Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Vom Wissen ins Unwissen - Sind wir Sklaven des Fortschritts?

164 Beiträge, Schlüsselwörter: Leben, Natur, Freiheit, Schicksal, Kontrolle, Orwell, Naturvölker, Mechanismen

Vom Wissen ins Unwissen - Sind wir Sklaven des Fortschritts?

12.08.2012 um 19:18
@FreakySmiley

ja gut das seh ich ein ... zum schutz vor asteroiden ist sie vieleicht nützlich

wie gesagt ... ich verteufle die technik nicht

aber vieleicht kann man es so sagen

würde der mensch sich ein paar der qualiäten von früher besinnen ... dann könnte er vieleicht bessser mit den heutigen qualitäten umgehen


melden
Anzeige
Ferb
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vom Wissen ins Unwissen - Sind wir Sklaven des Fortschritts?

12.08.2012 um 19:19
@Wandermönch
Man hätte so vieles nicht machen sollen
Aber wie gesagt daraus lernen wir
Aus der Vergangenheit
Es müsste nur ein kollektives handeln geben und nicht von wenigen drahtziehern bestimmt werden
Sicher dadurch würde der fortschritt eingebremmst werden aber durchdachter durchgeführt


melden

Vom Wissen ins Unwissen - Sind wir Sklaven des Fortschritts?

12.08.2012 um 19:20
@BlackPearl
Du musst aber zugeben das, wenn du dich mit deiner Oma zusammensetzt, du ihr auch das telefonieren mit deinem Telefon beibringen kannst. Sofern sie denn die Lust dazu hat - und darauf wirds hinauslaufen. Früher hatten bestimmt die meisten keine Lust - oder sogar keine Zeit - sich stundenlang hinzusetzen und jemanden bei Erklärungen zuzuhören/jemanden Dinge zu erklären.

MfG


melden

Vom Wissen ins Unwissen - Sind wir Sklaven des Fortschritts?

12.08.2012 um 19:22
@BlackPearl

interessanter punkt ... so hab ich das gar nicht bedacht

aber man muss es ja nicht an handwerken festmachen

früher haben die leute wenn ihnen langweilig war karten gespielt ... oder sind angeln gegangen

heute spielen sie computerspiele und glotzen in die röhre

es gab vieleicht früher andere geheimnisse ... aber übern daumen war die welt bestimmt verständlicher


melden

Vom Wissen ins Unwissen - Sind wir Sklaven des Fortschritts?

12.08.2012 um 19:22
@Wandermönch
Wandermönch schrieb:ja gut das seh ich ein
musste aber nicht...

normalerweise sollten sich, die starken für die schwachen einsetzen.
das ist aber nicht der fall....


die reichen, für die armen...auch nicht der fall...

die technik, zum wohle aller?...auch nicht der fall...


reich will noch reicher werden...
und arm, muss noch ärmer werden...


melden

Vom Wissen ins Unwissen - Sind wir Sklaven des Fortschritts?

12.08.2012 um 19:22
@FreakySmiley

Nein, es wäre nicht möglich, genausowenig wie es möglich wäre mir mal eben einen Robotor zu erklären der eine komplizierte Herzoperation durchführen soll.
Wenn man etwas überhaupt nicht kennt, sich niemal sdamit auseinandergesetzt hat, dann kann man es nicht mal eben erklären, auch nicht in einigen Stunden.


melden

Vom Wissen ins Unwissen - Sind wir Sklaven des Fortschritts?

12.08.2012 um 19:26
@FreakySmiley
@BlackPearl
BlackPearl schrieb:Nein, es wäre nicht möglich, genausowenig wie es möglich wäre mir mal eben einen Robotor zu erklären der eine komplizierte Herzoperation durchführen soll.
ganz genau...


das problem ist, das der fortschritt immer nur funktionierende menschen braucht.
aber welche, die sich nicht auskennen, die bleiben auf der strecke...
zum wohle aller...


melden

Vom Wissen ins Unwissen - Sind wir Sklaven des Fortschritts?

12.08.2012 um 19:38
@BlackPearl
Meine Oma nutzt auch einen Computer und nicht die geringste Ahnung wie der funktioniert geschweige denn wie das Internet funzt - trotzdem "kann sie damit telefonieren".

Na gut, das mag nicht auf eine Herzoperation zutreffen, aber das ist doch nichts verwunderliches. Um mal das Thema "Schmiede" zu nehmen, was hier jemand erwähnt hat; Da wäre es auch nicht möglich jemanden das in ein Paar Stunden bei zu bringen. Fährtenlesen auch nicht. Die Herstellung eine Handkeils auch nicht. Kräuterheilkunde.
Die drei letzten Sachen sind sogar Dinge die du als neuzeitlicher nicht kennst und auch als neuzeitlicher nicht in einer Stunde lenern könntest. Deshalb darf man sich aber nicht darüber beschweren, das früher alles so schwer war.
Ich sehe keinen großen unterschied von damals zu heute: Es gibt zwar mehr und fortschrittlichere Dinge, aber die Grundbildung hat sich doch auch verbessert.
Ich finde unsere Wahrnehmung verschiebt sich nur, deswegen können wir heute auch z.B. nicht mehr Pferdehufe beschlagen, was damals vllt. jeder konnte der eines hat. Wer weiß heute schon wie genau so ein Huf auszusehen hat, wenn es ihm keiner beibringt.


AAaah, ich glaube das ist alles verdammt verworren was ich hier schreibe. Ich hoffe ihr erkennt darin irgendeinen Sinn. Bin nicht ganz da, schätze ich ^^


melden

Vom Wissen ins Unwissen - Sind wir Sklaven des Fortschritts?

12.08.2012 um 19:39
@Koman

ja der mensch versucht immer in allem der beste zu sein ... ich will reicher als du sein ... ich will stärker als du sein ... ich will ich will ich will

fast so als würde er sich selber anpeitschen

nehmt zb zwei leute die sich streiten ... die treiben sich gegenseitig so an ... so dass es sich hochschaukelt zu einer unschönen sache

und genauso ist es mit der welt ... 7 milliarden menschen schaukeln sich über die vernetzung hoch zu ... zu was ... zu unglück würd ich mal sagen

vieleicht haben deshalb viele weise männer die einsamkeit und ein einfaches leben gesucht


melden
gibraltar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vom Wissen ins Unwissen - Sind wir Sklaven des Fortschritts?

12.08.2012 um 19:44
@Wandermönch
Wandermönch schrieb:7 milliarden menschen schaukeln sich über die vernetzung hoch zu ... zu was ... zu unglück würd ich mal sagen
Einspruch: Der Wettbewerb ist der Motor für Fortschritt. Immer mehr Krankheiten können geheilt werden, die Kinder- und Müttersterblichkeit nimmt mit zunehmendem Fortschritt ab und dank des technischen Fortschritts können wir auch langsam auf eine nachhaltige Entwicklung umschwenken, in der wir endliche Ressourcen nicht mehr brauchen.


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vom Wissen ins Unwissen - Sind wir Sklaven des Fortschritts?

12.08.2012 um 19:45
@Wandermönch


Je komplizierter der Mensch wird, um so komplizierter werden auch die Erfindungen...und je komplizierter die Erfindungen werden, um so komplizierter und schleierhafter werden die Fragestellungen im Bezug zum Leben...und je schleierhafter die Fragestellungen werden, um so weiter ist man von dem entfernt, was einen ausmacht...und je entfernter man von dem ist, was einen ausmacht, um so verlorener fühlt man sich...je verlorener man sich fühlt, um so mehr versucht man dieses verlorene mit dem zu ersetzen, was wir letztendlich Fortschritt nennen...


wie man sehen kann, ist das aus bestimmen Gründen ein Teufelskreis...


melden

Vom Wissen ins Unwissen - Sind wir Sklaven des Fortschritts?

12.08.2012 um 19:50
@gibraltar
gibraltar schrieb:und dank des technischen Fortschritts können wir auch langsam auf eine nachhaltige Entwicklung umschwenken, in der wir endliche Ressourcen nicht mehr brauchen.
und wann schwenken wir um?
wenn der benzinpreis auf 10.00 euro pro liter ist?
oder wenn noch mehr leute, die armutsgrenze erreichen?


@Wandermönch
Wandermönch schrieb:7 milliarden menschen schaukeln sich über die vernetzung hoch
jo, aber die vernetzung ist ja nicht schuld daran..
hochgeschaukelt wird sich am leid, das immer sichtbarer wird...


melden

Vom Wissen ins Unwissen - Sind wir Sklaven des Fortschritts?

12.08.2012 um 19:50
@gibraltar

richtig .. aber werden wir auch umschwenken ? ... nicht wenn wir innendrin so unglücklich sind

@dergeistlose

ich weiss nicht ob man die leere nur mit fortschritt füllen kann


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vom Wissen ins Unwissen - Sind wir Sklaven des Fortschritts?

12.08.2012 um 19:51
@Wandermönch


Kann man auch nicht, aber versuchen tun es die Menschen trotzdem...was ihn wohl das Glück im Unglück bringt...


melden
gibraltar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vom Wissen ins Unwissen - Sind wir Sklaven des Fortschritts?

12.08.2012 um 19:53
@Koman
Koman schrieb:wenn der benzinpreis auf 10.00 euro pro liter ist?
oder wenn noch mehr leute, die armutsgrenze erreichen?
Ja, so in etwa. Menschen mögen keine Veränderung, verändern tut man sich nur, wenn es unmittelbar nötig wird.
Wandermönch schrieb:aber werden wir auch umschwenken ? ... nicht wenn wir innendrin so unglücklich sind
Und ob. Wie gesagt: Wir verändern uns, wenn es nötig ist und wir die aktuelle Situation nicht mehr aushalten.


melden

Vom Wissen ins Unwissen - Sind wir Sklaven des Fortschritts?

12.08.2012 um 19:53
@dergeistlose

die alternative wäre eben , ein umschwung , auf einfachere , beruhigendere , friedlichere dinge ... das ist nämlich auch ein selbstläufer :P


melden

Vom Wissen ins Unwissen - Sind wir Sklaven des Fortschritts?

12.08.2012 um 19:54
@Wandermönch
wenn es noch einen krieg geben wird, dann wird es der letzte sein...
denn es werden diesesmal ALLE mitmachen.

weltweit:
arm gegen reich
technik gegen menschlichkeit
glauben gegen glauben

UNTERDRÜCKUNG:
Unterdrückung ist die einem Individuum, einer Gesellschaft oder Menschengruppe leidvoll zugefügte Erfahrung gezielter Willkür, Gewalt und des Machtmissbrauchs.

Der Ausdruck Unterdrückung bezeichnet vor allem das Niederhalten einer bestimmten sozialen Gruppe durch missbräuchlichen Einsatz gesellschaftlicher Organe, ihrer Autorität oder sozialer Maßnahmen. Mehr oder weniger offiziell in einer Gesellschaft institutionalisiert, vermag dies zur "systematischen Unterdrückung" anzuwachsen. Unterdrückung entsteht durch die allgemeine, auch unbewusste, Annahme, eine bestimmte Menschengruppe sei minderwertig. Unterdrückung beschränkt sich selten allein auf regierungsamtliche Aktivitäten. Auch bestimmte Einzelpersonen können Opfer einer Unterdrückung werden, und können in solchem Fall nicht auf die Solidarität einer Gruppe bauen.

Die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte und der Begriff der Menschenrechte wurden als Kritik der Unterdrückung geschaffen, indem die Macht klar beschränkt und ein Machtmissbrauch gegen Einzelpersonen oder eine Menschengruppe verhindert würde.

quelle:
Wikipedia: Unterdrückung


melden

Vom Wissen ins Unwissen - Sind wir Sklaven des Fortschritts?

12.08.2012 um 19:56
@gibraltar

ich hoffe du behälst recht

ich mach mir nur sorgen um die seelen der menschen


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vom Wissen ins Unwissen - Sind wir Sklaven des Fortschritts?

12.08.2012 um 19:56
@Wandermönch


Wie willst du 7 Milliarden Menschen, die die Einfachheit schon kennen, die Einfachheit erklären...ihre Entscheidungen machen sie zu dem was sie sind...und ihre Entscheidungen hängen nur von ihnen ab...


melden
Anzeige

Vom Wissen ins Unwissen - Sind wir Sklaven des Fortschritts?

12.08.2012 um 19:58
@dergeistlose
und genau deswegen geht es nur, wenn wir alle erreichen!
und alle umdenken...

nachtrag: nur zusammen sind wir, eins...


melden
693 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Lebensphilosophie52 Beiträge