weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

2.605 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, Globalisierung, Imperialismus, Antiamerikanismus

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

20.03.2015 um 14:42
@dunkelbunt
Komischer Weise haben die Nicht-NATO aber EU Mitglieder, in ihren Vertragsklauseln dennoch unterschrieben, sich den Weisungen der NATO beugen zu müssen! Es ist also unerheblich ob sie tatsächlich NATO Staaten sind, oder nicht!

Das hat der Amerikaner schon klug geregelt!^^


melden
Anzeige
dunkelbunt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

20.03.2015 um 14:49
@schmitz
Naja, sowieso. Ist halt auch ne Menge Augenwischerei drin, um das ganze hier fest verkitten zu können, und den Haufen zusammen zu halten, sonst zerfällt er halt auch schnell wieder, wie es in Europa eben schon lange üblich ist. :D

Man muss schon zugeben, dass es erst seit der Nato überhaupt mal sowas wie einen vernünftigen europäischen "Zusammenhalt" gibt, der über jetzt schon drei Generationen eine halbwegs homogene politische Einheit erlaubt. Sonst haben sie sich doch nach einpaar Jahren immer gleich die Köppe eingedroschen.

Und damit das alles hält, braucht es halt auch eine äußere Bedrohung, sonst fangen sie wieder untereinander an sich zu bekriegen. Meine persönliche Einschätzung der Lage. ;)


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

20.03.2015 um 14:52
@schmitz
aber EU Mitglieder, in ihren Vertragsklauseln dennoch unterschrieben, sich den Weisungen der NATO beugen zu müssen!

Die da wären? Genau genommen sind nämlich all diese verbleibenden EU-Staaten Teilnehmer am PfP der Nato.

auch nach Glasnost, die NATO ins Wohnzimmer zu stellen, wenn die Krim tatsächlich Pachtverträge mit Russland hatte

Nicht die Krim hielt den Pachtvertrag sondern die Ukraine. Somit ist von einem souveränen Staat und nicht von einem 'Wohnzimmer' die Rede.


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

20.03.2015 um 14:52
@dunkelbunt
dunkelbunt schrieb:So eine Entscheidung fällt also nicht ein Land alleine.
Ah nicht? ;) :D jetzt wurde das doch hier im Forum rauf und runter gebetet das der NATO nichts anderes übrig bleibt als ein souveränes Land aufzunehmen welches entschieden hat NATO Mitglied zu werden. Hoffen wir mal Kim lässt darüber nicht in Nordkorea abstimmen ;)


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

20.03.2015 um 14:53
@univerzal
In Anbetracht dessen, worum es bei der gehypten Meinung geht, ist das eher nebensächlich! Fakt ist, die Krim war auch vorher schon autonom.


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

20.03.2015 um 14:59
wichtelprinz schrieb:Stimmt doch, Gorbi war ein richtiger Idiot und alle anderen welche durch die rein mündliche Zusage der Wiedervereinigung Deutschlands zustimmten. Alles Idioten ;)
Hoffen wir mal das mab sich das für die Zukunft merkt ;)
Ja, sie wären Idioten gewesen wenn sie solche Vereinbarungen getroffen hätte. Ich würde nicht mal ein Auto oder Technisches Gerät kaufen/verkaufen ohne schriftliche Fixierungen jeglicher Art.

Wäre mir neu das die Wiedervereinigung nur Mündlich geregelt wäre, gab ja nicht umsonst danach die 2+4 Verträge.


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

20.03.2015 um 15:00
schmitz schrieb:Wenn die Amerikaner tatsächlich Gelder zur Destabilisierung der Ukraine "gespendet" haben, wenn seit 1990 bereits Grundsteine gelegt wurden, dem "immer noch bösen Russen", auch nach Glasnost, die NATO ins Wohnzimmer zu stellen, wenn die Krim tatsächlich Pachtverträge mit Russland hatte...Dann ist hier ganz klar der Westen, die NATO, die US-amerikanische Außenpolitik im Unrecht! Und sorry, aber was mein persönliches Vertrauen in amerikanische Aussagen angeht, das ist verschwunden, nach den bekanntgewordenen Lügen, die ohne jede Konsequenz für die Lügner geblieben sind!
oh mann liest mal Geschichte.

Und seit Wann ist Russlands Wohnzimmer in Polen?


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

20.03.2015 um 15:02
dunkelbunt schrieb:Also blockfrei heißt hier kein Nato-Beitritt, und das muss der Westen schon mit entscheiden, wen er da so aufnimmt, oder wen er besser draußen lässt. Natürlich liegt das entweder im Interesse Beider, oder kommt halt nicht zustande. Einseitige Entscheidungen gehen nicht.
Zudem hängt das auch immer davon ab, wie die geopolitischen Verstrickungen da gelten, und es gibt natürlich hier schon immer mal recht heikle Kandidaten.
So eine Entscheidung fällt also nicht ein Land alleine.
Doch den Antrag zum Beitritt fällt das Land wohl alleine. Ob er ankommt ist ne andere Frage.
schmitz schrieb:Komischer Weise haben die Nicht-NATO aber EU Mitglieder, in ihren Vertragsklauseln dennoch unterschrieben, sich den Weisungen der NATO beugen zu müssen! Es ist also unerheblich ob sie tatsächlich NATO Staaten sind, oder nicht!
@schmitz


?????? Wovon redest du? Du wirst mir den Vertrag doch sicher zeigen können?


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

20.03.2015 um 15:03
@schmitz
Bedingt autonom, da nur mit vereinzelten Hoheitsrechten ausgestattet und zudem in voller Souveränität, auch seitens Russland, anerkannt. Ist hier aber eh OT.


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

20.03.2015 um 15:06
@univerzal
Hier gehts ja um Antiamerikanismus. Da reagieren einige echt reflexartig. Ich möchte die Lanze sicher nicht grundsätzlich für Russland brechen, jedoch betreibt die NATO(unter Leitung und Führung der USA)das Spiel der Osterweiterung ja nun schon über 20 Jahre lang und mich wundert da eher, das lange Stillhalten der Russen!


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

20.03.2015 um 15:06
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:Ja, sie wären Idioten gewesen wenn sie solche Vereinbarungen getroffen hätte. Ich würde nicht mal ein Auto oder Technisches Gerät kaufen/verkaufen ohne schriftliche Fixierungen jeglicher Art.

Wäre mir neu das die Wiedervereinigung nur Mündlich geregelt wäre, gab ja nicht umsonst danach die 2+4 Verträge.
Das hört sich so an wie der Autohändler welcher sich über seine dumme Kundschaft lustig macht die ihm sein Schrott ohne Rückgabevertrag ablauften. Recht hat er - ein unfaierer Idiot ist und bleibt er aber trotzdem.

Die Zukunft wirds zeigen ob man aufs Wort der NATO noch was geben wird. Ich würde davon abraten.


melden
dunkelbunt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

20.03.2015 um 15:06
Fedaykin schrieb:Doch den Antrag zum Beitritt fällt das Land wohl alleine. Ob er ankommt ist ne andere Frage.
Irrelevant für die Frage der Zugehörigkeit, aber ja, die Bitte darf jeder schon selbst stellen. Stimmt.


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

20.03.2015 um 15:10
@schmitz
jedoch betreibt die NATO(unter Leitung und Führung der USA)das Spiel der Osterweiterung ja nun schon über 20 Jahre lang und mich wundert da eher, das lange Stillhalten der Russen!

Was heißt denn da Stillhalten? Es geht um eigenständige Länder, die ehemals im WP verankert waren und nun sicher nicht aus Provokation zu Russland die Assoziierung (und mehr) mit der Nato suchen. Soll man die vor den Kopf stoßen, weil sie zu nah an Russland liegen? Sollte vielleicht mal langsam ankommen, dass der alte Block nicht mehr existiert.


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

20.03.2015 um 15:12
wichtelprinz schrieb:Das hört sich so an wie der Autohändler welcher sich über seine dumme Kundschaft lustig macht die ihm sein Schrott ohne Rückgabevertrag ablauften. Recht hat er - ein unfaierer Idiot ist und bleibt er aber trotzdem.
Es ist ne Tatsache das man sich selber das Leben schwieriger Macht, allein wegen der Beweiskraft. Seit wann sind Politiker denn Ehrenleute? Gorbit wird doch beschimpft wie wild

Tatsache ist auch es gibt keine Mündlichen Vereinbarungen auf Völkerrechtsebene, (Ansonsten sollten die Politiker mal ihre Berater und Anwälte feuern)

von daher ist alles was Relevant ist auch Schriftlich fixiert. SElbe beim WEstfälischen Frieden 1648 war man schon Klug genug das ganze Schriftlich festzuhalten.
wichtelprinz schrieb:Die Zukunft wirds zeigen ob man aufs Wort der NATO noch was geben wird. Ich würde davon abraten
Wo hat die NATO denn ihr Wort gegeben? Entscheident wäre ob die NATO Verträge einhält, bzw die Mitgliedsländer.


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

20.03.2015 um 15:13
@univerzal
Angesichts der Handlungen der durch die USA geführten NATO könnte man jedoch locker annehmen, das es eben um diesen alten Block geht! Mir musst Du das nicht erklären, eher den bedingungslosen Jüngern amerikanischer Machtinteressen!


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

20.03.2015 um 15:13
Welche Handlungen im Speziellen? Vor allem wann haben die USA allen NATO Ländern befohlen


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

20.03.2015 um 15:13
Wieso regt sich der Westen dann über die euroasiatische Union auf? Ist doch nix schlimmes dabei, eine neue Union zu gründen.


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

20.03.2015 um 15:17
Wo regt er sich denn Auf?


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

20.03.2015 um 15:19
@schmitz
Wie du selbst schon ganz richtig bekräftigt hast, gehörten da stets zwei Parteien dazu. Wenn also Länder wie Polen, Tschechien usw., die im historischen Kontext viel enger mit der damaligen SU angebandelt waren, nun gen Westen driften, sollte sich die russ. Führung besser fragen, warum die Entwicklung so lief. Das sind zahlreiche Faktoren und ständig von einer Ostausdehnung zu sprechen, klingt fast so, als hätte man eben solche Mitgliedsstaaten in die Nato gezwungen. Was nun wirklich albern ist.

@Fedaykin
In Übersee sieht man die eurasische Union durchaus als Bedrohung, vereinzelt als erster Schritt zur Wiederherstellung der SU. Halte ich für übertrieben, ein Zollunion bietet durchaus wirtschaftliches Potential, auch für die Nachbarschaft.


melden
Anzeige

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

20.03.2015 um 15:23
@univerzal
Wer redet von Zwang, wenn doch die Eingliederung ausschließlich von deren Vorteil geprägt war? Diese Erweiterung war von den USA im Zuge deren Interessen forciert. Nach Grundlagen und Kriterien der EU hätte diese Erweiterung, zu just jenem Zeitpunkt, nicht stattfinden dürfen! Da muss man sich halt fragen, wer da welche Weichen, mit welcher Art von Nachdruck stellt/stellen kann?


melden
259 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Ungültig wählen135 Beiträge
Anzeigen ausblenden