weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

2.605 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, Globalisierung, Imperialismus, Antiamerikanismus
Vltor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

30.12.2014 um 12:52
@emodul
emodul schrieb:Immerhin musste die Schweiz nicht zwei Weltkriege anzetteln und verlieren, um überhaupt etwas zu lernen.
Ach, dass war nur einer und gelernt hat man bis heute nichts.
Das ganze geraubte Judengold hat man trotzdem gerne genommen.


melden
Anzeige
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

30.12.2014 um 12:58
@Vltor
Ach Vltor, die Deutschen lernten von den Amis einfach den "Gentleman Rassismus", so doof waren sie auch nicht das ihnen nicht aufgefallen wäre das die US Truppen in getrennten Baracken hausten.
Vltor schrieb:Das ganze geraubte Judengold hat man trotzdem gerne genommen.
Wenn ihrs klar deklariert hättet woher das es kam, hätte mans sogar danach noch zurückgeben können.


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

30.12.2014 um 12:59
Vltor schrieb:Ach, dass war nur einer und gelernt hat man bis heute nichts.
Das ganze geraubte Judengold hat man trotzdem gerne genommen.
Das sehe ich (und natürlich viele andere) etwas anders. Auch am I. WK trägt Deutschland massgeblich Schuld, weil es Österreich bedingungslos unterstützt hat. Lies da nochmals die Details (Schlieffen-Plan, etc.) nach.

Und bei Millionen von Menschen, die man industriell abgeschlachtet hat, da ist das von den Nazis geraubte und in die Schweiz transferierte Gold doch höchstens eine Randnotiz wert.

Emodul


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

30.12.2014 um 13:12
@emodul
emodul schrieb:Ohne die "bösen Russen" hätte es aber keine "guten Amis" gegeben, das ist dir hoffentlich klar. Man benötigte Westdeutschland als "Bollwerk" gegen die "rote Gefahr" und natürlich wollte man den Leuten im Osten damit auch zeigen, dass im Westen alles besser ist. Wäre die Sowjetunion nach dem II. WK dem Westen nicht plötzlich als Bedrohung erschienen, dann würde Deutschland heute vermutlich etwas anders aussehen.
Emodul
Okey, aber musste dann der "böse" ( von Dir so bezeichnet ) Russe dann genau das Gegenteil
machen ?
Ausbeuten, knechten und eine Diktatur schaffen ?
Stellt man beide gegenüber, ohne jetzt die deutsche Situation, dann hat man auf der einen Seite eine "kapitalistische" Demokratie mit fast freien Wahlen, Reiserecht ect. und auf der Anderen, Wache schieben in der Mongolei, keine freien Wahlen ect. .
Klar wollten die Amis eine Vormachtsstellung in Europa, eine Enklave, aber sie waren es , die die BKO nach und nach ausschleichen liessen. Die weitaus humanere Nation.


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

30.12.2014 um 13:12
wichtelprinz schrieb:Wenn ihrs klar deklariert hättet woher das es kam, hätte mans sogar danach noch zurückgeben können.
Das deutsche Gold wird jetzt grösstenteils sowieso von der FED-Bank gelagert. Und so wie es aussieht, rücken die das auch nicht mehr raus. Die Bemühungen der deutschen Regierung, das Gold (mindestens zum Teil) wieder zurück nach Deutschland zu schaffen, sind bisher auf jeden Fall nur mässig erfolgreich gewesen, auch wenn die Bundesbank das nicht zugeben will.

Emodul


melden
stichling
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

30.12.2014 um 13:17
Amerika hat uns und Europa vor den Kommunismus gerettet und ist jetzt dabei uns vor den Islam zu bewahren, danke Amerika!


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

30.12.2014 um 13:18
@pathofdecay

auf der anderen Seite war Onkel Stalin, was soll man da vergleichen.

das die USA nur Gut erscheinen weil die Russen schlechter aussahen sei mal dahingestellt


Und die UDSSR erschien Europa schon lange als Bedrohung, war es nur ein Zweckbündniss.


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

30.12.2014 um 13:19
@emodul

echt, das Deutsche Gold oder das Nazigold?

Glaube kaum das man es in die USA geschafft hat


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

30.12.2014 um 13:19
pathofdecay schrieb:Stellt man beide gegenüber, ohne jetzt die deutsche Situation, dann hat man auf der einen Seite eine "kapitalistische" Demokratie mit fast freien Wahlen, Reiserecht ect. und auf der Anderen, Wache schieben in der Mongolei, keine freien Wahlen ect.
Hatte nicht hat. Der Kommunismus ist mittlerweile tot und Geschichte. Russland ist den USA mittlerweile nicht unähnlich, auch dort herrscht jetzt der Kapitalismus.
pathofdecay schrieb:Klar wollten die Amis eine Vormachtsstellung in Europa, eine Enklave, aber sie waren es , die die BKO nach und nach ausschleichen liessen.
Mittlerweile ist Deutschland für die Amerikaner nicht mehr so wichtig, sie haben in den neuen Oststaaten viel willigere Partner gefunden. Was ist die BKO?

Emodul


melden
Vltor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

30.12.2014 um 13:32
@wichtelprinz
Ach Vitor, die Deutschen lernten von den Amis einfach den "Gentleman Rassismus"
Nicht von den Schweizern? Die meistern dies ja bis heute in aller Öffentlichkeit noch ganz gut.
wichtelprinz schrieb:Wenn ihrs klar deklariert hättet woher das es kam, hätte mans sogar danach noch zurückgeben können.
Wow, Du willst sagen die Schweizer Politik und Wirtschaft in dieser Zeit war so unglaublich verblödet, dass sie nicht wussten, dass sie überhaupt Raubgold genommen haben? Das ist ja interessant.
Und naja, wenn sich einige Juden nicht beschwert hätten und man im Ausland Druck ausgeübt hätte, dann hätte die Schweizer auch gar keine keine Kompensation geleistet.


@emodul
emodul schrieb:(und natürlich viele andere)
So Leute wie den mit der Zeit nicht mehr ganz zurechnungsfähigen Fischer?
emodul schrieb: Auch am I. WK trägt Deutschland massgeblich Schuld, weil es Österreich bedingungslos unterstützt hat. Lies da nochmals die Details
Tja, die Leugnung einer Mitschuld wird wohl kaum ein geistig Gesunder betreiben.
Aber mit den Details solltest vielleicht Du dich viel eher beschäftigen.
emodul schrieb:Und bei Millionen von Menschen, die man industriell abgeschlachtet hat,
Naja, in Deutschland beschreitete man eben andere Wege als in der Schweiz.
Die Schweiz und ihre Unternehmen beuten Menschen langsamer und mehr auf Profit gerichtet aus, aber in den letzten Jahrzehnten hat man dieses Konzept auch in Deutschland langsam verinnerlicht - danke Schweiz.


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

30.12.2014 um 13:32
@emodul
@Fedaykin
Ich hatte zum Anfang auch betont, dass es sich nur um meine Ansicht handelt. Wer jetzt der Gute oder der Böse ist/war, davon möchte ich hier niemanden überzeugen zuversuchen ;) .
Kommunismus ist Idealismus, und soweit ich das beurteilen kann, gab es den überhaupt nicht. Den Sozialismus als Vorstufe schon, aber ich denke das ist nebensächlich und auch für mich ohne Belange.


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

30.12.2014 um 13:33
Fedaykin schrieb:echt, das Deutsche Gold oder das Nazigold?

Glaube kaum das man es in die USA geschafft hat
Genau das ist der Punkt, der mich an dieser Goldgeschichte immer so gestört hat. Die Nazis hatten Zugriff auf das gesamte Gold und nicht nur auf das Raubgold. Wenn man jetzt so tut, als ob die Nazis nur Raubgold ins Ausland (oder sonst beiseite) geschafft hätten, dann macht man sich doch selbst etwas vor.

Und ja die Goldreserven liegen noch immer zum grossen Teil auf der FED-Bank. Kann man z.B. auch auf Wiki nachlesen. Um dann weitere Details zum Verlauf der Rückschaffungsaktion zu erfahren, muss man aber etwas mehr suchen.

Emodul


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

30.12.2014 um 13:36
@emodul
Und dieser Vorgang führt zum Antiamerikanismus ? Die, die sich schon vorher abgesichert haben, sind die Gleiche wie heute. Bänker ?!


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

30.12.2014 um 13:38
Was ist denn an einer gewissen Amerikakritik oder auch Amerikafeindlichkeit falsch?

Kann man denn ein Land als großartig bezeichnen, das ein Gesetz hat, dass es ermächtigt irgendwo einzumarschieren, wenn dort ein US-Amerikaner Festgehalten wird um ihn vor den Internationalen gerichtshof in Den Haag zu stellen?


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

30.12.2014 um 13:43
pathofdecay schrieb:Und dieser Vorgang führt zum Antiamerikanismus ? Die, die sich schon vorher abgesichert haben, sind die Gleiche wie heute. Bänker ?!
Kritik an der amerikanischen Aussenpolitik würde ich jetzt sowieso nicht mit Antiamerikanismus gleichsetzen. Das wird aber von vielen (auch in diesem Thread) dann aber so interpretiert. So kann man unbequemen Diskussionen bequem aus dem Weg gehen.

Emodul


melden
ThunderBird1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

30.12.2014 um 13:43
@west_united
Ich hoffe, dass wenn ihr das nächste Mal einen Hollywood-Film seht oder ihr einen Big Mac fresst IHR EUCH AUCH SO RICHTIG SCHÄMT ! SCHANDE ÜBER EURE DOPPELMORAL !
Filme guck ich schon länger nicht mehr so oft und wenn, was ist das denn für ein Argument? Man muss ja nicht alles gleich ernst nehmen.

Und so einen Mist esse ich sicher nicht mehr, da bin ich mir zu schade für.
Hab auch grundsätzlich was gegen Massentierhaltung und verschwenderischen Konsum.

Ich bin gegen die Handlungen der amerikanischen Regierung und das hat mehrere Gründe, ich denke die wurden schon oft genug aufgezählt und sind nicht ganz an dir vorbeigegangen.
Was du nun davon hältst ist mir nach so einem EP auch Schnurze.


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

30.12.2014 um 14:07
@Vltor
Vltor schrieb:Nicht von den Schweizern? Die meistern dies ja bis heute in aller Öffentlichkeit noch ganz gut.
Da Du ja von der Befreihung alter Denkmuster ziemlich gut bescheid zu wissen scheinst, weisst Du was ich mich schon immer fragte; mussten die schwarzen GI in Deutschland im Bus auch hinten einsteiegen?
Vltor schrieb:Wow, Du willst sagen die Schweizer Politik und Wirtschaft in dieser Zeit war so unglaublich verblödet, dass sie nicht wussten, dass sie überhaupt Raubgold genommen haben? Das ist ja interessant.
Und naja, wenn sich einige Juden nicht beschwert hätten und man im Ausland Druck ausgeübt hätte, dann hätte die Schweizer auch gar keine keine Kompensation geleistet.
Jo, mit Druck vom Ausland wurdet ihr ja auch von einer fragwürdigen Ideologie befreit. ja ok, der Übermut des Wahnsinnigen hat auch ja auch noch dabei gehofen.
Und nein man war ja gar nicht verblödet, nur ein wenig eingekesselt von den wahnsinnigen Achsenmächten mit ihren "Herrenrassenvölkern".


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

30.12.2014 um 14:21
@emodul

das Nazi Gold gehörte nie zu den Goldreserven der BRD


melden
Vltor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

30.12.2014 um 14:31
@wichtelprinz
wichtelprinz schrieb:mussten die schwarzen GI in Deutschland im Bus auch hinten einsteiegen?
Nö, die lebten ganz gut in Deutschland.
Besser als die Eugenikopfer der Schweiz in der Schweiz.
wichtelprinz schrieb:Jo, mit Druck vom Ausland wurdet ihr ja auch von einer fragwürdigen Ideologie befreit. ja ok, der Übermut des Wahnsinnigen hat auch ja auch noch dabei gehofen.
Das hat ja aber auch niemand geleugnet.
wichtelprinz schrieb:Und nein man war ja gar nicht verblödet, nur ein wenig eingekesselt von den wahnsinnigen Achsenmächten mit ihren "Herrenrassenvölkern".
Die haben die Schweiz also gezwungen ihr Gold anzunehmen? Tja, da tun mir die armen Schweizer natürlich leid. Hoffentlich umringen mich nie Nazis und Faschisten und drehen mir ihr ganzes Raubgold an.


melden
Anzeige
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

30.12.2014 um 15:19
@Vltor
Vltor schrieb:Die haben die Schweiz also gezwungen ihr Gold anzunehmen? Tja, da tun mir die armen Schweizer natürlich leid. Hoffentlich umringen mich nie Nazis und Faschisten und drehen mir ihr ganzes Raubgold an.
Ist das als verniedlichung der Nazi Blitzkriege und Greueltaten zu werten und der nicht vorhandenen Gefahr für die Schweiz? Du wärst sicher einer gewesen der Adolf bitteren Kuchen gebracht hätte damals - leider lässt sich courage sehr ungern mit Worten verdienen.
Vltor schrieb:Nö, die lebten ganz gut in Deutschland.
Besser als die Eugenikopfer der Schweiz in der Schweiz.
Von welchen Opfern redest Du, gibts aktuell etwas vergleichbares wie die NSU Affäre aus Deutschland in der Schweiz?


melden
275 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
EU - Erweiterung !75 Beiträge
Anzeigen ausblenden