Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Montags-Mahnwachen

6.110 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Krieg, Verschwörung, Frieden ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Montags-Mahnwachen

22.04.2014 um 13:43
@Sea_Cucumber

Das dachte man 1933 und nach dem 1. Weltkrieg auch. Es gibt aber immer einen Weg nach oben und leider immer auch einen der weiter in den Abgrund führt. Sollte bekannt sein.

@all

Nochwas, mit dem festmachen der Teilnehmer an irgendeiner politischen Ideologie, wird man nicht weiter kommen.

Amerikahass usw. dieser ganze wilde Verschwörungsmist, das ist kein Alleinstellungsmerkmal von Rechtsradikalen. Linksradikale oder Islamisten springen auf diesen Zug genauso gerne auf. Die Schnittmenge aller beteiligten Gruppen ist ihr Hass auf die ominöse Weltverschwörung und deshalb demonstrieren sie auch Seite an Seite für den "Frieden". Wichtig sind aber nicht die Teilnehmer, die meisten dürften tatsächlich glauben sich die Füße für eine gute Sache platt zu stehen. Mit Bilderchen von Neonazis oder anderen posten kommt man nicht weiter. Man offenbart höchstens das man keine Argumente hat. Es gibt aber genug inhaltlich was man aufzeigen kann. Den Inhalt dieser als Friedensbewegung verkauften Hetzpropaganda muss man zerpflücken, nicht die Teilnehmer der Demos. Das wäre nur ein Argument wenn Aluhut Jebsen sie alle persönlich eingeladen hätte.

Hoecker ich sagte sie sind raus. Ja, bin schon wieder weg...


2x zitiertmelden

Montags-Mahnwachen

22.04.2014 um 13:52
Mit Bilderchen von Neonazis oder anderen posten kommt man nicht weiter. Man offenbart höchstens das man keine Argumente hat

Ich fühle mich einfach mal angesprochen. Es ist beides wichtig. Wer diese Demos organisiert, führt und spricht, sowie die Personenkreise, die sie tragen. Dann ergibt sich nämlich das gänzlich runde Bild, dass Verschwörungstheoretiker endlich wieder ggü. einem breiteren Publikum ihre verschachtelten Ansichten vortragen dürfen und Gesinnungsfreunde aus sämtlichen Randbereichen wieder einen Zug haben, auf den sie aufspringen können. @Banana_Joe


melden

Montags-Mahnwachen

22.04.2014 um 14:09
@bit

Bitte, was postest Du hier die ganze Zeit irgendwelche FB-Einträge und Fotos? Was soll das beweisen? Man sollte berücksichtigen, bei FB kann sich jeder einen Fake-Account erstellen, sich beispielsweise als ein Nazi ausgeben, und dann solche Dinge posten. Ausserdem wissen wir, dass die NPD unterwandert ist von V-Männern. Und wer weiß, ob nicht der eine oder andere Staatsagent in der NPD schön das Spielchen mitspielt, um die gesamte Montags-Mahnwache als Nazi-Demo darzustellen. Bei Leuten wie Dir schlägt es ja an. Und so manch ein dummer Mitläufer der NPD lässt sich dadurch möglicherweise auch beeinflussen und nimmt dann an den Montags-Mahnwachen teil. Und schon hat man den gewünschten Effekt erreicht und kann wieder mit dem Finger auf die Demos zeigen: Seht her, da sind die Nazis!

Aber warum postest Du nicht auch Kommentare von Teilnehmern und Unterstützern der Demos, die sich offen gegen Antisemitismus und gegen Nazis aussprechen? Ziemlich tendenziös Dein Verhalten.


1x zitiertmelden

Montags-Mahnwachen

22.04.2014 um 17:53
Wenn man die nun alle mit Neonazis in einen Topf wirft, erreicht man nur eine "jetzt erst recht Haltung" bei den bezichtigten. Das kann man hier ja deutlich erkennen.

Sollen sie nur, du kommst ja auch aus dem Bajuwarenstaat, dann wird dir Herr & Gscherr ein Begriff sein. Wenn sie es nicht von selbst möchten, wird kein Umdenken stattfinden. Dann soll ihnen aber wenigstens gewiss sein, mit welchen Aspiranten sie den Schulterschluss suchen. @Banana_Joe


melden

Montags-Mahnwachen

22.04.2014 um 22:11
Zitat von FidaiiFidaii schrieb:Bitte, was postest Du hier die ganze Zeit irgendwelche FB-Einträge und Fotos? Was soll das beweisen?
@Fidaii
Man erkennt so leichter das Nazisymbole verwendet werden.
Man erkennt so leichter das Naziparolen verwendet werden.
Aber das sind bestimmt alles keine richtigen Nazis auf FB, sondern irgendwelche harmlosen Kiddies die sich nur einen Jux machen.

Man erkennt sogar das Hitlers Reden verwendet werden.

Popp erklärt Faschismus zur Demokratie und fordert die Abschaffung des Begriffs Antisemitismus, damit man wieder was gegen die Juden sagen könne.



Und hier das ganze als Video mit Elsässer.

https://www.youtube.com/watch?v=4JCROlDa0WA (Video: Jürgen Elsässer - Adolf Hitler)


melden

Montags-Mahnwachen

22.04.2014 um 22:52
@Fidaii
@Kältezeit
@Sea_Cucumber
@Pfeifenphysik

Euch ist aber hoffentlich schon klar, dass Friedensdemos und Ostermärsche keine Erfindung von Mährholz, Jebsen oder Elsässer sind, sondern dass es sowas in Deutschland und anderswo bereits seit über vierzig Jahren gibt?!

Dazu mal eine kurze Zwischenfrage:
Wie oft seid ihr eigentlich in den vergangenen Jahren für den Frieden auf die Straße gegangen?

Oder war es dieses Jahr vielleicht nur deswegen das erste Mal, weil Hassprediger wie Ken Jebsen im Vorfeld mal ordentlich Tacheles geredet und endlich die nötigen Feindbilder für eine ordentliche "Friedens"-Demo nach eurem Gusto abgeliefert haben?
Gehe ich vielleicht sogar richtig in der Annahme, dass euch das Eintreten für den Frieden bis dahin einen feuchten Scheißdreck interessiert hat? ;)


1x zitiertmelden

Montags-Mahnwachen

22.04.2014 um 23:04
Als Hassprediger (zusammengesetzt aus Hass und Prediger, welches vom lat. praedicare „öffentlich ausrufen oder verkünden“[1] abgeleitet ist) werden vor allem Geistliche und seltener Politiker bezeichnet, die zu Feindschaft und Hass aufstacheln oder sogar direkt zu Gewalttaten aufrufen[2][3] und dabei in ihren Reden oder Schriften aufwiegelnde und hetzerische Rhetorik[4] verwenden. Der Ausdruck kann als politischer Kampfbegriff verwendet und empfunden werden.
Wikipedia: Hassprediger


melden

Montags-Mahnwachen

22.04.2014 um 23:10
@Pfeifenphysik
Dankesehr. Das passt sehr gut auf Popp und Jebsen. :Y:

Beide rufen zu Feindschaft und Hass auf.


1x zitiertmelden

Montags-Mahnwachen

22.04.2014 um 23:18
"Geistliche und seltener Politiker bezeichnet, die zu Feindschaft und Hass aufstacheln oder sogar direkt zu Gewalttaten aufrufen."
Zitat von interrobanginterrobang schrieb:Dankesehr. Das passt sehr gut auf Popp und Jebsen.
Youtube: Julia Timoschenko: "Zu den Waffen greifen und die Russen vernichten!"
Julia Timoschenko: "Zu den Waffen greifen und die Russen vernichten!"


Diese Friedensdemos sind die ersten unpolitischen, nicht von PARTEIEN und LOBBYGRUPPEN finanzierte Veranstalstung seit '89. Menschen aller aller couleur. Wesewegen ich die angepisste Linke verstehen kann.


melden

Montags-Mahnwachen

22.04.2014 um 23:26
@Pfeifenphysik

Ja, klar, die Ostermärsche, Hungermärsche, Castor-Demos, Demos gegen Afghanistan- und Irakkrieg und das alles gab und gibt es ja nicht...


1x zitiertmelden

Montags-Mahnwachen

22.04.2014 um 23:29
Zitat von Rho-ny-thetaRho-ny-theta schrieb:Ja, klar, die Ostermärsche, Hungermärsche, Castor-Demos, Demos gegen Afghanistan- und Irakkrieg und das alles gab und gibt es ja nicht...
Aha, man darf also nicht FÜR etwas sein ... *grübel*

Hätte bis dato gar nicht gedacht, dass es für so viele problematisch ist einfachste Konzepte zu erfassen, die nicht so richtig ins anachronistische rechst-links Spektrum passen wollen.


melden

Montags-Mahnwachen

22.04.2014 um 23:34
@Pfeifenphysik

Doch, klar, Demos für den Atomausstieg, Demos für den Erhalt des Stuttgarter Bahnhofs, Demos für Frieden in der dritten Welt, Demos für den Erhalt von Berlin-Tempelhof...


melden

Montags-Mahnwachen

23.04.2014 um 01:02
@Banana_Joe
"Nochwas, mit dem festmachen der Teilnehmer an irgendeiner politischen Ideologie, wird man nicht weiter kommen. Amerikahass usw. dieser ganze wilde Verschwörungsmist, das ist kein Alleinstellungsmerkmal von Rechtsradikalen. Linksradikale oder Islamisten springen auf diesen Zug genauso gerne auf. Die Schnittmenge aller beteiligten Gruppen ist ihr Hass auf die ominöse Weltverschwörung und deshalb demonstrieren sie auch Seite an Seite für den "Frieden". Wichtig sind aber nicht die Teilnehmer, die meisten dürften tatsächlich glauben sich die Füße für eine gute Sache platt zu stehen. Mit Bilderchen von Neonazis oder anderen posten kommt man nicht weiter. Man offenbart höchstens das man keine Argumente hat. Es gibt aber genug inhaltlich was man aufzeigen kann. Den Inhalt dieser als Friedensbewegung verkauften Hetzpropaganda muss man zerpflücken, nicht die Teilnehmer der Demos. Das wäre nur ein Argument wenn Aluhut Jebsen sie alle persönlich eingeladen hätte."

Gut zusammengefasst! Sehe ich genauso


melden

Montags-Mahnwachen

23.04.2014 um 01:29
Zitat von Banana_JoeBanana_Joe schrieb:Islamisten
..ist 'ne Wortschöpfung und -hülse, und diskriminiert eine ganze Glaubensgemeinschaft/Weltreligion.


melden

Montags-Mahnwachen

23.04.2014 um 01:35
@Pfeifenphysik

Das stört aber keinen. Auf die "Musels" allesamt darf man ruhig draufhauen, solange man es "Islamkritik" nennt. Ja, da bekommt man noch Ehrungen von Politikern persönlich überreicht und wird auch schon mal in Großbritannien zum "Sir" geschlagen. Wenn's aber darum geht, dass man die FED kritisiert und in diesem Kontext nicht mal das Wort "Jude/-n" nennt, wird man plötzlich als Antisemit diffamiert. Schon lustig, unsere schöne neue Welt.


1x zitiertmelden

Montags-Mahnwachen

23.04.2014 um 01:47
Zitat von FidaiiFidaii schrieb:dass man die FED kritisiert und in diesem Kontext nicht mal das Wort "Jude/-n" nennt
Hat keiner von den Rednern vorm Brandenborger Tor/Potsdamer Platz. Nur die Frau Ditfurth hat's in Verbindung gebracht, deshalb wird sie jetzt das Image der Verschwörungstheoretikerin nicht mehr los, weil sie damit impliziert dass die FED den Juden gehört.


1x zitiertmelden

Montags-Mahnwachen

23.04.2014 um 02:01
Zitat von PfeifenphysikPfeifenphysik schrieb:Nur die Frau Ditfurth hat's in Verbindung gebracht, deshalb wird sie jetzt das Image der Verschwörungstheoretikerin nicht mehr los, weil sie damit impliziert dass die FED den Juden gehört.
@Pfeifenphysik

Ja, völlig zu Recht gilt sie jetzt als rechte Verschwörungtheoretikern, unsere grüne Jutta, die wohl noch grün hinter den Ohren ist. Und nach Jutta Ditfurths Logik müssten wir jetzt daraus schließen, dass die Grünen eine Partei neo-rechter Verschwörungsspinner ist. ;)

Aber die Grünen kennen wir ja mittlerweile. Wenn's um Krieg geht, sind se dabei, dat is priiiimaaaa!!!


melden