Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

6.912 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Politik, Wahlen, Bundestagswahlen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

28.04.2021 um 20:40
Zitat von frivolfrivol schrieb:Heutzutage ist ein Krieg zwischen Bayern und Preußen nicht mehr denkbar, wir haben eine gemeinsame Währung und keine Grenzen mehr.
Das war zwischen der Ukraine und Russland auch schon mal so. Glaub nicht alle Phrasen, die man so rumwirft.

Gemeinsame Interessen sind eine Basis für Bündnisse, aber nicht umgekehrt.


2x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

28.04.2021 um 20:41
Nachdem das 1000jährige Reich hier manchen als schlechtes Vorbild einfällt: Es geht nicht darum, das Deutschland alle anderen Länder unterjochen will, wie zu Hitlers Zeiten. Sondern als gleichberechtigte Partner eine Union bilden in der alle gewinnen. Wir schauen als Steuerzahlen zwar gerne auf die Staatskasse und die Schulden. Die Investitionen in die Europäische Union sind aber sehr viel mehr Wert als diese Euros.


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

28.04.2021 um 20:50
Zitat von TripaneTripane schrieb:frivol schrieb:
Heutzutage ist ein Krieg zwischen Bayern und Preußen nicht mehr denkbar, wir haben eine gemeinsame Währung und keine Grenzen mehr.


Das war zwischen der Ukraine und Russland auch schon mal so. Glaub nicht alle Phrasen, die man so rumwirft.

Gemeinsame Interessen sind eine Basis für Bündnisse, aber nicht umgekehrt.
Das die Basis zwischen Ukraine und Russland zerbrochen ist, lag am Untergang des Kommunismus in der Sowjetunion. Und daran das die Europäische Union der Russischen Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS) überlegen ist. Das alte Reich zerfält und das neue "Reich" gewinnt. Wir sind die Gewinner in der Europäischen Union! Und werden in späterer Zukunft auch die zurückgeblieben Länder wir Türkei und Russland aufnehmen.

Bündnisse sind aber auch eine Basis für gemeinsame Interessen. Weil wir nicht mehr nur "Deutschland First" denken. Sondern die anderen Länder mitnehmen und die nehmen auch uns mit. Deutschland alleine kann nicht gegen Russland oder China oder USA bestehen. Aber die Europäische Union gemeinsam sind auf der gleichen Augenhöhe. Ja die EU ist noch neu und nicht so einheitlich wie diese anderen Riesenländer. Aber unsere Vielfalt kann auch ein Vorteil sein. Wenn Europa mit seinen vielen früher verfeindeten Nationen es schafft sich zu einen, dann schafft das auch einmal die ganze Welt.


2x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

28.04.2021 um 21:04
Zitat von frivolfrivol schrieb:Das die Basis zwischen Ukraine und Russland zerbrochen ist, lag am Untergang des Kommunismus in der Sowjetunion.
Irgendeinen Grund gibts immer. Es widerlegt jedenfalls deine These, dass Bündnisse automatisch Zukunftsgarant für Frieden und Wohlstand seien.
Und daran das die Europäische Union der Russischen Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS) überlegen ist. Das alte Reich zerfält und das neue "Reich" gewinnt. Wir sind die Gewinner in der Europäischen Union! Und werden in späterer Zukunft auch die zurückgeblieben Länder wir Türkei und Russland aufnehmen.
Gefasle ohne Realitätsbezug, sorry.


1x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

28.04.2021 um 21:04
Zitat von tomkyletomkyle schrieb:Mir geht es darum die Afd so klein als möglich zu halten. Und viele Afd Wähler und auch Mitglieder sind ex CDU Mitglieder wie auch Wähler, die von dieser Merkel Politik enttäuscht sind.
Gibt es da Quellen, die belegen, dass die AfD ein Abkömmling der CDU ist?
Zitat von tomkyletomkyle schrieb:Nur 2-4% von der Afd sind Tatsächlich nicht mehr abholbar....
Haha, was für ein Witz. In Mittelelbe kommt die AfD über 20 Prozent. Thüringen sogar aktuell stärkste Kraft (Umfrage). Wo sollen da 2-4% sein? Hier in Mordor brauchst du auch mit deinem Liebling Merz nicht mehr aufkreuzen.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Ungarn ist auch ziemlich rechts, bis jetzt sehe ich noch keinen Nachteil dadurch für Deutschland.
Der Nachteil besteht schon mal darin, dass sich diese Länder weigern, Flüchtlinge aufzunehmen und damit gegen EU-Verträge verstossen. Über Rechtsstaatlichkeit brauche ich Dir wohl hoffentlich nichts erzählen. Ungarn ist näher an einer Diktatur als an einer Demokratie.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:nun wäre aber auch mal die Frage, weshalb ist deren Wirtschaftskraft so gering? Das muss doch auch Ursachen haben.
Die Wirtschaftskraft ist nur im Süden miserabel. Die Po-Ebene ist wirtschaftlich mit Bayern / Baden-Württemberg vergleichbar und das wirtschaftliche Zentrum Italiens. Dafür hast du südlich von Rom zunehmende Armut und ab Neapel ist es gefühlt nur ein Agrarland mit ein bisschen Tourismus.

So wie Meck-Pomm, aber besseres Essen und Wetter.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Weil uns das ganze geld durch die lappen geht, was wir an italien mitverdienen durch handel.
Das verstehen hier leider die wenigsten. Wenn der Euro zerfällt, wird unsere Exportwirtschaft ordentlich zusammenbrechen. Die Waren kannst du dann nicht mehr in der Ex-Euro-Zone verkaufen, da sich die Importländer das nicht mehr leisten können. Oliven und Wein werden bei uns billiger und der Teutone kann wieder für billiges Geld die Italiener besuchen und darüber jammern, dass er beschissen wird in der Pizzeria.

Wahrscheinlich ist das der Grund für das viele Bashing über Italien hier.
Zitat von abberlineabberline schrieb:Aber Herr Merz + die Grünen könnte wirklich teuer für viele werden.
Ich wette dagegen. Herr Merz will sich von den Grünen nichts sagen lassen. Daher wird er bei einer Beteiligung der Grünen an der Regierung keinen Posten übernehmen.
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Es wird Geld kosten die deutsche Rentenquote von 47% wieder auf ein menschenwürdiges Maß zu heben zB auf über 70% wie in Italien.
Könnte man sich leisten wenn man mal so einen Scheiß wie die Mütterrente kippt oder endlich mal alle in eine Versicherung einzahlen lässt. Wir brauchen keine Vielzahl von Rentenkassen - eine reicht!
Zitat von tomkyletomkyle schrieb:Lassen wir nicht flüchtende im Meer ertrinken und schaffen stabilität in Afrika.
Wie soll das gehen?
Zitat von tomkyletomkyle schrieb:Zudem sollten wir Afrika als fairen Handelspartner behandeln und nicht als billiges Produktionsland.
Erkläre das mal der EU. Die Agrarwirtschaft mit Ihren Pfründen und Lobbyismus sorgt für Armut in Afrika. Die EU-Agrarpolitik ist schlimmer als die Plankommission der DDR. Selbst Lenin lacht im Mausoleum darüber!


2x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

28.04.2021 um 21:14
@Tripane
Es wird Geld ohne Gegenwert gedruckt wie blöde.
Natürlich, deswegen schafft es die EU ja auch seit Jahren nicht, die Inflation auf 2% p.a. zu heben.
Zitat von TripaneTripane schrieb:Das war zwischen der Ukraine und Russland auch schon mal so. Glaub nicht alle Phrasen, die man so rumwirft.
Ich meine, dass etwas mehr geschichtliche Bildung Dir sehr gut täte.

@frivol
Zitat von frivolfrivol schrieb:Das die Basis zwischen Ukraine und Russland zerbrochen ist, lag am Untergang des Kommunismus in der Sowjetunion.
Ich meine, dass das eher daran liegt, dass die Ukraine damals mit Gewalt in diese "Union" gezwungen wurde. Gewalt dürfte selten eine gute Basis für ein Bündnis sein.


1x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

28.04.2021 um 21:15
Zitat von TripaneTripane schrieb:frivol schrieb:
Das die Basis zwischen Ukraine und Russland zerbrochen ist, lag am Untergang des Kommunismus in der Sowjetunion.

Irgendeinen Grund gibts immer. Es widerlegt jedenfalls deine These, dass Bündnisse automatisch Zukunftsgarant für Frieden und Wohlstand seien.
Ich sag es mal so, früher im kalten Krieg, gab es den Kampf zweier Systeme die beide mit ihrem Bündnis dachten, sie sind der Zukunftsgarant für Frieden und Wohlstand. Ein System hat es nicht geschafft und das andere System ist der Sieger. Politisch wird auf der Welt noch gestritten, ob nun ein Einparteiensystem wie in China, oder ein Zweiparteiensystem wie in USA oder Vielparteiensystem wie in Europa besser ist. Wirtschaftlich läuft die Welt schon fast überall gleich ab. Ich glaube Europa ist am Besten aufgestellt.
Zitat von TripaneTripane schrieb:Und daran das die Europäische Union der Russischen Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS) überlegen ist. Das alte Reich zerfält und das neue "Reich" gewinnt. Wir sind die Gewinner in der Europäischen Union! Und werden in späterer Zukunft auch die zurückgeblieben Länder wir Türkei und Russland aufnehmen.

Gefasle ohne Realitätsbezug, sorry.
Verstehe ich nicht, Sowjetunion zerfallen und EU ausgedehnt müsste dir doch bekannt sein? Türkei war schonmal EU-Beitritts interessiert, aber sind noch zu rückständig, das mag in 25 oder 50 Jahren schon anders sein. Vielleicht bilden die aber auch erstmal eine Arabische Union. Und Russland ist noch ein rückständiger Monolith. Aber die können sich genauso verbessern und vielleicht einmal der Ukraine nachfolgen in die EU. Vielleicht bilden sie auch erstmal eine Euraische Union Richtung Mongolei und China. Es wächst am Ende alles zusammen was zusammen gehört.

Aber vielleicht sind wir off topic zu unserer kleinen Bundestagswahl, bei der vielleicht erstmals die Grünen den Bundeskanzler stellen mit der Union als starkem Partner.


2x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

28.04.2021 um 21:27
Zitat von frivolfrivol schrieb:Es wächst am Ende alles zusammen was zusammen gehört.
Na besser nicht, so eine Dystopie am Abend. Das wär ja so grauslich wie bei Star Trek. Aber ich bin optimistisch, dass die Menschheit sowas nicht fabriziert. Erst mal klein anfangen mit einer Bundestagswahl😉


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

28.04.2021 um 21:30
Zitat von AfricanusAfricanus schrieb:Ich meine, dass etwas mehr geschichtliche Bildung Dir sehr gut täte.
Bildung ist eigentlich der einzige Bereich, wo Sozialisten erkennbar glaubwürdig sind: Da denken sie immer nur an andere und nehmen nichts für sich. :-D


1x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

28.04.2021 um 21:43
Zitat von frivolfrivol schrieb:Verstehe ich nicht, Sowjetunion zerfallen und EU ausgedehnt müsste dir doch bekannt sein?
Du vermischt mir einfach zu sehr Realität mit Kristallkugel. Woher willst du wissen, was kommt? Möglichkeiten gibt es viele, aber wenn ich sehe, was man aus Menschen machen kann, wie unterschiedlich sie sein können, dann ist deine Weltanschauung ebenso wenig zwingend für andere voraussetzbar, wie die meine.


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

28.04.2021 um 22:45
@Tripane
Zitat von TripaneTripane schrieb:Bildung ist eigentlich der einzige Bereich, wo Sozialisten erkennbar glaubwürdig sind: Da denken sie immer nur an andere und nehmen nichts für sich. :-D
Wenn das ein Nazi schreibt, muss es natürlich wahr sein.


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

28.04.2021 um 22:47
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Ungarn ist auch ziemlich rechts, bis jetzt sehe ich noch keinen Nachteil dadurch für Deutschland.
Zitat von SvenLESvenLE schrieb:Der Nachteil besteht schon mal darin, dass sich diese Länder weigern, Flüchtlinge aufzunehmen und damit gegen EU-Verträge verstoßen.
gut, könnte man so sehen.
Aber ich bezweifle ganz stark, wenn z.B. Ungarn bereit gewesen wäre, mehr Flüchtlinge aufzunehmen, ob diese dort hätten bleiben wollen. Die meisten wollten doch offensichtlich ins "gelobte Land" Deutschland.

Was ich damit sagen will: ich sehe also immer noch nicht die direkte Auswirkung auf Deutschland, dass Ungarn rechts ist.
Es wäre so und so 2015 alles so gekommen wie es kam.
Und viele andere Länder haben keine rechtslastige Regierung und waren ja auch nicht bereit große Mengen an Flüchtlingen aufzunehmen.


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

29.04.2021 um 09:13
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Ungarn ist auch ziemlich rechts, bis jetzt sehe ich noch keinen Nachteil dadurch für Deutschland.
Mir fallen da auch keine Nachteile ein, außer dass es eine Partei in Deutschland gibt, die sich zur Bundestagswahl stellt und deren Wahlprogramm verklausuliert praktisch einer Blaupause für die Schaffung ungarischer Verhältnisse darstellt, was abgeschaffte Pressefreiheit und illiberale"Demokratie" angeht.
Für Menschen, denen ein Kontinent der Vaterländer und Abschaffung von Demokratie viel bedeuten, ist das sogar ein riesen Vorteil, weil Vorbild.
Die können sich auch nach der PiS in Polen richten.
Die bieten das Gleiche.
Ein bißchen anders.


2x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

29.04.2021 um 09:29
Zitat von eckharteckhart schrieb:Für Menschen, denen ein Kontinent der Vaterländer und Abschaffung von Demokratie viel bedeuten, ist das sogar ein riesen Vorteil, weil Vorbild.
ich glaube ja kaum, dass Menschen für solche Ideen Vorbilder brauchen.
Sie haben bestimmte Ideen und Ideale aus sich heraus mMn.

Da kann man auch fragen, "was war zurerst da, die Henne oder das Ei" bzw. woher hatte denn Ungarn oder sonstwer seine Ideen?


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

29.04.2021 um 09:41
Zitat von eckharteckhart schrieb:Mir fallen da auch keine Nachteile ein, außer dass es eine Partei in Deutschland gibt, die sich zur Bundestagswahl stellt und deren Wahlprogramm verklausuliert praktisch einer Blaupause für die Schaffung ungarischer Verhältnisse darstellt, was abgeschaffte Pressefreiheit und illiberale"Demokratie" angeht.
Könntest du das mal konkretisieren. Das würde mich mal interessieren. Zunächst einmal, was sind ungarische Verhältnisse? Wie äußern sich diese? Und bitte einmal konkret benennen, damit man sich darunter auch etwas vorstellen kann. Und dann meinst du wahrscheinlich die AfD. Nenne bitte hier konkret auch mal, welche Teile des Wahlprogramms verklausuliert ungarische Verhältnisse schaffen sollen, oder ein Angriff auf die Pressefreiheit sind und eine illiberale Demokratie schaffen wollen. Ich muss dabei gestehen, dass ich mir das AfD Wahlprogramm gar nicht angeschaut habe, aber so könnte ich mir das dann sparen.

Selbiges dann auch bitte für die PiS Partei. Ich höre und lese immer nur, dass dort die Demokratie seit Jahren abgeschafft wird, nur bleibt man stets wenig konkret. Du scheinst die Vorgänge sowohl in Polen & Ungarn sehr genau zu kennen, daher kläre mich darüber bitte auf.


1x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

29.04.2021 um 11:00
@SvenLE
Hab ich jemals behauptet dass die Afd ein Abkömmling der CDU ist?!
Es ist nur feststellbar das viele ehemalige CDUler Mitglied der Afd geworden sind, als Mitglieder der Die Linke?!
Das viele CDU Wähler mit Frau Merkels unkontrollierter Öffnungspolitik in 2015, nicht einverstanden waren, dazu der Einseitig, nur auf die Türkei ausgerichtete Türkei-Deal auch in vielen CDU Teilen eher Bauchschmerzen geschaffen hatte, dazu die Personalpolitik Frau Merkels, die sich nur mit Ja Sagern umgab stiess vielen Sauer auf.

Die Wahl von Ralph Brinkhaus war und sollte eigentlich, Veränderung schaffen. Hin zu mehr Diskussion-Kultur. Herr Volker Kauder war ein reiner Mehrheitsbeschaffer für die Kanzlerin.
Menschen wie ein Hert Wolfgang Bosbsch, mit einer eigenen Meinung, die er zivilisiert Äussert und auch mal gegen die Mehrheit der eigenen Fraktion stimmte, habens letztlich schwer in der Politik.
Wer Kritik gegen Frau Merkel äusserte, immer wieder, fand sich auf Landeslisten nicht wieder oder ganz weit unten.

Einem Herrn Merz, der als Vorsitzender wesentlich unabhängiger agieren hätte können, könnte um die 5% der Afd abnehmen. Dazu traue ich ihm zu, 35% halten zu können.
Herr Laschet als CDU Vorsitzender liegt unter 30%. Das wird sich in 3 Monaten auch nicht ändern.
Nicht jeder der Laut schreit, kann auch Volkspartei.
Und wenn jemand mit 35% aufwarten kann, hätte es auch leichter gegen einen H. Söder.
Wenn man dann auch nur mit Hilfe der Kanzlerin und mit Hilfe von Jens Spahn, in dem jener eine Fragerunde für ein Laschet-Plädoyer missbraucht, knapp, Vorsitzender wird, für den wird es halt schwerer.


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

29.04.2021 um 11:21
Zitat von SvenLESvenLE schrieb:Könnte man sich leisten wenn man mal so einen Scheiß wie die Mütterrente kippt oder endlich mal alle in eine Versicherung einzahlen lässt. Wir brauchen keine Vielzahl von Rentenkassen - eine reicht!
@SvenLE

Ich würde ja eher die irre Idee der SPD einstampfen diese Zahnarztgattinnenrespektrente rauszuhauen.

Man wird nur die Gelder, die in der Beamten Pensionskasse, in der Ärzte- und Juristenversorgung liegen nicht einfach in die allgemeine Rentenkasse einziehen können. Das kann man allenfalls für zukünftige Rentenzahler vorsehen. Da haben die nächsten 30-40 jahre aber die Rentner noch nichts von.


1x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

29.04.2021 um 11:27
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Ich würde ja eher die irre Idee der SPD einstampfen diese Zahnarztgattinnenrespektrente rauszuhauen.
Ja, einfach alles, was dort nicht hingehört. Die Umlage funktioniert nur mit dem, was auch eingezahlt wurde. Punkt!

Wer Geschenk machen möchte, muss sich eine andere Finanzierung besorgen.
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Man wird nur die Gelder, die in der Beamten Pensionskasse, in der Ärzte- und Juristenversorgung liegen nicht einfach in die allgemeine Rentenkasse einziehen können. Das kann man allenfalls für zukünftige Rentenzahler vorsehen. Da haben die nächsten 30-40 jahre aber die Rentner noch nichts von.
Wenn man ein Fond wie Norwegen aufbauen möchte, funktioniert das nur so. Im Umlagesystem ist das aber egal. Es wird das ausgezahlt, was nach Abzug des "Notgroschens" vorhanden ist. Daher kann die Rente nie alle sein.


1x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

29.04.2021 um 11:33
Zitat von SvenLESvenLE schrieb:Die Umlage funktioniert nur mit dem, was auch eingezahlt wurde. Punkt!
Ich korrigiere - mit dem was eingezahlt wird. Das Geld was heutige Rentner eingezahlt haben ist futsch, das wurde bereits an die Rentner damals ausbezahlt. Und wie das Geld von denen die heute Rentenbeiträge zahlen verteilt wird (und ob und in welcher Höhe zusätzlich Finanzierung aus anderen Quellen erfolgt) ist flexibel.
Zitat von SvenLESvenLE schrieb:Im Umlagesystem ist das aber egal. Es wird das ausgezahlt, was nach Abzug des "Notgroschens" vorhanden ist. Daher kann die Rente nie alle sein.
Da sagst es selbst.


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

29.04.2021 um 12:00
Zitat von MoltoBeneMoltoBene schrieb:Ich muss dabei gestehen, dass ich mir das AfD Wahlprogramm gar nicht angeschaut habe, aber so könnte ich mir das dann sparen.

Selbiges dann auch bitte für die PiS Partei.
Selbstverständlich spare ich mir das angesichts, der bisher gelesenen Beiträge!
Nichts für ungut! ;)


melden