weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.718 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Ukraine, Krise, Putin, Krim, Maidan, Bandera, Jazenjuk + 11 weitere

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.08.2014 um 01:15
@Narrenschiffer

Antworte mir auf meine Frage.
Was ist nun mit den Menschen, die schwere Geschosse über Stadtteile abwerfen, in denen garkeine Gefahr ist und viel mehr Tote mit sich ziehen, als die Gefahr höchstselbst?
Das ist okay? ...und sich aus einer Stadt heraus, vll. sogar der eigenen Stadt - sind ja nicht alles von außen hergezogene Russen - gegen eine landesinnere Bedrohung zu verteidigen, ist ein Terrorakt?


melden
Anzeige
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.08.2014 um 01:15
Narrenschiffer schrieb:Oh nein. Nach der Sportpalastrede von Goebbels, die mit dem "totalen Krieg", waren alle Deutschen Kombattanten. Harris ist kein Kriegsverbrecher.
Wie der Name schon sagt "Propagandaminister", für die hist. juristische Bewertung des moral bombings völlig ohne belang die Sportpalastrede.


melden
unreal-live
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.08.2014 um 01:17
@Narrenschiffer
Narrenschiffer schrieb:Nach der Sportpalastrede von Goebbels, die mit dem "totalen Krieg", waren alle Deutschen Kombattanten. Harris ist kein Kriegsverbrecher.
Wie viel waren bei der Rede, wie viel Bewohner hatte Deutschland. Ich habe schon lange nichts mehr so unterkomplexes gelesen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.08.2014 um 01:19
@Interalia
Ohne diese Dinge kann man eine Stadt die verteidigt wird nicht zurückerobern.
Das ist genauso natürlich wie das Zivilisten als Schutzschilde herhalten müssen.
Das ist die Natur dieser dreckigen Art von Kriegsführung... die man lappidar Häuserkampf nennt.
Und man trifft sie bei jedem Häuserkampf an... weltweit
Auch die Amis haben schon im Irak im Kampf gegen die IS zwei Wohnhäuser mit fehlgeleiteten Raketen getroffen letzte Woche.
Darum ist Krieg einfach scheisse.. es gibt keinen sauberen Krieg und erst recht keine sauberen Bürgerkrieg... das ist eh die dreckigste aller Kriegsformen.


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.08.2014 um 01:19
mainstream0815 schrieb:wenn sich Mittels rechtem Gesocks ne verfassungswidrige Regierung in Berlin formt, wenn nicht genehme von braunen Gesocks abgefackelt werden, wenn faschistisches Gedankengut saloonfähig wird, nicht abwegig, dass man sich dann evtl. wehrt
Im Grunde eine Sezession wie 1861 in den USA, aufgrund der Änderung des politischen Gefüges in Washington durch Lincoln. Donezk das damalige Charleston.


melden
ThunderBird1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.08.2014 um 01:23
In Donezk wird heute die Trinkwasserversorgung eingestelllt
Also heute solls dort ja Regen geben, dann kann sich die Bevölkerung evtl. mit Regenwassertanks helfen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.08.2014 um 01:27
unreal-live schrieb:Wie viel waren bei der Rede, wie viel Bewohner hatte Deutschland
Das ist irrelevant. Die Rede war nur verbaler Ausdruck, dass das komplette Land den Kriegserfordernissen untergeordnet wurde und somit jeder Kombattant war. Es gab keine zivilen Zonen mehr in Deutschland.

Nicht reguläre Truppen, welche aus Wohngebieten operieren, nehmen dasselbe in Kauf. Und nochmal: ehrbare Partisanen machen sowas nicht.


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.08.2014 um 01:29
Narrenschiffer schrieb:Nicht reguläre Truppen, welche aus Wohngebieten operieren, nehmen dasselbe in Kauf. Und nochmal: ehrbare Partisanen machen sowas nicht.
Ja man kann sich der ukr. Armee matürlich auch in einer offenen Feldschlacht entgegenstellen oder man könnte als Landesvater auch mal keine Smerch oder ballistischen Raketen Richtung Städte abfeuern.



melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.08.2014 um 01:30
clubmaster schrieb:Donezk das damalige Charleston
Die Putintreuen wollen die Sklaverei einführen?


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.08.2014 um 01:31
Narrenschiffer schrieb:Die Putintreuen wollen die Sklaverei einführen?
Nein, sie wollen innerhalb des Landes keine Bürger 2. Klasse sein. Übrigens wurde Charleston damals dem Erdboden gleichgemacht. Der spätere Präsident Ulysses Grant zeichnete sich durch Grausamkeit aus, wie Niederbrennen von Anwesen und Plünderungen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.08.2014 um 01:34
@Narrenschiffer

Und wer nimmt seitens Kiew die Rolle von Hitler/ Keitel ein bei deiner Analogie?

" Dieser Partisanenkrieg hat auch wieder seinen Vorteil: er gibt uns die Möglichkeit, auszurotten, was sich gegen uns stellt."

sind ja bekanntlich stramme Burschen vertreten, die ins Selbe Horn/Gedankengut stossen


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.08.2014 um 01:35
@Glünggi

Es ist in erster Linie erstmal egal, wer für was einsteht, man kann über alles irgendwie reden und auch alles irgendwie lösen - wenn Jmd. Menschen für seine Auffassung tötet, ist er ein Terrorist und eine Gefahr, doch das legitimiert absolut niemanden, weiterzutöten.
Jeder, der Unschuldige tötet oder gefährdet, ist ein Terrorist und die Bürger eines Landes sind die, für die die Regierungen sich allenvoran als allererstes stark machen sollten, egal unter welchen Umständen, vorerst und nicht noch zusätzlich malträtieren sollten.

Die legitime Regierung Kiew hat nun mehr Menschen auf dem Gewissen, als die Terroristen, gegen welche sie vorgeht. Was ist damit? ...und dennoch sind die Separatisten da und dennoch sind da genauso Bürger des Landes darunter und erklärbar ist die Not der Formierung scheinbar auch noch.
...und die Versorgung wird für Millionen unterbunden und ein Schaden entsteht, der die Nachbarländer auch noch mithineinzieht und dort Probleme bereitet.
...und das alles nur, wegen ein Paar Separatisten, die sich scheinbar verteidigen mussten und unter keinen Umständen erhört wurden, geschweige denn mitreden durften?

@Narrenschiffer
Narrenschiffer schrieb:
Und nochmal: ehrbare Partisanen machen sowas nicht.
Ist es "ehrbar" oder so, wie Du argumentierst, eher "etabliert", für die eigene Auslegung von was-auch-immer, aus Hubschraubern, Flugzeugen oder mit Fernwaffen unzählige Zivilisten zu gefährden und zu töten, in Gebieten, in welchen keine Gefahr besteht?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.08.2014 um 01:41
mainstream0815 schrieb:wer nimmt seitens Kiew die Rolle von Hitler/ Keitel ein bei deiner Analogie?
Puttolini.

Aber im Gegensatz zum tschechischen Präsidenten nehmen die ukrainischen Politiker eine gewaltsame Gebietsabtrennung nicht mit Kreislaufanfall und Bettelgesicht hin.

hacha-hitler


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.08.2014 um 01:44
Interalia schrieb:man kann über alles irgendwie reden und auch alles irgendwie lösen
Ja seh ich ja auch so... und wenns nicht hinhaut, dann muss man halt abhauen.
Aber wenn man sich trotz aussichtsloser Lage versucht mit Waffen zu wehren wird's einfach ungemütlich.
Es läuft doch weltweit nach dem selben Schema ab.. was hat man also erwartet?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.08.2014 um 01:45
@Glünggi

Ich versteh's nicht, sorry.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.08.2014 um 01:49
@Interalia
Es läuft immer so ab, wenn eine unterdrückte Bevölkerungsschicht zu den Waffen greift um sich zu wehren. Das will ich damit sagen. Besser man machts so wie die Jesiden und flieht, wenn man unterlegen ist.
Dann würde nun gar nicht diskutiert wer der Gute und wer der Böse ist. Die Sachlage wär klar und unmissverständlich. Und wie gesagt..die Waffen bieten keinen Schutz. Unterm Strich sterben so mehr Menschen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.08.2014 um 01:52
@Glünggi
Glünggi schrieb:Es läuft immer so ab, wenn eine unterdrückte Bevölkerungsschicht zu den Waffen greift um sich zu wehren.
...die wehren sich ja i.d.R. gegen irgendwas.
Gegen irgendwas, was sie bedroht oder ihnen widerstrebt.
In der Ukraine ist so viel Potential für Kompromisse da,
man hätte oder muss auch immer noch nicht radikal werden.
Glünggi schrieb:Und wie gesagt..die Waffen bieten keinen Schutz.
Je stärker die Waffe, desto mehr Schaden - immer.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.08.2014 um 01:55
@Narrenschiffer

hätte da eher auf den getippt (du erinnerst dich, der sympathische Herr mit Hr. Steinmeier),gibt aber noch weitere:
2004 fiel Tjahnybok durch volksverhetzende, antisemitische Äußerungen auf; er behauptete in einer Rede, die Ukraine werde von einer „jüdisch-russischen Mafia“ regiert[2][3][4] und rief mit folgenden Worten zum Freiheitskampf nach dem Vorbild der OUN-Kämpfer um Stepan Bandera auf:
„Ihr seid ukrainische Nationalisten, ukrainische Patrioten! Ihr müsst die Helden werden, die heute die Erde unter unseren Füßen verteidigen! Sie hängten sich Gewehre um den Hals und gingen in die Wälder. Sie kämpften gegen Russen, gegen die Deutschen, gegen Judenschweine und sonstiges Gesindel, welches uns den ukrainischen Staat wegnehmen wollte! Man muss endlich die Ukraine den Ukrainern geben!“

Am 15. Dezember 2013 traf Tjahnybok mit dem US-Politiker John McCain zusammen, der die Forderungen der Demonstranten unterstützt.[12]
Nach dem Sturz von Janukowytsch folgte das ukrainische Parlament am 23. Februar 2014 dem Vorschlag der „Swoboda“ zur Abschaffung eines Gesetzes von 2012, das eine offizielle Mehrsprachigkeit für Regionen zuließ, in denen sprachliche Minderheiten einen Anteil über zehn Prozent haben.[4][13]
Wikipedia: Oleh_Tjahnybok

auch ganz interessant seine pol. Positionen


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.08.2014 um 02:01
@Interalia
Sie sind nur in zwei Provinzen stark. Ohne Hilfe von Aussen ist es aussichtslos. Und mit Hilfe von Aussen zieht es sich hin und fordert in der Dauer unzählige Tote.... bis man dann vielleicht mit Glück die zwei Provinzen befreit hat.
Und dann hat man all die Toten auf beiden Seiten... für ein Stück Land... das man in Russland evt mit weniger Blutzoll gekriegt hätte.
Interalia schrieb:In der Ukraine ist so viel Potential für Kompromisse da,
Die sind immer überall da... ist halt nur ne Frage ob man bereit ist Kompromisse zu schliessen.
Und wenn einer nicht bereit ist, dann ist zu den Waffen greifen nur zu empfehlen wenn man auch eine Aussicht hat einen Konflikt zu gewinnen. Und die Ukraine ist territorial extrem im Vorteil gegenüber den Separatisten. Für sie gibt's keinen (kriegerischen) Grund damit aufzuhören.. weil sie haben eine gute Aussicht zu gewinnen.
Besser als Assad in Syrien.... und nichtmal da hats geklappt trotz der ganzen Importe von Aussen.


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

18.08.2014 um 02:03
mainstream0815 schrieb:Oleh Tjahnybok
Was für eine Memme. Nur Parlamentarier? Sein nationalsozialistischer Gesinnungsgenosse Gubarew hatte wenigstens die Eier, sich selbst zum Volksgouverneur von Donezk zu ernennen.


melden
109 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden