Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

2.605 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, Globalisierung, Imperialismus, Antiamerikanismus
auspicis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

26.08.2017 um 21:59
Shionoro schrieb:Aber wenn Putin hier in den Wahlkampf eingreift? Wird vielfach einfach ignoriert
Beweise das erstmal. Denn mehr als großes Geschrei und anschließendem Rückrudern von deutscher Regierung hat man dazu auch noch nicht gesehen.
Shionoro schrieb:Der Irakkrieg wurde aber nicht wegen Öl geführt, genausowenig wie Afghanistan. Das ist eine von den gern vorgebrachten mythen der antiamerika front.
Dann erkläre mir wieso sonst. Ich bin gespannt :)
Shionoro schrieb:Wann lernen die ewigen westkritiker endlich, dass es ganz andere Leute als der Westen sind, die heute ohne not bomben?
Wie sagt man so schön. Es ist immer der andere ;) @Shionoro


melden
Anzeige

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

26.08.2017 um 22:03
auspicis schrieb:Beweise das erstmal. Denn mehr als großes Geschrei und anschließendem Rückrudern von deutscher Regierung hat man dazu auch noch nicht gesehen. [/quote

Dass RT und Sputniknews , wie auch der großteil des restes der Presse in Russland, unter Putins Kontrolle stehen ist bereits bewiesen.
Dass es entsprechende Trollfabriken gibt und versuche, in die Westpress eeinzugreifen ebenso.
auspicis schrieb:Dann erkläre mir wieso sonst. Ich bin gespannt :)
Afghanistan aus Aktionismus, Irak weil Cheney Bush manipuliert hat und gerne einen geostrategischen foothold in der region wollte.
Das Öl im Irak ging letztendlich zum großteil an die Chinesen.
auspicis schrieb:Wie sagt man so schön. Es ist immer der andere ;)
Wie sag ich so schön: Es ist der, der es war, nicht der, den du gerne hättest weil du antiamerikaner und putinfan bist.


melden
auspicis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

26.08.2017 um 22:11
Dass RT und Sputniknews , wie auch der großteil des restes der Presse in Russland, unter Putins Kontrolle stehen ist bereits bewiesen.
Das soll die große Wahlkampfbeeinflussung sein? Wie langweilig. Ich dachte jetzt kommen wieder Hacker Attacken ^^
Afghanistan aus Aktionismus, Irak weil Cheney Bush manipuliert hat und gerne einen geostrategischen foothold in der region wollte
Man bombardiert ein Land aufgrund von "Aktionismus" Ok. Interessant.
Es ist der, der es war, nicht der, den du gerne hättest weil du antiamerikaner und putinfan bist.
Tatsächlich bin ich das nicht.

Mir geht z.B die Zensur in Russland gehörig auf den Sack. Auch schon bei RT Deutsch selbst zu spüren bekommen. Trotzdem Blocke ich nichts, sondern sehe mir immer alles an. @Shionoro


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

26.08.2017 um 22:13
auspicis schrieb:Das soll die große Wahlkampfbeeinflussung sein? Wie langweilig. Ich dachte jetzt kommen wieder Hacker Attacken ^^
Ja, bezahlte trollfabriken sind eine Große wahlkampfbeeinflussung. Sie spielten zumindest in der US wahl eine größere Rolle als das fernsehen.
Hackerangriffe kommen noch dazu, die stehen aber noch auf einem ganz anderen Blatt.
auspicis schrieb:Man bombardiert ein Land aufgrund von "Aktionismus" Ok. Interessant.
Hat man. War aber nicht Obama.
auspicis schrieb:Tatsächlich bin ich das nicht.

Mir geht z.B die Zensur in Russland gehörig auf den Sack. Auch schon bei RT Deutsch selbst zu spüren bekommen. Trotzdem Blocke ich nichts, sondern sehe mir immer alles an. @Shionoro
Wenn du Putin nicht als kriegstreiber siehst, obama aber shcon, dann bist du in jedemfall jemand, der das ganze nicht unparteiisch beurteilt.
Und damit siehst du auch sicher nicht alles.


melden
auspicis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

26.08.2017 um 22:17
Shionoro schrieb:Ja, bezahlte trollfabriken sind eine Große wahlkampfbeeinflussung
Die gibt's aber nur von Russland, niemanden anderen oder ? @Shionoro
Shionoro schrieb:Wenn du Putin nicht als kriegstreiber siehst, obama aber schon, dann bist du in jedemfall jemand, der das ganze nicht unparteiisch beurteilt.
Ich habe nirgends geschrieben, dass Putin kein Kriegstreiber ist, sondern den Blickwinkel nur um Obama erweitert.


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

26.08.2017 um 22:19
auspicis schrieb:Die gibt's aber nur von Russland, niemanden anderen oder ? @Shionoro
In westlichen Ländern ist das in der Tat einmalig und in seiner intensität her auch weltweit.
auspicis schrieb:Ich habe nirgends geschrieben, dass Putin kein Kriegstreiber ist, sondern den Blickwinkel nur um Obama erweitert.
Obama ist aber nunmal kein Kriegstreiber.
Die Kriege die er hatte hat er entweder von bush geerbt oder sie waren notwendige Unterstützungen im Irak und in Syrien, die schlimmeres verhindert haben.
In diese Sparte fällt auch die Lybien intervention.
Der einzige fehler der lybienintervention war, dass man nicht geschlossen und vehement genug den Wiederaufbau betrieben hat. Das ist aber schuld der Europäer, nicht der Amerikaner. Die Europäer wollten rein und haben die Amis gefragt, nicht umgekehrt.


melden
auspicis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

26.08.2017 um 22:26
Shionoro schrieb:In westlichen Ländern ist das in der Tat einmalig und in seiner intensität her auch weltweit.
Und die vom Staat (Volk) finanzierten öffentlich Rechtlichen berichten auch ganz sicher nicht pro-Regierung, ja?  
Shionoro schrieb:Die Kriege die er hatte hat er entweder von bush geerbt oder sie waren notwendige Unterstützungen im Irak und in Syrien, die schlimmeres verhindert haben.
Bin ich immer noch nicht von überzeugt. Klingt so, als wäre die USA an der Entstehung von Al Quaida und IS völlig unbeteiligt gewesen. @Shionoro


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

26.08.2017 um 22:28
auspicis schrieb:Und die vom Staat (Volk) finanzierten öffentlich Rechtlichen berichten auch ganz sicher nicht pro-Regierung, ja?
Das tun sie nicht. Die berichten ziemlich neutral die meiste zeit über.
Wir haben hier keine Medien wie in russland, wo man ausgetauscht wird, wenn man was sagt, was merkel nicht passt.
auspicis schrieb:Bin ich immer noch nicht von überzeugt. Klingt so, als wäre die USA an der Entstehung von Al Quaida und IS völlig unbeitligt gewesen.
Die USA haben zu keinem zeitpuntk direkte Schritte zur Gründung dieser Organisationen unternommen. Das ist ebenfalls ein gerne vorgebrachtet Mythos.
Sie haben diverse Rebellengruppen gegen Russland unterstützt, von denen ein paar, wesentlich später, bei der Gründung von Al Kaida mitgewirkt haben.l
Das kann man ihnen aber kaum anlasten.
Da sollte man schon bei den dingen bleiben, die sie wirklich schuld sind.

Und weiterhin: Wir sind nicht mehr im vorherigen Jahrhundert.
Obama hat das ganz sicher nicht gemacht.


melden
auspicis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

26.08.2017 um 22:30
Shionoro schrieb:Die berichten ziemlich neutral die meiste zeit über.
Den Eindruck kann ich leider nicht teilen.
Shionoro schrieb:Die USA haben zu keinem zeitpuntk direkte Schritte zur Gründung dieser Organisationen unternomme
Wie erklärt man sich dann Hillary Clintons "Geständnis"? @Shionoro


melden
Vltor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

26.08.2017 um 22:31
Shionoro schrieb:Der einzige fehler der lybienintervention war, dass man nicht geschlossen und vehement genug den Wiederaufbau betrieben hat.
Ja, das hätte man tun sollen, nachdem man auf Resolution 1973 geschissen hat von der Etablierung einer No-Fly Zone und der Einleitung von Waffenstillstandsverhandlungen zum Regime Change überging.


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

26.08.2017 um 22:33
auspicis schrieb:Den Eindruck kann ich leider nicht teilen.
Dann müsstest du ja eklatante unobjektive berichte hervorbringen können so aus dem letzten monat, wo die regierung in schutz genommen wurde?
auspicis schrieb:Wie erklärt man sich dann Hillary Clintons "Geständnis"? @Shionoro
Indem sie etwas zugibt, was sowieso keiner bestreitet?
Was gibt es da zu erklären? Sie hat sicher niemals zugegeben, dass die USA absichtlich al quaida ins leben riefen und islamischen terrorismus unterstützen.

@Vltor

Der Regime change wäre ja so oder so gekommen. Man hat das ganze glücklicherweise beschleunigt.


melden
Vltor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

26.08.2017 um 22:35
Shionoro schrieb:Der Regime change wäre ja so oder so gekommen.
Zweifelhaft und in Anbetracht des Zustands in dem sich Libyen wegen britisch-französischer Kurzsichtigkeit befindet kann man kaum von "glücklicherweise" reden. Die Intervention war eine einzige Katastrophe.


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

26.08.2017 um 22:36
Vltor schrieb:Zweifelhaft und in Anbetracht des Zustands in dem sich Libyen wegen britisch-französischer Kurzsichtigkeit befindet kann man kaum von "glücklicherweise" reden. Die Intervention war eine einzige Katastrophe.
Das ist nicht zweifelhaft. Maximal wäre da über jahrzehnte hinweg bürgerkrieg gewesen ohne klare Gewinner.
Die intervention war das einzig richtige, was man machen konnte.
Alles andere wäre unverantwortlich gewesen.

Es war das wie, nicht das ob, was mängel aufwies.


melden
auspicis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

26.08.2017 um 22:44
Shionoro schrieb:Was gibt es da zu erklären? Sie hat sicher niemals zugegeben, dass die USA absichtlich al quaida ins leben riefen
"The People we're fighting today, we funded them, 20 years ago. And we did it, because we were in the struggle with the Soviet Union, they went into Afghanistan and we did not want to see them control Central Asia. And we went to work. And it was president Reagan in partnership with the congress lead by democrats who said: You know what, sounds like a pretty good idea, let's deal with the isi and the Pakistani military and recruit these mudschahedin, lets import them von Saudi Arabia with there Wahhabism Islam so we can beat the Soviet Union."

Klingt für mich etwas anders. @Shionoro


melden
Vltor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

26.08.2017 um 22:45
Shionoro schrieb:Alles andere wäre unverantwortlich gewesen.
Das einzig unverantwortliche war es, das die Intervention ohne irgendeine brauchbare Strategie durchgeführt wurde, zum einem wurde auf der operativen Ebene geschlampt, als auch auf der politischen und geheimdienstlichen Ebene, die genau zum jetzigen Bürgerkrieg beigetragen hat.

Toll gemacht.


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

26.08.2017 um 22:46
@Vltor

Der Bürgerkrieg war doch ohnehin schon da, dafür kannst du kaum die Nato verantwortlich machen.
Hätten die weiter zugucken sollen, wie gaddafi mit kriegsschiffen städte bombardiert?


melden
Vltor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

26.08.2017 um 22:49
@Shionoro

Wäre wahrscheinlich besser gewesen, als den Bürgerkrieg mit einer schlecht geplanten durchgeführten Intervention zu verlängern und damit die Basis für den Aufstieg überaus politisch-religiös fragwürdiger Fraktionen zu legen. Der ganze Libyeneinsatz war blinder, dummer Aktionismus, mehr noch als der Irakkrieg.


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

26.08.2017 um 22:50
@Vltor

Hat man ja nicht, man hat ihn abgekürzt.
Fußtruppen vor ort wollte niemand.

Ich erinnere mich noch gut daran, dass es damals, vor der nato aktion, hieß, dass die Ameirkaner da ja nicht hingehen weil sie so unmoralisch und gemein sind und nur eigene ziele verfolgen.
Das hieß es so lange, bis sie teilnahmen. Dann hieß es, sie hätten Lybien zerbombt.
Typisch mal wieder.

Die Intervention war notwendig und gut. Das sman keien Fußtruppen und Aufbauhilfen in ausreichendem ausmaß hatte, war nicht schuld der amerikaner.


melden
auspicis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

26.08.2017 um 22:55
Hat es dir die Sprache verschlagen? Oder spuckt die Tagesschau dazu etwa nichts aus? @Shionoro


melden
Anzeige

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

26.08.2017 um 22:57
auspicis schrieb:"The People we're fighting today, we funded them, 20 years ago. And we did it, because we were in the struggle with the Soviet Union, they went into Afghanistan and we did not want to see them control Central Asia. And we went to work. And it was president Reagan in partnership with the congress lead by democrats who said: You know what, sounds like a pretty good idea, let's deal with the isi and the Pakistani military and recruit these mudschahedin, lets import them von Saudi Arabia with there Wahhabism Islam so we can beat the Soviet Union."
Sie hat aber da genau das gesagt, was ich auch bereits gesagt habe.

Die USA haben niemals Al Quaida finanziert und auch nicht erschaffen.
Die USA haben, und das durchaus nicht ganz zu unrecht, aus angst vor den soviets gruppen und personen finanziert und ausgebildet, die letztendlich nicht gut genug kontrolliert und kontrolliert worden sind.
Das kann man ihnen ankreiden, es ist aber nicht das gleiche. Damals gab es Al Quaida schlichtweg nicht, und den islamistischen Terror konnte damals auch niemand absehen.


melden
137 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden