weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

5.001 Beiträge, Schlüsselwörter: Deutschland, Berlin, Cannabis, Hanf, Coffe Shop

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

21.11.2015 um 20:21
@sebek
600 Gramm Gras...ziemlich fluffige Konsistens,passt in ne kleine Tüte,ab in die Schublade.
Wenn die Orks das Zeug kriegen...tja,mit ein wenig Glück kondensiert das Zeug in der Asservatenkammer zu Dampf,Asservatenkammern sind vom Zahn der Zeit zernagt,Löcher überall Löcher...
Ein imaginärer Richter lässt beim erstenmal Milde walten,ist ja kein Heroin oder LSD,und da der kluge Mann keine Wumme rumliegen hat,keine fünfhundertfach gefalteten Samuraischwerter,Armbrüste oder andere Mordinstrumente und keine Gewaltdelikte zu verzeichnen sind wirds mit ner Geldstrafe enden...1000 bis 1500 Euro,maximal,ein guter Anwalt holt ne Geldbusse bei Einstellung des Verfahrens wegen Geringfügigkeit raus
Nagut...nicht in Bayern...da trinkt man Bier


melden
Anzeige

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

21.11.2015 um 20:45
Warhead schrieb:.1000 bis 1500 Euro,maximal,ein guter Anwalt holt ne Geldbusse bei Einstellung des Verfahrens wegen Geringfügigkeit raus
Nagut...nicht in Bayern...da trinkt man Bier
Bei 600gr trocken??? NEEEE!

Das glaube ich nicht, dass er mit einem Blauen Auge davongekommen wäre.

Selbst wenn die 600gr nur 10% THC hätten, dann wären das 60gr reines THC. Mit 60gr reinem THC kann man, gelöst in Butter, schon immensen Schaden anrichten...

Und bei dieser Menge gehen die Menschenschützer sicher nicht davon aus, dass er es nur für sich angebaut hat.

0nd 600gr ist gar keine Geringfügigkeit...


Und in BW wird das wohl anders beurteilt als in Berlin oder SH...... . Und der Führerschein ist dann wohl auch weg. Und womöglich der Arbeitsplatz....


Und es wird nicht nur die Ernte auf THC Gehalt analysiert, sondern auch die Blätter, und die enthalten 2% THC, Stiele 0,2% THC..

Wenn Du also noch 1 Kilo Blätter hast, dann kommen noch 20Gr reines ThC dazu. Wären schon 80gr reines THC.





OKl, ich glaub dein Post was Sarkastisch.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

21.11.2015 um 20:50
@Warhead


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

21.11.2015 um 20:53
Allgemein: es wird sich die nächsten 10 Jahre NICHTS ändern.


Wenn doch, dann kann man mich im Internet als Pessimist mit Bild darstellen/anprangern.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

21.11.2015 um 22:30
@sebek
Ich bewerf dich lieber mit Torten und Pferdeäpfeln...auf nem Anger irgendwo zwischen Crailsheim und Gaildorf


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

21.11.2015 um 23:21
@Warhead. Aber dann bitte die Torten mit besonderem Inhalt


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

21.11.2015 um 23:44
@sebek
Klar...gebacken mit Samen von Datura,Holzrose und Trichterwinde


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

22.11.2015 um 03:38
@Warhead

Autsch.


Pack doch gleich noch Blüten und Blätter von Brugmannsia mit rein. Noch n paar Fliegenpilzhäute Und n Gramm Salvia divinorum 10x extract.


Danke .................................................................


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

22.11.2015 um 05:38
@sebek
Engelstrompete gibts ein oder zweimal im Jahr bei Aldi,Salvia macht vor allem Kopfschmerzen und nen trockenen Mund und den Fliegenpilz schmeiss ich mit Kartoffeln,eiern,Zwiebeln und Speck in die Pfanne und nicht in den Kuchen.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

22.11.2015 um 10:28
Hallo @Warhead , hallo @alle !

Du hast eine Prise Muskat vergessen. An Bratkartoffeln a la Fliegenpilz gehört ordentlich viel Muskat, am besten löffelweise, und Aspirin, sonst schmeckt es nicht. :D :D :D

Gruß, Gildonus


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

22.11.2015 um 22:17
@Gildonus
Muskat nur in den Kartoffelbrei


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

05.12.2015 um 06:39
Kanada scheints nun zu wagen:
Kanadas neuer Premier Justin Trudeau hat in seiner ersten Regierungserklärung Steuersenkungen für die Mittelschicht, mehr Klimaschutz und mehr Hilfe für Bedürftige versprochen.

Neben einer besseren Zusammenarbeit mit Ureinwohnern und schärferen Waffengesetzen will Trudeau sodann sein Wahlversprechen einlösen und den Cannabis-Konsum baldmöglichst legalisieren.

Die Gesetze sollen 2016 kommen. Eine liberale Vorgängerregierung hatte die Legalisierung schon 2004 geplant, verzichtete dann aber letztlich auf Druck der USA. Mittlerweile erlauben vier US-Bundesstaaten den Cannabis-Konsum.
http://www.srf.ch/news/ticker


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

05.12.2015 um 15:06
Klasse. :)


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

05.12.2015 um 15:11
Haha, der Gysi ..

Unbenannt


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

14.12.2015 um 05:44
in mexiko legalisiert.
in kanada wirds legalisiert.

das DEA- homeland ist umstellt ^^


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

14.12.2015 um 08:02
@pere_ubu
Das Vorgehen Kanadas und Mexikos ist eh nur möglich weil es in 3 Bundesstaaten in den USA legalisiert wurde. Gerade im Fall Kanada ist es doch mehr als offensichtlich... 2004 noch auf Druck der USA gescheitert.
Also das Homeland ist nicht umstellt, es baut sich selbst ab.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

17.12.2015 um 13:28
Glünggi schrieb:Also das Homeland ist nicht umstellt, es baut sich selbst ab.
Abbauen? Du meinst wohl einen neuen Wirtschaftszweig aufbauen. Jetzt da es eine wirtschaftliche Cannabis Lobby gibt wird es in den nä Jahren fast überall erlaubt sein. Schade nur das die Legalisierung rein wirtschaftliche Gründe haben wird und keine menschliche/soziale


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

17.12.2015 um 16:28
Morgens beim Weg zur Arbeit begegnen einem auf fetten Plakaten Werbungen für alle Arten Bier, Wodka, Whisky, Mixgetränken, Tabak...

Schön verführerisch, bunte Farben, coole, attraktive Modells drauf, flotte Sprüche, alles, um einem Lust auf Alk zu machen.
Motto:,,Du kannst dich nicht entspannen, Spaß haben oder tolle Leute kennenlernen, wenn du nicht das Alkoholprodukt kaufst oder qualmst".

Kunstprodukte mit hohem Suchtfaktor und Schadenspotenzial, die nachweislich jährlich weltweit viele Kranke und Tote verursachen (direkter Zusammenhang) - legal, Teil der Kultur, Genussmittel, Volker Kauder trötet fröhlich mit der Maß in der Hand von der Bühne, dass es sich gehöre, sich jeden Tag 2, 3 und noch mehr Bier reinzuhauen...


Pflanze mit geringem Suchtfaktor, leicht zu pflegen, interessant zu pflegen, beinhaltet Stoffe, die beispielsweise Krebszellen sogar BEKÄMPFEN, Pflanze, deren Wirkung besser und mit weniger Nebenwirkungen ausgestattet ist, als bei den meisten zugelassenen Medis der Pharmaindustrie, Pflanze, die ungestreckt und unverändert keinen Kater verursacht, nicht aggressiv macht - verboten und als Droge verschrien.

Ich hab noch nie gesehen, dass wissenschaftlich belegte Tatsachen so konsequent ignoriert und verdreht werden, wie bei Cannabis :D

Das rigorose Verbot ist einfach nicht mehr haltbar, es basiert rein auf Lügen und Lobbyismus.

Legalisiert werden sollte der private Anbau für den Eigenbedarf und wer keinen Bock hat, keine Zeit oder zu blöd dazu ist, der soll ganz normal in einen Shop oder ein Cafè gehen und sich dort etwas von der Sorte seiner Wahl kaufen können, ab 18 Jahren.

Mit dem Modell ergibt sich der beste Kompromiss aus Schutzwirkung für Jugendliche und Volk (eigentlich dürfte die Gesundheit des Volkes der Politik scheißegal sein), Freiheit und Steuereinnahmen.
Pech ist das natürlich dann für die Säuferbranchen, aber andererseits würde es viele neue Jobs in Verbindung mit Cannabis geben.

Ich wäre dafür.


melden
collectivist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

17.12.2015 um 17:06
Kc schrieb:Das rigorose Verbot ist einfach nicht mehr haltbar, es basiert rein auf Lügen und Lobbyismus.
Die Mehrheit der Bevölkerung ist aber auch Schuld. Allen voran die alten CDU-Wähler, natürlich auch einige konservative Sozen und deren ebenso ewiggestrige ältere Wählerschaft


melden
Anzeige

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

17.12.2015 um 20:31
@collectivist

Ein großer Teil der Bevölkerung besteht auch aus obrigkeitstreuen Schafen.

Man wählt Union, weil man das immer schon so gemacht hat und die offiziell für Seriosität und Aufrechterhaltung des status quo stehen.

Und wenn der Unionler sagt:,,Das ist eine böse Droge, Bier und Wein dagegen sind Genussmittel", dann ist Cannabis eine böse Droge und Bier und Wein Genussmittel.

Es verlangt halt eine gewisse Anstrengung und Eigeninitiative, sich Bildung anzueignen und herauszufinden, was wirklich hinter den Behauptungen der Politiker steht.
Man könnte es auch so vereinfachen, dass die meisten Leute einfach nur ihr Ding machen wollen, ihre Arbeit machen, ihren Hobbies nachgehen, ab und zu mit Freunden was unternehmen...

Um die gesellschaftlich und wirtschaftlich relevanten Dinge soll sich jemand anders kümmern, eben die Politiker.

Und wenn schon nicht aus Ideologie, so sind die Konservativen mindestens aus Kalkül lange Zeit prinzipiell gegen Rauschmittel abseits ihres Alkohols gewesen.
Da steckt viel Lobbyismus hinter, Lobbyismus der Alkoholindustrie, Tabakindustrie und Pharmaindustrie.
Die wiederum sind erstens wichtige Steuerzahler und Arbeitgeber, außerdem winkt immer mal eine Vergünstigung oder ein netter Beraterposten etc., wenn man brav war.


Das Volk hat eigentlich schon die Macht im Staat. Meistens ist es aber zu faul, seine Macht auch zu nutzen, sich zu informieren und Verantwortung zu übernehmen.


melden
289 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden