weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

5.263 Beiträge, Schlüsselwörter: Deutschland, Berlin, Cannabis, Hanf, Coffe Shop

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

19.08.2015 um 21:31
Jaja schauen wir mal.. in den 90er Jahren sah es in der Schweiz auch nach Legalisierung aus und 20 Jahre später haben wir Zustände wie in den 80ern.


melden
Anzeige
collectivist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

19.08.2015 um 21:34
Baest schrieb:ich denke, das es ende 2016, anfang 2017 ganz legal sein wird, cannabis in deutschland zu erwerben!
Nee... eher unwahrscheinlich in dieser Legislaturperiode. Nicht mit Merkel bzw CDU/CSU. Die Regierung müssten Rot-Grün oder R2G stellen bzw eine deutliche Mehrheit im Bundestag haben. Dabei müssten möglichst viele Abgeordnete (R2G) mitspielen. Auch unter den Sozen gibt es reichlich gesellschaftspolitisch Konservative


melden
collectivist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

19.08.2015 um 21:37
@Glünggi
Bei euch ist es doch de facto erlaubt


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

19.08.2015 um 21:37
@Glünggi

War das gegen Ende der 90er? Dann könnte das mit dem 'War on Drugs' der UN erklärt werden.


melden
Baest
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

19.08.2015 um 21:46
@collectivist

es sind ja momentan einige städte, die den versuch wagen wollen. Muddi hin oder her, man kann die 90' nicht mit heute vergleichen!

wäre ja echt wünschenswert, wenn es doch etwas fixer geht! so können wir dann unsere gurilliablümchen in den eigenen garten verlegen.

ich brauche dieses kraut als medizin! selbstverständlich habe ich die erlaubnis, es mir aus der apotheke zu holen, jedoch zahle ich mich dort dumm und dusselig!
outdoor kann je nach sorte gut und gerne 1500g bei rumkommen. indoor natürlich weniger.
bin ich kriminell, nur weil ich mir meine medizin selber ziehe?
sind leute, die aus genuss kiffen, verbrecher? nein!!!


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

19.08.2015 um 21:47
@collectivist
Jo klar darum habens letztes Jahr meine Nachbarin Handschellen abgeführt wegen 3 Pflanzen auf dem Balkon.. naja ok.. die Handschellen waren, weil sie ausgeflippt ist als man ihre Pflanzen ausriss.
@Aldaris
So Mitte bis Ende jo.
Aber lag halt daran, dass wirklich a) von der UN Druck kam und b) der Einkaufsrummel aus dem Ausland... Italien hat sich da sehr aufgeregt.
Dann hat sich halt irgendso n St.Galler Polizeidirektor mit seiner restrektiven Haltung durchgesetzt.
Sagen wirs so, wenn Du von der Polizei beim Kiffen erwischt wirst und dabei freundlich und entgegen kommend bist musst Du bis auf eine Durchsuchung nicht viel ertragen. Kommst vielleicht sogar um ne Buse rum... wenn sie nicht noch zusätzlichen Stoff bei Dir finden.
Bei kleinen Mengen gibt's halt ne Ordnungsbusse und nicht gleich ein Verfahren... naja und evt ist der Führerausweis weg. :D


melden
collectivist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

19.08.2015 um 21:51
Baest schrieb:bin ich kriminell, nur weil ich mir meine medizin selber ziehe?
sind leute, die aus genuss kiffen, verbrecher? nein!!!
Für Konservative schon. Je rechter die Gesinnung, desto prohibitionistischer die Drogenpolitik

@Glünggi
Anders als in den meisten europäischen Staaten wird in der Schweiz eine sehr liberale Drogenpolitik geführt. Cannabiskonsum und Besitz kleiner Mengen wird in den meisten Fällen nicht strafrechtlich verfolgt - Meist bleibt es bei einer Beschlagnahmung. Drogentests werden generell eher selten durchgeführt.
Eine Zeit lang wurde potentes Marihuana in Form sogenannter Duftsäckchen in Hanfshops legal verkauft. Mittlerweile ist dieser Trick überflüssig geworden, da der Verkauf dieser Duftsäckchen seit einiger Zeit ausdrücklich verboten ist. Trotzdem ist der Kiffer in der Schweiz nicht auf den Straßenverkauf oder private Verbindungen angewiesen, da Cannabis in vielen Geschäften unter dem Ladentisch verkauft wird.

http://www.thema-drogen.net/drogen/cannabis-rechtslage-schweiz

Jedenfalls liberaler als hierzulande


melden
Baest
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

19.08.2015 um 21:58
wollen es mal hoffen, das gewisse politiker endlich mal zu verstand kom. en


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

19.08.2015 um 22:02
@collectivist
Also ich kenn genau einen Kiosk in der Stadt der unterm Ladentisch Gras verkauft... und wenns den dabei erwischen ist der auch weg.
Dann gibt's noch ein Lokal in dem aber regelmässig Razien der Polizei stattfinden.
Früher gabs noch den Werners Headshop.. aber der ist mittlerweile wohl auch ausm Geschäft.
Es läuft in der Schweiz heute nicht viel anders als in Deutschland. Viel geht halt über private Wege... man fragt jemand woher er sein Gras hat, dann kriegt man evt, ne Telefonnummer von nem Dealer. .. ruft da an geht vorbei, trifft sich irgendwo oder er bringt es zu Dir nach Hause... das ist unterschiedlich.
Dann gibt's auch noch die Kumpelvereinigungen.. also wo ein Kumpel halt den Dealer für seine Kollegen macht. Der geht dann einfach zum Dealer und kauft dann für 5 Personen oder so ein.. kriegt man oft auch mehr :D


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

19.08.2015 um 22:10
@Glünggi

Mir fällt da grad halt vor allem diese UN-Resolution ein, die, so glaube ich, 1998 abgefasst wurde. Das lustige daran: Keines der Ziele (Unter anderem die Verringerung der Anbaugebiete und der Grundstoffproduktion von synthetischen Drogen) konnte mittels der repressiven Drogenpolitik erreicht werden.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

19.08.2015 um 22:21
@Aldaris
Man sieht es ihr nicht an... aber sie hat ne Menge Ahnung von der Thematik:
ruthdreifuss nov
«Die repressive Drogenpolitik richtet weltweit mehr Schaden an als die Drogen selber», erklärt Ruth Dreifuss in einem Interview in «Le Temps». In Südamerika habe der Drogenkrieg schon Tausende von Opfern gefordert und in einigen Ländern herrsche eine Art Bürgerkrieg: «Der 40-jährige Drogenkrieg der USA hat katastrophale Folgen». Es sei höchste Zeit für eine neue Politik.

Nach ihrem Rücktritt aus dem Bundesrat wurde Dreifuss Mitglied der «Weltkommission für Drogenpolitik» (Global Commission on Drug Policy), in der sich weitere Persönlichkeiten gegen den Drogenkrieg und für eine staatliche Drogen-Regulierung einsetzten: Fernando Henrique Cardoso, Ernesto Zedillo und César Gaviria, die drei ehemaligen Präsidenten Brasiliens, Mexikos und Kolumbiens; der frühere Uno-Generalsekretär Kofi Annan; ex-UNO-Menschenrechtskommissarin Louise Arbour; alt US-Aussenminister George Shultz; Javier Solana, der ex-Aussenbauftragte der Europäischen Union (EU) sowie Virgin-Gründer Sir Richard Branson.

Vor drei Jahren hat die Kommission einen radikalen Richtungswechsel der Drogenpolitik gefordert (Siehe «Ruth Dreifuss für Legalisierung von Drogen» vom 21.3.2012). Denn der Krieg gegen Drogen habe Milliarden von Dollar verschlungen, sei aber auf der ganzen Linie verloren.
Noch nie zuvor seien so viele Drogen konsumiert worden wie heute.

Die systematischen Menschenrechtsverletzungen an Drogenabhängigen seien die «unvermeidliche Folge» einer repressiven Politik, die sich zum unrealistischen Ziel gesetzt habe, das Angebot und die Nachfrage nach Drogen aus der Welt zu schaffen.

Heute gehe es in erster Linie darum, den illegalen Handel mit Drogen einzudämmen, erklärt Ruth Dreifuss in «Le Temps». In Genf, wo sie neustens eine kantonale «Kommission über die Abhängigkeit von Drogen» präsidiert und die Regierung berät, will Dreifuss versuchen, zuerst den illegalen Cannabis-Handel mit einer Cannabis-Regulierung auszutrocknen. Falls sich ein Erfolg einstellt, sollen andere, härtere illegale Drogen ebenfalls einer neuen Regulierung unterzogen werden.

Ruth Dreifuss räumt ein, dass eine Regulierung der Märkte, von der Produktion bis zum Verkauf, noch viel Zeit in Anspruch nehmen werde: «Wir brauchen solide Ergebnisse von Pilotprojekten, und wir müssen für verschiedene Substanzen den besten Mix der vier Säulen (Prävention, Therapie, Risikoverminderung sowie Repression) finden.»

Was aber sofort notwendig sei, «ist die Dekriminalisierung des Konsums und des Besitzes für den Eigenbedarf, und zwar für alle Drogen».
usw,,,,,
http://www.infosperber.ch/Gesundheit/Ruth-Dreifuss-kampft-fur-Legalisierung-von-Drogen


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

19.08.2015 um 22:23
@Glünggi

Das unterschreibe ich sofort!!


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

19.08.2015 um 22:24
Glünggi schrieb:(Prävention, Therapie, Risikoverminderung sowie Repression)
Übrigens werden, soweit ich weiß, für die ersten drei Punkte 30% an Geldern ausgegeben - für die Repression 70%.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

19.08.2015 um 22:29
@Aldaris
Jo ich setzte schon auch Hoffnung in diese Kommission.. auch deshalb weils nicht irgendwelche Hippies sind..mit Ausnahme von Branson :D Sondern ehemalige Politiker auf höchster Ebene.
Aber ihrem Ruf wird bislang viel zuwenig Gehör geschenkt. Sind schon wieder 3 Jahre ins Land gezogen seit ihren Bericht.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

19.08.2015 um 22:33
@Glünggi

Ich weiß nicht, ob es daran liegt, aber ich glaube, dieses Thema lässt sich politisch einfach schlecht verkaufen. Die Bevölkerung hat sich überwiegend nicht damit befasst und denkt in Klischees. Das sitzt tief. Aber es ist gut, dass es solche Experten gibt, die sich auch offensiv dafür einsetzen. In Deutschland haben sich vor längerer Zeit mehr als hundert Strafrechtsprofessoren für eine Entkriminalisierung von Cannabis-Konsumenten ausgesprochen und das der Bundesregierung schriftlich als Petition vorgelegt. In der Öffentlichkeit wurde darüber aber nur am Rande berichtet.

Wenn du mal Zeit und Lust hast, kannst du dir diese ermüdende Debatte anhören. Die Union hat einfach keinem Bock auf eine Leglisierung:



melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

19.08.2015 um 22:37
@Aldaris
Ok danke.. werde ich mir vielleicht mal reinziehen wenn ich nicht schlafen kann :D
Naja auf jeden muss man da nicht zuviel Hoffnung reinsetzen dass sich an der Politik schnell was ändert.
Es ist Möglich ja.. aber es ist auch das Gegenteil möglich. Noch ist die Kuh nicht im Stall :D Aber solangs noch genug Gras auf der Weide hat...


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

19.08.2015 um 22:42
@Glünggi

'Die Kühe' werden auf jeden Fall weiter fleißig auf der Weide 'grasen'. Das kann auch der Bauer nicht ändern. :D


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

19.08.2015 um 22:45
@Aldaris
Naja die Preise für Frischfutter treibts halt nach oben, wenn der Bauer dauernd Gras in seinem Ofen verfeuert. Dann wird halt wieder vermehrt Kraftplattenfutter verfüttert und so handgepresstes hat ja auch was... und die Islamisten wird's freuen.
ist gut für den globalen Handel...


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

19.08.2015 um 22:48
@Glünggi

Oder noch schlimmer als Preissteigerung: Teils giftige Legal Highs.


melden
Anzeige

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

19.08.2015 um 22:50
@Aldaris
jo. hab davon gehört.
Passiert aber bei einem Stammdealer weniger...und sonst wird der Stamm gefällt.
Kommt wohl in erster Linie beim Strassenzeugs vom Bahnhof vor.


melden
254 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden