weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

4.562 Beiträge, Schlüsselwörter: Deutschland, Berlin, Cannabis, Hanf, Coffe Shop

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

28.09.2016 um 13:38
Hi Leute,

um herauszufinden wie denn die deutsche Bevölkerung derzeit zum Thema Legalisierung steht läuft derzeit eine Umfrage vom deutschen Hanfverband in Zusammenarbeit mit Civey. Natürlich ist eine Umfrage umso aussagekräftiger je mehr Leute daran teilnehmen. Deshalb seit ihr alle herzlich dazu eingeladen euch an dieser Umfrage zu beteiligen. Denkt doch bitte daran euch zu registrieren um repräsentative Ergebnisse zu erhalten.

Schön zu beobachten wie die Zahl der Befürwörter stetig ansteigt. So schreibt der deutsche Hanverband:

1986 waren nur 23 Prozent der US-Amerikaner dafür, Cannabis wie Wein oder Bier zu regulieren und zu besteuern. Seitdem ist die Zustimmung auf deutlich über 50 Prozent angestiegen. In einigen Bundesstaaten gibt es bereits Cannabis-Fachgeschäfte für erwachsene Konsumenten. Im Herbst stehen Volksabstimmungen in weiteren US-Staaten an.

Auch in Deutschland ist die Zustimmung zu einem regulierten Cannabismarkt in den letzten Jahren gestiegen. Im November 2015 sprachen sich 42 Prozent der Befragten für Cannabis-Fachgeschäfte nach dem Vorbild von Colorado aus. Ein Jahr zuvor waren es noch 30 Prozent.


Die aktuellen Umfrageergebinisse mit derzeit 15.000 beteiligten gestalten sich wie folgt:

Soll Cannabis für Volljährige legal und reguliert erhältlich sein?

Ja, auf jeden Fall: 36.9%
Eher ja: 14.8%
Eher nein: 23%
Nein, auf keinen Fall: 22.4%
Weiß nicht: 2.9%

Macht unterm Strich 51.7% pro Stimmen zu 45,4 % contra Stimmen. 2.9% sind unschlüssig. Sollte sich der Trend fortsetzten wäre es ein Anstieg um weitere 10% zum Vorjahr. Für mich ist es nur noch eine Frage der Zeit bis die Politik dem Druck nicht mehr standhallten kann und eine Legalisierung durchgesetzt wird. Im medizinischen Bereich tut sich ja so langsam mal etwas. Aber auch hier ist und bleibt es immer noch viel zu mühselig an die Medizin zu kommen. Traurig wie lange die mediale Gehirnwäsche während dem Kampf gegen die Drogen nachwirkt.



Auf https://hanfverband.de/ könnt ihr an der Verlosung teilnehmen und euch zudem rund ums Thema Cannabis (als Medizin) informieren. Die meisten kennen die Seite, aber für neulinge im Thema evtl. ganz interessant.

Peace


melden
Anzeige

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

28.09.2016 um 15:54
Korektur:

die aktuelle Teilnehmerzahl der repräsentativen Umfrage liegt nur bei ca. 3800.


melden
Aldaris
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

28.09.2016 um 15:58
Ich gehe stark davon aus, dass die Verantwortlichen bei der derzeitigen politischen Großwetterlage keine Anstalten machen, sich dieses Themas anzunehmen. Und das, obwohl neben solchen Umfragewerten (die man trotzdem immer mit Vorsicht genießen muss) bereits eine Menge Prominenz für eine Aufhebung des Verbotes eingestanden ist, insbesondere eine Reihe an Strafrechtsprofessoren.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

09.11.2016 um 16:58
Muss man hier schon posten:
In Volksabstimmungen parallel zu den Präsidenten- und Kongresswahlen in den USA stimmten die Wähler in Arizona, Kalifornien, Nevada und Massachusetts für die Legalisierung von Marihuana für den «Freizeitgebrauch». In Maine war der Ausgang des Referendums über dieses Thema noch offen. Damit sind es nun künftig mindestens 8 der 50 US-Staaten, in denen Marihuana generell erlaubt ist.
http://www.srf.ch/news/international/mehrere-us-staaten-legalisieren-marihuana-konsum


melden
Aldaris
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

09.11.2016 um 17:51
Great!


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

12.11.2016 um 17:05
@Aldaris
@Glünggi
@Epico

Knaster ist nicht nur für lustige Abende gut:
Einmaleins des Nutzhanfs


In Anlehnung an den deutschen Journalisten und Hanfpionier Mathias Broeckers gibt das folgende Einmaleins des Nutzhanfs eindrucksvoll wieder, warum Faserhanf als vielseitige und ökologisch wertvolle Nutzpflanze die Ressourcen der Erde schont und Beachtung und Förderung durch den Menschen verdient:

1. Hanf ist ein bedeutender Rohstofflieferant
Die Fasern des Hanfs können aufgrund ihrer beeindruckenden Eigenschaften so universell genutzt werden wie keine andere Pflanze auf diesem Planeten.

2. Hanf ist anspruchslos
Die Hanfpflanze wächst auf nahezu jedem Boden, bei jedem Klima. Sie benötigt so gut wie keine Pflege.

3. Hanf verbessert die Bodenqualität

4. Hanf benötigt keine Pestizide
Hanf schützt sich selbst, wo er wächst, hinterlässt er eine unkrautfreie Zone.

5. Hanf wächst schnell

6. Hanf statt Holz
Auf gleich großer Nutzfläche angebaut, ergibt Hanf im Vergleich zu Holz etwa vier- bis fünfmal mehr Papier.

7. Hanf-Papier kann öfter recycelt werden
Hanfpapier lässt sich öfters recyceln als herkömmliches (Holz-)Papier, aufgrund der hohen Reißfestigkeit der Hanffaser.

8. Hanf statt Baumwolle
Hanf liefert auf derselben Nutzfläche zwei- bis dreimal soviel Fasern wie Baumwolle.

9. Hanf gegen Hunger
Hanfsamen enthalten hochwertige Proteine. Die überaus leicht zu gewinnenden Hanfsamen sind das dringend benötigte Grundnahrungsmittel gegen den Hunger des 21. Jahrhunderts.

10. Ökologischer Baustoff Hanf
Hanf kann als Biomasse und Energieträger genutzt werden, als Bau- und Faserverbundstoff.

Autor: Gregor Delvaux de Fenffe
http://www.planet-wissen.de/natur/pflanzen/hanf/pwieeinmaleinsdesnutzhanfs100.html

So, warum nochmal haben wir innerhalb eines Jahrhunderts 1,5 Millionen Quadratkilometer Wald abgeholzt? Da wir sie doch so sehr zum Leben brauchen.

Der Mensch, Live-Satire


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

12.11.2016 um 17:09
Ist das der Lobbyismus? Das wäre ein Verbrechen mMn


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

15.11.2016 um 12:42
Alle die hier gegen eine Legalisierung sind sollten sich mal mit der Alkoholprohibition befassen und dann überlegen was der Unterschied ist zwischen Alkohol und Drogen wie Mdma und Cannabis. Dann wird man draufkommen, dass Alkohol besonders der Wodka zu den gefährlicheren Substanzen zählt laut Studien. Wenn etwas illegal ist gibts trotzdem Nachfrage dann kauft man es am Schwarzmarkt (Mafia) teuer und gestreckt mit Gift. Der ganze Schwachsinn kostet dann noch extrem viel Geld. Darum können nur Vollpfosten und Profiteure gegen eine Legalisierung sein!


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

19.11.2016 um 19:55
Erfreulicherweise will die neue rot-rot-grüne Regierung im Land Berlin laut Koalitionsvereinbarung ein Modellprojekt zur kontrollierten Abgabe von Cannabis an Erwachsene auf den Weg bringen. Das Dumme ist nur, dass so etwas gar nicht so leicht durchzusetzen ist, noch nicht einmal für eine demokratisch gewählte Regierung. Das letzte Wort in solchen Fragen hat nämlich eine Bundesbehörde, das sogenannte Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM).

Es ist schon kurios, wenn man den US-Amerikanern nach der Trump-Wahl Demokratiedefizite, Faschismus und ähnlichen Stuss vorwirft, während hierzulande eine von der Mehrheit des Volkes legitimierte Landesregierung noch nicht einmal über Kleinigkeiten wie eine Cannabis-Legalisierung frei entscheiden darf. Derweil haben die Bürger von Kalifornien, Nevada, Massachusetts und Maine grünes Licht für die Hanf-Freigabe in ihren Staaten gegeben - per Volksabstimmung.

Ich glaube nicht, dass ausgerechnet wir Deutschen dazu berechtigt sind, den Amerikanern Nachhilfe in Sachen Demokratie zu erteilen.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

20.01.2017 um 06:13
Irgendwas tut sich, Leute. *frech-grins*

http://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2017-01/cannabis-rezept-medizin-krankenkasse-arzt-legal

Hehe.



Yeah, fuck teh sytem' :D


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

20.01.2017 um 10:51
Fuck yeah, wurde auch langsam mal Zeit. Man kann nur hoffen dass das erst der erste Schritt war und weitere, sogenannte "Legalisierungsmassnahmen" folgen. Gute Gesetzentwürfe dazu gibt es ja bereits.

Hab meiner Ma direkt mal empfohlen es ab Anfang März auszuprobieren, die ganzen schrägen Tabletten von den tollen Schulmedizinern helfen ihr einfach nicht, also ist jetzt erstmal back to nature angesagt :D

Also ich freu mich^^


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

20.01.2017 um 16:45
@Kc
@vonCarstein
@vanolu
@StummerMerkur
@libertador
@Sersch
@Aldaris
@Glünggi
@Epico
@groucho
@ashkaraa

wie ist das eigentlich bis jetzt gewesen? Wenn man mit einem Rezept vom Arzt kam (bis März noch kommt), bekam man das Canabis ohne Weiteres und musste es halt nur selbst bezahlen?
Oder waren/sind da trotzdem noch irgendwelche Hürden, auch wenn man es aus eigener Tasche zahlen muss?


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

20.01.2017 um 18:31
Hallo @alle !


Das man Cannabis vom Arzt verschrieben bekommen konnte, sie aber selbst bezahlen mußte, war eigendlich ein "unmöglicher Zustand". Das müsste eigendlich auch ein "Hardcore" Hanfgegner einsehen. Ob es aber zu einer weiter führenden Legalisierung kommt, kann man damit aber nicht herleiten. Die Politik versucht das "Laster des Rauchens" und auch den Alk immer weiter zurück zu drängen.

Kiffen zu leglisieren wäre dann das falsche Signal.


Gruß, Gildonus


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

20.01.2017 um 18:38
@Gildonus
Gildonus schrieb:Das man Cannabis vom Arzt verschrieben bekommen konnte, sie aber selbst bezahlen mußte, war eigendlich ein "unmöglicher Zustand".
dem stimme ich zu.
Mich hatte jetzt nur mal interessiert, obs zusätzlich zum Selbst-bezahlen noch weitere Hürden gab bzw bis März noch gibt? Oder ob man einfach in die Apotheke mit einem Rezept spazieren kann und bekommt es dann?

Weißt du das zufällig?


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

20.01.2017 um 19:27
@Optimist kann sein das die das, in so einem "Provinznest" erst bestellen müssten.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

20.01.2017 um 21:08
@Katori
Katori schrieb:kann sein das die das, in so einem "Provinznest" erst bestellen müssten.
das auf alle Fälle.
Was ich jedoch meinte, obs irgendwelche bürokratischen Hürden gibt? (hatte sowas mal gehört, kann aber sein, dass sich das nur auf die Bezahlung von den Krankenkassen bezog)


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

20.01.2017 um 21:15
@Optimist so wie ich das verstehe, ist zumindest für Schmerzpatienten dieser Bürokratieirsinn Geschichte.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

20.01.2017 um 21:25
@Katori
Katori schrieb: ist zumindest für Schmerzpatienten dieser Bürokratieirsinn Geschichte.
ja, ab März. Mir ging es um JETZT :) (hatte ich nicht deutlich genug gemacht, sorry) - diejenige für die ich frage, möchte nicht bis März warten.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

20.01.2017 um 21:26
@Optimist da behaupte ich einfach, das sie sich dem noch "zu fügen" hat.


melden
Anzeige

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

20.01.2017 um 21:30
@Katori
Katori schrieb:das sie sich dem noch "zu fügen" hat.
was meinst du mit dem "fügen"? Bekommt sie es derzeit nicht ohne weiteres auf Rezept, wenn sie selbst zahlt?


melden
282 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden