weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

5.001 Beiträge, Schlüsselwörter: Deutschland, Berlin, Cannabis, Hanf, Coffe Shop

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

11.01.2014 um 21:16
@pere_ubu
Das Buch kann ich nur empfehlen :)
WR hat schöne kompakte Blüten. Sehr leicht zum growen wie ich finde. Und ein absolut genialer Turn.

@snafu
Wie ist das High bei Gebäck? Habe gelesen es soll intensiver sein.
Ich wollte vor kurzen Ak 47 growen, aber habe mich bis jetzt noch nicht dazu überwinden können :(.


melden
Anzeige

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

11.01.2014 um 21:23
@Gwyddion
Die meisten Konsumer kommen erst durch die Dealer in berührung mit härterm Zeug.
Ich hatte noch nie den Drang nach anderen Drogen (Ich trinke nichteinmal mehr Alkohol, da ich es sehr schädlich finde).

Es kommt auf die Person an, meiner Meinung nach, welche Drogen sie nimmt.
Wenn ich mir die nebenwirkungen der harten Drogen (dazu zähle ich auch Alkohol) ansehe, dann lehnt man diese strikt ab.

Es gibt eben Konszumenten die bewusst damit umgehen und andere die den ganzen Tag rauchen. Solche kenne ich auch, und diese Personen nehmen meistens härteres Zeug, welches sie natürlich von ihrem dealer angeboten bekommen. Wo sonst sollen sie das Zeug herbekommen?


Bong Bläser zum beispiel :D :D


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

11.01.2014 um 21:25
Cannabis ist hierzulande was Nebenwirkung angeht bestens bekannt, deshalb wird es auch nie fuer die breite Oeffentlichkeit freigegeben werden. Wer Cannabis medizinisch benoetigt, kann es heute schon legal verschrieben bekommen.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

11.01.2014 um 22:07
Sylls schrieb:Wie ist das High bei Gebäck? Habe gelesen es soll intensiver sein.
Ich wollte vor kurzen Ak 47 growen, aber habe mich bis jetzt noch nicht dazu überwinden können :(.
Ein bißchen anders, mehr von innen, körperlich. Früher, als das Gras noch nicht so in Umlauf war, gabs hauptsächlich Hashsish und da nahm man halt eine ecke und schluckt es.
Wenn man sich die Arbeit mit Gebäck machen will kann man das ja tun. Wir haben mal in den 80ern aus den Blättern der beiden Balkonpflanzen Butter gemacht, weil wir sie nicht wegwerfen wollten, und dann daraus Kuchen. pfff das war ein fettiges Ding, man konnte es kaum essen, und es war grün fetttriefend. naja zuviel butter oder sonst was. habs nicht so mit kuchenbacken. ich esse auch mal einen Bud, wenn es genug gibt. ist zwar nicht so schmackhaft, aber mit fruchtjogurt ganz ok. :)

Warum hast du dich nicht überwinden können? @Sylls


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

11.01.2014 um 22:12
@Wanagi
Wanagi schrieb:ist hierzulande was Nebenwirkung angeht bestens bekannt, deshalb wird es auch nie fuer die breite Oeffentlichkeit freigegeben werden. Wer Cannabis medizinisch benoetigt, kann es heute schon legal verschrieben bekommen.
Nebenwirkungen sind die Eigenschaft der Pflanze, denn es ist ein ALL-Heilkraut.
Nicht-Tödlich. keine Überdosis möglich.

Welche spezifischen Nebenwirkungen meinst du, weswegen es deiner Meinung für die breite (! :D ) Öffentlichkeit nicht freigegeben werden soll?

Wo kann ich es verschrieben bekommen?


melden
kushsmoke
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

11.01.2014 um 22:25
Wanagi schrieb:Cannabis ist hierzulande was Nebenwirkung angeht bestens bekannt, deshalb wird es auch nie fuer die breite Oeffentlichkeit freigegeben werden.
Mhm, rote Augen, trockener Hals, guter Schlaf, ein wahres Teufelskraut! :D
Wanagi schrieb:Wer Cannabis medizinisch benoetigt, kann es heute schon legal verschrieben bekommen.
Wenn du denkst, man bekommt mit ADS, Multipler Sklerose, Morbus Crohn oder Glaukom einfach mal so Cannabis verschrieben, liegst du meilenweit daneben. Im besten Fall bekommst du einen künstliches Ersatzcannabinoid, dass bei weitem nicht an die Heilkraft des natürlichen Vorbilds heranreicht. In den USA wurden bereits Sorten mit einem sehr hohen CBD und sehr niedrigem THC Gehalt gezüchtet, das heißt man hat die optimale Medikation mit minimalem "Rausch", aber was antworte ich dir noch, du schreibst ja alle zwei Seiten in diesem Fred wieder genau das gleiche Zeugs :D


melden
Lasse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

11.01.2014 um 22:37
kushsmoke schrieb: Mhm, rote Augen, trockener Hals, guter Schlaf, ein wahres Teufelskraut!


Mmmhmmm... Als wenn das alle wäre wären.^^ Wenn Du zu viel von dem Zeugs rauchst (und damit meine ich nicht ein Gramm pro Tag) und auch nicht gerade in einer behüteten Gegend lebst, dann treten da manchmal aber noch ganz andere Nebenwirkungen auf.

Aber es ist halt wie bei allen Drogen. Man sollte nicht zuviel davon nehmen. Wenn man es übertreibt, dann kann es auch nach hinten losgehen.


melden
kushsmoke
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

11.01.2014 um 22:45
@Lasse
Die größte Nebenwirkung ist nach wie vor die Strafverfolgung,
zwei, drei Pflanzen und du stehst mit einem Fuß im Knast, ist das zu gerechtfertigen?

Kann man etwas 100% natürliches "illegal" machen?
Hanf war der Menschheit tausende von Jahren bekannt mit all seinen Nutzen,
Landwirtschaftlich wie Medizinisch und als Genussmittel, aber natürlich musste auch
hier wieder mal die Gier weniger, leid für viele bringen...


melden
Lasse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

11.01.2014 um 22:48
@kushsmoke

Ich habe/hätte ganz und gar nichts gegen eine Legalisierung.

Es ging mir nur darum, dass das nicht die einzigen Nebenwirkungen sind.


melden
kushsmoke
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

11.01.2014 um 22:52
@Lasse
Klar gibt es die, rauchen ist in jeder Form ungesund, das ist sowieso klar
und zu viel von egal was ist immer schädlich.
Ist wie mit Salz, nur mit dem Unterschied, dass man davon sterben kann :D


melden
Lasse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

11.01.2014 um 22:54
Btw... "Landwirtschaftlich"? Hanfanbau ist legal. Man darf nur keine Hanf pflanzen, bzw. züchten, der THC produziert.


melden
kushsmoke
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

11.01.2014 um 23:00
@Lasse
Jeder Hanf produziert THC ;)
Mit dem Gesetz verschwand auch der Landwirtschaftliche Anbau bis auf wenige Prozent vollständig.
Heute ist es eine Seltenheit, dass man ein Hanffeld zu Gesicht bekommt,
vor den 40er Jahren waren die Felder voll mit Hanf.


melden
Lasse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

11.01.2014 um 23:00
kushsmoke schrieb: und zu viel von egal was ist immer schädlich.


Jupp... Egal ob ich es rauche, esse oder sonst was.


melden
Lasse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

11.01.2014 um 23:05
kushsmoke schrieb: Jeder Hanf produziert THC


Ja, okay. Aber bei männlichen Pflanzen ist der THC-Anteil der so gering das Du vermutlich Kilos rauchen müsstest, um high zu werden.^^


melden
kushsmoke
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

11.01.2014 um 23:07
@Lasse
Kein Mensch baut nur männliche Pflanzen an,
unter Growern sind es nur weibliche und in der Landwirtschaft sowohl, als auch
aber mit dem Unterschied, dass die Landwirtschaftlichen Sorten einen maximalen
THC Gehalt von 0,3% haben dürfen.


melden
Lasse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

11.01.2014 um 23:17
@kushsmoke

Also das mit der Landwirtschaft stimmt. Da muss ich Dir recht geben. Habe gerade noch mal gegooglet, als ich Deinen Post gelesen habe.

Und bei den Growern, da kann ich auch nur von meiner eigenen Erfahrung reden, da hat niemand männliche wachsen lassen. Sobald zu erkennen war das sie es sind, wurden sie vernichtet.

Edit: Es sind sogar nur 0,2% zugelassen. Aber das macht den Braten nun auch nicht Fett.


melden
kushsmoke
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

11.01.2014 um 23:19
Lasse schrieb:Sobald zu erkennen war das sie es sind, wurden sie vernichtet.
Jap, blos weg damit, das Gras muss jungfräulich bleiben :D
Wer will schon Samen in der Tüte :{


melden
Regenerate
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

11.01.2014 um 23:23
Gestern gewann (bzw. kam ins Finale) in der Sendung "Millionärswahl" Georg Wurth vom Hanfverband, der sich für eine Legalisierung von Cannabis einsetzt.

http://www.focus.de/kultur/vermischtes/trotz-aenderung-des-wahlsystems-millionaerswahl-cannabis-lobbyist-gewinnt-quoten-...


melden
kushsmoke
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

11.01.2014 um 23:25
Ich denke er wird die Millionen abkassieren, die anderen Teilnehmer wollen das Geld ja mehr oder weniger "für sich" :D


melden
Anzeige
Lasse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

11.01.2014 um 23:32
Vielleicht kommt ja ein Umschwung durch ihn in die Gesellschaft.
Zeit wirds allemal. Es sind schon zu viele Menschen drauf gegangen nur weil es illegal ist (nur von vornherein... Ich meine nicht durch den Konsum) und der Staat könnte Milliarden daran verdienen.

Edit: Eigentlich könnte man den Text, der in den Klammern steht, auch streichen, fällt mir gerade auf. :D


melden
110 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden