weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was ist Realität?

545 Beiträge, Schlüsselwörter: Angst, Philosophie, Realität, Einbildung, Real, Fantasie
Monasteriker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist Realität?

10.03.2016 um 13:33
@MickyM.

Dann komm doch bitte mal auf den Punkt: Wie ist dieses FREISEIN denn beschaffen? Soll ich mich vom Tiger fressen lassen, weil er ja "nur" ein Gedankenkonstrukt ist oder soll ich versuchen, mich vor dem Gefressenwerden zu schützen - auch wenn ich "durchschaut" habe, dass auch das Gefressenwerden nur ein Gedankenkonstrukt ist, das mich an die Welt bindet und "unfrei" macht?

Bitte kurze und knackige Antworten ohne Geschwurbel. Danke.


melden
Anzeige
TangMi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist Realität?

10.03.2016 um 18:22
"also kann der weg doch nur sein
sein eigenes Weltbild, seine eigenen Sichtweisen zu hinterfragen
und auf ihren tatsächlichen Wahrheitsgehalt zu überprüfen"

@MickyM.

Man kann auch beides tun. Das ist was ich tue. Ich stelle mich der Realität mit allen Konsequenzen - und versuche sie so zu verstehen wie sie ist. Glaub mir das hilft ungemein. Auf der anderen Seite weiß ich das Realität nicht das ist was Menschen meinen darunter zu verstehen, die sie nie hinterfragen - sondern sie nur annehmen.
Realität ist eigentlich das seltsamste was ich kenne - insbesondere im Vergleich zu Menschen die meinen "es ist so wie es ist" - was ja stimmt.
Nur ist es so wie es ist - aber der Hintergrund der Realität ist ganz anders als das was der Durchschnittsbürger sich darunter vorstellt.
Aber man kann sich auch dieser Realität nicht entziehen.

Spirituelle Menschen versuchen sich dieser Realität zu entziehen - in der Hoffnung ihr entfliehen zu können.

Ich tue das auch - aber ich bin in der Mitte.


melden

Was ist Realität?

10.03.2016 um 18:27
TangMi schrieb:Es gibt eine allumfassende Realität in welcher es Beobachter mit individuellen Wahrnehmungen gibt.
Mein Beitrag geht davon aus, dass die Realität nicht absolut sei da Realität mit der Wirklichkeit einher gehe. Bildlich gesehen besteht die allumfassende Realität aus der Summe an Realitätenblubberblasen die in der Wirklichkeit tummelnd ihr Unwesen treiben.


Wikipedia: Sinn_%28Semantik%29
In der Semantik ist Sinn ein Grundbegriff, welcher der Klärung der Beziehung von Sprache, Denken und Wirklichkeit dient. Sinngebung bezeichnet die Fähigkeit des Gehirns, Wahrnehmungen nutzbringend zu filtern, zu überlegen und zu schlussfolgern.
Nun, wir leben ja mit dieser allumfassenden Realität der Wirklichkeit. Was ich versucht habe aufzuzeigen besteht im Umstand der wahren Wirklichkeit, also dem Gehalt und die Energie für das entstehen wie bestehen von allem Sein. Ein Beobachter macht eigentlich keinen Sinn da er sich nicht ausserhalb davon befindet bzw. sehe ich das eigentliche Problem am Aufbau seiner Rhetorik die im Sinne einer dahin führender Logik geführt wird.


11 Minuten der Aufklärung die man sich anschauen sollte.


Bei Minute 9:26 gibt es einen kurzen Toncrash.


melden
TangMi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist Realität?

10.03.2016 um 18:27
@Monasteriker

Du weißt - da bin ich mir sicher - das Realität nicht das ist was "normale" Menschen sich darunter vorstellen.
Aber das Beispiel war gut. Hier argumentieren ja einige das Realität nur das ist worauf man seinen Aufmerksamskeitsfokus richtet.
Aber das lässt sich leicht widerlegen - weil die Realität anderer ggf. Deine Realität verändert.


melden
TangMi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist Realität?

10.03.2016 um 18:29
DonFungi schrieb:Mein Beitrag geht davon aus, dass die Realität nicht absolut sei da Realität mit der Wirklichkeit einher gehe. Bildlich gesehen besteht die allumfassende Realität aus der Summe an Realitätenblubberblasen die in der Wirklichkeit tummelnd ihr Unwesen treiben.
...wir meinen das Gleiche. Unterschrieben.

P.S.: ...kann kei youtube gucken.


melden
TangMi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist Realität?

10.03.2016 um 18:32
@DonFungi

Vor dem Urknall war das Potential von allem was ist.

Danach entwickelt sich aus dem Potential alles was möglich ist.


melden
TangMi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist Realität?

10.03.2016 um 18:36
MickyM. schrieb:aber eine WAHRHEIT die "gefunden" wird
ist auch nur was ausgedachtes
d.h. wenn du dich an sowas festhälst
hast du ES schon wieder verloren
Wahrheit ist das was aus dem Potential von "allem was ist" entstehen kann.


melden

Was ist Realität?

10.03.2016 um 18:52
wichtelprinz schrieb:nein nein, Du doch nicht, Du fantasierst darüber das Realität erst dann ist wenn sie als real wahrgenommen wird.
Ich warte ja immer noch auf ein Beispiel von Realität die noch nicht "beobachtet" wurde.
wichtelprinz schrieb:Aber noch ne frage an Dich, wir haben also alles gesehen bis jetzt, ab jetzt wirds nichts mehr neues geben?
Die Frage habe ich doch schon beantwortet als es um die Ozeane ging. :D
TangMi schrieb:Der Unterschied zwischen Realität und Illusion ist, das man sich ein gemeinsames Bild der Realität, mit Hilfe anderer Beobachter bestätigen kann.
Einige hier meinen ja ich brauche keine Beobachter um von Realität zu sprechen. ;) Aber vielleicht wird denen ja durch deinen Einwand ihr Dilemma bewusst. :)


melden

Was ist Realität?

10.03.2016 um 19:05
TangMi schrieb:Vor dem Urknall war das Potential von allem was ist.

Danach entwickelt sich aus dem Potential alles was möglich ist.
Was vor dem Urknall war kann ich nicht sagen aber nach Logik wird aus nichts, nichts entstehen können. Somit denken wir in etwa gleich im Sinne das entstehen mit einem Gehalt von Vorhandensein einher geht. Das ist etwas das man sich eigentlich nicht vorstellen kann. Ich präzisiere, man wird dauernd darauf hingewiesen unsere Denkstube bekomme es nicht gebacken was ich für Nonsens halte.

Wenn etwas bestehendes durch die kausale Kette auf eine gewisse Ebene des Zustandes zurück geführt werden kann, mag da die Beweiskette am Umstand der Unschärfe enden. Was aber nicht bedeutet das man damit an der Grenze des Intellektes steht. Einstein sagt es ja, Energie gleich Masse. Energie an Gehalt dessen was besteht und daraus entstehen kann.


melden
TangMi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist Realität?

10.03.2016 um 19:05
McMurdo schrieb:Einige hier meinen ja ich brauche keine Beobachter um von Realität zu sprechen. ;) Aber vielleicht wird denen ja durch deinen Einwand ihr Dilemma bewusst. :)
...was Du seit einiger Zeit machst - und ich verstehe immer noch nicht warum, ist, andere im Philosopiebereich anzutrollen.
Du kennst mich und auch einige andere hier - und weisst auch, das es auf diese Fragen noch keine wissenschaftlich belegte Antwort gibt. Das weiß hier jeder - aber man versucht halt sich dem Thema an zu nähern (deshalb sind wir hier im Philosophiebereich) - anstatt stur auf das Dilemma hin zu weisen.
Im Bereich Wissenschaft würde ich Deine völlig einseitige Standpunkt-Einnahme verstehen -doch im Bereich Philosophie ständig mit Einzeilern - auf Beweisführung von etwas zu warten was sich nicht beweisen lässt - ist einfach deplaziert/unangebracht.

Kannst Du auch mehr als zu sagen "das ist ein Dilemma", bzw. kannst Du ggf. mit intelligenten Ansätzen/Gedanken etwas zu Thema des Threads beitragen?


melden
TangMi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist Realität?

10.03.2016 um 19:10
"Was vor dem Urknall war kann ich nicht sagen aber nach Logik wird aus nichts, nichts entstehen können. Somit denken wir in etwa gleich im Sinne das entstehen mit einem Gehalt von Vorhandensein einher geht. Das ist etwas das man sich eigentlich nicht vorstellen kann. Ich präzisiere, man wird dauernd darauf hingewiesen unsere Denkstube bekomme es nicht gebacken was ich für Nonsens halte.

Wenn etwas bestehendes durch die kausale Kette auf eine gewisse Ebene des Zustandes zurück geführt werden kann, mag da die Beweiskette am Umstand der Unschärfe enden. Was aber nicht bedeutet das man damit an der Grenze des Intellektes steht. Einstein sagt es ja, Energie gleich Masse. Energie an Gehalt dessen was besteht und daraus entstehen kann."

----

Sag Dir einfach "vor dem Urknall war das Potential von allem was ist" - das ist zumindest besser als das was die Physiker sagen, "eine Fluktuation im Nichts".

@don Fungi


melden

Was ist Realität?

10.03.2016 um 19:24
Genau. Für dich existiert etwas nicht wenn du nicht hinschaust. Ob etwas existiert wenn du nicht hinschaust kann nicht gewusst werden, du kannst es glauben, aber nicht wissen. Glauben heißt nicht wissen wenn du jetzt wissen(100 % sicher) als Maßstab nimmst. Das dir auch wirklich alles so erscheint wie dir es erscheint, ist auch nicht vorgegeben. Das kann ich jedem ganz schnell beweisen.

Du bist in einem geschlossenen Raum ohne Fenster. Lässt dich hypnotisieren. Der Hypnotiseur befiehlt dir dann die Augen zu schließen und suggeriert dir das wenn du die Augen wieder öffnest, die Sonne in der oberen linken Ecke hineinscheint.. Wenn du sie dann öffnest, wirst du genau das sehen, sprich wahrnehmen. Was ist jetzt FÜR DICH Realität? Ein Raum ohne Fenster wo gar kein Licht von Aussen(Sonne) hineinfallen kann, oder die Sonne die du da während der Hypnose wahrnimmst obwohl der Raum keine Fenster hat? Es könnten jetzt auch noch zehn andere in den Raum kommen die NICHT hypnotisiert sind, sie werden keine Sonne wahrnehmen, DU aber schon. Wie entsteht(formt) sich DAß was du wahrnehmen wirst?

Was Realität ist, ist sehr einfach zu beschreiben. Genauso einfach ist es zu verstehen, wie das was du wahrnehmen und erleben wirst funktioniert, und das bestimmst du. Voraussetzung ist das du es weißt WIE es funktioniert, und das wissen halt nur die wenigsten Menschen auf der Welt. MickyM zum Beispiel ist einer der wenigen die das wissen. Wie gesagt, er kann es besser in Worte fassen als ich wie es genau abläuft.
Ich würde das nicht ganz so sehr sehen wie du. Stell dir mal vor, du duschst und z.B. ich habe meine Augen zu, wenn ich Haare Wasche dabei, da der Schaum in die Augen kommen kann und nur weil meine Augen zu sind und ich meine Außenwelt nicht sehe
Für dich existiert etwas nicht wenn du nicht hinschaust.
bedeutet das doch nicht gleich, das ich meine Duschbrause oder dergleichen nicht greifen kann, da wie du schon sagtest, das was man nicht sieht existiert auch nicht? Also würde mein Bett auch nicht existieren, wenn ich mit dem Rücken darauf liegen würde oder beim Küssen mit meiner Freundin die Augen schließe. Ich finde diese Begründung etwas zu sehr aus der Luft gegriffen. Außerdem habe ich so eine Art von Thema schonmal gelesen, nämlich hier: Diskussion: Existenztheorie

Da kommen wir zum Thema Existenztheorie. Ja ich lese hier schon eine Weile mit im Forum, aber habe mich erst vor kurzem dazu entschlossen mich hier zu registrieren. War also lange Zeit ein stiller Leser hier.


melden

Was ist Realität?

10.03.2016 um 19:30
TangMi schrieb: Sag Dir einfach "vor dem Urknall war das Potential von allem was ist" - das ist zumindest besser als das was die Physiker sagen, "eine Fluktuation im Nichts".
Oh?! Das scheinst du nicht richtig zu verstehen. Aus dem Nichts entspricht dessen was ich als Energie mit Gehalt beschrieben habe. Das Nichts beschreibt den Umstand von vorhanden sein was mit der Fluktuation noch untermauert wird. Fluktuation ohne Gehalt zum fluktuiren macht ja irgendwie auch keinen Sinn.


melden
TangMi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist Realität?

10.03.2016 um 19:42
...das mit dem verstehen bei diesem Thema ist so eine Sache. Da muss man erstmal definieren was jemand unter "Nichts" versteht - denn da gibt es unterschiedliche Ansichten - insbesondere bei diesem Thema.

Nichtsdestotrotz ist die Bezeichnung Potential als Beschreibung eines Nichts - eigentlich leicht verständlich/logisch - da Potential nichts anderes bedeutet als Fähigkeit zur Entwicklung.

@DonFungi


melden
Monasteriker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist Realität?

10.03.2016 um 19:46
@TangMi
TangMi schrieb:... Potential nichts anderes bedeutet als Fähigkeit zur Entwicklung.
Dann bleibt aber immer noch offen, wem oder was dieses Potential zukommt. (Das Thema hatten wir schon mal ...)


melden

Was ist Realität?

10.03.2016 um 19:54
@TangMi
Ich hab das mal kurz entwuselt für dich :)


Von nichts kommt nichts. Entstehen aus dem Nichts
Lukrez:

"Denn wir sehen, dass nichts von nichts entstehen kann."
- De Rerum Natura II, 287; meist zitiert als "Von nichts kommt nichts"
Original lat.: "de nihilo quoniam fieri nihil posse videmus."

"Uns scheint, dass nichts aus nichts geschaffen werden kann."
- De Rerum Natura I, 155f; siehe auch: "Denn wir sehen, dass nichts von nichts entstehen kann."
Original lat.: "viderimus nil posse creari de nihilo"
Wortbedeutung von nichts und das Nichts:
Das Indefinitpronomen „nichts“ bedeutet kein Ding, keine Sache, nicht das Mindeste.

Die Nominalphrase „das Nichts“ bezieht sich auf das Gegenteil des Seins, die Negation und Abwesenheit des Seins, das Nichtsein bzw. noch nicht Sein.
Die Entstehung des Universums aus dem Nichts.
(XY Ungelöst vs. DonFungi) :D


melden

Was ist Realität?

10.03.2016 um 20:06
@TangMi
Ich trolle niemanden an, ich weise nur darauf hin das man nichts als real bezeichnen kann was nicht "beobachtbar" ist.
Denn Realität ist ja nun mal das was "bestimmt" ist. Wenn das so ist, dann kann es ohne "Beobachtung" keine Realität geben.
Einige hier mögen das anders sehen aber dann sollten da mal gute Argumente dafür kommen für eine Realität die nicht wahrnehmbar ist.
TangMi schrieb: aber man versucht halt sich dem Thema an zu nähern
Wenn es gute Argumente für eine Position gibt, bin ich der letzte der seine Meinung nicht ändert. :)
TangMi schrieb:auf Beweisführung von etwas zu warten was sich nicht beweisen lässt
Dann sollte man seine Position mal überdenken :) mir ist klar das man etwas nicht belegen kam das nicht da ist. Aber hier wurde ja gerade behauptet es ist etwas da. Da darf man dich wohl schon mal nachfragen ? :)


melden

Was ist Realität?

10.03.2016 um 21:40
Darf ich dir sagen wo ich bei dir das Problem sehe.
Ich zeige dir kurz ein Beispiel auf um was es dabei geht:
TangMi schrieb:Nichtsdestotrotz ist die Bezeichnung Potential als Beschreibung eines Nichts - eigentlich leicht verständlich/logisch - da Potential nichts anderes bedeutet als Fähigkeit zur Entwicklung.
Hier gibt es in der Argumentation einen kleinen aber feinen Unterschied.

Wikipedia: Potential
Potential (von lat. potentia „Stärke, Macht“), auch Potenzial, bedeutet Fähigkeit zur Entwicklung; noch nicht ausgeschöpfte Möglichkeiten.
Potenzialität nach Duden
Möglichkeit, wirklich zu werden, einzutreffen
Potenzial besteht im Akt der Dynamik.
Ein Ball ist an sich kein Potenzial aber er enthält Potenzial bzw. es lässt sich mit dem Ball etwas machen. Man kann auch sagen das Leder oder der Kunststoff enthalte Potenzial es lassen sich damit Fussbälle herstellen, dessen Potential in seinen Eigenschaften im Spiel wie im generieren von satten Gewinnen besteht. Eine Fähigkeit zur Entwicklung ist die Folge einer Eigenschaft und steht von daher in Bezug zur Kausalität. Ich brösle das mal auf. Das Nichts ist eine Gedankenwelt in der das Seiende als solches noch nicht besteht. Sein, steht im Bezug dessen was wir im Universum sehen. Das Nichts ist von daher die Ebene die wir nicht kennen aber den Wert an Gehalt enthält den wir Universum nennen. Man kann also sagen das Nichts erklärt sich nicht mit einem Potenzial sondern aus einem Gehalt der Potenzial enthält, also etwas aus sich machen lässt. Bzw. nicht etwas sondern eben genau das, was daraus entstanden ist.


melden

Was ist Realität?

10.03.2016 um 23:28
@McMurdo
McMurdo schrieb:Ich trolle niemanden an, ich weise nur darauf hin das man nichts als real bezeichnen kann was nicht "beobachtbar" ist. Denn Realität ist ja nun mal das was "bestimmt" ist.
wieso setzt Du das beobachtbar und das bestimmt in Gänsefüsschen? Die Aussage sollte doch klar gemacht werden können.
Wie real ist es denn, dass ein Glas zerbrechlich ist das noch ganz auf dem Tisch steht?


melden
Anzeige

Was ist Realität?

11.03.2016 um 00:07
@Monasteriker
Monasteriker schrieb:Soll ich mich vom Tiger fressen lassen, weil er ja "nur" ein Gedankenkonstrukt ist oder soll ich versuchen, mich vor dem Gefressenwerden zu schützen - auch wenn ich "durchschaut" habe, dass auch das Gefressenwerden nur ein Gedankenkonstrukt ist, das mich an die Welt bindet und "unfrei" macht?
1. FAKT ist, der tiger den du dir gerade ausgedacht hast, existiert nur in deinem kopf.
du musst dir also keine weiteren gedanken darüber machen, ob dieser gedanke dich fressen wird

2. solltest aber mal einem realen, materiellen ETWAS begegnen, das nach deinem angelernten wissen als tiger benannt wird, steht es dir tatsächlich vollkommen frei zu entscheiden, ob du bereit bist dich derart mit dem tiger zu vereinen, dass du im anschluss, zumindest vorübergehend, ein teil dieses tiger-körpers sein wirst.


mir scheint aber eher, dass du vorsätzlich das von mir gesagte fehlinterpretierst.
zeig mir doch mal bitte ganz konkret auf, wo ich in meinen texten gesagt haben soll,
dass deine gedanken nicht einen bezug zu materiellen erscheinungen haben können bzw. dass ich allgemein die existenz von materiellen erscheinungen verneine.


melden
291 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden