Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

2.605 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, Globalisierung, Imperialismus, Antiamerikanismus

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

20.03.2015 um 16:55
@dunkelbunt
Danke, durch Dich habe ich das Gefühl, dass ich nicht alleine bin! :)


melden
Anzeige

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

20.03.2015 um 16:58
@univerzal
Sorry, aber Du hast mich offenbar nicht verstanden. Mit Vernunft ist hier gar nichts zu erklären, also nicht das, was letztlich durchgesetzt wurde. Ich bat Dich mir ein Beispiel aufzuzeigen, wo denn die berechtigte Kritik, irgendetwas verhindert hätte. Du jedoch bleibst dabei. So lange es Kritiker gibt, ist alles gut. Wobei eben trotz dieser Kritiker getan wird, "was eben getan werden muss". Die Kritiker, das Zetern und Zögern ist doch letztlich nur dann gehaltvoll, (für ein Argument) wenn es auch Wirkung zeigt/zeigte. Die Wirkung war jedoch nur, dass man darüber redete, während es einfach passierte.


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

20.03.2015 um 17:04
@schmitz
Ich habe dich sehr wohl verstanden, nur meine Aussage war gänzlich anders: Nicht das Aufkommen von Kritik stimmt mich beruhigt, sondern das wir uns an den Kampfhandlungen nicht beteiligt haben und dazu auch nicht verpflichtet waren.

Dazu war meine weitere Message: Deutschland & Friends konnten die Weltmacht Nr. 1 in ihren Ansinnen nicht aufhalten. Darüber hinaus vor allem, weil sie zu einer unabhängigen Mission ausgerufen hatten, an der sich zahlreiche Länder freiwillig mit ihren Armeen beteiligen.

Du kannst ja gerne fordern und ein Idealbild formulieren, würde mir sicherlich gefallen, aber wie erwähnt: Mit der Realität hat das wenig gemein.


melden
dunkelbunt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

20.03.2015 um 17:04
univerzal schrieb:Wir waren und sind weiterhin Bündnispartner. Wenn sich etwa deine Schwester zum feiern aufdonnert wie ein leichtes Mädchen und dir das missfällt, wie reagierst du? Fängst du einen Streit an oder zerschlägst du gleich ihr Mobiliar?
Um mal bei dieser Analogie zu bleiben, musst du nicht gleich das Mobiliar zerschlagen -was der Zerstörung der Basis oder so gleich käme- aber du musst ihr natürlich nicht auch noch nen Fuffi für den Abend zustecken.

Das bedeutet es nämlich bei sowas einfach zuzusehen, wie das eigene Land für sowas benutzt wird, und man es ihnen mit entsprechenden Erlaubnissen erleichtert, diese Operationen durchzuführen.


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

20.03.2015 um 17:08
@univerzal
Ich fordere ja erstmal gar nicht, sondern zeige auf. Das ist ein Unterschied. Ich halte die US-amerikanische Außenpolitik durchaus für so mächtig, ihre Interessen gut zu vertreten, weil mir persönlich kein Beispiel einfällt, wo sich amerikanische Interessen nicht letztlich doch, auf die eine, oder andere Art durchgesetzt hätten.

Utopia mag es sein, eine Welt voller Frieden und harmonischem Miteinander, noch zu Zeiten meiner Lebenspanne erleben zu dürfen. Nicht zuletzt die US-Administrationen werden dies in ihrem eigenen Interesse zu verhindern wissen.^^


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

20.03.2015 um 17:15
@dunkelbunt
-was der Zerstörung der Basis oder so gleich käme

Oder deine geforderten Sanktionen, wie auch immer die bei einem Stützpunkt aussehen sollen.

Das bedeutet es nämlich bei sowas einfach zuzusehen, wie das eigene Land für sowas benutzt wird, und man es ihnen mit entsprechenden Erlaubnissen erleichtert, diese Operationen durchzuführen.

Worauf beziehst du dich jetzt, die Drohneneinsätze?

@schmitz
ihre Interessen gut zu vertreten, weil mir persönlich kein Beispiel einfällt, wo sich amerikanische Interessen nicht letztlich doch, auf die eine, oder andere Art durchgesetzt hätten.

Habe ich das überhaupt verneint? Ist nun mal der Vorteil einer Weltmacht. Hier ist aber wichtig, dass wir uns am hurra-patriotischen Vorgehen der Staaten nicht beteiligt haben, weil es im Lande dagegen großen Widerstand gab (wir erinnern uns hoffentlich alle ans damalige Gesellschaftsklima zum Thema außenpolitische Interessen der Amis, trieb hunderttausende auf die Straße). Viel mehr blieb auch nicht übrig. Der Punkt war die vermeintliche Übereinkunft zwischen Nato und EU, die wir beide unterschiedlich sehen und unsere Gründe dafür haben.

eine Welt voller Frieden und harmonischem Miteinander, noch zu Zeiten meiner Lebenspanne erleben zu dürfen

Üben wir uns doch im Forenfrieden und digitalen harmonischen Miteinander und genau deswegen endet jetzt mein Beitrag.............hier. :D


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

20.03.2015 um 17:18
@univerzal
Danke Dir. Ein Beispiel dessen, dass Vernunft nicht tot ist! :)


melden
dunkelbunt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

20.03.2015 um 17:22
@univerzal
Die BRD war doch ein zentraler logistischer Dreh- und Angelpunkt im Irak-Krieg, oder?


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

20.03.2015 um 17:27
wichtelprinz schrieb:Aber genug ringelreihentänze hier -.-
mmh in deinen Beitrag steht nix von irgendwelchen gegebenen Worten.


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

20.03.2015 um 17:42
@dunkelbunt
Jep, allerdings in den US-Basen, also unter amerikanische Administration.


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

20.03.2015 um 18:10
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:mmh in deinen Beitrag steht nix von irgendwelchen gegebenen Worten.
Falls Dus noch nicht bemerkt hast, es wahren nicht meine Worte sondern jene in Wikipedia.


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

20.03.2015 um 18:16
univerzal schrieb:Sollte vielleicht mal langsam ankommen, dass der alte Block nicht mehr existiert.
sollte man den Polen mal erklären, dass sowjetische Panzer nicht mehr in Warschau einrollen können...:)


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

21.03.2015 um 12:10
@wichtelprinz

gut aber auch da steht nix von Wort gegeben.


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

21.03.2015 um 12:11
@catman

Natürlich könnten sie das in der Theorie.


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

03.11.2015 um 02:38
Die Vereinigten Staaten haben sich zuletzt als Kämpfer gegen Steuerflucht geriert. Mit unerbittlicher Härte gingen sie gegen Schweizer Banken vor, die mutmaßliche US-Steuersünder in ihrem Kundenkreis hatten. Doch nun zeigt sich, dass die USA bei ihrem Kampf gegen Geldwäscher, Steuersünder und Finanzverbrecher offensichtlich mit zweierlei Maß messen.

Laut einer Analyse des Tax Justice Network (TJN) gehen die Vereinigten Staaten zwar gegen Steueroasen im Ausland vor, fungieren aber ihrerseits als Steueroase für Ausländer. Diese "Doppelmoral muss angegangen werden", fordert die Nichtregierungsorganisation, die sich für mehr Transparenz auf den internationalen Finanzmärkten einsetzt.
http://www.spiegel.de/wirtschaft/service/steueroasen-tax-justice-network-warnt-vor-usa-a-1060189.html
Doch nun zeigt sich
Blablabla... davon rede ich schon seit Jahren... dass das keine Bekämpfung gegen das Schwarzgeld ist was die USA betreibt, sondern Konkurrenzkampf. Aber Platz 1 bei dieser Studie hat immernoch die Schweiz inne.. vor Honkong und den USA
Aber dieses Verhalten nervt halt schon wenn man selbst Dreck am Stecken hat und dann so einen aggressiven Kurs fährt und so tut als habe man selbst kein Problem.
Es fördert zumindest nicht die Pro-haltung.

PS:
Auch Deutschland kommt im Schattenfinanzindex alles andere als gut weg. Die Bundesrepublik belegt in dem Negativ-Ranking Platz acht. Sie sei ein "sicherer Hafen für die gestohlenen Reichtümer von Diktatoren, Steuerfluchtgelder und Mafiavermögen aus aller Welt", heißt es in der Analyse.

So zeige sich die Bundesrepublik etwa äußert nachlässig bei der Durchsetzung von Regeln zur Geldwäschebekämpfung und beteilige sich nicht ausreichend am Austausch von steuerrelevanten Daten mit anderen Ländern. Ausländische Vermögenswerte würden in Deutschland teils über komplizierte Strukturen geheim gehalten, die sich über Schattenfinanzzentren wie die Kaimaninseln und die Schweiz erstrecken.
Auch n bisserl doppelmoralisch wa? ;)


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

03.11.2015 um 07:24
@Glünggi
Im etwa so wie mit dem Terroristenvorwand wirschaftspionage zu betreiben. Aber hey, der grosse Bruder darf das ;)


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

03.11.2015 um 10:45
@wichtelprinz
aber weisste das richtig traurige an der Geschichte ist ja , dass es keiner besser machen würde, hätte er die Möglichkeiten die die USA haben.
In 20 Jahren schimpfen wir alle über die Chinesen... weil die ihre Vormachtstellung missbrauchen und Interessen durchsetzen wollen.
Weiss nicht ob das klappt sie daran zu hindern... die Chinesen sind auch nicht auf den Kopf gefallen.. ob man da locker verheerende Unruhen, wirtschaftliches Chaos oder Krieg mit Indien heraufbeschwören kann um sie zu bremsen.


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

03.11.2015 um 10:57
Amerika ist für das meiste leid in dieser Welt verantwortlich.


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

03.11.2015 um 11:33
Samsaraa schrieb:Amerika ist für das meiste leid in dieser Welt verantwortlich.
Nö.


melden
Anzeige

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

03.11.2015 um 11:47
Samsaraa schrieb:Amerika ist für das meiste leid in dieser Welt verantwortlich.
Ja soll wohl.

was ist dasgegen die 40 Mio Toten von Weltkrieg 2, oder das hungern lassen von 30 Mio durch einen Famlienclan.

aber es ist Menschlich, die Schuld auf etwas zu projezieren, möglichst etwas weit weg von einem.


melden
259 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden