weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

4.562 Beiträge, Schlüsselwörter: Deutschland, Berlin, Cannabis, Hanf, Coffe Shop

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

19.09.2015 um 16:30
Bauli schrieb:Ich bin keine Biologin und keine wissenschaftliche Mitarbeiterin.
Musst du auch nicht sein, aber ein wenig Hintergrundinformationen sollten schon gesucht und verarbeitet werden. Oder?
Bauli schrieb:Ich lese nur und ob das alles richtig ist, weiß ich auch nicht
Da obliegt es aber dir die gelesenen Informationen gegenzuprüfen.
Ich finde es immer ein wenig bedenklich, wenn ich aufgrund einer ungeprüften Information eine Meinung konstruiere und diese dann vehement vertrete... auch wenn ich falsch liegen könnte... weiss ich ja nicht, habe ja meine Infos nicht geprüft :D


melden
Anzeige

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

19.09.2015 um 16:31
Bauli schrieb:ob sich jemand anderes das Zeugs in die Birne saugt. Aber dann auch bitte mit allen Konsequenzen, die es nach sich zieht und nicht auf dem Rücken der Allgemeinheit.
@Bauli

Hast du nicht irgendwo geschrieben das du Zigaretten rauchst? ;)


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

19.09.2015 um 16:32
Bauli schrieb:Nein, ich bin eine ganz rational denkende Mutter.
das mag sein, bei diesem Thema bist du es nicht.

Hier bist du eine irrationale Ideologin, die meint Drogen MÜSSEN einfach verboten sein, egal, ob das besser oder schlechter ist.

Das sieht man doch an deiner "Argumentation" ganz deutlich.

Wenn du rational denken würdest, dann würdest du einsehen, dass eine Legalisierung nur Vorteile bringt.
Das heißt aber NICHT, dass mit einer Legalisierung ALLES besser würde, natürlich würden auch nach einer Legalisierung (ab 18 Jahren) auch unter 18jährige an den Stoff dran kommen.
Bauli schrieb: Eine, vor denen du deine Kinder später einmal warnst
Naja, versuche meine Kinder zu Pragmatismus(Rationalität) und nicht zur Ideologie zu erziehen


melden
herk
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

19.09.2015 um 16:32
Es ist eines der besten Antikrebs-Mittel überhaupt


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

19.09.2015 um 16:35
herk schrieb:Es ist eines der besten Antikrebs-Mittel überhaupt
Ich korrigiere: Es könnte eines der besten Antikrebs-Mittel sein, was man aber aufgrund der unzureichenden Studienlage (da verboten) noch nicht weiß. Man hat aber für viele Krebsarten Wirkmechanismen gefunden, die optimistisch stimmen.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

19.09.2015 um 16:45
@kellertroll

Ja, habe ich geschrieben. Ich rauche. :) manchmal raucht mir auch der Kopf. Trotzdem hätte sie mich verklagen können bis in die nächste Steinzeit. Ich habe nämlich ganz lange ganz wenig geraucht. In der Wohnung sowieso nicht und im Auto schon garnicht. Auch in der Öffentlichkeit nicht. Immer dann, wenn sie nicht anwesend war.

@groucho

Das kann schon sein, das ich mit zu viel Vehemenz an die Sache herangehe. Ich habe auch gesehen, wie eine Mutter alles mit Pillen heilen wollte und der Sohn tat es ihr nach. Also von daher.....

Weiter meine ich das wenn erstmal mit Cannabis angefangen und erlaubt, es weitere Kreise zieht und die nächsten Rauschmittel einen Reiz verursachen, wenn erst mal geweckt. Darum stehe ich diesem Thema zu ablehnend gegenüber.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

19.09.2015 um 16:53
Bauli schrieb:Weiter meine ich das wenn erstmal mit Cannabis angefangen und erlaubt, es weitere Kreise zieht und die nächsten Rauschmittel einen Reiz verursachen, wenn erst mal geweckt.
Meinen ist nicht wissen und in diesem Falle falsch. Oder besser gesagt müsste dann deine Meinung bezüglich Tabak und Alkohol die selbe wie bezüglich Cannabis sein. Die Einstiegsdrogenhypothese wurde ohne empirische Basis propagiert und hält sich bis heute, obwohl immer noch keine Beweise dafür gefunden werden konnten. Und wenn man sich eins sicher sein kann, dann dass die USA da verzweifelt danach gesucht haben. Denn das hätte deren Außen- sowie Innenpolitik über Jahrzehnte erleichtert.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

19.09.2015 um 17:40
Bauli schrieb: Ich habe auch gesehen, wie eine Mutter alles mit Pillen heilen wollte und der Sohn tat es ihr nach. Also von daher.....
Ich habe leider keine Ahnung, was das in unserem Kontext (pro oder contra Legalisierung) bedeuten soll.
Bauli schrieb:Das kann schon sein, das ich mit zu viel Vehemenz an die Sache herangehe
Das Problem deiner Argumentation ist im Wesentlichen ein Mangel an Fakten
Bauli schrieb:Weiter meine ich das wenn erstmal mit Cannabis angefangen und erlaubt, es weitere Kreise zieht und die nächsten Rauschmittel einen Reiz verursachen, wenn erst mal geweckt
Ist das eine Umschreibung von "Einstiegsdroge" oder wie ist das sonst gemeint?

Dass "Einstiegsdroge" in doppelter Hinsicht Unsinn ist, kann ich gerne noch mal erläutern.

Die erste Droge (Einstiegsdroge) ist in der Regel Tabak oder Alkohol.

Zweitens kommt man nur bei Dealern in Kontakt mit anderen Drogen (Einstiegsdroge) in einem Coffeeshop garantiert nicht.

Drittens ist es für den Wunsch eines Menschen nach einer Droge völlig unerheblich, ob diese legal oder illegal ist.
Selbst die Todesstrafe hält Menschen nicht davon ab Drogen zu nehmen, oder damit zu handeln.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

19.09.2015 um 17:55
@xshiningx

Wer weiss, vielleicht :D

Ganz ehrlich: Ich habe bisher noch nie was genommen, was man klassischerweise ,,Drogen" nennt. Abgesehen von Alkohol und da trinke ich auch nur sehr selten sehr wenig.
Ich bin generell kein besonderer Fan von bewusstseinsverändernden Mitteln oder vom Rauchen, ist einfach nicht so mein Fall.

Jedenfalls bin ich der Meinung, dass es ein absoluter Hohn ist, Cannabisprodukte streng zu verbieten, zu verfolgen und Lügenkampagnen darüber zu führen, während mir überall Tabak und Alkohol angeboten werden und mir weisgemacht wird, ich bräuchte die unbedingt, um mich gut zu fühlen, Freunde zu haben, zu entspannen...


Da lieber echtes, unbehandeltes und ungemischtes Cannabis, als diesen ganzen Kram.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

19.09.2015 um 21:09
@Bauli
Es sind nicht tausende die cannabis konsumieren,es sind zwei Millionen die es im Schnitt alle zehn Tage konsumieren und weitere drei Millionen die es viermal jährlich tun


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

19.09.2015 um 21:21
Bauli schrieb:Aber meinst du nicht, das es einen Grund hat, das der Staat hier ein Verbot gesetzt hat?
Ganz ehrlich?
Nein.
Jedenfalls keinen der in rationalen Bedenken um das gesundheitliche Wohl seiner Bürger fusst.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

19.09.2015 um 21:27
@AtheistIII

Hast du Lektüre dazu?

Bin gleich wieder da.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

19.09.2015 um 21:38
@AtheistIII

????

@Warhead

Hast du zuverlässige Zahlen?


melden
nananaBatman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

19.09.2015 um 22:48
Bin gegen eine Legalisierung aus rein persönlichen Gründen.
Ich halte einfach nichts von Kiffern.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

19.09.2015 um 23:58
@Bauli


http://blog.hanfinstitut.at/geschichte-der-hanf-prohibition/

Wikipedia: Harry_J._Anslinger
Lies mal und staune.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

20.09.2015 um 00:11
@nananaBatman
Ich halte auch nichts davon,ich ess es lieber als Kekse wenn überhaupt.Meine Sorten werden eh kaum noch kultiviert

@Bauli
Ja hab ich,aber die interessieren dich doch doch gar nicht,du führst deinen Feldzug aus persönlichen Gründen,nicht weil Fakten dafür oder dagegensprechen


melden
eDiEnRe77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

20.09.2015 um 00:50
Konsumiert wird so oder so, also sollte der Staat es gestatten und somit viele Milliarden steuern einnehmen. In Holland und andren teilen der Welt wird dies seit vielen Jahren praktiziert. Außerdem ist des Zeug aus der APO dann auch sauber und keiner müsste den gepanschten Dreck oder gar Kräuter rauchen.
Wer nur kifft, ist meist friedlich. Wie oft hört man schon das sich jemand Tod kifft, einen umbringt oder mit dem Auto verunglückt... Anders als bei Alkohol usw. 🌱 🌱🌱🌱🌱🌱🌱
Ich bin jedenfalls nüchtern in jeder Hinsicht.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

20.09.2015 um 07:40
@eDiEnRe77
Oh naja,ich kenn einen der hat immer Kampher auf seine Joints geträufelt,weil die Lunge davon so schön aufgeht.
Ich hab ihn vor unkalkulierbaren Folgen gewarnt,der hat schliesslich drei bis vier Riesentrompeten am Tag gequalmt.Nun hat er COPD im dritten Stadium und ringt nach wenigen Worten nach Atem


melden
HansFurth
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

27.09.2015 um 11:53
Es wird nicht Legalisiert weil Frau Mortlers Sohn und Ihr Ehemann seit 2010 in Saatgut für die Pharmaindustrie machen was auch anständig honoriert wird wie sie sagte.


melden
Anzeige

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

27.09.2015 um 19:39
@Bauli
Was meinst du für weitere Rauschmittel? Schlimmer als Alkohol kann es nur schwer werden.

http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/wpss20150611tpzsckl8av.png
Ich hätte noch eine Statistik auf Lager auf der Alkohol ganz oben ist.


melden
299 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
BILD über Erdogan882 Beiträge
Anzeigen ausblenden