Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Logik der Reinkarnation

202 Beiträge, Schlüsselwörter: Leben, Tod, Nach, DEM

Logik der Reinkarnation

24.12.2012 um 23:07
Mir gefällt die Reinkarnationslehre wie sie im Kabbalah gelehrt wird. Obwohl wenn man an keinen Gott glaubt, dann ist das nichts für jeden.

Im Kabbalah, so wie ich es bis jetzt verstanden habe, werden neue Seelen erschaffen (sind also nicht ewig vorhanden) und man muss im Leben bestimmte Aufgaben erfüllen um nicht mehr inkarniert zu werden, genauergesagt die 613 Mitzvoh (Verpflichtungen) erfüllen.


melden
Anzeige
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Logik der Reinkarnation

25.12.2012 um 13:57
@therichter
therichter schrieb:Wieso ist es unmöglich?
Das habe ich erklärt. Und zwar hier:

Beitrag von oneisenough, Seite 2

Wenn du davon etwas nicht verstanden hast, bitte konkret nachfragen ...


melden

Logik der Reinkarnation

25.12.2012 um 14:46
@mile83 nä das mit zu schwer dann halt nicht ^^,


melden

Logik der Reinkarnation

25.12.2012 um 15:05
@mile83
mile83 schrieb:und man muss im Leben bestimmte Aufgaben erfüllen um nicht mehr inkarniert zu werden, genauergesagt die 613 Mitzvoh (Verpflichtungen) erfüllen.
Woher ruehrt bloss diese Notwendigkeit einen Aufgabenkatalog zu absolvieren ?
Wer hat da was festgelegt und zu welchem Zweck ist dies dienlich ?


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Logik der Reinkarnation

25.12.2012 um 15:11
@nemo
nemo schrieb:Woher ruehrt bloss diese Notwendigkeit einen Aufgabenkatalog zu absolvieren ?
Aus der Unzufriedenheit, dass alles, was es gibt, nur eine vergängliche Erscheinung ist, und man etwas Konstantes haben will, wofür man sich nicht nur manchmal sondern immer halten kann.

Dieses Konstante gibt es jedoch bereits. Es ist das, womit man alle Veränderungen bemerken kann. Jede Veränderung gibt es nur deswegen, weil es einen unveränderlichen Hintergrund gibt, von dem Veränderungen unterschieden werden können.


melden

Logik der Reinkarnation

25.12.2012 um 15:20
Das wir Vergänglich sind glaube ich nicht mal,ich glaube das unser Bewusstsein Energetisch weiter lebt und irgendwo wieder auf Taucht und auch nur wieder in einen Menschen.


melden
du_selbst
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Logik der Reinkarnation

25.12.2012 um 15:26
Ihr währt dann nicht nur euch selbst, sondern wie schon gesagt, unendlich viele andere "selbste".

Was haltet ihr von dieser Theorie? Ich selbst halte sie natürlich nicht für Real, aber durchaus denkbar.
@therichter

Und warum hältst du sie nicht für real? Was spricht dagegen?


melden

Logik der Reinkarnation

25.12.2012 um 15:35
@oneisenough
oneisenough schrieb:Aus der Unzufriedenheit, dass alles, was es gibt, nur eine vergängliche Erscheinung ist, und man etwas Konstantes haben will, wofür man sich nicht nur manchmal sondern immer halten kann.
Naja, wer solch Unzufriedenheit an sich selbst ausmacht, hat eben damit sein persoehnliches "Pech", muss aber nicht allgemeinverbindlich mit einem Aufgabenkatalog daherkommen.
oneisenough schrieb:Jede Veränderung gibt es nur deswegen, weil es einen unveränderlichen Hintergrund gibt, von dem Veränderungen unterschieden werden können.
So eine Art CPU halt. :)


melden

Logik der Reinkarnation

25.12.2012 um 15:44
@mile83
mile83 schrieb:genauergesagt die 613 Mitzvoh (Verpflichtungen) erfüllen.
Na, hab mir grad mal den Katalog angeschaut. Ist doch der hier, nicht ?

http://erezjisrael.wordpress.com/2010/12/01/613-mitzvot/

Allerhand viel Quatsch dabei, …das wird es wohl kaum sein, sofern es Reinkarnationen mit Aufgabenerfuellung geben sollte.

Das man jedoch nicht ueber die eigene Mutter oder den eigenen Vater "drueber" sollte, stoesst durchaus auf meinerseitige Akzeptanz. :) Nr139, Nr158


melden
Anja-Andrea
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Logik der Reinkarnation

25.12.2012 um 15:51
Ich habe mal eine Frage an die Reinkarnationsverfechter. Wie wird festgelegt als wer man wieder inkarniert? Ist das reiner Zufall?


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Logik der Reinkarnation

25.12.2012 um 15:54
@skyze
skyze schrieb:Das wir Vergänglich sind glaube ich nicht mal,ich glaube das unser Bewusstsein Energetisch weiter lebt und irgendwo wieder auf Taucht und auch nur wieder in einen Menschen.
Ich bin eher überzeugt, dass du noch nicht weißt, was Bewusstsein bedeutet und lediglich das wiederholst, was andere dafür halten. :)

Ein Stein ist doch ein bewusster Ausdruck, etwas ganz Konkretes. Er ist Teil des Bewusstseins, oder etwa nicht?

Und wie ist es mit den Autos in der Stadt? Sind auch sie etwas ganz Konkretes, sprich bewusste Ausdrücke und daher Teile des Bewusstseins?

Und wie ist es mit deinen Eltern? Sie sind doch auch etwas ganz Konkretes, die dir bewusst sein können und damit Teile des Bewusstseins. Oder etwa nicht?

Bist du nun dieses Bewusstsein? Bist du ein Stein, ein Auto, oder gar deine Eltern, oder was du als bewussten konkreten Ausdruck auch immer beobachten kannst?

Ja, oder nein?


melden
du_selbst
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Logik der Reinkarnation

25.12.2012 um 15:55
@Anja-Andrea
du_selbst schrieb:Ihr währt dann nicht nur euch selbst, sondern wie schon gesagt, unendlich viele andere "selbste".
Also auch Ameisen und Pferde.


melden
du_selbst
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Logik der Reinkarnation

25.12.2012 um 15:57
@nemo

wenn wir davon ausgehen dass es am anfang nichts gab und es sich geteilt hat, dann haben wir jetzt doppelt nichts, oder zwei halbe je nachdem.

Lassen wir nun das Doppelte auf die halben los, oder umgekehrt, egal wie wir es drehen es ist immer das eine welches über das eine geht, also ist der Ursprung eine Inzucht ohne Ende.


melden
Anja-Andrea
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Logik der Reinkarnation

25.12.2012 um 15:57
@du_selbst
Ja, aber wer legt das fest? Oder passiert das rein zufällig?


melden
du_selbst
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Logik der Reinkarnation

25.12.2012 um 15:59
@Anja-Andrea

Wer legt was fest, es gäbe nur ein einziges selbst, und dieses selbst wäre uns alle.


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Logik der Reinkarnation

25.12.2012 um 16:06
@du_selbst
du_selbst schrieb:wenn wir davon ausgehen dass es am anfang nichts gab und es sich geteilt hat, dann haben wir jetzt doppelt nichts, oder zwei halbe je nachdem.

Lassen wir nun das Doppelte auf die halben los, oder umgekehrt, egal wie wir es drehen es ist immer das eine welches über das eine geht, also ist der Ursprung eine Inzucht ohne Ende.
Man kann das Nichts nicht teilen, weil nichts da ist, was teilbar sein könnte.

Solche Überlegungen von der Teilbarkeit des Nichts sind ohne jegliche Bedeutung oder Nutzen.


melden
du_selbst
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Logik der Reinkarnation

25.12.2012 um 16:09
@oneisenough
du vergisst das du der einzige bist der sehen und hören kann was du siehst und hörst, also versuch gar nicht erst zu beschreiben was du siehst und hörst.


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Logik der Reinkarnation

25.12.2012 um 16:11
@du_selbst

Ich bin lediglich aufmerksam.

Du hast meine Frage noch nicht beantwortet. Hier ist sie noch mal:
oneisenough schrieb:Alles, was ich beobachten kann, kann unmöglich ich sein, weil es mich als Beobachter bereits gibt. Das ist so ähnlich, wie jemand, der sagt, er ist auf der Suche nach sich selbst. Was für ein herrlicher Zeitvertreib. Den Suchenden gibt es bereits. Was also könnte er finden?


melden
du_selbst
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Logik der Reinkarnation

25.12.2012 um 16:18
Du lebst demnach in einem Universum was auch immer dieses Wort bedeuten mag, indem dir alles fremd ist, sogar du selbst.

Was ist Sinn und Zweck deines Daseins, was genau bezweckst du mit deinen Äusserungen, was willst du von mir, und warum stellst du mir fragen? Beantworte sie dir selbst. @oneisenough


melden
Anzeige
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Logik der Reinkarnation

25.12.2012 um 16:19
@du_selbst

Wieso sollte ich deine Frage beantworten, wenn du nicht bereit bist, meine zu beantworten?

Das ist eine Diskussionsqualität, die nicht meine ist.


melden
263 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden