weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

5.263 Beiträge, Schlüsselwörter: Deutschland, Berlin, Cannabis, Hanf, Coffe Shop
kushsmoke
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

11.01.2014 um 23:47
Lasse schrieb: Es sind schon zu viele Menschen drauf gegangen nur weil es illegal ist (nur von vornherein... Ich meine nicht durch den Konsum) und der Staat könnte Milliarden daran verdienen.
Das sowieso aber die Lobbys steuern in Deutschland stark dagegen und eine demokratische Abstimmung, wie es sie in Colorado und Washington gab, kann man hier völlig vergessen...
Es wird mit der Zeit schon werden auch wenn es hier etwas zäher vorangeht.


melden
Anzeige

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

12.01.2014 um 00:12
Die


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

12.01.2014 um 00:21
Mein Smartphone spinnt gerade sry. Die Gefahren ueberwiegen das ist der knackpunkt. Ein Arzt kann die Gefahren einschaetzen, ein Laie nicht.


melden
kushsmoke
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

12.01.2014 um 00:23
wanagi schrieb:Die Gefahren ueberwiegen das ist der knackpunkt. Ein Arzt kann die Gefahren einschaetzen, ein Laie nicht.
Ja, die Gefahren der Prohibition überwiegen eindeutig und da stimmen auch Ärzte zu,
das haben wir mittlerweile erkannt, wanagi aber gut, dass du es nochmal erwähnst :D


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

12.01.2014 um 19:45
wanagi schrieb:Die Gefahren ueberwiegen das ist der knackpunkt.
welche gefahren? selbst das fahren nach dem rauchen ist keine gefahr wie wir hier eindeutig belegt haben, die fahren BESSER.
und für die Schizophreniethese gibt es keine belastbaren beweise sagt Harvard...
das mit dem konsum von kindern ist auch kein brauchbares argument, da es so wenigstens hürden gäbe im gegensatz zur derzeitigen lage.
und das cannabis eine einstiegsdroge ist WEIL es illegal ist haben wir dir auch schon merhfach erklärt.
leider bist du anscheinend fakten resistent.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

12.01.2014 um 20:12
@25h.nox
25h.nox schrieb:das mit dem konsum von kindern ist auch kein brauchbares argument, da es so wenigstens hürden gäbe im gegensatz zur derzeitigen lage.
Ach du bist der Meinung, dass wenn es legalisiert werde würde, würden weniger Jugendliche herankommen? Schau doch Alkohol ist auch legal und schon Kinder kommen so leicht heran...


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

12.01.2014 um 20:22
wanagi schrieb:Schau doch Alkohol ist auch legal und schon Kinder kommen so leicht heran...
es wird wenigstens versucht das zu unterbinden.
nen dealer der 1kg jeden monat unter die leute bringt intressiert sich doch nicht für das alter seiner konsumenten. selbst an kindergartenkinder verkaufen würde seine strafe nicht erhöhen wenn er erwischt wird. ein ladenbesitzer hingegen hat was zu verlieren wenn er an minderjährige verkauft.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

12.01.2014 um 20:29
@25h.nox
Durch die Legalisierung wird der illegale Handel nicht unterbunden, Jugendliche können einen Älteren vorschicken, der ihnen Gras beschafft.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

12.01.2014 um 20:31
wanagi schrieb:Durch die Legalisierung wird der illegale Handel nicht unterbunden, Jugendliche können einen Älteren vorschicken, der ihnen Gras beschafft.
das ist richtig, aber kein argument gegen sondern ein argument FÜR die legalisierung.
jugendliche müssten jemanden finden der das für sie tut, immoment müssen sie das nicht.
auch mittelmäßig wirksame hürden sind besser als keine hürden.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

12.01.2014 um 20:39
@wanagi
wanagi schrieb:Durch die Legalisierung wird der illegale Handel nicht unterbunden, Jugendliche können einen Älteren vorschicken, der ihnen Gras beschafft.
Naja und momentan brauchen sie nur das Taschengeld, um sich Gras zu kaufen. Zum Dealer gehen, Kohle geben, Gras bekommen, das war`s.

ÜBERHAUPT keine Kontrolle, auch nicht, was die Qualität des Cannabis angeht.

Bei einem legalen Verkauf von Cannabis mag es auch so sein, sehr wahrscheinlich sogar, dass dann halt der schon 18-Jährige Kumpel in den Hanfshop geht und einkauft und die 16-Jährigen rauchen mit.

Allerdings: Bei legalem, offenem Verkauf kann auch eine Qualitätskontrolle hinsichtlich des Cannabis geboten werden.

Es kann kontrolliert werden: Ist Orange Bud auch wirklich Orange Bud - oder besteht das gekaufte Gras zu einem großen Teil aus eventuell hochgefährlichem Streckmittel?


Ist doch die gleiche Situation, wie mit dem Alkohol: Auch den kannst du sicherlich illegal kaufen, ist in manchen Ländern sogar typisch. Aber dann weisst du unter Umständen nicht, was drin ist, was immer wieder dazu führt, dass gepanschter Alkohol für Todesfälle verantwortlich ist.

Kein offener Verkauf, das bedeutet auch praktisch: keine Qualitätskontrolle.

Beim offenen Verkauf kann wenigstens der verkaufte Alkohol kontrolliert werden auf seine Bestandteile.


Das Problem, dass auch Jugendliche kiffen, kannst du durch rigorose Kriminalisierung nicht lösen.

Du kannst aber sehr wohl den damit einhergehenden Schaden verringern, indem du den Verkauf offen erlaubst, in vernünftigem Rahmen und das verkaufte Zeug qualitativ kontrollierst.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

12.01.2014 um 20:45
@kc
Es ist aber das beste wenn der Jugendschutz die höchste Priorität hat, da Cannabiskonsum bei Jugendlich irreversible Schäden im Gehirn verursachen kann, das kannst du allen in Wikipedia nachlesen.
Mir ist es weniger wichtig, ob es frei verkäuflich ist, sondern eben dass Schaden am Menschen, der absehbar ist, vermieden wird.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

12.01.2014 um 20:52
@wanagi

Wie willst du es denn vermeiden?

Rigorose Verfolgungen bringen ja offenbar nichts!


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

12.01.2014 um 20:54
@kc
kc schrieb:Rigorose Verfolgungen bringen ja offenbar nichts!
An was stellst du das fest? Leid vermeiden heißt Jugendliche aufzuklären, wie es heutzutage schon an Schulen getan wird und eben eine Ahndung bei illegalem Handel.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

12.01.2014 um 20:56
@wanagi

Na dann erklär mir mal, warum die wissenschaftlichen Studien sagen, dass der Cannabiskonsum ANSTEIGT, trotz Angstkampagnen, ,,Aufklärung" und Verfolgung :D


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

12.01.2014 um 20:57
wanagi schrieb:Es ist aber das beste wenn der Jugendschutz die höchste Priorität hat
das sehen wir alle so... deswegen muss cannabis ja legalisiert werden, damit jugendschutz überhaupt durchgeführt werden kann.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

12.01.2014 um 20:58
@kc
kc schrieb:Na dann erklär mir mal, warum die wissenschaftlichen Studien sagen, dass der Cannabiskonsum ANSTEIGT, trotz Angstkampagnen, ,,Aufklärung" und Verfolgung
Das ist mir nicht bekannt, könntest du eine valide Quelle nennen?


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

12.01.2014 um 21:07
@wanagi

http://www.welt.de/regionales/hamburg/article110921277/Immer-mehr-Jugendliche-rauchen-Joints.html
Jeder fünfte Hamburger Jugendliche konsumiert gelegentlich Cannabis, das ist eine Steigerung um 64 Prozent.
Dazu sei noch angemerkt:

Wenn man den Artikel weiterliest, wird dort davor gewarnt, dass der Cannabiskonsum bei Jugendlichen negative Folgen haben kann. Was man ja auch vernünftigerweise nicht bestreiten will.

Allerdings können sowohl der Konsum insgesamt, als auch die Gefährlichkeit des Konsums selbst durch eine Legalisierung verringert werde.

Denn, wie auch schon mehrfach nachgewiesen: Der größte Schaden wird verursacht durch giftige Streckmittel. Diese können verwendet werden, weil es, wenn man nicht gerade selbst anbaut oder einen absolut zuverlässigen Dealer hat, nicht nachprüfbar ist, wie das Gras bearbeitet wurde.

Bei einem legalen Verkauf kann immerhin dies saubere Qualität geprüft werden.

Es kann auf Suchthilfen hingewiesen werden und es fällt auch der Jugendliche vermutlich motivierende Kick des Illegalen weg.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

12.01.2014 um 23:08
@wanagi
Wie wäre es mit Gehirnwäschen und Schmerztherapien so das dem Kiffer der Schädel explodiert wenn er nur leise daran denkt


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

12.01.2014 um 23:16
@Warhead
Warhead schrieb:Wie wäre es mit Gehirnwäschen und Schmerztherapien so das dem Kiffer der Schädel explodiert wenn er nur leise daran denkt
?


melden
Anzeige

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

13.01.2014 um 13:10
25h.nox schrieb:selbst das fahren nach dem rauchen ist keine gefahr wie wir hier eindeutig belegt haben, die fahren BESSER.
DAS würde ich SO nun nicht sagen.
Klar, Kiffer fahren besser als Säufer, keine Frage.
Wobei "besser" hier einfach meint defensiv im Gegensatz zu aggressiv.

Auch ist es ein großer Unterschied, was die Fahrtüchtigkeit betrifft, ob jemand nur zwei drei Mal an einem Stickie gezogen hat oder sich zwei fette Bongs gegeben hat.


melden
300 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden