Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was dürfen sich Roma alles erlauben?

1.993 Beiträge, Schlüsselwörter: Roma, Salzburg, Sinthi

Was dürfen sich Roma alles erlauben?

20.09.2013 um 10:39
@def
def schrieb:Warum denkst du denn das die Polizei nichts unternommen hat? Und nein, bei Landfriedensbruch geht es nicht um das "können" sondern ums wollen denn man kann.
Das steht doch so in allen Meldungen zum Thema, die Polizei sagte:,,Ja wir können nichts machen..."


http://www.salzburg24.at/anthering-streit-zwischen-landwirt-und-roma-gruppe-eskaliert/3687373
“Polizei ist machtlos”

Da die Polizei nichts machen konnte, die Roma den Platz nicht verlassen wollte, versuchte der Landwirt dann mit einem unkonventionellen Mitteln die restlichen Roma dazu zu bewegen, auf den Schotterplatz zu wechseln und griff zur Gülle: “Und donn hab ich also zum Güllefahren begonnen. Knapp zu ihren Wägen jedoch so weit weg dass ich sicher keinen verschmutze”, schildert der Landwirt auf Facebook. Schließlich eskalierte die Situation. Der Bauer wurde nach eigenen Angaben von rund 50 Roma mit Steinen und Müll beschmissen, einer soll mit einer Eisenstange gegen den Traktor geschlagen haben. Schließlich folgte eine Morddrohung.

Der Landwirt alarmierte daraufhin erneut die Polizei: „Nach einem 15-minütigen Telefonat mit der Polizei, kamen diese noteiligst vorbei, weil sie bei Sachbeschädigung kommen müssen. Aussage der Polizei wieda a moi, mir san mochtlos. I hob zwor a Delle an Kotflügel, eine Morddrohung, oba se können do ned fü mocha”, schreibt der Landwirt auf Facebook.
Jedenfalls war das offenbar die Antwort der Polizisten an den betreffenden Bauern.


Nur das ,,Warum" ist die große Frage...

ICH gehe davon aus, dass sie einfach Bammel und zu wenig Leute hatten, um sich mit den Zigeunern anzulegen.


melden
Anzeige

Was dürfen sich Roma alles erlauben?

20.09.2013 um 10:39
Weiß eigentlich jemand, warum die Polizei nicht eingeschritten ist? Wollten sie nicht als vermeintliche Nazis dastehen? Hatten sie keine Lust? Ist es einfach nur blöd gelaufen?
pere_ubu schrieb:weil es offensichtlich keine rechtliche handhabe gegen das campen gab.
Woran machst Du das fest?


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was dürfen sich Roma alles erlauben?

20.09.2013 um 10:41
@interrobang
Kc schrieb:ICH gehe davon aus, dass sie einfach Bammel und zu wenig Leute hatten, um sich mit den Zigeunern anzulegen.
die ordnungsgewalt hat bammel?
wie einleuchtend....

warum riefen sie denn dann keine verstärkung herbei?

das ist doch kompletter murks,


melden
interrobang
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was dürfen sich Roma alles erlauben?

20.09.2013 um 10:41
@Interested
Ja. Sie haben Landfreidensbruch begangen (wo die Polizei nicht eingriff) und nach sachbeschädigung und Morddrohung bekommen sie noch zugeständnisse.

@pere_ubu
Also kann man nichts dagegen machen wen leute deinen Grund besetzen und dort Schäden verursachen?


melden

Was dürfen sich Roma alles erlauben?

20.09.2013 um 10:42
@pere_ubu
pere_ubu schrieb:weil es offensichtlich keine rechtliche handhabe gegen das campen gab.
ist doch recht einfach.....
Wenn die Wiese in Privatbesitz des betreffenden Bauern ist, dann gibt es diese rechtliche Handhabe eindeutig.

Das ist SEIN Grundstück. Und ER kann auch die Nutzung erlauben oder verbieten. Die Polizei ist in diesem Fall eigentlich gezwungen, geltendes Recht durchzusetzen!

Oder ticken in Österreich die Uhren anders und es gilt eine Art Jedermannsrecht, dass man sich überall niederlassen darf, wo gerade Platz ist?


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was dürfen sich Roma alles erlauben?

20.09.2013 um 10:44
Kc schrieb: Die Polizei ist in diesem Fall eigentlich gezwungen, geltendes Recht durchzusetzen!
eben drum....
statt dessen was?

bammel oder faulheit? :D
da ist was faul im staate österreich :D


melden

Was dürfen sich Roma alles erlauben?

20.09.2013 um 10:44
pere_ubu schrieb:warum riefen sie denn dann keine verstärkung herbei?
Ja, frage ich mich auch.

Erfahrungsgemäß gibt es tatsächlich außerhalb von Großstädten oft etwas weniger Polizisten.

Aber dann sollten sie zusätzliche Einsatzkräfte herbeirufen.
pere_ubu schrieb:die ordnungsgewalt hat bammel?
wie einleuchtend....
Es mag dich wundern, aber auch in Deutschland gab und gibt es Viertel, da trauen sich Polizisten nur in größerer Anzahl rein, weil sie sich davor fürchten, auf die örtlichen Großfamilien zu treffen ;)

Die Uniform macht einen noch nicht zum Supermann und ist vor allem heute und in manchen Kreisen nicht mehr respekteinflößend, sondern eher eine Zielscheibe.


melden

Was dürfen sich Roma alles erlauben?

20.09.2013 um 10:45
@pere_ubu
Magst Du noch erklären, warum Deiner Meinung nach das Zelten auf einer fremden privaten Wiese rechtmäßig ist? Oder hat sich das inzwischen erledigt?


melden

Was dürfen sich Roma alles erlauben?

20.09.2013 um 10:45
@pere_ubu
pere_ubu schrieb:die ordnungsgewalt hat bammel?
wie einleuchtend....
Also ich hab schon einige Situationen gesehen wo die Ordnungsgewalt nicht nur bammel hatte, sondern sich in die Hose gemacht hat. Das sind auch nur Menschen.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was dürfen sich Roma alles erlauben?

20.09.2013 um 10:48
@kleinundgrün
wie oft denn noch?
ich geh davon aus dass es eben nicht illegal war ,weil ansonsten die polizei sich anders verhalten hätte ,und mindestens ein "platzverbot" oder ähnliches ausgesprochen hätte ,das wäre im artikel dann wohl auch erwähnt worden--statt dessen heisst es klar : "polizei konnte nichts machen"


melden

Was dürfen sich Roma alles erlauben?

20.09.2013 um 10:50
kickeric schrieb:Also ich hab schon einige Situationen gesehen wo die Ordnungsgewalt nicht nur bammel hatte, sondern sich in die Hose gemacht hat. Das sind auch nur Menschen.
Man muss auch bedenken, dass es sch hier doch wohl um Dorfpolizisten gehandelt hat, die sich solchen Situationen nun nicht täglich ausgesetzt sehen.
Vermutlich war es einfach eine Verkettung blöder Umstände. Sie haben es nicht allzu ernst genommen, es ist dann doch eskaliert, sie waren mit der Gesamtsituation überfordert.
pere_ubu schrieb:ich geh davon aus dass es eben nicht illegal war ,weil ansonsten die polizei sich anders verhalten hätte
Sehr schön. Dein Vertrauen in die Fähigkeit der Polizei, stets rechtmäßig zu handeln, ist begrüßenswert.


melden

Was dürfen sich Roma alles erlauben?

20.09.2013 um 10:51
@pere_ubu

Naja denkst du, dass sich da 3-4 Dorfpolizisten wirklich 50 aufmüpfigen Kollegen entgegen stellen, die sogar Morddrohungen ausstoßen?

Die Polizei wollte einfach keinen Stress haben, das ist das naheliegendste.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was dürfen sich Roma alles erlauben?

20.09.2013 um 10:51
@pere_ubu

Wikipedia: Eigentum_(Österreich)

Strafrecht

Der besondere Schutz des Eigentums zeigt sich auch darin, dass bestimmte vorsätzliche Verletzungen fremden Eigentums strafbar sind, vor allem Sachbeschädigung (§§ 125 f. StGB), Diebstahl (§§ 127 ff. StGB), Veruntreuung (§ 133 StGB), Unterschlagung (§ 134 StGB), Dauernde Sachentziehung (§ 135 StGB), Eingriff in fremdes Jagd- und Fischereirecht (§§ 137 f. StGB).

~~~

Eigentum ist geschützt. Ob in der BRD oder in Ö. Wenn ich als Eigentümer deinen Campingwagen auf meinem Feld entdecke, kannst du darauf wetten das die Polizei dich binnen Stunden entfernt... außer vielleicht du gehörst einer Minderheit an und man fürchtet geifernde Keulenschwinger wenn man dieses Recht durchsetzt.


Wo man Campen darf regeln die einzelnen Bundesländer. In Tirol sieht das so aus:

http://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassung.wxe?Abfrage=LrT&Gesetzesnummer=20000099

§ 3

Verbot des Kampierens außerhalb von Campingplätzen

(1) Das Kampieren außerhalb von Campingplätzen ist verboten, ausgenommen auf Grundflächen, für die eine Verordnung nach Abs. 6 erlassen worden ist.

~~~

Ich gehe davon aus, alle Ö Bundesländer haben ähnliche Regelungen.

Also selbst wenn der Bauer kein Recht hätte sie des Grundes zu verweisen (hat er!) hätten die Roma keinerlei Recht dort zu Campen... im Gegenteil, es ist sogar verboten.
TWarum denkst du wollte die Polizei die Belagerer nicht vertreiben?
Nächster Versuch?


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was dürfen sich Roma alles erlauben?

20.09.2013 um 10:53
@def


na wenns sooo eindeutig ist...

dann ist die österreische polizei aber gänzlich unfähig.


melden

Was dürfen sich Roma alles erlauben?

20.09.2013 um 11:06
@Kc

Na, hier wird doch ständig ein Affentanz zwischen linken und rechtem Lager ausgefochten.

Aber wenn der Herr @interrobang sich mit so einem Threadtitel zum Silberrücken aufschwingt, das ist ok!?

Bei anderen aber oftmals zur sofortigen Threadschließung führt, komme da bei eurer Logik einfach nicht hinterher.

Ich weiß ist meine subjektive Wahrnehmung und mein Problem, deswegen halte ich mich denn jetzt wieder raus...


melden

Was dürfen sich Roma alles erlauben?

20.09.2013 um 11:09
Hätte sich die österreichische Polizei offiziell auf die Seite des Bauern gestellt und etwas gegen die Zigeuner unternommen, hättens wieder "Nazis" gebrüllt, unternehmen sie nichts sans wieder die Deppn.

Freiwillig wolltens ja die Wiese nicht räumen.

Ja, sie sind ein fahrendes Volk, das erlaubt ihnen noch lange nicht fremde Wiesen zu besetzen und so zu tun als wäre alles ihr Eigentum.

Für die Ausgrenzung sind sie zum Teil selbst schuld. In Serbien werden die Romakinder nicht in die Schule geschickt, sondern mit 12 (illegal) verheiratet. Ist ja nicht so, dass man zum Magistrat geht und ne Art Heiratsgenehmigung ansucht. Es ist wichtiger, dass die Mädchen Kaffee kochen können als ne Rechnung zu kontrollieren. So ists nun mal. Auch in Serbien gibts ne Schulpflicht, die wird von ihnen so gut wie garnicht wahrgenommen bzw erfüllt. Man kann sie auch nicht dingfest, mal sind sie hier, mal sind sie dort.

In Wien haben sie mal ne zeitlang vor dem Einkaufscenter "HUMA" (ggü.) campiert. Die hatten die modernsten Campingwägen, so groß wie Busse, von außen der Hammer, von innen wohl auch. Also kann hier keiner das Argument bringen, sie wären ssooo arm.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was dürfen sich Roma alles erlauben?

20.09.2013 um 11:10
@Kc

Landfriedensbruch ist das falsche Wort, entschuldige.

Dennoch ist es in Ö sicherlich genau wie in D, verboten wild zu campen und sich einfach ne Wiese zu suchen.

Ich hätte als Bauer ne Weide drumherum gezogen und denen 100 Kühe auf den Platz getrieben...


melden

Was dürfen sich Roma alles erlauben?

20.09.2013 um 11:11
@nanusia
nanusia schrieb:Für die Ausgrenzung sind sie zum Teil selbst schuld. In Serbien werden die Romakinder nicht in die Schule geschickt, sondern mit 12 (illegal) verheiratet. Ist ja nicht so, dass man zum Magistrat geht und ne Art Heiratsgenehmigung ansucht. Es ist wichtiger, dass die Mädchen Kaffee kochen können als ne Rechnung zu kontrollieren. So ists nun mal. Auch in Serbien gibts ne Schulpflicht, die wird von ihnen so gut wie garnicht wahrgenommen bzw erfüllt. Man kann sie auch nicht dingfest, mal sind sie hier, mal sind sie dort.
Naja, liegt aber insbesondere daran, dass den Zigeunern grade in Osteuropa viel Hass und Abneigung entgegen schlägt.

Man verwehrt ihnen da doch oftmals regelrecht den Zugang zu Schulen, Arbeit und ähnlichem, sie werden von dem nationalistischen und rechtsextremen Pack gejagt und beschossen - wen wundert es, dass die unter diesen Umständen sich nur um sich selbst kümmern?


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was dürfen sich Roma alles erlauben?

20.09.2013 um 11:11
@pere_ubu
pere_ubu schrieb:dann ist die österreische polizei aber gänzlich unfähig.
Unfähig ist das falsche Wort... es gibt eben Dinge, die fasst man nicht mit der Kneifzange an...


melden

Was dürfen sich Roma alles erlauben?

20.09.2013 um 11:12
def schrieb:Ich hätte als Bauer ne Weide drumherum gezogen und denen 100 Kühe auf den Platz getrieben...
Sehr nett von dir, sie mit Essen zu einem längeren Verbleib überreden zu wollen.. :D


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was dürfen sich Roma alles erlauben?

20.09.2013 um 11:13
@vincent

... spätestens wenn der Bulle dazukommt ist Spass auf dem Felde...

Oh und bevor einer meint das wäre unmenschlich und rassistisch: das ist ne Weide und kein Campingplatz...


melden

Was dürfen sich Roma alles erlauben?

20.09.2013 um 11:14
@def
Na hoffentlich taugen DIE Bullen aber mehr.. ;D


melden

Was dürfen sich Roma alles erlauben?

20.09.2013 um 11:15
es wird hier nur von der Aussage des Bauern auf Facebook ausgegangen....sehr objektiv......wieso sind die Roma denn weg, wenn die Polizei nix unternommen hat? Wieso wurde eine Entschädigung gezahlt, wo doch nichts gemacht wurde? Entschuldigung, aber ein Bauer, der auf Facebook, seine subjektive Version wiedergibt, ist nicht gerade das Gelbe vom Ei, besonders, wenn doch alles geklärt wurde und die Roma woanders hin sind......


melden
CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was dürfen sich Roma alles erlauben?

20.09.2013 um 11:18
Nur mal so nebenbei. Warum konnte die Polizei nichts machen? Ganz klar eigentlich, weil sie nicht
genügend Parplätze für die Roma haben, deshalb sind die Roma gleich auf irgendein Feld und habe dort den Bauern Geld angeboten, aber dieser wollte das nicht. Dann sind ein Teil der Roma auf den ausgwiesenen Parkplatz (denn Platz für alle ist dort anscheinend nicht) und der Rest musste dort auf der Wiese stehen bleiben. Daraufhin haben sich Jugendliche via Facebook formatiert und sind gegen die Roma auf dem Parkplatz vorgegangen und die Situation ist eskaliert.

Man will dort im dem Ort anscheinend KEINE Roma haben, so siehts nämlich aus!
Nach Zwischenfällen: P&R Parkplatz Salzburg Süd soll Campingplatz für Roma werden
Nach den Zwischenfällen mit einer Roma-Gruppe in Anthering und Bischofshofen (S24.at hat berichtet) will Migrationslandesrätin Martina Berthold nun eine Lösung des Campierproblems der reisenden Volksgruppe: Der P&R Parkplatz Salzburg Süd soll zum Campingplatz für die Roma werden. Bürgermeister-Stv. Harry Preuner ist dagegen. Auch die Mehrheit der S24.at-User sprach sich in einer am Dienstag gestarteten Blitz-Umfrage gegen Bertholds Vorschlag aus.
Mehr als zwei Drittel der S24.at-User, die bei der Umfrage am Dienstag teilgenommen haben, halten nicht viel vom Vorschlag der Migrationslandesrätin. Im Detail stimmten 162 Menschen für “Nein”, das sind 86 Prozent und liefern daher ein eindeutiges Ergebnis. 27 Stimmen, also 14 Prozent finden den Vorschlag von Berthold eine gute Lösung.
Lange Vorgeschichte

Nachdem es Anfang September zunächst in Anthering (Flachgau) und wenig später in Bischofshofen (Pongau) zu Zwischenfällen mit einer Roma-Gruppe gekommen war, stellte Migrationslandesrätin Martina Berthold (GRÜNE) am Dienstag mögliche Lösungen vor. Darunter fallen etwa die Arbeit mit Streetworkern, mobilen Beratungsangeboten und die aktive Suche nach Stellplätzen.
P&R Parkplatz Salzburg Süd für Roma

„Es ist mir ein großes persönliches Anliegen eine gute Lösung für alle Beteiligten zu finden. Nach meinem Schreiben haben sich alle Bezirke und auch die Stadt gemeldet und ihre Unterstützung angeboten”, sagt Martina Berthold . So konnten bereits vorhandene Stellplätze, wie der P&R Parkplatz Salzburg Süd, erfasst werden. Dieser steht per Stadtsenatsbeschluss aus dem Jahr 2002 zur Verfügung, die Kapazitäten sind hier jedoch beschränkt.
Preuner dagegen

Bei Bürgermeister-Stv. Harry Preuner stößt dieses Vorhaben allerdings auf wenig Gegenliebe: “Der Park und Ride Platz Salzburg Süd wurde für Pendler eingerichtet und darf nicht zweckentfremdet werden. Für einen Sinti und Roma-Campingplatz besteht wirklich kein Bedarf.” Preuner weist zudem darauf hin, dass es durch campierende Roma und Sinti am P&R-Platz-Süd zu untragbaren sanitären Zuständen und äußerst spannungsgeladenen Konflikten mit der benachbarten Wohnbevölkerung gekommen ist. Um eine Wiederholung dieser untragbaren und unzumutbaren Zustände zu vermeiden, hat die Stadt Salzburg durch die Errichtung einer Schrankenanlage, verbunden mit einer Überwachung durch Security-Personal, dafür gesorgt, dass der Platz nur mehr gegen Entrichtung einer Gebühr angefahren werden konnte.
Weitere Campingplätze gesucht

In den anderen Bezirken gibt es Erfahrungen einzelner Plätze. Bei Bürgermeisterkonferenzen sollen weitere mögliche Plätze abgefragt werden, teilt Berthold hingegen am Montag in einer Aussendung mit. Parallel dazu wird vom Referat für Migration gemeinsam mit den Roma-Angehörigenvertreter, ein Konzept erarbeitet, wie zwischen Reisenden und der Bevölkerung am besten vermittelt werden kann und wie Reisende über freie Plätze informiert werden können. Ziel sei es jetzt eine Ansprechperson, aus der Gruppe der Roma-Angehörigen zu finden.
Einsatz von Streetworkern

„Gewalt und Übergriffe von Jugendlichen dürfen nicht die Lösung dieses Problems sein, ich setze daher auf Bewusstseinsbildung und Sensibilisierung durch Intervention und Beratung”, so die neben Migration auch für Jugend zuständige Landesrätin. Die StreetworkerInnen im Pongau werden sich mit den Jugendlichen an einen Tisch setzen.

Wie berichtet ist Anfang September auf einem Parkplatz nahe der Sprungschanze in Bischofshofen die Situation zwischen den dort campierenden Roma und einer Gruppe Jugendlicher eskaliert. Die Fahrzeuge der Roma wurden laut Polizei von den Jugendlichen mit Steinen beworfen – umgekehrt berichteten einige Jugendliche von den Roma bedroht und verfolgt worden zu sein. Die Polizei musste die Situation schlichten. Wenig später reisten die Roma schließlich Richtung Kärnten weiter, von einer Anzeige gegen die Jugendlichen sahen sie ab. Der ein oder andere Jugendliche dürften mit Konsequenzen rechnen müssen, so die Polizei.

Daneben hat die kija (Kinder- und Jugendanwaltschaft) bereits mobile Beratungsangebote installiert und Akzente Salzburg wird Fortbildungen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Jugenzentren unter Einbindung von Angehörigen der Roma-Volksgruppe anbieten, heißt es.
http://www.vienna.at/nach-zwischenfaellen-pr-parkplatz-salzburg-sued-soll-campingplatz-fuer-roma-werden/3704563


melden
Anzeige

Was dürfen sich Roma alles erlauben?

20.09.2013 um 11:19
@cucharadita

Naja aber mal ehrlich: Das ist doch in höchstem Maße schädlich, überall, wo es sich anbringen lässt, die ,,Nazi-Vorwürfe" auszupacken ;)

Das fördert meiner Ansicht nach eben NICHT Engagement und Abneigung gegen Rassismus, Nationalismus, Rechtsextremismus.

Sondern es sorgt, zumindest bei mir und sicherlich auch bei vielen anderen Leuten, dafür, dass man irgendwann sagt und die Haltung entwickelt:,,Wie lächerlich ist das denn eigentlich? Man darf also überhaupt keine Kritik mehr an bestimmten Ethnien und anderen Nationalitäten oder Glaubensgruppen üben, sonst ist man gleich Nazi? Ihr könnt mich mal, liebe Antifaschisten!"

Verstehst du, das erzeugt dann einfach Trotz, das kann genau zum Gegenteil dessen führen, was von den Gegnern des Rechtsextremismus beabsichtigt ist.

Man sollte sich mal Frage stellen: Ist das jetzt wirklich rechtsextrem? Oder ist das tatsächlich nachvollziehbar, dass es ein Problem ist, wenn sich einfach mal 50 Leute unerlaubt auf deinem Grund und Boden breit machen, ihn zumüllen und dich auch noch in ärgstem Maße bedrohen, wenn du sie bittest, zu gehen?


melden
191 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden