weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

2.605 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, Globalisierung, Imperialismus, Antiamerikanismus

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 15:42
Man darf selbst ungerechtfertigte Kritik üben, so ist das in einem freien Land, dass sich die Meinungsfreiheit recht hoch auf die Fahne geschrieben hat. Man muss aber auch dementsprechend mit Gegenwind rechnen.
Man darf auch eine Land wie die USA trotz aller Verfehlungen in ihrer Gesamtheit glorifizieren.
Aber auch hier muss man mit dem entsprechenden Gegenwind rechnen, vor allem, wenn oft nur Phrasen gedroschen werden, statt zu versuchen, seine Meinung zu begründen.


melden
Anzeige

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 15:45
@west_united

Gerechtfertigte Kritik ist aber was vollkommen anderes, als ,,Weltmachtkomplexe¨ :D

Das mit den Weltmachtkomplexen ist schlicht und ergreifend eine Lüge. Und man sollte nicht korrekten Vorwürfen, etwa in Bezug auf NSA und Drohnenmorde, mit diskreditierenden Lügen begegnen, wenn man mich fragt.

Das zielt doch dann wieder nur auf ,,Deutsche = Nazis¨ ab und geht somit auf ein Niveau, welches du dir doch selbst in Bezug auf die USA verbittest.

Die Amerikaner sind keine ,,schießwütigen Tölpel¨ und die Deutschen sind keine Neonazis.


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 16:08
west_united schrieb:wenn zahlreiche User hier ihrer Meinung nach gerechtfertigte Kritik an den USA äußern dürfen, darf ich doch auch meiner Meinung nach gerechtfertigte Kritik an Deutschland äußern, oder ?
Nein, denn damit wärst du in diesem Thread offtopic.


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 16:21
Über all die Jahrhunderte in denen der Mensch lernen konnte stehen wir heute wo?
Noch immer da wo Mächte bestehen die unterwerfen und ihre Macht missbrauchen.
Macht und Reichtum, ich bin wer du nicht, dein Glaube ist der falsche und was machst du eigentlich auf meinem Gebiet?


Auf Dauer bringt es nichts da es verachtender Natur ist und gegen die Menschenrechte steht,
... dennoch wird es gemacht.

Nicht falsch verstehen Deutschland, aber ihr solltet endlich aus eurer Geschichte lernen. Bei euch bestimmt noch immer die Politik wie ihr zu denken, zu leben und zu funktionieren habt. Vor allem
kommt ihr nicht von der Geschichte los und das ist übel. Übel von daher, da die Rechtsmächte nur auf auf eine Depression warten, auf eine Ohnmacht des Volkes hoffen, um ihre angekokelten Samen zu pflanzen.

Und ja, die Amis bauen ab und wann auch Schrott.
Sie z.B. bauen ihre Macht um die Angst herum.


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 17:28
@25h.nox


Dass, beispielsweise, Hitlers Antikapitalismus und Hass auf das amerikanische Finanzmodell und die amerikanische Gesellschaftsordnung aus seinem Hass gegen alles jüdische entsprungen ist, darüber gibts genügend Literatur. Kauf dir einfach mal n Büchereischein...oder so...und auch für dich, ich hab nie geschrieben dass es bei jedem, der vorgibt, antiamerikanisch zu sein, auch so ist.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 17:29
Befen schrieb:Dass, beispielsweise, Hitlers Antikapitalismus und Hass auf das amerikanische Finanzmodell und die amerikanische Gesellschaftsordnung aus seinem Hass gegen alles jüdische entsprungen ist, darüber gibts genügend Literatur.
was den fürn antikapitalismus bei hitler?


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 17:30
@25h.nox


keiner, gar keiner...schlaf weiter -.-


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 17:34
@Befen hitler war ein freund des großkapitals nur halt nicht der juden.
und auch wenn der gedanken gang hitlers so gegangen ist, das macht ihn doch nicht zu einem üblichen gedankengang bei normaldenkenden menschen. auch lässt sich darauß nur schließen das antisemitismus zu antiamerikanismus führen kann bei geisteskranken, aber nicht das beides wirklich miteinander zutun hat


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 17:50
@25h.nox


Und weil Hitler so ein Kapitalist war hat er eine...und jetzt Achtung!, nur für dich...nationalsozialistische Gesellschaftsordnung in Deutschland etabliert.

Ich hatte mal gelernt, dass der Crash in New York, der Crash des Kapitalismus also, überhaupt erst der Grund für den rasanten Aufstieg der Nationalsozialisten war. Wie die sich finanziert haben kann man heut überall recherchieren. Die Partei bekommt, unter anderem, Geld aus dem Tantiemen-Topf von Hitlers Mein Kampf, Juden werden enteignet usf...Gemeinnutz vor Eigennutz...das war eine der Parolen der Nazis. Dass Hitlers Partei vor 33 von genügend Kapitalisten finanziert wurde steht außer Frage, dennoch dürfte klar sein, dass Hitler selbst nichts von der kapitalistischen Gesellschaftsordnung hielt.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 18:02
Befen schrieb:Und weil Hitler so ein Kapitalist war hat er eine...und jetzt Achtung!, nur für dich...nationalsozialistische Gesellschaftsordnung in Deutschland etabliert.
nur weil etwas sich sozialistisch schimpft heißt das noch lange nicht das es antikapitalistisch ist.
normalerweise ist das eine beliebte methode der rechten um hitler als linken darzustellen, aber bei dir dürfte es nur mangelne bildung in verbindung mit begrenzten kognitiven fähigkeiten sein...
Befen schrieb:Ich hatte mal gelernt, dass der Crash in New York, der Crash des Kapitalismus also, überhaupt erst der Grund für den rasanten Aufstieg der Nationalsozialisten war.
die weltwirtschaftkrise hatte andere gründe und der crash war nur das ergebnis dieser gründe, aber im grunde ist das richtig, das elend der weltwirtschaftskrise hat hitlers aufstieg mitermöglicht.
Befen schrieb: Dass Hitlers Partei vor 33 von genügend Kapitalisten finanziert wurde steht außer Frage, dennoch dürfte klar sein, dass Hitler selbst nichts von der kapitalistischen Gesellschaftsordnung hielt.
und deswegen hat er obwohl r die totale macht über das reich hatte nichts getan um den kapitalismus zu bekämpfen? im gegenteil, er hat den kapitalisten kostenlose arbeitskräfte zugeführt statt die konzerne zu verstaatlichen. und eine enteignung der juden ging in der regel zu gunsten einzelner deutscher und nicht zu gunsten der gesellschaft.auch hat hitler die keimzelle des sozialismus, die gewerkschaften zerschlagen. alles sehr sozialistisch...
wäre ich dein geschichstlehrer ich würde mich im grabe rumdrehen. hitler war ungefähr so viel sozialist wie reagan und nach eigentlich lernt man das auch im geschichtsunterricht...


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 18:03
Nur mal so eine Frage (habe nicht alle Seiten gelesen,) wurde eigentlich irgendwo mal definiert, was genau der TE unter anti-amerikanismus versteht?


melden
west_united
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 18:06
@groucho

ablehnende Haltung gegenüber Gesellschaftssystem, Politik und Lebensstil der USA.

http://www.duden.de/rechtschreibung/Antiamerikanismus


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 18:31
@west_united

Dann haben die Meisten ja hier pauschal am Thema vorbeigeschrieben ;)


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 18:49
Ich sehe da keine Gefahr im Antiamerikanismus - das gehört doch heute zum guten Ton in der Bildungsschicht.


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 18:54
@xyUndercover

Nicht unbedingt. Angenommen, es würde ein Mittel gegen Krebs erfunden. Dieses Mittel wurde in Amerika erforscht, doch in Deutschland wird man es nicht zulassen, da es amerikanisch ist. Wäre das dann auch noch so harmlos? Oder, könnte es doch gefährlich sein?


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 18:58
@xyUndercover
xyUndercover schrieb: das gehört doch heute zum guten Ton in der Bildungsschicht.
Ich denke, das gehört eher zu nem Proleten-Grillabend bei 2 Promille.


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 18:58
@Yotokonyx
Das wird nie passieren...seltsames Beispiel m.E..


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 19:02
@CurtisNewton
CurtisNewton schrieb:Ich denke, das gehört eher zu nem Proleten-Grillabend bei 2 Promille.
Mitnichten :D
..2 Promille braucht man mindestens, um immernoch irgendwelchen abstrusen romantischen Vorstellungen eines Amerikas anzuhängen, dass so schon lange nichtmehr existiert.
Mickey Mouse & Coca Cola..

Aufwachen!


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 19:07
west_united schrieb:ablehnende Haltung gegenüber Gesellschaftssystem, Politik und Lebensstil der USA.
Danke , Google habe ich auch :D
Ich finde die Definition ein wenig dünn bzw. erklärungsbedürftig.

Um als Anti-Amerikanist eingestuft zu werden, reicht es
1) dass irgendeiner der Punkte zu trifft?
2) müssen alle drei zutreffen?
4) muss man alle drei Bereiche zu 100% ablehen?
3) welcher Lebensstil ist gemeint (Ostküsten-Boston-Snobs, Midwest-Hillbilly, lockerer california Style)?

Ich habe den Eindruck, dass das label "anti-amerikanismus" immer dann aufgeklebt wird, wenn den pro-amerikanisten die Argumente ausgehen.


melden
Anzeige

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 19:10
@xyUndercover

Wer sagt denn, dass es dieses Amerika noch gibt?
Man braucht doch nur Berichte darüber zu verfolgen. Es wird sehr oft gesagt, dass die amerikanische Wirtschaft platt ist, dass es immer mehr Armut gibt. Detroit, ist da sowas wie eine Symbol Stadt für.


melden
290 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden