weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.826 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Ukraine, Krise, Putin, Krim, Maidan, Jazenjuk, Bandera + 11 weitere

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.08.2014 um 16:10
@def
def schrieb:Geil... wie aus einem "Es gibt keine Einfluss Rechtsextremer auf die Vorgänge in der Ukraine." ein "An der SS war doch nicht alles schlimm." geworden ist...

Was kommt als nächstes?
Rassismus ist okay, wenn einem andere Ethnien nicht in den Kram passen, vielleicht.


melden
Anzeige
AEOU
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.08.2014 um 16:12
Wo gibt es Nazis ? Ist doch alles nur erfunden von den Medien, nehme das gar nicht ernst diesen Konflikt.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.08.2014 um 16:12
@Interalia

Das scheint wohl das Signal dieses Konfliktes zu sein.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.08.2014 um 16:12
@Interalia
wo wird hier Relativiert? Es wird lediglich die Organistaion SS und ihre Verbrechen und Tätigkeiten differenziert


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.08.2014 um 16:13
Heut zu Tage sollte jedem klar sein für was für ein Gedankengut die SS stand. Solch ein Gedankengut durch irgendwelche linken Chaoten, Hooligans oder sonstige gewaltbereite Idioten relativieren zu wollen grenz meiner Meinung nach an dumme Ignoration.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.08.2014 um 16:51
Anscheinend ist es wieder mal Zeit, eine Ansage zu machen. Immerhin kommt das ja relativ selten mittlerweile vor.

Ich bevorzuge niemanden, ich versuche nur, dafür zu sorgen, dass die Diskussion anständig bleiben kann.

Also:

Allem Anschein nach hat sich die Diskussion hier im Thread, mal wieder, darauf verlagert, dass einige in dramatischen Worten beweisen wollen, wie in der Ukraine gerade praktisch eine neue NSDAP entsteht, eine neue, nationalsozialistische Regierung.

Anders ist die zunehmende, pathetische Verwendung von Kampfbegriffen nicht zu erklären.

Ich weiss nicht, ob dieser Versuch aus Überzeugung geschieht, aus Unwissenheit, aufgrund russischer Propaganda, auf welche man hereingefallen ist, man den Eindruck hat, man würde dann an etwas ganz besonderem, historisch bedeutsamem teilhaben (im negativen Sinne), ob es Überempfindlichkeit der Deutschen ist...

Aber diese Dramatisierungen müssen aufhören, insbesondere die immer wiederkehrenden, giftigen Vorwürfe gegenüber anderen Diskussionsteilnehmern, sie seien ja "für die Nazis"!

Wenn das Thema tatsächlich so wichtig sein sollte, dann sprecht es genau und sachlich durch und vergleicht das, wofür rechtsradikale und nationalistische Strömungen in der Ukraine stehen, mit dem echten Nationalsozialismus, anstatt nur über den Daumen zu peilen und dann gleich darauf lautstark zu behaupten, es handele sich um neue Nationalsozialisten:

Wikipedia: Nationalsozialismus

Es muss unterschieden werden zwischen Rechtsradikalen, Nationalisten und Nationalsozialisten.
Diese sind nicht synonym und voreilige Vorwürfe schädigen nur die Diskussion, ja machen sie unmöglich, da das Klima vergiftet wird.


Der Ukraine-Konflikt ist ein extrem komplexes Thema, bei dem man, wenn man gut und anständig diskutieren will, nicht einfach schnell alles in schwarz und weiß, gut und böse, rechts und links einteilen kann. Da hilft nur: sich informieren, sich Gedanken machen, sachlich bleiben.

Hier kämpft niemand an irgendeiner Front ;)

Wenn, wie das hier unter anderem auch angeklungen ist, übrigens SS-Veteranen in Lettland oder einem anderen, osteuropäischen Land ihren gefallenen Kameraden gedenken, mag das nicht schön sein aus unserer Sicht, aber solange es gesetzeskonform in diesen Ländern ist, kann das weder unterbunden werden noch ist es unser oder das Problem der EU.

Ein paar alte Säcke, die immer noch an Rassenüberlegenheit oder ähnliches glauben, werden auch nicht gerade eine gewaltige Gefahr darstellen.

Zu unserem Problem wird eine rechtsextreme Bedrohung dann, wenn die Fakten das hergeben.



Was auch allen klar sein sollte: Ich werde es nicht dulden, wenn hier etwas geschieht, was tatsächlich als Relativierung oder gar Leugnung von NS-Verbrechen betrachtet werden kann.
Diese Einschätzung zu treffen ist aber, auch, wenn es für manchen User "sofort klar" sein mag, nicht immer einfach zu treffen.
Die Entscheidungen müssen vorsichtig getroffen werden, da es nicht gut wäre, selbst in emotionale Reaktionen zu versinken und die Stimmung aufzuheizen.


Tut euch selbst den Gefallen und findet wieder auf die Sachebene zurück, ohne ständig mehr Brandbeschleuniger ins Feuer zu kippen oder einen Mitdiskutanten "rauskicken" zu wollen, weil euch dessen Meinung nicht gefällt.

Nochmal: Hier muss keiner eine Auseinandersetzung gewinnen!


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.08.2014 um 16:54
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:wo wird hier Relativiert? Es wird lediglich die Organistaion SS und ihre Verbrechen und Tätigkeiten differenziert
Also langsam ist der Bogen ziemlich überspannt, ernsthaft.
1. Relativiert das die Entwicklungen des 3ten Reiches & die der Ukraine.
2. Implizierst Du, dass die SS ja ganz okay war, bis auf all die Morde die sie verübt hat und deren Hauptaufgabe es war, diese Morde und Verfolgungen umzusetzen und zu unterstützen.
3. ...fällt mir wirklich nichts mehr dazu ein, außer Entrüstung, gegen über Deinen & den Aussagen von @smokinggun.

Und selbst wenn Du es differenzierst, je mehr Toleranz man solchen dubiosen Organisationen entgegenbringt, desto größer ist auch die Gefahr, dass dort der Bogen überspannt werden könnte und Rassismus wieder en vogue ist, so wie die Ausmaße hier im Thread dies auch schon oft erschreckend belegen.

...und auf einmal darf sich eine Nation bishin zu mörderisch über andere erhöhen und über sie bestimmen, nach eigenen Maßstäben, die vll. sogar - um Dir entgegen zu kommen, manchmal stimmen, so wie bspw. im Sport oder in vielen anderen Vorteilen (Auslegungssache) - sodass sie aber das wichtigste aus den Augen verlieren: Trotzdem Respekt & Mitgefühl gegenüber anderen, keine Erniedrigung oder gewaltsame Erhöhung und dass es noch andere Menschen, Kulturen auf diesem Planeten gibt, die eine eigene Auslegung haben, wie sie ihr Leben gestalten wollen, ohne von irgendwelchen Leuten bevormundet, ausspioniert, domestiziert, verfolgt oder sogar erschossen zu werden!

Vor lauter geopolitischen, wirtschaftlichem, finanziellen Gerede, in dem Du natürlich, nach noch bestehenden Mustern viel weißt, vergisst Du aber gänzlich das Jetzt und die Bevölkerung/en - so wie viele Führungspersonen, wie es hier oft verlautet wird und das ist FALSCH & schädlich.
Keiner & wahrscheinlich wirklich keiner aller Führungspersonen der Welt leidet so sehr, wie Millionen, Milliarden, ja, auch nur einer der Menschen, die denen unterstehen und alles abbekommen, wenn sie Fehler machen und über 90% der Köpfe hinweg entscheiden oder sich mit nachweislich schädigenden Individuen zusammentun, aus Eigeninteresse, teils sogar zum Nachteil des ganzen Planeten.
Zum FALSCHEN Eigeninteresse.
Denn 1. Ist jedes Eigeninteresse i.d.R. beschränkt, vorallem bei mehreren Parteien.
2. Kann man i.d.R. nichts Gutes mit bösen Mitteln erzeugen und 3. wer es erkennt und nicht ändert, gehört (sich) selbst geändert, denn es geht! - unzählige gute Alternativen müssen sich nicht einer einzigen aggressiven, sich aufbauschenden Scheißidee beugen - das ist FALSCH!


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.08.2014 um 17:02
@ alle

Lasst uns doch einfach mal wieder zurück zum Thema kommen. Ich weiß nun wirklich nicht, was der Aufmarsch von irgendwelchen SS Opas und deren Symphatisanten im Baltikum mit der aktuellen Lage in der Ukraine zu tun hat.

Nein falsch ich weiß es: Gar nichts.

Diese Strohfeuer immer wieder zu zünden (Faschismuskeule lässt grüßen) bringt doch nun wirklich nichts und geht am Thema vorbei.

Allso zurück zum Thema bitte!

Danke!


melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.08.2014 um 17:07
wichtelprinz schrieb: grenz meiner Meinung nach an dumme Ignoration.
:D :D :D An was? :D :D :D

@def
@Interalia
Wer relativiert denn irgendwas? Nur weil man erklärt, was in einem Rechtsstaat möglich ist und was nicht, ist das schon relativieren?
Wie schon gesagt, auch in Russland gibt es Nazis, Nationalisten und Rechtsextremisten aller Couleur, warum unterschlagt Ihr die eigentlich immer? Vielleicht weil dann Euer Hauptargument, die Ukraine sei eine Art faschistischer Staat, in dem die Leute, die Ihr ewig als Nazis bezeichnet, das Sagen hätten und somit der Westen "Nazis" unterstütze ziemlich albern klingen würde?
Ich streite gar nicht ab, dass es dubiose Gruppen gibt, die auch auf der Seite der Ukraine in den Kampf ziehen, aber was meint Ihr denn, wer alles zu den Waffen greifen würde, auf russischer Seite, wenn die Ukraine (auch wenn das in der Realität unrealistisch ist) in Russland einmarschieren würde?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.08.2014 um 17:09
@Forseti70

Sehe ich auch so.


@Fedaykin

Die UA macht nur Mist, wenn ich es mal so kurz auf einen Punkt bringen will. Da stimmt was nicht an der Führung, das wird so nichts. Wenn die da nicht ganz schnell was ändern hat sich das wohl erledigt.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.08.2014 um 17:13
aufjedenfall mal ist ein englisches statement der ukrainer bezüglich des konvois draussen .
sieht stark danach aus als würde man seitens russland die lkw`s mit der brechstange durchdrücken . dabei sind viele konvois unkontrolliert über die russisch kontrollierte grenze gefahren


http://mfa.gov.ua/en/press-center/comments/2211-zajava-mzs-ukrajini-u-zvjazku-z-nezakonnim-peretinom-konvojem-rosijsykoj...
As we have previously emphasized the Russian side is fully responsible for the safety of the cargo. It is important to note that the Ukraine has already taken all necessary measures to ensure the security of the cargo.
In order to prevent any provocations we have issued all necessary instructions for the safe passing of the convoy.
Moreover, deep concern is raised because so far neither Ukrainian side nor the ICRC are aware of the content of the cargo.
The fact that Russian trucks entered the territory of Ukraine without proper border and customs procedures and that the cargo was not donated to the representatives of the International Committee of the Red Cross indicates deliberate and aggressive nature of Russia’s actions.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.08.2014 um 17:13
Offenbar ist Putins Sicht der Dinge noch nicht weit genug verbreitet, weswegen die Propaganda-Maschinerie ausgebaut wird: http://www.sueddeutsche.de/politik/russlands-ansehen-im-westen-wie-putin-in-den-informationskrieg-zieht-1.2099442


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.08.2014 um 17:14
@Fedaykin
EU attestiert Moskau "direkte Invasion"Russische Lkw landen bei den Separatisten

Der russische Hilfskonvoi fährt ohne Zustimmung der Ukraine in das Nachbarland. Die Regierung in Kiew bezeichnet den Grenzübertritt als "Invasion" und wird in seiner Beurteilung der Lage von der EU gestützt. Die ersten Lkw landen direkt in den Armen der Separatisten.

...

Lkw noch nicht kontrolliert

"Es handelt sich um Militärfahrzeuge unter dem zynischen Deckmantel des Roten Kreuzes", sagte hingegen der Chef des ukrainischen Inlandsgeheimdiensts SBU, Valentin Nalywajtschenko. Die Regierung in Kiew warf Moskau eine Verletzung der ukrainischen Souveränität und einen "Verstoß gegen das internationale Recht" vor. "Weder die ukrainische Seite noch das Rote Kreuz wissen, was sich in den Lastwagen befindet", erklärte das Außenministerium.
Quelle: http://www.n-tv.de/politik/Russische-Lkw-landen-bei-den-Separatisten-article13472671.html


So viel zur Hilfe, war wohl auch so geplant. Das wird weiter eskalieren.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.08.2014 um 17:15
@nocheinPoet
nocheinPoet schrieb:Die UA macht nur Mist, wenn ich es mal so kurz auf einen Punkt bringen will. Da stimmt was nicht an der Führung, das wird so nichts. Wenn die da nicht ganz schnell was ändern hat sich das wohl erledigt.
Da muss ich Dir recht geben. Allerdings steckt die Ukraine einfach in einer äußerst besch...eidenen Situation und ich wüsste auch nicht recht was ich tun würde, hätte ich dort die Entscheidungsgewalt.

Einerseits der Druck, dass das Land (vor allem nach der Wegnahme der Krim ist diese Gefahr ja real!) vor der Spaltung steht, andererseits das nachvollziehbare Recht (oder gar die Pflicht gegenüber seinen Bürgern) im eigenen Territorium bewaffnete Terroristen (oder Separatisten je nach Sichtweise) zu bekämpfen und die Ordnung wiederherzustellen. Dies alles verbunden mit der ständigen Bedrohung durch Russland und dem Wissen, dass die Nato im Ernstfall nicht beistehen wird.

Die Lage ist äußerst verzwickt - da kann man den Teufel wohl nur mit dem Belzebub austreiben oder anders ausgedrückt: Wie mans macht, man macht es falsch.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.08.2014 um 17:18
Hier mal die russische Sicht auf die "Invasion" der Hilfskräfte:

http://de.ria.ru/politics/20140822/269367255.html


melden
unreal-live
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.08.2014 um 17:22
Wolfshaag schrieb:Vielleicht weil dann Euer Hauptargument, die Ukraine sei eine Art faschistischer Staat, in dem die Leute, die Ihr ewig als Nazis bezeichnet, das Sagen hätten und somit der Westen "Nazis" unterstütze ziemlich albern klingen würde?
Albern ist es zu glauben, dass die Regierung in Russland ähnlich zersetzt ist. Im übrigen tritt die ukrainische Regierung massiv als rechter Sektor Unterstützer auf. Welches demokratische Land lässt sich von nazis erpressen?

- Ihor Tenyukh - Verteidigungsminister Svoboda
- Andriy Parubiy - Oberster Chef Nationaler Sicherheitsrat,Svoboda (Streitkräfte, Strafverfolg.&Geheimdienste) Rücktritt: 07.08.2014!
- Dmytro Yarosh - Nationaler Sicherheitsrat, Gründer und Führer des "Rechten Sektor" - Oleh Makhnitsky - Generalstaatsanwalt, Svoboda
- Oleksandr Sych - Stellv. Wirtschaftsminister, Svoboda
- Serhiy Kvit -, Bildungsminister, Svoboda
- Andriy Moknyk - Minister für Ökologie, Svoboda, letztes Jahr traf er sich mit Vertretern der gewalttätigen neofaschistischen Forza
Nuovo Italiens.
- Ihor Shvaika -, Landwirtschaftsminister, Svoboda, Agrar-Oligarch

Lieber KC, Natziunterstüzer sind gleichzusetzen mit Nazis. Das ist ein weitgehender Konsens in unserer Wertegemeinschaft, falls es dir entgangen ist. Wer unterstützt ist genauso Schuldig.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.08.2014 um 17:23
@Wolfshaag
Ignoration, heisst bei Euch Ignoranz.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.08.2014 um 17:24
@KillingTime
Russische Medien:
Der ukrainische Verteidigungsminister Waleri Geletej hat eine „Reaktion“ auf die Fahrt des russischen Hilfskonvois über das ukrainische Territorium angekündigt.

„Lassen uns etwas warten und es wird eine entsprechende Reaktion geben“, sagte Geletej am Freitag zu Journalisten. Was er damit genau meinte, verriet der General nicht.
Schweizer Medien:
Trotz der scharfen Worte versicherte Geheimdienstchef Naliwajtschenko, die ukrainische Armee werde den Konvoi nicht angreifen. Vielmehr werde die Ukraine Kontakt mit dem Roten Kreuz aufnehmen, «damit wir nicht der Provokation beschuldigt werden, die sogenannten Hilfslastwagen zu behindern oder mit Gewalt gegen sie vorzugehen.»
Deutsche Medien:
Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko kritisierte die eigenmächtige Einfahrt des russischen Hilfskonvois als Bruch des Völkerrechts. Er rief Russland auf, die Lage wieder in Einklang mit dem Recht zu bringen. Er wolle eine Verschlechterung der Situation verhindern, betonte Poroschenko. Der Chef des ukrainischen Inlandsgeheimdienstes SBU, Valentin Naliwaitschenko, sprach von einer "direkten Invasion" Moskaus. Man werde den Konvoi nicht angreifen, um "Provokationen" zu vermeiden.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.08.2014 um 17:27
@KillingTime
Die Aktion begann unter der Ägide und Kontrolle des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz, das die Verteilung der Hilfsgüter auf dem ukrainischen Territorium übernehmen sollte.
das passt ja super zu den statements vom roten kreuz am 12ten august
ICRC @ICRC · 12. Aug.

We've been told by Russian authorities that an aid convoy is heading to #Ukraine border. We're not in charge of this convoy at the moment.
ICRC @ICRC · 12. Aug.

Important details still need to be clarified, like content & volume of aid. We're in touch with #Ukraine and Russian authorities about this.
ICRC @ICRC · 15. Aug.

Before we start, #Ukraine and #Russia must agree on inspection and clearance procedures and confirm strictly humanitarian nature of cargo.
ICRC @ICRC · 21. Aug.

#AidConvoy: #Ukraine border guards have started inspections of the first #Russian trucks, we are observing. Trucks should roll tomorrow.
We've not received sufficient security guarantees from the fighting parties. Our team in #Lugansk reports heavy shelling overnight. #Ukraine
https://twitter.com/ICRC



die russische sichtder dinge beginnt ,anders wie beim spiegel artikel über mh17 , erst im zweiten absatz unwahrheiten zu verbreiten


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.08.2014 um 17:30
@unreal-live
unreal-live schrieb:Welches demokratische Land lässt sich von nazis erpressen?
Vielleicht jene Länder, die nicht gerade vor dem Zerfall und Bürgerkrieg stecken?
Außerdem hast du wieder einmal nur Namen aufgelistet. Mich würde doch gern interessieren wie du Serhiy Kvits Arbeit als Bildungsminister einschätzt.
unreal-live schrieb:Lieber KC, Natziunterstüzer sind gleichzusetzen mit Nazis.
Klar doch, wenn die NPD von ihren staatlichen Parteigeldern ein Sommerfest für Nazis veranstaltet sind somit der Staat und gleichzeitig wir alle Nazis.


melden
365 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden