weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.718 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Ukraine, Krise, Putin, Krim, Maidan, Jazenjuk, Bandera + 11 weitere

Unruhen in der Ukraine - reloaded

20.08.2014 um 17:22
@Narrenschiffer
ach bitte. Wer so viel Kampfbegriffe benutzt, der braucht keine Beweise. Das wird zum Xten mal wieder dieselbe Diskussion.

Der Maidan war vom Westen inzeniert, und voher muss ja alles in Butter gewesen sein.


melden
Anzeige
Andalia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

20.08.2014 um 17:22
@Fedaykin
Und dauerte bis in die 90ger, wo man langsam die Grünen erhörte und einen Teil der Öko-Politik umgesetzt hatte.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

20.08.2014 um 17:28
Russland umgeht die eigenen Lebensmittelsanktionen über Zwischenhandel mit Kasachstan und Weißrussland, die 'aus westlichen Rohstoffen' gefertigt werden dürfen: http://www.zeit.de/wirtschaft/2014-08/russland-sanktionen-lebensmittel-zollunion


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

20.08.2014 um 17:29
...sehr gutes Interview im Deutschlandfunk, bezugnehmend auf die Ukraine und ihre faschistische Vergangenheit.

http://www.deutschlandfunk.de/historiker-die-alte-strategie-der-nato-funktioniert-nicht.694.de.html?dram:article_id=2948...


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

20.08.2014 um 17:29
@ikomiko
Diesen Vertrag haben die westlichen Länder als erstes gebrochen indem sie mithilfe "Faschistischer Kräfte" eine demokratisch legitim gewählte Regierung "entmachtet" bzw. einen putsch inszeniert haben und nun diesen Kräften dabei helfen gegen eine nicht willige "östliche Bevölkerung" einen Genozid zu begehen.
Du behauptest einfach klar widerlegte Dinge, Du wurdest schon mehrfach wegen Deiner Art gesperrt, es gibt keine Belege für einen Genozid, und auch für den anderen Käse nicht. Du solltest versuchen Deine Meinung nicht als Tatsache anderen aufzuzwingen und bei ausbleibenden Erfolg diese zu beleidigen. Oder mach am Besten ruhig weiter so, viel Platz ist da in Deiner Akte ja nicht mehr.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

20.08.2014 um 17:33
@Fedaykin
-.-
jo klar und irgendwann löst sich dies alles in Luft auf gell.
Um 1.556 Euro erhöht sich die deutsche Staatschuld pro Sekunde.

Staatsschulden
1987 43 Milliarden
1990 536 Milliarden
1995 1009 Milliarden
2000 1198 Milliarden
2005 1448 Milliarden
2010 2036 Milliarden
http://www.staatsschuldenuhr.de/

aber klar ich kann meinen Augen nicht trauen und seh nur was ich sehen will.
Und das da oben nennt mal wohl gesunde Wirtschaft. ja nee ist klar.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

20.08.2014 um 17:33
Narrenschiffer schrieb:Die vollzogene Annexion der Krim ist ein Völkerrechtsbruch.
Das Witzige ist, je nach Völkerrechtler den man fragt kann das variieren. Das ist doch genau der Punkt.

Jeder argumentiert sich irgendwie zurecht, dass die eigenen Völkerrechtsbrüche keine sind.

Für mich setzt die Ukraine Krise auch viel eher an als bei der Krim. In der Ukraine gab es einen Putsch (jaja, es ist keiner wenn die Guten Putschen, schon klar) und wir hier in D haben z.B. das grundgesetzliche Recht, uns als Bevölkerung dagegen zur Wehr zu setzen. Dies tat man auf der Krim.

Achtung!! Spekulation:

Die 9x% mal dahin gestellt, bin ich der Meinung, die Mehrheit auf der Krim hätte so entschieden wie es jetzt ist.

Vielleicht eher als Autonomes, staatsähnliches Gebilde, aber definitiv getrennt von den jetzigen Kiewer Machthabern.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

20.08.2014 um 17:35
@ikomiko
Wenn etwas "kurz" ist, dann das was du in der Hose hast.
Jetzt hast du s mir aber gegeben.
Aufgezeigt wurde hier nur, daß du [gemeint ist nocheinPoet] permanent des Lügens überführt wirst.
Belege? Ach was frag ich noch, wenn nicht mal nop selbst Antworten auf diese Frage bekommt.
ikomiko schrieb:In der Ukraine "herrscht" der Faschismus
Belege? Ansonsten wieder nur Propaganda nachgeplappert, wahrscheinlich noch von den Blogs abgeschaut die hier gepostet wurden.
ikomiko schrieb:siehe "zahlreiche "offizielle hochrangige "US Offiziere in der Ukraine",
Belege, dass diese Typen die "faschistoiden Faschisten" ausrüsten und logistisch unterstützen?
ikomiko schrieb:die den von den USA inszenierten Umsturz
Belege?
ikomiko schrieb:vor dem Bombenterror des Kiever Regimes geflohen sind,
Die Seperatisten könnten doch einfach ihre Waffen niederlegen, schon sind die unschönen Dinge des Krieges beendet.
ikomiko schrieb:"US Konzerne wie Exxon Mobile oder Monsanto das Land ausschlachten können.
Ja, wie immer dümmlichste Anti-Amerika Polemik. Wo kann man solche Propaganda eigentlich nachlesen?
ikomiko schrieb:Die USA unterstützen Weltweit faschistische Regimes, Diktaturen und islamistische sunnitische Terrormilizen
Macht Russland doch auch die ganze Zeit. Außerdem, bitte belegen.

---------
Hmm, ich sehe gerade dass du wieder Urlaub machst. Kannst mir dann ja mit nem neuen Account antworten.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

20.08.2014 um 17:35
Fedaykin schrieb:@def
genau, Lenolium und zig Krebserrengende Stoffe.

wer erinnert sich nicht ans Gesunde Bittefeld.
Sowas gab es natürlich nicht in den alten Bundesländern.

Oh.. wait!

Wikipedia: Asbest#19._und_20._Jahrhundert

Also Fedi, welche Kirschen wollen wir uns rauspicken?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

20.08.2014 um 17:36
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:Der Maidan war vom Westen inzeniert
instrumentalisiert keinesfalls auszuschließen.

Aber du bist mit Sicherheit auch so ein Kandidat, der bei sämtlichen Suberversionen uw. - wo der "Westen" beteiligt war- immer gleich VT geschriehen hat.

Selbstredend, dass es auch hanebüchene Vt´s gibt.

Aber in diesem Konflikt deutet vieles darauf hin, dass hier der Westen mächtig mitmischt bzw. nicht sauber spielt


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

20.08.2014 um 17:36
@Andalia

Könnte für Dich und andere interessant sein:
Sezession (lateinisch secessio, dt. Abspaltung, Abseitsgehen, Trennung; auch: Separation) bezeichnet im Politischen die Loslösung einzelner Landesteile aus einem bestehenden Staat mit dem Ziel, einen neuen souveränen Staat zu bilden. Im Zuge einer Sezession entstehen in der Regel ein oder mehrere staatliche Subjekte, und gleichzeitig existiert weiterhin der verkleinerte Altstaat, der oft auch als „Rumpfstaat“, „Reststaat“ oder „Schrumpfstaat“ bezeichnet wird. Obgleich jener vor der Teilung vorhandene Altstaat oder Zedent infolge seiner Kontinuität und Subjektidentität mit dem Rumpfstaat nicht zu den Nachfolgestaaten gehört, muss er nicht seinen traditionellen Namen behalten.

Sezessionsbestrebungen einer Teilbevölkerung werden auch als Separatismus (aus dem lateinischen separatus für „getrennt“, „abgesondert“) bezeichnet und gehen oft – jedoch nicht zwangsläufig – mit kriegerischen Auseinandersetzungen einher. Im engeren Sinne steht der Separatismus für die ideologische Grundlage oder die politisch-soziale Aktion, die bei Erfolg zur Sezession führt. Separatismus kann, aber muss nicht identisch sein mit Regionalismus oder Nationalismus von Minderheiten.


Recht auf Sezession - Völkerrecht

Unter Völkerrechtlern ist umstritten, ob das Selbstbestimmungsrecht der Völker auch das Recht von Minderheiten einschließt, aus einem Staatsverband auszutreten. Die in der Rechtswissenschaft vorherrschende Meinung lehnt ein solches offensives Selbstbestimmungsrecht unter Hinweis auf das Integritätsinteresse bestehender Staatsverbände, also das defensive Selbstbestimmungsrecht, ab. Matthias Herdegen etwa vertritt dagegen die Ansicht, dass einer diskriminierten Minderheit, deren Menschenrechte fundamental verletzt werden und die vom Prozess der politischen Willensbildung ausgeschlossen ist, ein Recht auf Sezession einzuräumen ist.

Problematisch ist darüber hinaus, was eigentlich ein „Volk“ im Sinne des Selbstbestimmungsrechts der Völker ist. Wird ein Volk nicht als solches anerkannt, werden ihm auch keine Sonderrechte zugestanden.

Es existieren etliche sezessionistische Völker und Regionen, die sowohl friedlich als auch aggressiv und militärisch nach Unabhängigkeit streben. Unter diesen besitzen einige de facto bereits die vollständige Kontrolle über ihr Territorium. Um allerdings in die Vereinten Nationen als eigenständiger Staat aufgenommen zu werden, bedarf es grundsätzlich einer Mehrheit in der UN-Vollversammlung; außerdem kann die Anerkennung als Staat im Weltsicherheitsrat beantragt werden, dessen fünf ständige Mitglieder (USA, Russland, China, Frankreich und Großbritannien) zustimmen müssen.


Staatsrecht

In den Vereinigten Staaten von Amerika hat der Oberste Gerichtshof im Fall Texas v. White entschieden, dass der Beitritt zur Union unwiderruflich ist und ein Recht auf Sezession der US-Bundesstaaten demzufolge nicht besteht.

In der Bundesrepublik Deutschland gibt es keine Verfassungsartikel oder Gesetze, welche den Austritt eines Gliedstaats oder bestimmten Gebiets regeln würden. Die Sezession wird damit weder erlaubt noch explizit verboten. Strafbar macht sich hingegen ausdrücklich, wer „mit Gewalt oder durch Drohung mit Gewalt“ eine Sezession durchzuführen versuchte („Hochverrat gegen den Bund“).
Quelle: Wikipedia: Sezession

Der Artikel ist noch länger und auch mit vielen Beispielen und am Ende gibt es weiterführende Links die auch einen Blick wert sind.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

20.08.2014 um 17:36
@def
das Du immer noch über eine Annexion bereit bist zu diskutieren. Es war keine, gemäss Begriffsdefinition. Basta, fertig usw. Obs ein Völkerrechtsbruch war ist wieder etwas anderes. Nur kann darüber wohl eher ein Gericht entscheiden als ein Journalist.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

20.08.2014 um 17:37
@wichtelprinz

Hier geht es doch ums diskutieren? Oder hab ich mich verirrt?

;)


melden
Andalia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

20.08.2014 um 17:38
@nocheinPoet
Danke. Kenne ich auch schon. Lies dir doch auch noch den Fall Kosovo durch, der wird nämlich gerne als Referenz her genommen. Würde mich interessieren, was du darüber denkst.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

20.08.2014 um 17:39
def schrieb:Das Witzige ist, je nach Völkerrechtler den man fragt kann das variieren
Was soll variieren? Ich kann in den beiden relevanten Abkommen der Nachfolgestaaten der UdSSR keinen Interpretationsspielraum erkennen.



1. Vertrag von Belowesch (auch: Minsker Abkommen) vom 8. 12. 1991
Article 5
The high contracting parties recognize and respect one another's territorial integrity and the inviolability of existing borders within the Commonwealth
http://lcweb2.loc.gov/frd/cs/belarus/by_appnb.html
2. Deklaration von Alma Ata vom 21. 12. 1991
Preamble
The Republic of Armenia, the Republic of Azerbaijan, the Republic of Belarus, the Republic of Kazakhstan, the Republic of Kyrgyzstan, the Republic of Moldova, the Russian Federation, the Republic of Tajikistan, the Republic of Turkmenistan, the Republic of Ukraine and the Republic of Uzbekistan [...]

recognizing and respecting each other's territorial integrity and the inviolability of the existing borders
http://lcweb2.loc.gov/frd/cs/belarus/by_appnc.html


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

20.08.2014 um 17:41
@def
def schrieb:Das Witzige ist, je nach Völkerrechtler den man fragt kann das variieren. Das ist doch genau der Punkt. Jeder argumentiert sich irgendwie zurecht, dass die eigenen Völkerrechtsbrüche keine sind.
Es ist eben komplex, schaue Dir EU oder andere hohe Gerichte an, da gibt es dann drei oder vier Richter, die dann beraten und abstimmen. Ist eben so, dass es zu solchen Dingen immer auch unterschiedliche Positionen gibt.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

20.08.2014 um 17:42
@Narrenschiffer

und beim Budapester Memorandam war evtl. jemand anderes zuerst vertragsbrüchig:
sowie deren politische und wirtschaftliche Unabhängigkeit zu achten
und auch noch interessant:
Das aus Sicht der Botschaft der Vereinigten Staaten in Minsk rechtlich nicht bindende[1] Dokument wurde von allen
Wikipedia: Budapester_Memorandum


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

20.08.2014 um 17:42
def schrieb:Für mich setzt die Ukraine Krise auch viel eher an als bei der Krim. In der Ukraine gab es einen Putsch
Nachtrag:

Meiner Meinung nach begann die Krise 2004 mit der (vom Westen unterstützten) orangenen Revolution und dem Erscheinen von Frau T auf der großen politischen Bühne... die kleinen bespielte sie schon eine Weile.
Diese Frau hat es Faustdick hinter den Ohren und ist mit nichten das, als das sie uns jahrelang verkauft wurde. Die zögert nicht davor ihre eigenen Anhänger zu verheizen um ihren eigenen Profit zu mehren. Darüber gibt es viel Lektüre die man sich in einem gut sortierten Buchladen besorgen kann.

Ein Tipp wäre da:

http://www.amazon.de/Die-Gauklerin-Der-Fall-Timoschenko/dp/3360018427
Die Gauklerin: Der Fall Timoschenko

Ex-Regierungschefs kommen hinter Gitter, wenn sie ihr Volk betrügen. Erst jüngst wurde der einstige israelische Ministerpräsident Olmert wegen Korruption zu sechs Jahren Haft verurteilt. Lasarenko, ehemals Ministerpräsident in der Ukraine, erhielt dafür in den USA neun Jahre, die er auch absaß. Seine Nachfolgerin im Amte, Julija Timoschenko, bekam 2011 von einem ordentlichen Gericht in der Ukraine sieben Jahre. Von jenen Leuten, die sich am 22. Februar 2014 in Kiew an die Macht putschten, wurde sie noch am gleichen Tage aus dem Haftkrankenhaus befreit. Auf dem Maidan drohte sie sofort mit Rache und ihrer Bewerbung als Präsidentin der Ukraine ... Allein mit diesem martialischen Auftritt machte sie sich im Westen, wo sie bis vor kurzem als Ikone der Demokratie und der Freiheit hofiert worden war, als Politikerin unmöglich. Erst jetzt! Frank Schumann war schon zwei Jahre zuvor zu dieser Überzeugung gelangt. Er reiste - unzufrieden mit der einseitigen Darstellung von Timoschenko in deutschen Medien - in die Ukraine und machte sich selbst ein Bild. Er traf sich vor Ort mit Richtern, Staatsanwälten, Ermittlern, Häftlingen, Medizinern, Parlamentariern und anderen Zeitzeugen. In seinem Buch zeichnete er eine völlig andere Timoschenko, als in der deutschen Öffentlichkeit damals bekannt war. Inzwischen bestätigen Timoschenkos Auftritte, dass dieses Bild zutraf: Sie ist eine ehrgeizige, skrupellose, selbstsüchtige Politikerin ohne Augenmaß und mit hoher krimineller Energie, der man besser kein Amt anvertraut. Die aktuellen Probleme in der Ukraine sind von ihr mit verursacht, wie die Lektüre dieses Buches erschreckend deutlich macht.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

20.08.2014 um 17:48
@wichtelprinz

wie schön, wir reden über Staatsverschuldung, und die musst du eben auch trennen können von der Ökonomie.


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

20.08.2014 um 17:49
@def

klar gab es die im Westen auch, wenn auch in anderer Form. Aber du hast die These aufgestellt das Leben in der DDR war womöglich gesünder.

ich habe nur aufgezeigt das diese These wohl nicht haltbar war.


melden
362 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden