weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

5.000 Beiträge, Schlüsselwörter: Deutschland, Berlin, Cannabis, Hanf, Coffe Shop

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

02.10.2015 um 00:43
In Bayern wird es nie so weit kommen NIE !!

Vor 2005 war es schon so das wenn man in berlin gef. worden ist.
Und es unter 10g war es eingestellt worden ist !!

[NBG]
Einer aus meine Fortbildungskurs hat eine Anzeige bekommen ! weil ein übereifriger Polizist aus NBG Shit unter den Daumennagel gefunden ( 0,122g ) hatte
Es wurden die Finge Kontroliert weil der verdacht auf drogenkonsum besand -> Es wurden CBO LongPaper >- gefundne !!! Und es ist zu verhandlung gekommen und er musste 5-10 Sozialstunden machen !

In NBG wurde auch wenn man LongPaper´s hatte und die Fingerkuppen "Shittich aussahen" diese angekratzt und untersucht !! Hallo ... WTF....
das hat aber nicht jeder polizist gemacht !!


melden
Anzeige
Draiiipunkt0
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

02.10.2015 um 00:49
O.G. schrieb:weil ein übereifriger Polizist aus NBG Shit unter den Daumennagel gefunden ( 0,122g ) hatte
Glaube kaum, dass diese Menge unter einen Fingernagel passt...


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

02.10.2015 um 00:54
@Draiiipunkt0
Der damennagel war 10-15 cm lang und wie ein Dolch geformt.
Er hat ihn immer mit einer Feile scharf geamcht er konnte dammit papier schneiden.

Oder sein Dope teilen...


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

02.10.2015 um 01:01
@Draiiipunkt0
41ZIWg6o6kL. AC UL320 SR318320
Sein Daumennagel war fast so wie der Mittelfinger von diesen Bild nur das seiner ECHT WAR !!


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

02.10.2015 um 01:08
@O.G.
O.G. schrieb:Einer aus meine Fortbildungskurs hat eine Anzeige bekommen ! weil ein übereifriger Polizist aus NBG Shit unter den Daumennagel gefunden ( 0,122g ) hatte
Es wurden die Finge Kontroliert weil der verdacht auf drogenkonsum besand -> Es wurden CBO LongPaper >- gefundne !!! Und es ist zu verhandlung gekommen und er musste 5-10 Sozialstunden machen !
Zum Glück lebe ich in Deutschland und nicht Bayern :Y:


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

02.10.2015 um 01:24
@Serial_Chiller
Ich hab,als ich noch rumdealte,sehe wohl darauf geachtet das die Kundschaft im mündigen Alter ist.
Zumindest setzte ich eine geistige Reife voraus,War die nicht vorhanden bekam auch ein Vierziger nichts.
Bei mir gab's alles...naja,ausser Koks,PCP,Heroin,Liquid,Pilze,Datum und Trichterwinde...ausserdem hab ich auf Qualität geachtet.
Wenn ich mal gestreckt hab tat ich das mit Basica,meistens um die Materie überhaupt nehmbar zu machen.
Einmal standen morgens um drei Lieferanten vor der Tür,ich soll das Zeug wieder rausrücken hieß es,Rückrufaktion...ich,wieso denn!?
Die Leute kollabieren in Serie hieß es,das Zeug ist zu gut...wie ärgerlich,meine Kundschaft nicht,die liebt das Zeug,ich übrigens auch,aber wir verstanden uns auch auf die Handhabung solcher Substanzen,Drogenmündigkeit nennt man das.
Die zogen ziemlich pikiert wieder ab

@Bauli
So reine Kifferpartys wären mir neu,auf Partys wird gemümmelt,ein zwei Leute sind am Tütenbauen,die Tüten kreisen,man bekommt das Teil in die Hand gedrückt,man nimmt ein oder zwei Züge. ..oder auch nicht...und drückt das Teil dem nächststehenden in die Hand,nix neues also.
Die psychedelisch wirkenden Sorten die ich bevorzuge sind eh so selten zu haben,also Sitz ich an der Kratzerplatte und schab ein paar Lines Speed oder sowas zurecht,die wandern dann entgegen dem Uhrzeigersinn,also in die Richtung aus der die Tüten gerade kommen.
Die Art und Weise des gemeinsamen Konsums ist ein kommunikatives Ritual,nur Junkies krepieren alleine in elenden Löchern oder Toiletten,zur Drogenmündigkeit gehört auch das man Verantwortung füreinander übernimmt und aufeinander aufpasst...auch mal dem Dealer klarmacht das diese oder jene Person ne zeitlang von der Pipeline genommen wird bevor sie kollabiert oder psychotisch wird


melden
Ilvi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

02.10.2015 um 12:20
Warhead schrieb:Sitz ich an der Kratzerplatte und schab ein paar Lines Speed oder sowas zurecht,die wandern dann entgegen dem Uhrzeigersinn,also in die Richtung aus der die Tüten gerade kommen.
Da so ziemlich jeder Erwachsene oder möchte gern erwachsen sein Mensch, mindesten ein Kind oder Jugendlichen hat der auf ihm aufschaut, finde ich traurig wenn Leute öffentlich harte Drogen verherrlichen.

Keine Frage, es sollte legalisiert oder zumindest egalisiert werden !aber! dies wie ich finde mit Verantwortung!


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

02.10.2015 um 12:50
@Ilvi
Ich verherrliche nicht,vor allem isses total Schnur, ich kann dir ne Jagezeremonie beschreiben,da wird dir Speichel,trotzdem ist das nichts anderes als auf der Party geschieht,Menschen sitzen beeinander und konsumieren innerhalb eines sozialisierten Rituals psychoaktive Substanzen,ok,bei Jage entscheidet der Dorfschamane wann und er welche Substanzen Nervensystem .
Das ist das älteste sozialisierte Ritual überhaupt,so kam der Mensch zusammen
,,wurde kreativ und philosophisch,entwickelte neue Wörter für sie Dinge die er sah
Rausch ist der vierte Trieb,da zieht es jedes Lebewesen mit nem Nervensystem hin,immer in die Richtung der Alkaloide.
Drogen werden genommen.BASTA!!
Und da sie genommen werden haben wir die Regeln des Davor User aufgestellt, um die Risiken zu minimieren und das gemeinsame zu optimieren


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

05.10.2015 um 15:44
warum werden ausserirdische eigentlich meist als "grüne männchen" beschrieben?

nun ,es liegt auf der hand:



melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

07.10.2015 um 07:18
Moin,Moin
ich habe hier nicht viel durchgelesen,aber mich interessiert weshalb der erste Schritt getan sein soll.
Sämtlichen Argumentationen dahingehend kann ich nicht folgen, und weil ich das nicht kann,glaube ich das der erste Schritt noch lange nicht getan ist

Also muss die Lösung im Gesetz selber liegen-und sie liegt im Gesetz,nur muss man es richtig lesen und verstehen können

Eins vorweg, -ich würde Vorschub leisten wenn ich die Lösung des angeblichen Problems präsentieren würde,denn es gibt sie,sie hilft aber nicht nur dem kleinen Konsumenten -das ist das eigentliche Problem dabei.Ein Programmierer baut in sein Programm meist ein Hintertürchen ein um wieder ins Programm zu kommen,hier ist es der Gesetzgeber selber und zwar durch geschickte Formulierung der Gesetze.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

07.10.2015 um 20:57
Hat zwar nichts mit der Legalisierung zu tun, ist aber vielleicht trotzdem interessant für den einen oder anderen.
Eine Haaranalyse liefert keinen Beweis für den Konsum von Cannabis. Das haben Forscher der Universität Freiburg herausgefunden.
http://www.taz.de/THC-Nachweis-in-Haaren-unsicher/!5240257/


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

11.10.2015 um 13:34
Ich finde es ja erfreulich, dass die FAZ mittlerweile neutrale Beiträge zum Thema Cannabis bringt. Das war ja nicht immer so, da dieses Blatt ja eher dem CDU Klientel zugerechnet wird.

http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/experten-fordern-liberaleren-umgang-mit-cannabis-13840159.html

„Dazu gehört auch, anzuerkennen, dass Jugendliche aus ihren Rauscherfahrungen lernen und verantwortungsvoll die eigenen Grenzen im Blick behalten können.“

Super Erkenntnis, wie soll man auch seine Grenzen austesten können, wenn einem die Möglichkeiten genommen werden. Und das in einer sogenannten SOZIALEN Marktwirtschaft die ja eigentlich den Markt lenken sollte (auch um Schwarzmärkte zu vermeiden) um ihre Bürger zu schützen.

Es regt sich etwas in der Cannabis Politik, ich geb trotz abgelehnter Modellprojekte in Berlin dem ganzen noch max 2 Jahre bis hier legal gekifft werden darf.


melden
Draiiipunkt0
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

11.10.2015 um 13:55
Serial_Chiller schrieb:Es regt sich etwas in der Cannabis Politik, ich geb trotz abgelehnter Modellprojekte in Berlin dem ganzen noch max 2 Jahre bis hier legal gekifft werden darf.
Seh ich auch so. Den Profit kann sich der Staat nicht mehr lange durch die Lappen gehen lassen.
In Berlin kommt es einem eh so vor, als sei kiffen bereits legal, so oft wie mir in der letzten Zeit Weedgeruch in der Fußgängerzone auffällt.
Die Bullen scheinen auch die Order zu haben, die Kiffer in Ruhe zu lassen, oder sie haben einfach keinen Bock mehr, wegen ein paar Gramm die Personalien aufzunehmen und nen Bericht zu schreiben.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

11.10.2015 um 14:01
Gestern noch 'ne Doku gesehen, wo mehrere Jugendliche wegen einem Joint-Stümmel alle auf die Wache mussten - umringt von fünfzehn Polizisten. Geht's noch? Totale Verschwendung von Ressourcen.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

11.10.2015 um 14:01
@Draiiipunkt0
Draiiipunkt0 schrieb:Den Profit kann sich der Staat nicht mehr lange durch die Lappen gehen lassen.
Das Problem wird sein, dass die Merkel sagt unter ihrer Regierung werde es keinen liberalisierten Drogen/Cannabismarkt geben. Das wird schon einmal alles etwas heraus zögern, da so keine einheitliche Grundlage vorliegt und die Bundesländer unterschliedlich agieren.
Draiiipunkt0 schrieb:Die Bullen scheinen auch die Order zu haben, die Kiffer in Ruhe zu lassen, oder sie haben einfach keinen Bock mehr, wegen ein paar Gramm die Personalien aufzunehmen und nen Bericht zu schreiben.
Ja vor allem entstehen da völlig unnötige kosten für den Staat. Dann muss da noch die Anzeige an den Staatsanwalt übermittelt werden der sich das ganze anguckt und wahrscheinlich in den meisten Fällen die Anklage fallen lassen muss, da es sich nur um geringen Eigenbedarf handelt.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

19.10.2015 um 17:01
So wie es aussieht, findet noch vor der UNGASS 2016 ein Umdenken bei der UNODC statt. Auf der Internetseite des Musiklabels Virgin hat Richard Branson, der Gründer des Labels, ein Schreiben der UNODC veröffentlicht, dass die Vereinbarkeit von Dekriminalisierung mit den internationalen Gesetzen zur Drogenkontrolle erläutert.

http://www.virgin.com/richard-branson/finally-a-change-in-course-on-drug-policy

Auch macht gerade die Nachricht die Runde, dass die UNODC sogar soweit gehen könnte, die Dekriminalisierung zu empfehlen und die Kriminalisierung als schädlich einzustufen.

Damit würde die UNODC den anderen Organen der UN folgen und endlich den Irrsinn der Prohibition anerkennen. Das wäre nicht nur der reale erste Schritt in Richtung Legalisierung von Cannabis, sondern der absolute Durchbruch in der globalen Drogenpolitik.

Edit:

Weitere Quelle:

http://www.bbc.com/news/uk-34571609


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

19.10.2015 um 17:20
Laut BBC handelt es sich dabei um einen Beitrag zu einer Harm Reduction Konferenz, welcher keinen offiziellen Charakter besitzt. Daher kann in keinster Weise von einer Empfehlung die Rede sein. Wäre auch sehr verwunderlich gewesen, wenn ohne Ankündigung eine 180°-Wende vollzogen werden würde... Aber es zeigt dennoch, dass auch bei der UNODC etwas passiert.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

19.10.2015 um 18:12
Die UNODC hat jetzt ein offizielles Statement zu den aktuellen Medienberichten veröffentlicht:
Vienna, 19 October 2015 -
"The briefing paper on decriminalisation mentioned in many of today's media reports, and intended for dissemination and discussion at a conference in Kuala Lumpur, is neither a final nor formal document from the UN Office on Drugs and Crime, and cannot be read as a statement of UNODC policy.
It remains under review and UNODC regrets that, on this occasion, there has been an unfortunate misunderstanding about the nature and intent of this briefing paper. UNODC emphatically denies reports that there has been pressure on UNODC to withdraw the document. But, it is not possible to withdraw what is not yet ready.
Overall, UNODC remains committed to the balanced approach that, in particular, promotes alternatives to incarceration in line with international human rights standards."
https://www.unodc.org/unodc/en/press/releases/2015/October/statement-by-the-spokesperson-for-the-un-office-on-drugs-and-...

Damit ist der Bericht von BBC bestätigt, wonach es sich nicht um ein offizielles Statement bei dem Brief handelt, den Richard Branson veröffentlicht hat. Dabei wird aber widersprochen, dass die vermittelte Position aufgrund von Druck eines oder mehrer Staaten widerrufen worden sei.
Bemerkenswert an dieser Pressemitteilung ist jedoch, dass der Leak als noch nicht fertig ["But, it is not possible to withdraw what is not yet ready"] bezeichnet wird. Das lässt hoffen.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

05.11.2015 um 11:47
In Mexiko hat das Oberste Gericht entschieden, dass Anbau, Ernte und Konsum von Marihuana für Privatpersonen weitgehend legalisiert werden sollen.
http://www.srf.ch/news/international/mit-legalen-drogen-gegen-die-mexikanische-mafia

33js1ky


melden
Anzeige

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

06.11.2015 um 19:58
Nächstes Jahr sollen 5Milliarden € an Steuereinnahmen fehlen :D

Mexico :rock: die haben so Glück keine deutschen Politker zu haben :D


melden
286 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden