Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

2.605 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, Globalisierung, Imperialismus, Antiamerikanismus

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 19:10
xyUndercover schrieb:Ich sehe da keine Gefahr im Antiamerikanismus - das gehört doch heute zum guten Ton in der Bildungsschicht.
Wer ein bisschen Grips hat, setzt sich mit einzelnen Aspekten auseinander und lehnt nicht pauschal alles ab, was mit dem Amerika einhergeht. Umgekehrt natürlich genauso.


melden
Anzeige

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 19:13
@Yotokonyx
Die Bevölkerung hat mein ehrliches Mitgefühl.
Aber wer diese Politik wählt...nunja.

Die meisten Pro-Amerikanisten sind nur russophob, das ist heilbar.


melden
Luminarah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 19:20
Ich habe eher einen anderen Eindruck . Neben einer diskutablen Kritik amerikanischer Politik gibt es einen unreflektierten Antiamerikanismus (übrigens in Deutschland mit Tradition bis in das neunzehnte Jahrhundert ,aber das ist ein anderes Thema) , der eigentlich nur eine dahinter liegende Ideologie kaschiert . Beispielsweise alte linke antiimperialistische Zöpfe ,in denen das gute Volk (wer es auch immer ist ) gegen das allgegenwärtige antiimperialistische abstrakte Böse zu kämpfen hat ( also reine Stereotype) oder irgendwelcher rechts motivierter Kram. Das wird dann gerne mit : "Man wird doch noch was gegen Amerika sagen dürfen" bemäntelt ,in Wirklichkeit steckt aber eine genau so unduldsame Weltanschauung dahinter ,wie man den USA vorwirft . Kann man auch beim Lesen entsprechender Themen bei Allmy beobachten.
def schrieb:Mache einen entsprechenden Thread (mit einem besseren Opener als dem von Diesem) und ich bin dabei.
Schlag mal was vor :D ,wie hättest du es gerne ?^^
Imho kann man das Thema auch hier diskutieren , vielleicht die Burgersache etwas im Hintergrund halten :-)


melden
Luminarah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 19:21
xyUndercover schrieb:russophob, das ist heilbar.
Echt ?

Erzähl mal ,was so relaxed und entspannend an Russland derzeit ist .


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 19:22
@xyUndercover

Früher oder später, wird auch mal ein Präsident kommen, der sich nicht mehr so aktiv in der Weltpolitik einmischen wird und sich auf das eigene Land konzentrieren wird.
Dies ist früher oder später eh notwendig, da man nicht immer über seine Verhältnisse leben kann.


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 19:25
@Luminarah
Also ich hab eben mal vorsichtig aus dem Fenster geschaut, keine Russen zu sehen.
Was macht dich so nervös? :D


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 19:34
xyUndercover schrieb:Die meisten Pro-Amerikanisten sind nur russophob, das ist heilbar.
kiss


melden
Luminarah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 20:11
@xyUndercover
Vielleicht ist dein Fenster nicht der Nabel der Welt :)

Schau mal in der Krim oder Ostukraine ...

oder der russische Spinner ,der vor ein paar Wochen mit dem Atomkrieg rumprahlte ...


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 20:50
@25h.nox


Arisierungen jüdischen Eigentums gingen nur teilweise in Privatbesitz, teilweise wurde es eben auch verstaatlicht. Das ist eben Nationalsozialismus, nicht Sozialismus...da spielt eben die Rasse auch noch ne Rolle.


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 21:25
Ich würde mich auch als "Antiamerikaner" ansehen und habe dazu folgende Begründung.

Die US-Amerikaner haben völlig rücksichtslos in Wildwest-Manier die ehemaligen Ureinwohner ausgerottet und dann die Reste der Überlebenden in Reservate gesperrt. Diese ehemalige Wildwest-Haltung zeigen sie bis heute und meinen, mit ihr die Welt kontrollieren zu können. Ihr Trick dabei ist: Alles Unrecht geschieht im Namen der Freiheit und Demokratie.

Ich mage diese Wildwest-Haltung und das verlogene Freiheitsideal nicht. Sie hat u.a. dazu geführt, dass sich US-Amerkianer zuhause nicht mehr sicher fühlen und schweres Kaliber haben.

Weiterhin verbinde ich mit den USA ungesunde Ernährung, unmässige Lebensweise, Finanz- bzw. CDS-Blasen, Ritalinisierung der Jugend, eine prüde Sexualmoral, dass sie für Drecksarbeiten Mexikaner und Mexiko einspannen, dass sie die Natur mit Monsanto vergiften und die Welt mit Kriegen überziehen und vieles mehr, was ich als äußerst ekelerregend empfinde.

Nein, mir gefällt diese US-amerikanische Pseudo-Lust-Wahn-Welt nicht, in der Wenige anderen alles wegfressen und sie unterdrücken. Darum bin ich Antiamerikaner. Darum bin auch Antideutscher und Antirusse, Antimensch.


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 21:38
@mitras

Ich gehe mit Deinem Beitrag konform, würde noch die "Wegwerfgesellschaft", Glorifizerung von Oberflächlichkeiten und das Prahlen mit materiellem Besitz hinzufügen.
Vll. noch die Todsünden. :D
Und das schwappt hier alles 'rüber.
Wird ja medial als "Standart" vorgesetzt.
So ist es halt.
Feiert es.
"Feiert uns."
"Yes, we can." - Und damit scheinen nicht alle Menschen der USA und alle von Ihnen betroffenen gemeint zu sein, sondern die reichsten und einflussreichsten, die beim Regieren, "Spielen" oder "Zocken" nicht immer darauf achten, ob das Verhalten denn nun wirklich für alle das beste sein möge.
'n falsches Lächeln zu 'nem abhängig-machendem, gezinkten Spiel.


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 21:51
@Interalia
Der Begriff der Konsumgesellschaft ist da tatsächlich zu harmlos und ungenau, Wegwerfgesellschaft trifft es viel besser, Konsum kann ja auch positiv und nachhaltig sein.

Es schwappt hier rüber und nach ca. 10 Jahren haben wir hier einen ähnlichen Stand, wir bekommen frei Haus Marwel-Helden (Ersatzgötter), Sexualisierung der Jugend, Oberfläche.

Es gibt hierbei Parallelen zum Alten Rom, in dessen Tradition sich die Elite sieht. Nicht umsonst steht als Idol auf dem Campus von Yale eine Statue des Kaiser Konstantin. Studieren wir die Geschichte von Konstantin, finden wir auch wieder Parallen zu Bush und Obama und zur Jetztzeit.

Konstantin war von seinen Wurzeln kein Römer, er kam aus einer Provinz, ihm war die Religion egal, er war kein Christ. Nach außen hin war er aber Christ, genauso, wie Obama nach außen hin Demokrat und Mitglieder der sog. Democratic Party ist.

2009-04-13 ConstantineTheGreat York

"In diesem Zeichen siege" (Kreuzzeichen)

Fazit: Die Demokratie ist heute genauso ursupiert wie der Religion damals. Es scheint nur so, als gäbe es Freiheit.


melden
IceManX
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 21:57
@west_united

dein Name sagt schon alles.. man merkt aus was für einem Haus du kommst, ich beschuldige niemand anderes als deine Eltern für dein falsches, manipuliertes Weltbild


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 21:58
@mitras
mitras schrieb:
Es schwappt hier rüber und nach ca. 10 Jahren haben wir hier einen ähnlichen Stand, wir bekommen frei Haus Marwel-Helden (Ersatzgötter), Sexualisierung der Jugend, Oberfläche.

[...]
Fazit: Die Demokratie ist heute als genauso ursupiert wie der Religion damals. Es scheint nur so, als gäbe es Freiheit.
Die letzten beiden Beiträge von Dir sind zu großen Teilen die klarsten und auf den Punkt bringendsten, die ich seit Langem in diesen Thematiken lesen durfte. Stimmt! :D


melden
Scox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 23:15
Yotokonyx schrieb:Früher oder später, wird auch mal ein Präsident kommen, der sich nicht mehr so aktiv in der Weltpolitik einmischen wird und sich auf das eigene Land konzentrieren wird.
Nur, dass der Präsi nicht machen kann, was er will, sondern das ausführt, was ihm aufgetragen wird. Dafür hat er Ratgeber, die nur das Beste für das Land wollen. ;)
Yotokonyx schrieb:Dies ist früher oder später eh notwendig, da man nicht immer über seine Verhältnisse leben kann.
Taten das die Amis nicht schon immer? :D


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 23:18
mitras schrieb:Es schwappt hier rüber und nach ca. 10 Jahren haben wir hier einen ähnlichen Stand, wir bekommen frei Haus Marwel-Helden (Ersatzgötter), Sexualisierung der Jugend, Oberfläche.
Und vor 10 Jahren gabs hier keine Hollywoodfilme mit Actionhelden? *kopfkratz*
mitras schrieb:Studieren wir die Geschichte von Konstantin, finden wir auch wieder Parallen zu Bush und Obama und zur Jetztzeit.
So vage wie du dich hier ausdrueckst kann man Parallelen zu allem und jedem finden. So ziemlich jeder Herrscher oder Politiker, oder noch weiter gefasst: jeder Mensch, spielt anderen etwas vor. Ein Argument sehe ich hier nicht.

An deinen restlichen Punkten ist teilweise was dran (Indianer, Schusswaffen, Lebensweise, ...) nur muesste man die nochmal im Detail anschauen und bewerten, wieviel der durchschnittliche Buerger dafuer kann und vorallem, ob es sowas wie 'den Amerikaner' ueberhaupt gibt. Mein Eindruck war naemlich eher, dass Amerika so breit gefaechert ist wie Europa und man schon allein deshalb nicht alle Amerikaner in einen Topf werfen kann. Zudem kommt noch hinzu, dass z.B. Finanzkrisen weltweit
entstehen und verschiedenste Banken aus unterschiedlichen Laendern stark dran beteiligt waren.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 23:21
@McNeal
McNeal schrieb:Und vor 10 Jahren gabs hier keine Hollywoodfilme mit Actionhelden? *kopfkratz*
Und vor hundert Jahren haben die Jugendlichen Groschenromane gelesen. Das Bedürfnis nach pubertärem Trash ist so alt wie die Kultur.


melden
Nightshot
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 23:49
Anscheinend ist den Amerikanern selbst der Antiamerikanisus egal weil sonst würden sie ja was ändern, Todesstrafe und so Zeug so viele Kriege führen die keiner will.

Wild drauf sind die Amerikaner schon, deswegen gibt es auch eine gewisse Abneigung... das kommt ja nicht einfach so sondern weil man es sieht im TV was da los ist immer wieder.
Viele Amerikaner finden auch Deutschland nicht so toll wenn die fragst.
Im Grunde ist das aber egal wer jetzt wem nicht so toll findet, weil wir brauchen sie und sie brauchen uns daran wird sich nichts ändern.
Yotokonyx schrieb:Früher oder später, wird auch mal ein Präsident kommen, der sich nicht mehr so aktiv in der Weltpolitik einmischen wird und sich auf das eigene Land konzentrieren wird.
Dies ist früher oder später eh notwendig, da man nicht immer über seine Verhältnisse leben kann.
Das hat auch mancher Präsident immer vor wahrscheinlich aber es geht nicht, der Präsident muss ja in einem Land der Wirtschaft gehorchen, wenn die Wirtschaft nicht mitspielt und sich Quer stellt fliegt Alles zusammen.

Man denkt immer ein Präsident kann tun was er will. Wenn ich als Präsident will das den Arbeitern mehr Lohn bezahlt wird, oder irgendwas anderes mache was Konzernen nicht passt sind die morgen weg in einem anderen Land, und so ist das bei vielen anderen Dingen auch man hat kaum Spielraum auch als einer der mächtigster Menschen der Welt nicht und muss immer abwiegen was möglich ist oder nicht.
Meist ist nicht allzuviel möglich.


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

10.06.2014 um 00:21
@McNeal
Nun, die Parallele Römisches Reich und USA ist nicht ganz von der Hand zu weisen, natürlich reicht da ein Beispiel wie meines nicht aus, um das vollständig zu belegen. Eine Bewertung ist sicherlich immer nur graduell richtig, denn die Konzerne in Deutschland sind nicht besser, sie unterliegen nur höheren gesetztlichen Beschränkungen.

@Nightshot
Das Problem ist sicherlich das Primat der Wirtschaft über alles andere und dies ist kein ausschließlich US-Amerikanisches. Dort ist es vielleicht am ausgeprägtesten. Sie schrecken nicht davor zurück, Naturschutzgebiete zu zerstören, um die Industrie am Laufen zu halten (Nestle) oder Fracking einzusetzen. Ich sehe für die Zukunft dieses Planeten keine Chance, wenn diese Mächte die Kontrolle behalten. Sie zerstören, vermülllen und vergiften alles.


melden
Anzeige

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

10.06.2014 um 01:13
mitras schrieb:eine prüde Sexualmora
mitras schrieb:Sexualisierung der Jugend
Was denn jetzt?
@mitras


melden
97 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden