshalb schreiben wir ja auch "Vorsicht zerbrechlich" auf die Kartons.
Nochmals es steht da und wir beurteilen ob jetzt die Eigenschaft zerbrechlich bei diesem Glas Realität ist.
Ja sicher ist sie das. Es ist Millionenfach beobachtet worden das Glas zerbricht wenn es fällt. Du verwechselst hier Eigenschaft und Zustand.

Über zukünftige Entdeckungen könne wir auf der anderen Seite aber absolut gar nichts sagen. Sie sind im Gegensatz dazu eben unbestimmt.


melden

Was ist Realität?

11.03.2016 um 19:59
@McMurdo
McMurdo schrieb:Der Unterschied ist, das die zukünftigen Entdeckungen noch nicht beobachtet wurden, dass zerbrechen von Gläsern aber schon Millionenmal.
:) wasn? :D :D es wurde noch nie Entdeckungen gemacht ? :)
aber nochmals - egal... Du selbst hast die zwei Kriterien bestimmt. Beobachtbar und Bestimmt.
Und etwas das Beobachtbar und Bestimmt ist, ist nicht in der Zukunft vielleicht beobachtbar und von anderen Beobachtungen bestimmt ob es so sein wird, sondern nur eine anzunehmende Möglichkeit wird aufgezeigt das es so sein könnte. Es hängen noch viel weitere Faktoren daran, wie hoch fällt zB das Glas usw usf. Der Fakt ist, Du kannst und darfst mit Deinen Kriterien dem Glas jetzt nicht die reale Eigenschaft geben das es Zerbrechlich ist. Dieses Glas ist für Dich so zu bestimmen wie es beobachtbar und bestimmt ist. Wenn Du auf andere Gläser schaust und deren Zerbrechlichkeit bewertest, schaust Du als erstes auf die Realität eines anderen Glases und dort auch nur in seinem schon vorhandenen Zustand der Zerbrochenheit um dann auf die Realität des ersten Glases zu schliessen, welche diese aber noch nicht besitzt.
Du beschreibst also die Realität des ersten Glases eben nicht nach Deinen eigenen Kriterien sondern die Realiät des ersten Glases kommt von einer Beobachtung und Bestimmtheit eines Glases mit einer anderen Realität nähmlich der das es bestimmt und beobachtbar zerbrochen am Boden liegt.

Wieso willst Du mir den weiss machen, dass Realiät nur dort sei wo ich beobachtbar und bestimmt etwas feststellen kann, wenn Du selbst eine vor Dir beobachtbare Realität gemäss einer anderen beobachtbaren Realität bewertest?


melden

Was ist Realität?

11.03.2016 um 20:06
Realität ist das was gerade passiert, unabhängig von unseren ganzen Interpretationen und Empfindungen, Träume und Spekulationen. Realität existiert ohne Bewertung, sie ist ein Fakt. Da kann der Mensch sich drehen und wenden, er ändert sie nicht durch seine Meinung.


melden

Was ist Realität?

11.03.2016 um 20:33
wichtelprinz schrieb: wasn? :D :D es wurde noch nie Entdeckungen gemacht ? :)
Klar werden Entdeckungen gemacht. Nur kannst du nicht mit Bestimmtheit sagen welche in Zukunft gemacht werden.
wichtelprinz schrieb:Und etwas das Beobachtbar und Bestimmt ist, ist nicht in der Zukunft vielleicht beobachtbar und von anderen Beobachtungen bestimmt ob es so sein wird, sondern nur eine anzunehmende Möglichkeit wird aufgezeigt das es so sein könnte.
Das das Glas zerbrechlich ist ist ja keine Eigenschaft der Zukunft. Ich sagte ja schon, du verwechselst hier Zustand mit Eigenschaft.

Wenn du sagst das Glas ist zerbrochen aber es steht noch auf dem Tisch, dann hast du Recht und dieser zerbrochene Zustand des Glases ist keine Realität.
Du beschreibst also die Realität des ersten Glases eben nicht nach Deinen eigenen Kriterien sondern die Realiät des ersten Glases kommt von einer Beobachtung und Bestimmtheit eines Glases mit einer anderen Realität nähmlich der das es bestimmt und beobachtbar zerbrochen am Boden liegt.
Ich beschreibe die Eigenschaften des Glases aus Beobachtungen der Vergangenheit, das ist richtig und anders gehts ja auch nicht.
wichtelprinz schrieb:Wieso willst Du mir den weiss machen, dass Realiät nur dort sei wo ich beobachtbar und bestimmt etwas feststellen kann, wenn Du selbst eine vor Dir beobachtbare Realität gemäss einer anderen beobachtbaren Realität bewertest?
Also ich nehme da draußen nur eine Realität wahr, wenn das bei dir anders ist, dann wäre ich sehr daran interessiert wie sich das bei dir bemerkbar macht und wie du die eine von der anderen unterscheidest?


melden

Was ist Realität?

11.03.2016 um 21:17
@McMurdo

nein, nein. Ich sage das Glas da auf dem Tisch hat einen Zustand und der trägt die Eigenschaft zerbrechlich.
Genau gleich wie ich sagen könnte, das Glas auf dem Tisch hat einen Zustand und der trägt die Eigenschaft transparent, 10cm Hoch, ect pp.

Ich sage diese Zustände und deren Eigenschaften sind für mich alle jetzt real obwohl nicht alle dieser Zustände und Eigenschaften jetzt direkt für mich beobachtbar sind. Der Zustand und dessen Eigenschaft Zerbrechlich kommen aus einer nicht bestimmten und beobachtbaren Realität vor mir sondern er kommt aus einer Erfahrung die ich in diese Realität mit einbeziehe.
McMurdo schrieb:Ich beschreibe die Eigenschaften des Glases aus Beobachtungen der Vergangenheit, das ist richtig und anders gehts ja auch nicht.
sicher ginge es auch anders und wenn Du schon hundert Gläser gesehen hast als Kind, bis dahin musst Du die Eigenschaft Zerbrechlich noch nicht gekannt haben. Vielleicht hat mans Dir ja einfach nur erzählt und Du hast es geglaubt als Kind, dass man Gläser nicht an den Boden schmeissen soll weil sie sonst zerbrechen, dass sie die Eigenschaft zerbrechlich tragen. Aber all das dürfte sich nach Deiner Argumentation sowieso neutralisieren da Du erst die reale Eigenschaft des Glases kanntest zerbrechlich zu sein als Dir eines bestimmt und beobachtbar zerbrach.
McMurdo schrieb:Also ich nehme da draußen nur eine Realität wahr, wenn das bei dir anders ist, dann wäre ich sehr daran interessiert wie sich das bei dir bemerkbar macht und wie du die eine von der anderen unterscheidest?
Grundsätzlich kannst Du davon ausgehen das diese eine Realität nicht die Realität ist sondern für jeden nur das ist was seine Sensorik und sein Kopf daraus macht. Und wir können uns auf gemeinsame Sachen einigen. Das ein Glas zB den Zustand und dessen Eigenschaft -zerbrechlich- besitzt und dieser real ist obwohl wir ihn nicht direkt am Objekt feststellen können wenn wirs im ganzen Zustand jetzt betrachten sondern ihm diese Eigenschaft aus einer vergangenen Erfahrung oder sogar nur Hinweisung als real gegeben zusprechen. Was wiederum heissen würde, Realität ist für uns nicht nur das was unmittelbar beobachtbar und bestimmt ist, sondern Realität ist für uns Eingang von Informationen und dazu gemachten Interpretationen.


melden

Was ist Realität?

12.03.2016 um 10:04
wichtelprinz schrieb:Ich sage diese Zustände und deren Eigenschaften sind für mich alle jetzt real obwohl nicht alle dieser Zustände und Eigenschaften jetzt direkt für mich beobachtbar sind.
Aber sie sind bestimmt, d.h. nicht nur vorübergehend. Wenn ich sage das Glas ist zerbrechlich, dann bildet diese Aussage die Realität ohne große Verzerrungen ab, denn Gläser zerbrechen halt schnell.
wichtelprinz schrieb:Der Zustand und dessen Eigenschaft Zerbrechlich kommen aus einer nicht bestimmten und beobachtbaren Realität vor mir sondern er kommt aus einer Erfahrung die ich in diese Realität mit einbeziehe.
Wie ich schon sagte: Millionenfach beobachtet und bestimmt worden, das Gläser zerbrechen.
Es ist also Realität das Gläser zerbrechlich sind auch wenn nicht jedes Glas zerbricht.
wichtelprinz schrieb:sicher ginge es auch anders und wenn Du schon hundert Gläser gesehen hast als Kind, bis dahin musst Du die Eigenschaft Zerbrechlich noch nicht gekannt haben.
Richtig
wichtelprinz schrieb:Aber all das dürfte sich nach Deiner Argumentation sowieso neutralisieren da Du erst die reale Eigenschaft des Glases kanntest zerbrechlich zu sein als Dir eines bestimmt und beobachtbar zerbrach.
Wenn mir jemand etwas erzählt wird es auch Teil meiner Realität. Wenn es beobachtet wurde und bestimmt ist kann ich das problemlos in meine Realität einbauen. Ich muss nicht selber erfahren das ein Pilz giftig ist. ;)
wichtelprinz schrieb: Realität ist für uns nicht nur das was unmittelbar beobachtbar und bestimmt ist, sondern Realität ist für uns Eingang von Informationen und dazu gemachten Interpretationen.
Von unmittelbar habe ich auch nirgends gesprochen. Vielleicht ist es das was dich verwirrt.

Aber vielleicht fällt dir auf, dass ohne Beobachtungen gar keine Aussage über Realität möglich ist. Um von Realität zu sprechen ist es zwingend erforderlich, dass sie beobachtbar und bestimmt ist.


melden

Was ist Realität?

12.03.2016 um 11:43
@McMurdo
McMurdo schrieb:Aber sie sind bestimmt, d.h. nicht nur vorübergehend. Wenn ich sage das Glas ist zerbrechlich, dann bildet diese Aussage die Realität ohne große Verzerrungen ab, denn Gläser zerbrechen halt schnell.
nicht zwingend
ce561007 1107295142 Trägt dieses Glas die Eigenschaft zerbrechlich?
Spoilerhttp://www.zerbrini.de/unzerbrechliche-glaeser-becher/trinkglaeser.html
nein, es trägt sogar laiut Hersteller die Eigenschaft unzerbrechlich ;)
übrigens bleibt Dir hier wieder "es nur zu glauben" bevor Du einen Realitätscheck machen würdest ;)
McMurdo schrieb:Wie ich schon sagte: Millionenfach beobachtet und bestimmt worden, das Gläser zerbrechen.
Es ist also Realität das Gläser zerbrechlich sind auch wenn nicht jedes Glas zerbricht.
Wie ich schon sagt millionenfach andere Realitäten die Du nur nimmst und es in eine andere Realität hineininterpretierst. Siehe oben.
McMurdo schrieb:Von unmittelbar habe ich auch nirgends gesprochen. Vielleicht ist es das was dich verwirrt.
Doch unmittelbar ist für mich das Wort bestimmt von den zwei Kriterien
wichtelprinz schrieb:beobachtbar und bestimmt
.
Die Eigenschaft zerbrechlich ist nicht bestimmt. Sie ist interpretiert. Wenn sie nämlich bestimmt wäre würde es sich nicht mehr um ein Trinkglas handeln sondern um einen Haufen Scherben.
McMurdo schrieb:Aber vielleicht fällt dir auf, dass ohne Beobachtungen gar keine Aussage über Realität möglich ist. Um von Realität zu sprechen ist es zwingend erforderlich, dass sie beobachtbar und bestimmt ist.
Nein fällt eben nicht auf. Wie ich Dir zu versuchen erklärte konnten Dir Deine Elter glaubhaft machen das Gläser zerbrechlich sind.

Ich kann aber noch weiter machen mit optischen Täuschungen wenn Du willst. Und Dir zweigen das Dein Hirn die Realität nicht beobachtbar zusammensetzen kann. Sondern Du brauchst dann hilfs mittel um die Realität zu bestimmen. Sind die Linien hier gleich lang?
Wenn Du behauptest würdest ja Ich beobachtest das, hast Du ein Problem :D
optische taeuschung pfeile


melden

Was ist Realität?

12.03.2016 um 12:19
wichtelprinz schrieb:nein, es trägt sogar laiut Hersteller die Eigenschaft unzerbrechlich ;)
Und warum? Um es von anderen Gläsern abzugrenzen die eben zerbrechlich sind. Du drehst dich hier im Kreis.
wichtelprinz schrieb:Wie ich schon sagt millionenfach andere Realitäten die Du nur nimmst und es in eine andere Realität hineininterpretierst. Siehe oben.
Es gibt nur eine Realität für mich, die sich natürlich auch aus Erfahrungen anderer besteht. Und in dieser Realität zerbrechen Gläser die nicht unzerbrechlich sind nun mal wenn eine genügend große Kraft auf sie einwirkt. :D
wichtelprinz schrieb:Die Eigenschaft zerbrechlich ist nicht bestimmt. Sie ist interpretiert. Wenn sie nämlich bestimmt wäre würde es sich nicht mehr um ein Trinkglas handeln sondern um einen Haufen Scherben.
Doch sie ist bestimmt, denn die ERfahrung zeigt, das Gläser in der Regel zerbrechen und zwar immer wenn sie einer genügend großen Kraft ausgesetzt sind. Sie sind nicht nur vorübergehend zerbrechlich.
Doch unmittelbar ist für mich das Wort bestimmt von den zwei Kriterien
Also für mich bedeuten beide Wörter etwas unterschiedliches.
wichtelprinz schrieb:Nein fällt eben nicht auf. Wie ich Dir zu versuchen erklärte konnten Dir Deine Elter glaubhaft machen das Gläser zerbrechlich sind.
Und mein ganzes Leben lang habe ich selber gesehen das Gläßer zerbrochen sind oder anderen sind Gläßer zerbrochen und haben mir davon erzählt. Also sind Gläßer zerbrechlich, das spiegelt die Realität also gut wieder.
wichtelprinz schrieb:Wenn Du behauptest würdest ja Ich beobachtest das, hast Du ein Problem
Wieso hab ich ein Problem? Es läßt sich unstreitbar beobachten das beide Linien gleich lang sind.


melden

Was ist Realität?

12.03.2016 um 12:43
Real ist das was keine Illusion ist. Und optische Täuschungen fallen in den Bereich Illusion. Von daher kannst du damit in Bezug auf die Realität gar nichts nachweisen. Das uns unser Gehirn streiche spielt in Bezug auf manche Dinge ist ja genauso bestimmt.


melden

Was ist Realität?

12.03.2016 um 12:46
@McMurdo
McMurdo schrieb:Und warum? Um es von anderen Gläsern abzugrenzen die eben zerbrechlich sind. Du drehst dich hier im Kreis.
nein Du weil wir immer noch von einer Eigenschaft sprechen die nicht Realiät ist nach Deinen Kriterien. Sie ist weder Beobachtbar noch Bestimmt.
McMurdo schrieb:Es gibt nur eine Realität für mich, die sich natürlich auch aus Erfahrungen anderer besteht. Und in dieser Realität zerbrechen Gläser die nicht unzerbrechlich sind nun mal wenn eine genügend große Kraft auf sie einwirkt. :D
Tja wenn sie aber aus den Erfahrungen anderer bestehen kann ist sie für Dich weder beobachtbar noch bestimmt, sie ist für Dich geglaubt -.-
McMurdo schrieb:Also für mich bedeuten beide Wörter etwas unterschiedliches.
ja siehst Du da den zerbrochenes Glas! (beobachtbar) nein, Du interpretierst. Gib doch einfach zu das Du interpretierst. Leider wird dann aber die Realität nicht mehr zu dem beobachtbaren und bestimmten Ding das Du zwar gerne hättest aber mit Deinem Zustand und Deinen Eigenschaften eben nicht ohne Interpretation wahrnehmen kannst.
McMurdo schrieb:Und mein ganzes Leben lang habe ich selber gesehen das Gläßer zerbrochen sind oder anderen sind Gläßer zerbrochen und haben mir davon erzählt. Also sind Gläßer zerbrechlich, das spiegelt die Realität also gut wieder.
Nein Gläser sind nicht unbedingt zerbrechlich. Sie können die Eigenschaft Zerbrechlich tragen oder sie können die Eigenschaft Zerbrechlich nicht tragen. Zerbrechliche Gläser werden dann zerbrechlich sein und unzerbrechliche werden Unzerbrechlich sein. Toll. Aber Gläser sind nicht wegen Dir oder Deinen Mitmenschen zerbrechlich oder nicht zerbrechlich. Ihre Eigenschaft hängt weder von Dir noch von den Beobachtungen und Dir mitgeteilten Erfahrungen ab. Du meinst eben das sei die Realität und das ist eben falsch. Dabei ist es Realität das es Gläser gibt welche die Eigenschaft zerbrechlich tragen und Gläser die die Eigenschaft unzerbrechlich Tragen. Du behauptest aber reale Eigenschaft eines Glases vor Dir zu kennen nicht anhand seiner tatsächlich Dir unbekannten Eigenschaft sondern anhand Eigenschaften anderer Gläser die in Deiner Realiät vorkam. Und das Problem ist nicht das Du das tust, weils nämlich zum grössten Teil erfolgreich ist, das man dies tut, und viele und ich selber es tue, diese Interpretation der Realität. Das Problem bei Dir finde ich, das Du standhaft behauptest Du tust es nicht. Du könntest dem Glas beobachtbar an seinem Bestimmten Zustand (ein Glas zu sein) die Realität der Zerbrechlichkeit zuweisen.
McMurdo schrieb:Real ist das was keine Illusion ist. Und optische Täuschungen fallen in den Bereich Illusion. Von daher kannst du damit in Bezug auf die Realität gar nichts nachweisen. Das uns unser Gehirn streiche spielt in Bezug auf manche Dinge ist ja genauso bestimmt.
fragt sich einfach wie Dein Kriterium beobachtbar dann da noch die Fähigkeit besitzt Realität zu beschreiben.
Aber da Du ja behauptest Dein Hirn beobachte da zwei gleich lange Striche so sieht es hier sehr wahrscheinlich ja auch gerade Linien des Quadrates.


melden

Was ist Realität?

12.03.2016 um 14:26
nein Du weil wir immer noch von einer Eigenschaft sprechen die nicht Realiät ist nach Deinen Kriterien. Sie ist weder Beobachtbar noch Bestimmt.
Wie schon gesagt es ist beobachtbar das Gläser zerbrechen und somit ist es auch bestimmt das Gläser zerbrechlich sind. Das es nun gerade nicht zerbrochen rum liegt ändert daran nichts.
wichtelprinz schrieb:Tja wenn sie aber aus den Erfahrungen anderer bestehen kann ist sie für Dich weder beobachtbar noch bestimmt, sie ist für Dich geglaubt -.-
Auch hier irrst du dich, denn ich kann den Versuch ja selbst durchführen wenn ich der Meinung bin das das mir erzählte nicht der Realität entspricht. Wohingegen deine Annahme Realität würde auch ohne Beobachter existieren weiterhin ein reines Gedankenkonstrukt ist.
wichtelprinz schrieb:ja siehst Du da den zerbrochenes Glas! (beobachtbar) nein, Du interpretierst.
Zerbrechen und zerbrechlich sind ja auch zwei unterschiedliche Dinge. Das eine ist ein Verb, das andere ein Adjektiv.
Holz ist auch brennbar aber es brennt nicht unbedingt gerade.
Du solltest dir wirklich nochmal der unterschiedlichen Bedeutungen dieser Wörter bewusst werden.
wichtelprinz schrieb:Nein Gläser sind nicht unbedingt zerbrechlich.
Klar, gibt auch Ausnahmen. Das hat aber mit dem Thema nichts zu tun.
wichtelprinz schrieb: Aber Gläser sind nicht wegen Dir oder Deinen Mitmenschen zerbrechlich oder nicht zerbrechlich. Ihre Eigenschaft hängt weder von Dir noch von den Beobachtungen und Dir mitgeteilten Erfahrungen ab.
Hier bist du wieder in dem Dilemma. Über ein Glas das nicht beobachtbar ist durch uns kannst du gar keine Aussage treffen.
Du kannst nichtmal sagen das dort überhaupt ein Glas ist. :D
ragt sich einfach wie Dein Kriterium beobachtbar dann da noch die Fähigkeit besitzt Realität zu beschreiben.
Ich muss nur ein Lineal anlegen und schon beobachte ich das die Linien gleich lang sind. Optische Täuschungen sind eben gerade nicht real, sie gaukeln dir ein Bild vor, das in der Realität so nicht da ist.


melden

Was ist Realität?

12.03.2016 um 18:18
@McMurdo
McMurdo schrieb: deine Annahme Realität würde auch ohne Beobachter existieren weiterhin ein reines Gedankenkonstrukt ist.
nicht minder Deinem Gedankenkonstrukt das alle Gläser zerbrechlich sind, auch dieses vor Dir, nur weils die bisherigen waren.
Meines kann ich zB Stützen mit einer Annahme eines Universums etliche Jahre vor den hiesigen Beobachtern. Was hast Du so zu bieten?

Aber Grundsätzlich, wo der unterschied zwischen uns beiden ist; Ich weiss das meins ein Konstrukt ist. Du glaubst Deins wäre aber die Realität.
McMurdo schrieb:Hier bist du wieder in dem Dilemma. Über ein Glas das nicht beobachtbar ist durch uns kannst du gar keine Aussage treffen.
Du kannst nichtmal sagen das dort überhaupt ein Glas ist. :D
Doch das Glas steht immer noch von mir unzerbrochen und ich sag ihm immer noch es habe die reale Eigenschaft zerbrechlich zu sein obwohl ich nicht weiss ob dies auf dieses Glas real zutrifft. Wir haben ein Glas das wir beobachten. Wenn Du nicht verstehst das Du auf das Glas Eigenschaften projektierst welche Du von anderen Gläsern kennst und das aber real nennst, kann ich Dir halt diess nicht erläutern. Dann glaubst Du halt die realen Eigenschaften des Glases sei von Deiner Projektion abhängig.
McMurdo schrieb:Ich muss nur ein Lineal anlegen und schon beobachte ich das die Linien gleich lang sind. Optische Täuschungen sind eben gerade nicht real, sie gaukeln dir ein Bild vor, das in der Realität so nicht da ist.
ich sagte ja ohne Hilfsmittel.
Und komisch, wenn optische Täuschungen nicht real wären dann würde es sie nicht geben. Es gibt sie aber. und wie willst Du ohne Vergleichsmöglichkeit Realität von Täuschung unterscheiden? Um sie zu unterscheiden müsstest Du sie zu erst mal Täuschung erkennen.

Und ich sags Dir nochmals. Realität ist für die meisten, von mir aus nicht für Dich, das was sie empfangen (also was wirklich zugegen ist) und unausweichlich ihre Interpretation darüber. Sie ist also nicht nur das, was beobachtbar und bestimmt vor einem liegt sondern sie ist dazu noch das was wir so aus Erfahrung da hineininterpretieren. Und das ist auch richtig so. Denn diese Interpretation ist nicht wie man meinen könnte ein zusätzlicher, kräfteaufreibender, unnötiger Akt sondern eine Sparmassnahme bekannte Parameter einfach abzurufen und sie nicht neu zu erdenken.


melden
Anzeige
TangMi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist Realität?

12.03.2016 um 18:56
Ihr streitet Euch hier über Pipifax. Dieses Thema hat soviele Facetten - schreibt doch einfach mal etwas intelligentes..


melden
273 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden