weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.718 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Ukraine, Krise, Putin, Krim, Maidan, Jazenjuk, Bandera + 11 weitere
ThunderBird1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

20.08.2014 um 10:53
@nocheinPoet
nocheinPoet schrieb:Warum das hier mit Euch immer so eskalieren muss
Ich weiss noch wie Du meintest, ich sollte mal zeigen was ich drauf habe. Ist das hier ein Kontest?

Deine bestimmende Art hier im Thread ist kaum auszuhalten.


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

20.08.2014 um 10:53
@unreal-live
unreal-live schrieb:Weil du ständig andere belehren möchtest und nicht mal deine eigenen Standards hältst.
Keiner ist perfekt und ich versuche mich immer an meine Regeln zu halten, was ich erwarte liefere ich auch, irre ich, stehe ich dazu, sollte Dir auch aufgefallen sein. Leider kann ich dieser Ehrlichkeit nur bei wenig anderen hier entdecken.

Und gleich zu Beginn habe ich hier um Thread versucht ein tolerante Basis zu schaffen und gebeten neutrale Begriffe zu nutzen und keine Kampfbegriffe um eben Streit nicht extra zu provozieren.

Darum nutze ich Begriffe von ria.ru, sollte man ja bei Euch nichts falsch machen können, die schreiben von Regierung und Kiew und Milizen. Ja im März klang das noch anders.

Wenn Du ein Problem hast, präzisiere es, mit Pauschalanschuldigungen kann keiner was anfangen und schon gar nicht die Anschuldigung hinterfragen. Zeige einfach wo ich gegen meine Vorgaben verstoße und dann sehen wir mal.

Es könnte hier so einfach sein, wenn diese ganz persönliche Schiene mal außen vor bleiben könnte.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

20.08.2014 um 10:54
nocheinPoet schrieb:Wenn Du es nicht weißt, es gibt von der Verwaltung den Hinweis, keine Artikel vollständig zu zitieren ohne jede Eigenleistung, wurden schon Beiträge deswegen gelöscht.
Das habe ich mit "der Verwaltung" debattiert und diese räumte ein da überreagiert zu haben.
Fakt ist, dass es keine Forenregel gibt die das explizit vorschreibt. Und bevor ich eine hohle Phrase wie "das soll dies und jenes sein!" ran hänge, aber eigentlich keinen Schimmer habe was nun Sache ist, um einer Pseudoregel gerecht zu werden lass ich es lieber gleich.

Aber hey, nächstes mal brich doch nicht so ein Gezeter vom Zaun sondern melde es einfach wenn du dir der Regelverletzung so sicher bist.

Und jetzt noch ein letztes Mal:

Ich bin hier nicht Thema...


melden
unreal-live
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

20.08.2014 um 10:56
@nocheinPoet
nocheinPoet schrieb: Zeige einfach wo ich gegen meine Vorgaben verstoße und dann sehen wir mal.
Du, ich will dich hier nicht zum Mittelpunkt des Threads machen. Können wir wieder zum Thema kommen?!


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

20.08.2014 um 10:56
def schrieb:Im Gegensatz zu manch Anderem hier, stelle ich Quellen, Artikel und Fundsachen zum Thema zur Verfügung ohne gleich selbst wertend irgendwas dazu zu äußern und somit den rein informellen Charakter durch einen propagandistischen zu ersetzen.
Machst du auch gut, aber es gibt seit kurzem Sucmaschinen die das besser machen. Von daher kannst du deinen Aufwand etwas senken.


melden
unreal-live
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

20.08.2014 um 10:58
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:es gibt seit kurzem Sucmaschinen die das besser machen.
Nicht jeder hat die nötige Zeit ständig alles zu suchen, deshalb sind solche Quellen durchaus angemessen und sinnvoll. Keiner nötigt hier jemanden sie zu lesen.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

20.08.2014 um 10:58
Fedaykin schrieb:Machst du auch gut, aber es gibt seit kurzem Sucmaschinen die das besser machen. Von daher kannst du deinen Aufwand etwas senken.
Ach weißte, überlass das mal mir. ;)


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

20.08.2014 um 11:01
@ThunderBird1
Ich weiß noch wie Du meintest, ich sollte mal zeigen was ich drauf habe.
Hier prügeln seit Wochen alle möglichen Leute verbal auf mich ein, wie schon geschrieben, von europäischen Speichellecker über Nato-Pudel zu Russenhasser war alles drin. Da hat sich natürlich keiner von Euch drüber echauffiert.

Aber wenn ich Terroristen oder Marodeure schreibe, wird auf den Tischen getanzt. Wobei ich das nur gemacht habe, weil hier weiter Kampfbegriffe genutzt werden und damit provoziert.

Ich weiß somit ganz sicher nicht genau, was Du nun meinst. Sicher bin ich auch mal drüber, bin auch nur Mensch und habe mal gute und mal weniger gute Laune. Und im alten Thread habe ich ohne Frage anders geschrieben, da habe ich schon recht provokant und auch zum Teil arrogant geschrieben. Hier im Thread habe ich mich hingegen sehr um ein tolerantes Klima bemüht. Aber auch nach über 1.000 Seiten werden jene die eine bestimmte Meinung nicht stützen einfach niedergemacht und persönlich abgewertet.

Klar, wenn Ihr es sachlich nicht könnt, versucht Ihr es persönlich.
Ist das hier ein Contest? Deine bestimmende Art hier im Thread ist kaum auszuhalten.
Klar, wenn Du es sagst, und wieder nur eine Pauschalverurteilung.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

20.08.2014 um 11:09
@def
def schrieb:Das habe ich mit "der Verwaltung" debattiert und diese räumte ein da überreagiert zu haben.
Fakt ist, dass es keine Forenregel gibt die das explizit vorschreibt. Und bevor ich eine hohle Phrase wie "das soll dies und jenes sein!" ran hänge, aber eigentlich keinen Schimmer habe was nun Sache ist, um einer Pseudoregel gerecht zu werden lass ich es lieber gleich.
Mir nicht bekannt, dass es hier im Thread schon Thema war, gemeldet habe ich dazu nichts das ich wüsste. Und ich weiß, dass es diese Regel nicht explizit gibt, wurde mir aber vor einiger Zeit mehrfach von der Verwaltung mitgeteilt, glaube sogar, gab eine Verwarnung.

Kontext war, keine Beiträge voll zitieren ohne jeden eigenen Anteil, es soll zumindest ein Satz kurz erklären, um was es geht.

Das war die Ansage, daran habe ich mich orientiert. Der Punkt ist ja auch nicht unvernünftig, ist ja ein Diskussionsforum und da werden nun mal Meinungen diskutiert und nicht nur Nachrichten publiziert. Das wäre dann mehr was für einen Blog.

Aus diesem Grund habe ich Dich gebeten, kurz Deine Meinung zu den Beiträgen zu nennen, warum Du daraus hier nun wieder so einen Show machen musst, erschließt sich logisch nicht.

Meine Aussage war auch nicht, einen Regelverstoß von Dir zu Brandmarken und mich daran dann aufzugeilen, sondern ich wollte wirklich wissen, was Du damit nun aussagen oder belegen wolltest. Darum habe ich gefragt.
def schrieb:Und jetzt noch ein letztes Mal: Ich bin hier nicht Thema...
Bleibe mal entspannt, nicht ich habe Dich zum Thema gemacht, sondern Du mich, lese mal nach, ich habe Dich nur nach einer Meinung zu den beiden Beiträgen gefragt, Du bist in den Angriffsmodus gewechselt und bist mich angegangen. So schaut es aus. Und klar hätte ich freundlicher fragen können, aber es war dennoch voll im Rahmen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

20.08.2014 um 11:20
«Von beiden Seiten hört man nur Erfolgsmeldungen»

Ludger Kazmierczak: Ich bin in Kiew und vermag die Lage dort nicht einzuschätzen. Die Medien machen widersprüchliche Angaben: Schaue ich die täglichen Pressekonferenzen des ukrainischen Sicherheitsrates an, dann höre ich neue Erfolgsmeldungen über Gebietsgewinne und über Rückeroberungen strategisch wichtiger Gebäude rund um die zwei Städte. In Lugansk seien die Regierungstruppen gestern bis ins Zentrum vorgedrungen.

Das hört sich so an, als sei es nur noch eine Frage von Stunden, bis die Stadt komplett eingenommen ist. Wenn ich hingegen die russischen Medien nehme, lese ich immer nur von Erfolgen der Volksmilizen, wie die Separatisten da genannt werden. Gestern sollen sie sieben Panzer der ukrainischen Armee zerstört haben

Deshalb müssen wir die Erfolgsmeldungen, die von beiden Seiten verkündet werden, mit grosser Vorsicht geniessen. Die nächsten Tage werden zeigen, ob Lugansk wirklich schon unter Kontrolle der ukrainischen Regierungstruppen ist. Ich habe den Eindruck, dass die Kämpfe noch eine ganze Weile weitergehen werden.
bild s8
Die Ukraine hat zahlreiche russische Fernsehstationen gesperrt, wegen angeblicher «russischer Propaganda».

Ich bekomme noch alle russischen Sender. Allerdings habe ich auch Satellitenfernsehen. Ich glaube, es betrifft nur die Kabelkanäle. Es ist mir absolut schleierhaft, was diese Aktion soll. Natürlich wird in den russischen Medien viel gelogen. Aber die Ukrainer sind mündige Bürger. Sie können sich selbst ein Bild von der Lage machen.
Damit wird die Ukraine in Resteuropa nicht punkten.

Ludger Kazmierczak
Der ARD-Korrespondent studierte Theater- und Filmwissenschaften und Germanistik. Von 2009 - 2011 war er Korrespondent in Warschau und gilt seitdem als Osteuropa-Experte
Ganzes Interview hier:
http://www.srf.ch/news/international/von-beiden-seiten-hoert-man-nur-erfolgsmeldungen


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

20.08.2014 um 11:31
Für Lesefaule hier noch als Audiopopup
http://www.srf.ch/player/radio/popupaudioplayer?id=9e5c90b2-57da-4370-9cbe-c9186a983b8e&starttime=0


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

20.08.2014 um 11:46
@Glünggi

Danke Dir, ja es wird überall gelogen und im Krieg erst recht. Objektive Berichte sind kaum zu bekommen.

Ich kann nur meinen Eindruck wiedergegeben und der ist, die UA erzählt viel wenn der Tag lang ist, die letzten Tage gab es keine offensichtlichen Geländegewinne, aber Verluste.

Bin nun kein Militärexperte, aber was die UA die letzten Tage getrieben hat, ist nicht logisch nachzuvollziehen. Sie haben einen oder mehrere strategisch wichtige Positionen eingenommen und sichern diese nicht richtig.

Bei Krasnyi Luch stellen sie sich drei Tage genau zwischen die Stadt und Antratsyt auf eine Koppel oder Feld und lassen sich von beiden Seiten beschießen. In 5 km bis 50 km Entfernung sind einige Einheiten der UA, aber keine bewegt den Hintern.

Nach dem sie sich mürbe schießen ließen mussten sie sich zurückziehen und haben offenbar nun auch Miusynsk wieder verloren.

Die Abstimmung der Verbände untereinander scheint sehr schlecht zu sein, jeder prügelt wohl so mehr seine eigene Schlacht anstatt das koordinierter Einsätze geplant und umgesetzt werden.


melden
unreal-live
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

20.08.2014 um 11:48
@Glünggi Und hast du eine eigene Meinung dazu?

Scherz;-) konnte ich mir nicht verkneifen. Das bestätigt nur meine Eindruck, die Seps berichten ja auch von hunderten Überläufern und dass sie extrem viele Gefangene machen


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

20.08.2014 um 11:55
@unreal-live
@nocheinPoet
Mir gings nur um die Kernaussage : Glaubt keinen der beiden Seiten :D
Und dass diese Aussage von nem ARD Korrespondenten kommt.
@nocheinPoet
Ich hab keine Ahnung vom Kriegsverlauf.
@unreal-live
Ne eigene Meinung zu haben ist schwer.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

20.08.2014 um 11:56
@unreal-live

Scheinst ja gut drauf zu sein, besser ist das. Er hat nicht den ganzen Artikel zitiert, auch nur einen und er hat explizit den Teil zitiert um den es ihm ging. Der Titel sprach auf für sich, die Aussage ist da recht klar und einfach, beide Seiten sprechen nicht die Wahrheit und lügen gerne mal das Blaue vom Himmel.

War doch im Grunde klar.


@Glünggi

War schon offensichtlich, was Du an Message hattest.


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

20.08.2014 um 11:58
nocheinPoet schrieb:Danke Dir, ja es wird überall gelogen und im Krieg erst recht. Objektive Berichte sind kaum zu bekommen.

Ich kann nur meinen Eindruck wiedergegeben und der ist, die UA erzählt viel wenn der Tag lang ist, die letzten Tage gab es keine offensichtlichen Geländegewinne, aber Verluste.

Bin nun kein Militärexperte, aber was die UA die letzten Tage getrieben hat, ist nicht logisch nachzuvollziehen. Sie haben einen oder mehrere strategisch wichtige Positionen eingenommen und sichern diese nicht richtig.

Bei Krasnyi Luch stellen sie sich drei Tage genau zwischen die Stadt und Antratsyt auf eine Koppel oder Feld und lassen sich von beiden Seiten beschießen. In 5 km bis 50 km Entfernung sind einige Einheiten der UA, aber keine bewegt den Hintern.

Nach dem sie sich mürbe schießen ließen mussten sie sich zurückziehen und haben offenbar nun auch Miusynsk wieder verloren.

Die Abstimmung der Verbände untereinander scheint sehr schlecht zu sein, jeder prügelt wohl so mehr seine eigene Schlacht anstatt das koordinierter Einsätze geplant und umgesetzt werden.
Eine völlig richtige Analyse. Ich bin bisher mit den pro russischen Quellen immer ganz gut gefahren was die reale Lage betrifft, pro ukrainische Angaben waren zu 90% geschönt oder falsch. Zuletzt wurde es nochmal schlimmer. Bei den pro Ukrainern waren maximal die Angaben zu den rechten Bataillionen relativ genau. Was Miusynsk betrifft so kann man anhand der Meldung klar nachvollziehen dass dort z.b. "Motorola" gekämpft hat und dieser jetzt nach Donezk verlegt wurde. Der UA "Angriff" auf Lugansk z.b. erfolgt südlich aus einem Kessel heraus, das vermelden die msm natürlich nicht.


melden
unreal-live
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

20.08.2014 um 12:03
@nocheinPoet Nur kurz was zu deiner Einschätzung bezüglich der Sanktionen von dir gestern. Ich denke nicht, dass es Russland auf Dauer mehr schaden als nutzen wird. Letztendlich werden neue Partnerschaften geschlossen und Wege eingeschlagen. Hier ein kleines Beispiel was ich meine. Ich habe gerade nicht so viel Zeit das auszuführen

Russlands Unternehmen holen mehr Kredite von China als vom Westen

Statt der EU und den USA ist China seit 2014 der größte ausländische Gläubiger von russischen Unternehmen geworden...



Handel zwischen China und Russland wird ausgeweitet

http://german.china.org.cn/business/txt/2014-08/20/content_33291948.htm

Russland und China starten größtes Militär-Manöver in Zentralasien

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/08/20/russland-und-china-starten-groesstes-militaer-manoever-in-zentrala...

Russland bezieht Obst- und Gemüse bald direkt aus China



melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

20.08.2014 um 12:09
@nocheinPoet
ja die Ukrainische Armee hat von Anfang an Führungschwächen, ausbildungstechnisch liegt sie nicht viel über den Seperatisten, womit klar ist das es nicht nur Einwohner sind die einfach mal das Gewehr in die Hand genommen haben.

Auch ist die Quantittive ÜBermacht Kiews weit geringer als man meint.


melden
Andalia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

20.08.2014 um 12:12
Fedaykin schrieb: womit klar ist das es nicht nur Einwohner sind die einfach mal das Gewehr in die Hand genommen haben.
Den Umstand zu forcieren stand auch nie wirklich bedeutend im Raum. Klar war immer, dass Einwohner den Aufstand zu einem erheblichen Teil stützen, aber die militärischen Kräfte nicht unbedingt aus der Bevölkerung kommen müssen.


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

20.08.2014 um 12:14
@unreal-live
unreal-live schrieb:Nur kurz was zu deiner Einschätzung bezüglich der Sanktionen von dir gestern. Ich denke nicht, dass es Russland auf Dauer mehr schaden als nutzen wird. Letztendlich werden neue Partnerschaften geschlossen und Wege eingeschlagen.
Kann dem nicht folgen, habe mir dazu noch extra einiges neues an Lesestoff besorgt und bearbeitet.

Es geht um eine ganz grundlegende Sache, Kooperativ bringt immer mehr - so das Fazit.

Es gibt nur eine begrenzte Anzahl an Hightech Standorten, Länder die wirklich ganz oben produzieren, seine es nun Bildschirme oder Computerchips.

Mir ist kein russischer PC bekannt, kein russisches Betriebssystem, kein HDD, kein Mainboard, nichts. Und so sieht es in vielen Hightech Bereichen aus.

Da kann also nur was von Außen kommen. Und das wird schwer, wenn da Exportstopps verhängt werden.

Es geht um die Zeit und auch um die Kosten, klar wird Russland auch an Hightech kommen, aber viel schwerer und es kostet viel mehr.

Und auf lange Zeit kostet das immer mehr, Geld das an anderer Stelle fehlt. Wenn Kooperation nicht Vorteile bringen würde, gäbe es wohl keine EU. Es gab mehrfach den Versuch einen Staat autark zu machen, oder möglichst autark, auch in Russland, sind alle gescheitert.

Gemeinsam bringt eben einfach mehr, und die Staaten die nun nicht mehr liefern kann auch China nicht so eben mal ersetzten. Auch ist die Qualität da noch eine andere.

Wie ist es mit den Raketen? Die wurden früher mal eben in die Ukraine gefahren und gewartet und repariert. Die werden nun nach China gefahren? Damit die mal die Atomraketen genau kopieren können?

Glaube nicht ...

Und das ist in vielen Industriezweigen so, was nun kaputt geht wird nicht einfach zu ersetzten sein, und die Zeit läuft weiter.


melden
122 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden