Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.992 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Ukraine, Krise, Putin, Krim, Maidan, Jazenjuk, Bandera + 11 weitere
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

21.08.2014 um 11:02
Brennpunkt Illowaisk

http://www.nrcu.gov.ua/de/475/574605/

Dort konzentrieren sich aber die Angriffe von Donbass und Azov.


http://www.vineyardsaker.de/ukraine/operation-antifaschist/

Und nun beginnt das Interessanteste. In Ilowaisk wurden die Bataillone “Donbass”, “Asow” (nach Meldungen der Milizen schon vollständig oder fast vollständig), “Schachtjorsk” (auch das ganze), “Kriwbass”, “Dnepr-1″ zusammengezogen. Die ganze “freiwillige” Bande der Ukrainer. Und nicht einfach nur nach Ilowaisk, sondern mit einer tiefen Umgehung von Ilowaisk. Und im Rücken der “Eroberer” steht die Garnison von Ilowaisk, verstärkt … durch eine Kompanie von “Motorola” (die Positionen halten kann). Und an den Flanken der Gruppe die bekannten “Panikmacher” der 51. Brigade (ihre Kampfgeschichte besteht nur aus Paniken und Kapitulationen).

Und da stellt sich mir die Frage: Bin ich so ein Idiot oder befinden sich die Idioten unter den Nazi-Rassisten (was “Asow” betrifft wird darüber sicher niemand streiten)? Und sie sehen nicht, dass sie gezielt in eine Mausefallen geschickt wurden, aus der sie vielleicht nicht mehr rauskommen (viele von ihnen auf jeden Fall). Also mir scheint dies ein von allen Instanzen gutgeheißener Plan zur Entsorgung der Freiwilligen-Maidaner mit Hilfe der Milizen.


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

21.08.2014 um 11:04
@Andalia
Andalia schrieb:Es gab da also tatsächlich Versprechen, nun kann man sich überlegen, warum man den Kievern trotzdem nicht mehr Vertraute, und lieber sein eigenes Ding machte.
Auch das passt nicht, wenn Du den Link gelesen hast, solltest Du erkennen können, dass es dort zwei Gruppen gab, die Milizen die da noch ganz klein waren, keine Macht hatten und nichts zu sagen und die regulären Vertreter der Regierung dort, wie eben auch der Bürgermeister von Donezk.

Und diese Gruppe hat sich recht klar geäußert:
Erst nachdem die Bürgermeister der Städte Donezk und Charkiw ihre Stellungnahmen abgegeben haben, in denen sie mehr Entscheidungskompetenz für die einzelnen Regionen fordern, ergreift Achmetow das Wort: Er wünsche sich eine friedliche Lösung der Probleme. "Ich bin gegen eine gewaltsame Räumung des Sitzes der Regionalregierung, nur Verhandlungen können eine Lösung bringen", lautet seine erste Forderung. Dann verdeutlicht er sein wichtigstes Anliegen: "Donezk und der Donbass gehören zur Ukraine." Außerdem gibt er Jazenjuk und dem halben Kabinett, das mit dem Regierungschef angereist ist, mit auf den Weg: "Die Menschen im Donbass wollen aber von Kiew akzeptiert werden."

Nicht mit am Tisch sitzen die Vertreter der Besetzer der Donezker Regionalverwaltung. Die selbsternannte Übergangsregierung der "Republik Donezk" hat zuletzt die Bildung einer Volksarmee angekündigt.
So sah es nämlich aus, keine Unterstürzung aus der Bevölkerung in dem hier behaupteten Rahmen, ganz im Gegenteil wird explizit betont, dass es friedlich sein soll und Donezk und der Donbass zur Ukraine gehören.

Nichts da mit Abspaltung. Das mal zum wahren Willen des Volkes, nicht ohne Grund habe Ich Dich vorhin zu diesem befragt. Die Milizen sind eine andere Gruppe, die dann mit Gewalt die Situation ausgenutzt haben und die Macht an sich gerissen.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

21.08.2014 um 11:05
nocheinPoet schrieb: Es ist einfach Grundlagenwissen, ich schreibe hier ja auch von Poroschenko und das er gewählt wurde und Ukrainer ist, da kannst Du dann auch mal trollen und verlangen, das ich belege das er Ukrainer ist, das er gewählt wurde, und vieles mehr.
Dann wäre es doch ein Leichtes dieses "Grundlagenwissen" mit Quellen zu belegen statt rumzuwursteln...


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

21.08.2014 um 11:13
Fedaykin schrieb:weil also beim ersten Amtenthebeungsverfahren ein paar % fehlen ist danach alles andere Legal und Rechtens?
Wie war das denn mit dem Anrufen des Verfassungsgerichtes bezüglich der Amtsenthebung? Wahrscheinlich habe ich das in dem Wust von Artikeln seit dem Februar einfach übersehen.

Wenn es doch nur die "paar Prozentchen" waren sollte es ja eine einfache Übung für dich sein, fix eine Quelle mit der Entscheidung des Verfassungsgerichtes aus dem Februar, zu präsentieren. Tu das doch bitte.


melden
Andalia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

21.08.2014 um 11:13
nocheinPoet schrieb:So sah es nämlich aus, keine Unterstürzung aus der Bevölkerung in dem hier behaupteten Rahmen, ganz im Gegenteil wird explizit betont, dass es friedlich sein soll und Donezk und der Donbass zur Ukraine gehören.

Nichts da mit Abspaltung. Das mal zum wahren Willen des Volkes, nicht ohne Grund habe Ich Dich vorhin zu diesem befragt. Die Milizen sind eine andere Gruppe, die dann mit Gewalt die Situation ausgenutzt haben und die Macht an sich gerissen.
Damit ist das aber nicht belegt, wie viel Bevölkerung tatsächlich dort für eine Abspaltung waren, sondern nur ein besonderer Punkt in Augenschein genommen, der ein Indiz für Gegenteiliges sein könnte.
Also weiß man weiterhin nicht, wie es dort tatsächlich mit dem Volkswillen aussieht, und ich darf weiterhin annehmen, dass er aufgrund der tiefen gesellschaftlichen und politischen Gräben die dort schon lange vorherrschen, und der maidaner Eskalation, sehr hoch war. Bis Kiev eben kam, und ihn kleiner schoss.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

21.08.2014 um 11:15
@Andalia

Das erst letzte Woche Ausschreitungen auf dem Maidan gegen die aktuellen Gesellen in Amt und Würden stattfanden ist sicher ein Zeichen dafür, dass eben diese Gestalten vom Volk flächendeckend unterstützt und gewünscht sind...


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

21.08.2014 um 11:15
@def
Hast nicht mitbekommen, da Adolf Hitler auch "illegal" entfernt wurde hat dies nun auch in Zukunft so zu sein und muss nicht zu denken geben -.-


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

21.08.2014 um 11:16
@wichtelprinz

Nein habe ich nicht mitbekommen.

Die gequirrlte Scheiße dieses Threads ertrage ich nicht mehr langfristig. Ist schon grenzwertig 1 mal am Tag zu schauen, wie tief man das Niveau im Thread bereits gedrückt hat...


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

21.08.2014 um 11:18
@def

Ich schrieb ja Heute ist wiedrrmal ein Tiefpunkt erreicht worden ;)


melden
Andalia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

21.08.2014 um 11:27
def schrieb:Das erst letzte Woche Ausschreitungen auf dem Maidan gegen die aktuellen Gesellen in Amt und Würden stattfanden ist sicher ein Zeichen dafür, dass eben diese Gestalten vom Volk flächendeckend unterstützt und gewünscht sind...
Finde ich gut, dass sich das Volk endlich gegen sowas wehrt. Ist nun genug Unsinn passiert. Wobei Unsinn echt noch viel zu mild ist, um das Ausmaß zu zu beschreiben.


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

21.08.2014 um 11:31
def schrieb:Die gequirrlte Scheiße dieses Threads ertrage ich nicht mehr langfristig. Ist schon grenzwertig 1 mal am Tag zu schauen, wie tief man das Niveau im Thread bereits gedrückt hat...
Man muß doch einfach nur bei den aktuellen Ereignissen bleiben und da lügt nun mal die UA und die msm nehmen gierig diese Lügen auf und verkaufen sie als Wahrheiten. Dabei kann man, wenn man nur will, den genauem verlauf der Front und der Kämpfe leicht eruieren. Und da kommt die UA nämlich trozu erdrückender Übermacht kaum voran verliert im Süden Boden und gewinnt im Norden nur noch minimal dazu und verliert das auch wieder. Es drohen Herbst und Winterkämpfe.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

21.08.2014 um 11:36
Nö, sie geben nur Nachrichten weiter.


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

21.08.2014 um 11:48
Fedaykin schrieb:Nö, sie geben nur Nachrichten weiter.
Fragt sich nur für was es dann noch eine Ausbildung zum Journalisten braucht wenn man nur noch die Pressesprecher der Institutionen ist welche die Lügen weiterverbreiten. Und den Konjunktiv kennt man auch ohne journalistische Ausbildung.
Von 4. Macht im Staat darf da wohl nicht mehr die Rede sein und vielleicht ist das einigen hier drin sogar genehm so (?)


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

21.08.2014 um 11:52
Fedaykin schrieb:Nö, sie geben nur Nachrichten weiter.
Genau... und sie schämen sich nicht mal auch den größten Stuss ungefragt als Tatsachen in die Welt zu posaunen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

21.08.2014 um 11:53
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:Nö, sie geben nur Nachrichten weiter.
diese Aussage ist in seiner Schlichtheit und darin einhergehender Anspruchslosigkeit absolut preisverdächtig


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

21.08.2014 um 12:03
@wichtelprinz
oh man....

dann zeig mir mal was als Tatsache Verkauft wird. Meldungen werden Weitergegeben. Zack


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

21.08.2014 um 12:04
Kompasskalle schrieb:Hat das hier schon jemand gepostet? Kann jemand so perfekt russisch das er versteht ob die Texte da tatsächlich korrekt sind:
Die sprechen überwiegend ukrainisch, aber was ich verstanden habe deckt sich mit der Übersetzung.

@Kompasskalle


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

21.08.2014 um 12:34
@Fedaykin
Oh man, schubs mal den Typen runter der auf Deiner Leitung zu stehen scheint. Ich schreibe nicht das sie (die MSM) es als Tatsache verkaufen sondern das sie den Pressestellen der Institutionen einfach nachplappern, abschreiben, ungeprüft weiterleiten.
Wenn das nun das Verständnis von Journalismus sein soll dann reichen wohl 5Jahre Hauptschule.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

21.08.2014 um 12:38
@wichtelprinz
Ich unterstelle dir mal komplette Ahnungslosigkeit im Bereich Journalismus. Natürlich geben die die Informationen wortwörtlich weiter. Sie berichten ja auch darüber was die anderen gesagt haben. Kannst du das verstehen? Wenn jeder seine eigene Interpretation dort zum Besten geben würde, könne man ja gleich Stille Post spielen.


melden
Anzeige
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

21.08.2014 um 12:42
Foss schrieb:Ich unterstelle dir mal komplette Ahnungslosigkeit im Bereich Journalismus. Natürlich geben die die Informationen wortwörtlich weiter. Sie berichten ja auch darüber was die anderen gesagt haben. Kannst du das verstehen? Wenn jeder seine eigene Interpretation dort zum Besten geben würde, könne man ja gleich Stille Post spielen.
Warum wohl geben die msm keine Berichte der Separatisten weiter, hm?


melden
111 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Wo steht Pakistan ?109 Beiträge
Anzeigen ausblenden