Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

10.869 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Politik, Wahlen, Bundestagswahlen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

15.06.2021 um 22:12
Zitat von frivolfrivol schrieb:Was hast du denn gegen Glücksspiel?
Das kam literally gestern in der ARD, das ist einfach nur das aktuelle Talking-Point-Update warum alles außer Kommunisten Scheiße ist :D


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

16.06.2021 um 22:17
Bei der FDP hab ich eher den Eindruck, sie folgen nur der liberalen Philosophie, ohne mal über diesen Tellerrand hinauszuschauen. Deswegen scheitern sie. Trotzdem kann man mit ihnen eine Koalition bilden, weil dann die Koalitionspartner das Problem korrigieren können.


1x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

17.06.2021 um 12:19
Zitat von frivolfrivol schrieb:Bei der FDP hab ich eher den Eindruck, sie folgen nur der liberalen Philosophie, ohne mal über diesen Tellerrand hinauszuschauen. Deswegen scheitern sie. Trotzdem kann man mit ihnen eine Koalition bilden, weil dann die Koalitionspartner das Problem korrigieren können.
Die FDP hat sich kein Stück geändert, wollen so schnell wie möglich zurück zur schwarzen 0. Also Deutschland weiter kaputt sparen und Vermögende noch weiter entlasten.


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

17.06.2021 um 12:39
@McMurdo

So ein bisschen differenzierter sieht die FDP das Thema schon.
Berlin FDP-Chef Christian Lindner will für die von ihm geforderten Steuersenkungen zunächst höhere Schulden in Kauf nehmen. „Die schwarze Null ist das Ziel, auf dem Weg dorthin müssen wir baldmöglichst die Schuldenbremse wieder einhalten“, sagte Lindner dem Handelsblatt. „Aber zu Beginn des Turnarounds ist ein Defizit für Entlastungen und Investitionen unvermeidlich
Quelle: https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/interview-fdp-schiebt-schwarze-null-auf-lindner-will-steuersenkungen-zunaechst-mit-schulden-finanzieren/27181306.html


2x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

17.06.2021 um 12:42
Zitat von AtroxAtrox schrieb:So ein bisschen differenzierter sieht die FDP das Thema schon.
Das ist exakt was ich schrieb. Die FDP will baldmöglichst/schnellstmöglich wieder weiter kaputt sparen. Da ist nun nix differenziert.


1x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

17.06.2021 um 12:49
Zitat von McMurdoMcMurdo schrieb:Die FDP will baldmöglichst/schnellstmöglich wieder weiter kaputt sparen.
Wer da von „kaputt sparen“ spricht hat sehr zentrale Dinge nicht verstanden. Der Blick nach Griechenland oder Italien zeigt durchaus, wie man ein Land kaputt wirtschaftet...und das ganz ohne schwarze Null, sondern durch unnötig hohe Ausgaben.


1x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

17.06.2021 um 13:40
Zitat von AtroxAtrox schrieb:Wer da von „kaputt sparen“ spricht hat sehr zentrale Dinge nicht verstanden. Der Blick nach Griechenland oder Italien zeigt durchaus, wie man ein Land kaputt wirtschaftet...und das ganz ohne schwarze Null, sondern durch unnötig hohe Ausgaben.
Die Krisen in Griechenland und Italien sind ja nicht allein deshalb entstanden weil die zu viele Schulden gemacht haben.


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

17.06.2021 um 14:37
@Atrox
Gerade Griechenland zeigt auch sehr schön, dass "Sparen" keine sinnvolle Antwort ist, sondern die Probleme nur für verschlimmert.


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

17.06.2021 um 15:39
Zitat von AtroxAtrox schrieb:„Die schwarze Null ist das Ziel, auf dem Weg dorthin müssen wir baldmöglichst die Schuldenbremse wieder einhalten“
Scheint mir auch nich sonderlich sinnvoll, Steuersenkungen mit Neuverschuldung zu finanzieren. Das is ja etwa so als wenn man Gehaltseinbusen durch weniger Arbeit mit Krediten ausgleichen will. :D

Entweder man kann/will die Ausgaben senken, dann kann man auch die Steuern senken oder man wartet mit den Steuersenkungen bis die Ausgaben gekürzt sind. Verschulden sollte man sich nur für Investitionen, die zumindest das Potential für ein Return on Invest besitzen.

mfg
kuno


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

17.06.2021 um 15:39
@paxito

Ist doch logisch. Wenn du dein Land runterwirtschaftest, weil du mit beiden Händen mehr aus dem Fenster wirfst als du einnimmst, bekommst du das mit einer Sparpolitik nicht so einfach in den Griff. Da bestehen die Probleme aber schon.

Deutschland hat so gesehen als starke Export-Wirtschaft diese Probleme nicht. Und in der Situation tut es auch nicht weh, wenn du versuchst die schwarze Null zu halten.

Man könnte natürlich auch mal konkret werden, was genau man denn gerne mit neuen Schulden finanzieren möchte?


3x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

17.06.2021 um 16:08
Zitat von AtroxAtrox schrieb:Man könnte natürlich auch mal konkret werden, was genau man denn gerne mit neuen Schulden finanzieren möchte?
Das was in den letzten Jahrzehnten sträflichst vernachlässigt wurde. Da sind mindestens jetzt schon 1,4 Billionen EUR notwendig um das verpasste auszugleichen. Insbesondere Infrastruktur, Bildung und Gesundheiswesen, von Digitalisierung mal ganz abgesehn.


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

17.06.2021 um 16:16
Zitat von AtroxAtrox schrieb:Ist doch logisch. Wenn du dein Land runterwirtschaftest, weil du mit beiden Händen mehr aus dem Fenster wirfst als du einnimmst, bekommst du das mit einer Sparpolitik nicht so einfach in den Griff. Da bestehen die Probleme aber schon.
Das ist doch völliger Nonsens, die USA sind das beste Gegenbeispiel. Die Staatsverschuldung der USA steigt seit Jahrzehnten in immer dramatischeren Ausmaßen, sind aber von dem Staatskollaps ewig weit entfernt.
Wenn du heute was investiert wofür du in der Zukunft etwas zurück bekommst ist das immer sinnvoller als heute zu sparen und in der Zukunft dann nix zu haben.


2x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

17.06.2021 um 16:59
Zitat von McMurdoMcMurdo schrieb:Die Staatsverschuldung der USA steigt seit Jahrzehnten in immer dramatischeren Ausmaßen, sind aber von dem Staatskollaps ewig weit entfernt.
Und die USA druckt fleißig Geld, um diese Schulden zu bezahlen. Es ist absolut erstaunlich, wie man das als nachhaltig funktional ansehen kann.
Zitat von McMurdoMcMurdo schrieb:Wenn du heute was investiert wofür du in der Zukunft etwas zurück bekommst ist das immer sinnvoller als heute zu sparen und in der Zukunft dann nix zu haben.
Jo, dafür musst du aber auch in etwas investieren, was eine Rendite verspricht. Und Investitionen dort zu tätigen, wo es sinnvoll ist und keine neuen Schulden zu machen, schließt sich nicht aus. Und dass man dann in Zukunft nichts hätte ist ja auch murks...man hat zumindest das, was man gespart hat.


2x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

17.06.2021 um 17:22
Zitat von McMurdoMcMurdo schrieb:Das ist doch völliger Nonsens, die USA sind das beste Gegenbeispiel. Die Staatsverschuldung der USA steigt seit Jahrzehnten in immer dramatischeren Ausmaßen,
Dann eher Japan als Beispiel

Entscheiden ist die prozentuale Verschuldung

Und ob die Schuldner vertrauen haben

Die USA sind die größte einzel VW.

Wenn Italien zb über 120% Verschuldung kommt kann es sein das niemand man mehr Kredit gibt.

Vor allem wenn die Schulden nicht mehr bedient werden


1x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

17.06.2021 um 23:35
Die Bundestagswahlen im September wird eine Koalition aus Union eventuell mit Grünen und Armin Laschet wird Bundeskanzler.


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

17.06.2021 um 23:46
Zitat von AtroxAtrox schrieb:Jo, dafür musst du aber auch in etwas investieren, was eine Rendite verspricht.
Was aber die FDP offensichtlich nich tun möchte, denn nach dem obigen Zitat möchte die ja mit neuen Schulden Steuersenkungen gegenfinanzieren.
Zitat von AtroxAtrox schrieb:Und die USA druckt fleißig Geld, um diese Schulden zu bezahlen.
Das stimmt so übrigens nich, denn die Schulden sind ja noch nich bezahlt und der US Staat kann auch kein Geld schöpfen (drucken), das macht die FED. Die FED kauft die US Anleihen bestenfalls im Zweifel auf, was einer indirekten Staatsfinanzierung gleich käme.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Entscheiden ist die prozentuale Verschuldung

Und ob die Schuldner vertrauen haben
Eher weniger! Die USA sind ja ausschließlich in US Dollar verschuldet und die FED, die ja unbegrenzt viele US Dollar schöpfen kann, würde wohl im Zweifel so viele US Anleihen aufkaufen wie nötig. Da brauchts nich so viel Vertrauen.
Schlimmstenfalls würde der US Dollar ordentlich abschmieren, wenn ihn niemand mehr wöllte, aber wer sollte daran ein Interesse haben? Die USA stellen einen riesigen Markt dar und niemand hat ein Interesse daran, diesen Markt zu gefährden, daher wird man den USA einen sehr großen Kreditrahmen zugestehen.

mfg
kuno


2x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

18.06.2021 um 11:44
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Eher weniger! Die USA sind ja ausschließlich in US Dollar verschuldet und die FED, die ja unbegrenzt viele US Dollar schöpfen kann, würde wohl im Zweifel so viele US Anleihen aufkaufen wie nötig. Da brauchts nich so viel Vertrauen.
Jein.. Wichtig ist wer die Schulden hält, und der aussenkurs. Gelddrucken kann jeder unbegrenzt a er das allein nützt nicht alles.


MW-GO672 nation 20180821130954 ZQ

2018
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:sollte daran ein Interesse haben? Die USA stellen einen riesigen Markt dar und niemand hat ein Interesse daran, diesen Markt zu gefährden, daher wird man den USA einen sehr großen Kreditrahmen zugestehen.
Eben... Aber deswegen muss ja auch bedient werden.... Griechenland ging zb nicht..


1x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

18.06.2021 um 13:51
Zitat von AtroxAtrox schrieb:Und die USA druckt fleißig Geld, um diese Schulden zu bezahlen. Es ist absolut erstaunlich, wie man das als nachhaltig funktional ansehen kann.
Ja warum denn nicht, sie sind immer noch das Land mit der Stärksten Wirtschaftskraft und stehen auch nicht schlechter da als die Länder die sparen.
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Eher weniger! Die USA sind ja ausschließlich in US Dollar verschuldet und die FED, die ja unbegrenzt viele US Dollar schöpfen kann, würde wohl im Zweifel so viele US Anleihen aufkaufen wie nötig. Da brauchts nich so viel Vertrauen.
Oder durch die Ratings dubioser Rating Agenturen. Die haben ja auch zur Schuldenkrise beigetragen.


1x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

18.06.2021 um 15:11
Zitat von McMurdoMcMurdo schrieb:Ja warum denn nicht, sie sind immer noch das Land mit der Stärksten Wirtschaftskraft und stehen auch nicht schlechter da als die Länder die sparen.
Joa, wahrscheinlich wegen so Sachen wie Inflation und der Entwertung entsprechender Guthaben (auch die des kleinen Mannes)


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

18.06.2021 um 17:04
Der Schlüssel ist wie immer die Ausgaben, im Moment wird einfach zu viel verbraten.
Also Ausgaben senken, Steuern senken, keine Schulden notwendig.


1x zitiertmelden