Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

6.929 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Politik, Wahlen, Bundestagswahlen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

30.04.2021 um 22:09
@SvenLE
Bitte das Zitieren wo Herr Merz gesagt ist, er ist gegen Moslime!? Mit Quellenangabe.
Herr Merz ist auch nicht gegen Einwanderung.

Ich bin aber auch der Meinung, dass man nicht, so wie es geschah 2015, einfach mal die Grenzen aufmacht. So ganz ohne Kontrolle.
Und dann auch noch so viele Menschen innerhalb eines 1 Jahres...
Dass man den 1. 400.000 Menschen geholfe hat, kein Thema!! Alles andere was danach kam, hätte kontrollierter Ablaufen müssen. Die Bundespolizei war bereit die bayerische Grenze zu schliessen. Um die Menschen konzrolliert rein zu lassen.

Ohne die Kontrollen kam ein Anis Amri nach Deutschland, vor allem auch, weil Behörden wenig miteinander kommunizierten, da Anis Amri auch schon in Griechenland auffällig war.
Und nach dem Dubliner Abkommen hätte alles anders ablaufen müssen und da hat man gemerkt, dass dieses Dubliner Abkommen, nicht Funktioniert.


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

30.04.2021 um 23:34
Da es scheinbar keine Belege dafür gibt dass Herr Merz gesagt hat, das er gegen Einwanderung und gegen Moskems generell ist,, können wir mal wieder einen Gang zurückschalten.
Die CDU hat ein Problem und das ist Frau Merkel.
Die Diskussions-Kultur hat unter Frau Merkel stark gelitten und die CDU Bundestagsfraktion verkam zu einer Ja-Sager Fraktion mit Merheits-Beschaffer und Partei-Soldat Volker Kauder.
Nicht umsonst, wählte die CDU BT Fraktion Ralph Brinkhaus, weil er ebenfalls gegen diese Art von Führung gewesen ist. Herr Brinkhaus wollte mehr Mitsprache als Fraktion.
Exemplarisch kann man auch die den Artikel 13 nennen, youtube Geschichte der dann zu 17 wurde.
Frau Merkel wünschte keine Diskussion, die Afd diskuttierte dann....
Die Wahlergebnisse von Frau Merkel bei Bundestagswahlen, waren auch nicht überragend. Ausser bei 1 Wahl mit 41%, als die FDP rausflog. Sonst, holte sie nur 38% 2005, wie die SPD, danach holte sie nur 33-35%.
Ich bitte hier nur um eines: Frau Merkels Amtszeit, sollte man nicht glorifizieren. Es ist vieles schief-gelaufen, siehe Schule und Digitalisierung, Schulen mit Belüftungsanlagen ausstatten im letzten Sommer.
Frau Merkel wollte 2010 formuliert, in 2020 1 Million E-Autos auf den Strassen sehen. Forciert, wurde aber der Verkauf von SUV und dann kam der Diesel-Skandal...


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

08.05.2021 um 13:21
Ich möchte noch mal die Grunsatzfrage aufwerfen ob linke Politik wirklich progressiv ist:

Was sagt denn der Faktencheck?

Als die Vorgängerpartei von Die Linke einen Teil unseres Landes gestaltet hat stand das für alberne Zweitaktautos aus Pappe, für Bespitzelung, einlagiges Klopapier, Erschießungen von Ausreisewilligen und Metzgereien die aussahen wie Fliesengeschäfte, sowie rückständigste Industrie.

Nicht meine Vorstellung von Fortschritt.

Als Rotgrun noch ohne die kulturelle Bereicherung der SED Nachfolgeorganisation eine Mehrheit hatte stand das für die Agenda 2010. Die war gar nicht schlecht, gilt aber in linken Kreisen mittlerweile als unchic.

Also: Ist links progressiv?
Oder auch: Kann es überhaupt progressiv sein, wirre Theorien des vorvorigen Jahrhunderts die im vorigen Jahrhundert kacke waren noch mal aufzuwärmen?


4x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

08.05.2021 um 22:02
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Ich möchte noch mal die Grunsatzfrage aufwerfen ob linke Politik wirklich progressiv ist:
Was sagt denn der Faktencheck?
Als die Vorgängerpartei von Die Linke
Echt jetzt? Warum holste nicht gleich das Erfurter Programm der SPD von 1891 aus der Mottenkiste?


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

08.05.2021 um 22:08
@paxito

Ich messe die letzte sehr linke Politik in Deutschland ja nicht am progressiv von 2021.

Die stinkt aber auch gegen das progressiv von 1980 ab.

Also war links schon 1980 nicht progressiv sondern schon damals eher was fürs Neandertalmuseum.

Es gibt keinen Hinweis dass das heute anders ist.


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

08.05.2021 um 22:12
@paxito
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Oder auch: Kann es überhaupt progressiv sein, wirre Theorien des vorvorigen Jahrhunderts die im vorigen Jahrhundert kacke waren noch mal aufzuwärmen?
Meine Frage steht ja noch im Raum. Das 19. Jahrhundert war ja auch ein Jahrhundert mit ziemlich viel Unfug wie Homöopathie und Spiritismus. An den Unfug glaubt ja auch kein zurechnungsfähiger Mensch mehr.


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

08.05.2021 um 22:13
@sacredheart
Das komplette linke Spektrum auf die SED Politik in der DDR zu reduzieren, ist so absurd als wenn wir rechte Politik auf die Nazizeit reduzieren. Das ist albern.
Im gleichen Zeitraum in der die SED in Ostdeutschland regierte, gab es in der BRD linke Emanzipationsbewegungen, die eine ganze Menge geändert haben, man denke nur an die Frauenrechte. Linke, progressive und emanzipatorische Bewegungen gab es schon lange vor der DDR, das sei mal dazu gesagt.

Achja deine "Frage":
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Oder auch: Kann es überhaupt progressiv sein, wirre Theorien des vorvorigen Jahrhunderts die im vorigen Jahrhundert kacke waren noch mal aufzuwärmen?
Linke Politik reduziert sich nicht auf das aufwärmen kommunistischer Ideologien.


1x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

08.05.2021 um 22:28
Zitat von paxitopaxito schrieb:Linke Politik reduziert sich nicht auf das aufwärmen kommunistischer Ideologien.
@paxito

Überall wo linksextreme Politik Regierung wurde kam am Ende Steinzeit und Kleptokratie raus.

Ok und wenn wir von linker Ideologie Kommunismus und Sozialismus subtrahieren bleibt ja nicht viel.


1x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

09.05.2021 um 04:01
@sacredheart

Aber nicht überall da, wo Menschen als Linksextrem bezeichnet worden sind, die einfach gute, progressive politik machen wollten.


1x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

09.05.2021 um 04:22
@sacredheart
Wenn du "links" mit "Steinzeitstalinismus" gleichsetzen willst um dich dann darüber zu echauffieren, dass das ja nicht progressiv sei - bitte. Argumentativ kannst du damit den Boden wischen.
Progressive linke Regierungen gab es genug in der jüngeren Vergangenheit, die Obama & Clinton Regierung in den USA, Blair in GB, Schröder in Deutschland um nur mal so die bekanntesten zu nennen. Bei allen gibt es wirklich genug zu kritisieren, aber sich nicht das da eine Gefahr bestand in den Kommunismus zu verfallen.
Was links und progressiv ist definiert sich eher am momentanen Zustand einer Gesellschaft als an einer bestimmten Ideologie. Früher war es progressiv für das Frauenwahlrecht einzutreten, heute ist es das nicht mehr. Schlicht weil es schon verwirklicht wurde.


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

09.05.2021 um 04:23
@sacredheart

Doch, es gab einmal progressive linke Politik. Unter den SPD-geführten Regierungen Brandt und Schmidt. Damals beschäftigten sich Sozialdemokraten noch mit der Frage, wie der einfache Bürger, der Arbeiter usw. in sozialer Sicherheit und Wohlstand leben kann.

Zusammen mit den Gewerkschaften erreichte man viele wichtige Dinge, welche die heutige Generation als Selbstverständlichkeit ansieht, ohne noch zu wissen, dass sie erkämpft werden mussten.

Und das ist der grosse Unterschied: damals ging es um Wohlstandsvermehrung, soziale Absicherung usw.

Heute dagegen zeichnet sich "linke" Politik vor allem durch endlose Diskussionen um Gendersternchen, durch feuchte Enteignungspläne und vor allem durch den grassierenden Klimawahn aus, was auch wieder nur Verbote bedeutet.

Links damals hat mit links heute in einer verwöhnten Wohlstandsgesellschaft nichts mehr zu tun. Das sieht man schon daran, dass es gerade die Besserverdienenden sind, die links wählen.


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

09.05.2021 um 07:36
@paxito
@Rick_Blaine
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Überall wo linksextreme Politik Regierung wurde kam am Ende Steinzeit und Kleptokratie raus.
Ihr habt wohl überlesen dass ich linksextrem schrieb nicht links.

Brandt und Schmidt waren ganz sicher nicht linksextrem.
Und Obama war bestimmt kein Linksextremer.

Die Frage der sich aktuell die Grünen stellen müssen: sxhließen sie GRR aus oder tun sie es nicht.

Wenn sie es nicht tun kann es passieren dass man die Grünen wählt und sich am nächsten Tag die Augen reibt mit Erschießungs Sandra als Teil der Bundesregierung.


2x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

09.05.2021 um 07:39
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Aber nicht überall da, wo Menschen als Linksextrem bezeichnet worden sind, die einfach gute, progressive politik machen wollten.
@shionoro

Das ist jetzt ziemlich weit hergeholt. Natürlich ist nicht jeder der mal als linksextrem fremdbezeichnet wurde im Rahmen einer Kampagne wirklich ein Linksextremer. Man muss da nicht der strategischen Falschbezeichnung eines wahlkämpfenden FSJ folgen. Darum geht es doch gar nicht.


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

09.05.2021 um 07:43
@sacredheart

WAs ich damit sagen will: Es werden andauernd in der politik gute, progressive politische Ansätze als Linksextrem oder sonstwie radikal verschrien. Bis man sie umsetzt und sie dann gut funktionieren.

Danach kann man also nicht wirklich gehen. Das ist einfach ein beliebter politischer Trick.

"wir sind die vernünftigen, alles was die sagen ist naiv". Kann man halt einfach so behaupten, hat bei FJS geklappt, hat auch bei Kohl und dann (auch wenn sie das ein bisschen anders gemacht hat) bei Merkel geklappt.

Aber manchmal haben die Leute mit denn ideen, die andere als naive utopien darstellen, schlichtweg recht und sind eigentlich viel rationaler.


1x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

09.05.2021 um 09:16
Zitat von shionoroshionoro schrieb:WAs ich damit sagen will: Es werden andauernd in der politik gute, progressive politische Ansätze als Linksextrem oder sonstwie radikal verschrien. Bis man sie umsetzt und sie dann gut funktionieren.
@shionoro

hast Du da ein Beispiel? Mir würde erst mal kein Beispiel einfallen.

Ich denke mal der Berliner Mietendeckel scheidet aus.

Die Agenda 2010 ist das einzige Beispiel rotgrüner Politik. Die war gut. Aber rot und grün fremdeln mittlerweile damit.

Und sonst. Da bleibt Brandts Ostpolitik. Die ist aber auch schon ein paar Tage her.

Danach kam nur noch der lächerliche Veggie Day.


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

09.05.2021 um 09:18
@shionoro

Danach erschöpfte sich linke Politik in no border und Gendersternchen.

Beides ist als Beitrag zur Gesellschaft lächerlich.


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

09.05.2021 um 09:21
@sacredheart

In den USA kann man das am deutlichsten sehen.

Da wird sogar der 15 Dollar Mindestlohn zu einer Idee gemacht, die zu idealistisch und naiv ist, oder ne vernünftige gesetzliche Krankenversicherung.

Schlichtweg: Viele Sachen, die in Ländern wie Norwegen oder Finland gemacht werden (nehm ich jetzt mal als Goldstandart) werden anderswo in der welt kaputtgeredet. Gerne auch mit "das geht nur, weil das kleine länder sind", ohne das konkret zu begründen, warum in einem großen land die entsprechende reform schlechter gehen würde.

Die Mindestlohneinführung z.b. war auch in Deutschland umstritten, bevor sie kam, hat sich dann aber als erfolgreich erwiesen. Und in 20 Jahren werden wir so auch über das BGE reden. Da wirst du mir jetzt nicht zustimmen, aber da bin ich ziemlich zuversichtlich.

Das heißt nicht, dass jede linke idee in ihrer ausgestaltung immer eine gute idee ist. Ich hab nichts gegen Liberale (also FDP liberale), die haben oft auch nicht unrecht mit ihren Einwänden. Aber vom grundsatz her gibt es sehr viel menschenfreundliche politik, die durchaus machbar wäre (und oft auch sinnvoll und rational ist), die dann aber mit bullshit 'das ist naiv' argumente kaputtgeredet wird.

Der Mindestlohn ist da für mich ein sehr gutes Beispiel.


2x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

09.05.2021 um 10:20
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Schlichtweg: Viele Sachen, die in Ländern wie Norwegen oder Finland gemacht werden (nehm ich jetzt mal als Goldstandart) werden anderswo in der welt kaputtgeredet. Ge
@shionoro

Wir können gerne unabhängig von der Bevölkerungszahl Ideen aus Norwegen kopieren...

...sobald wir wie Norwegen nicht eine Staatsverschuldung haben sondern ein 5stelliges staatliches Guthaben pro Bürger.

Das sehe ich schon durch Merkels / Macrons Geldregen über die EU nicht kommen.

Daa wäre ähnlich blöd als wollte ich das Leben von Familie Quandt kopieren nur halt gänzlich ohne entsprechendes Vermögen.

Und die deutschen Erdölvorkommen sind eher überschaubar. Das fiel mir auch bei der Umgestaltung meines Gartens auf. Allenfalls Grundwasser. Da hat nix ölig geschillert.

Und auch als Wintersportort taugt Duisburg weniger als Fälingrattan.


1x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

09.05.2021 um 10:33
@sacredheart

Aber da sind wir ja auch wieder beim 'entschuldigungen suchen'.

Norwegen ist ein reiches Land, aber das heißt nicht, dass dinge, die dort gut funktionieren, nur deshalb funktionieren. Finnland ist nicht reicher als wir und auch da gibt es einige sachen, die man hier wohl als weltfremd brandmarken würde (housing first politik bei obdachlosen z.b.).


2x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

09.05.2021 um 11:25
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Norwegen ist ein reiches Land, aber das heißt nicht, dass dinge, die dort gut funktionieren, nur deshalb funktionieren. Finnland
@shionoro

Nein Geld hat ja nie etwas mit dem zu tun was man dafür kaufen kann.

Wenn das so ist fange ich auch einfach mal an eine Sammlung historischer Ferraris aufzubauen...

Ich hoffe nur ich muss niemanden vom Hauspersonal entlassen... Nicht dass am Ende noch der Park verwahrlost oder unser Lustschloss.


melden