weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.718 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Ukraine, Krise, Putin, Krim, Maidan, Bandera, Jazenjuk + 11 weitere
unreal-live
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.08.2014 um 20:18
@Venom passt ja wie die Faust aufs Auge:

Merkel verspricht Ukraine 500 Millionen Euro Aufbauhilfe

http://www.spiegel.de/politik/ausland/merkel-verspricht-ukraine-500-millionen-euro-kreditbuergschaft-a-987724.html

Im zugehörigen Forum gab es dazu fast nur negative Stimmen:

http://www.spiegel.de/forum/politik/besuch-kiew-merkel-verspricht-ukraine-500-millionen-euro-aufbauhilfe-thread-137194.h...

Deshalb hat die Redaktion die Notbremse gezogen und das Forum nach
nur einer Stunde geschlossen.


melden
Anzeige
Z.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.08.2014 um 20:18
@Venom
Venom schrieb:Russland schießt auf das Leben von unschuldigen Zivilisten?
Russland scheißt.....auf das Leben.. unschuldiger Zivilisten! Hiess es..


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

24.08.2014 um 09:18
unreal-live schrieb:Im zugehörigen Forum gab es dazu fast nur negative Stimmen
Das wundert mich nicht. Die meisten Deutschen haben längst begriffen, was da unten los ist. Sie haben auch begriffen, dass Poroschenko nicht der lupenreine Demokrat ist, als den ihn die transatlantische Presse darstellt, sondern dass er durch rechtsgerichtete Kräfte erpressbar ist und sein Volk zusammenschießen lässt. Und sie haben verstanden, dass Merkel unglaubwürdig ist, da sie sich an ihre Worte, dass eine Regierung, welche auf ihr Volk schießen lässt, ihre Legitimation verliert, nicht mehr erinnert.
unreal-live schrieb:Deshalb hat die Redaktion die Notbremse gezogen und das Forum nach
nur einer Stunde geschlossen.
Zensur ist ein beliebtes Mittel autoritärer Systeme, freie Meinungsäußerung zu unterdrücken. Der Souverän reagiert darauf, in dem er auf andere Plattformen ausweicht.


melden
Ashert001
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

24.08.2014 um 09:20
Diese 500 Millionen Euro Aufbauhilfe, im übrigen nur ein Kredit der mit Zins und Zineszins zurückgezahlt werden muss, wird es nicht geben.

Der ist ja an Bedingungen geknüpft, nämlich eine Lösung mit Russland, nur was soll das bitte sein?

Entweder die Ukraine behält das Donezbecken und die Krim und baut damit wieder seine Wirtschaft auf oder auch nicht und wird von sämtlichen Rohstoffen und vom Krimtourismus befreit bettelarm, gibt es noch irgendwas dazwischen?


melden
Egalite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

24.08.2014 um 09:23
Die Falken in der NATO haben sich durchgesetzt:

Ein Beitrag vom Monitior (21.08.2014)


Und heute der Spiegel:
Nato erwägt Raketenabwehr gegen Russland
http://www.spiegel.de/politik/ausland/nato-debattiert-ueber-raketenabwehr-gegen-russland-a-987739.html

Eine Charakterbeschreibung von Putin durch Sharon Tennison, Präsidentin und Gründerin
des Center for Citizen Initiatives:

"Nach meiner bisherigen Erfahrung mit ihm und den Erfahrungen vertrauenswürdiger Leute, darunter Offizielle der USA, die eng mit ihm über Jahre zusammengearbeitet haben, ist Putin eher ein geradliniger, zuverlässiger und außergewöhnlich einfallsreicher Mann. Er denkt und plant offensichtlich in großen Zeiträumen und hat unter Beweis gestellt, daß er ein ausgezeichneter Analyst und Stratege ist. Er ist eine Führungspersönlichkeit, die still auf ihre Ziele hinarbeitet, unter Bergen von Beschuldigungen und Mythen, die ihm ständig angeheftet wurden, seit er Russlands zweiter Präsident wurde."

http://www.ceiberweiber.at/index.php?type=review&area=1&p=articles&id=3098


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

24.08.2014 um 09:23
Ashert001 schrieb:Entweder die Ukraine behält das Donezbecken und die Krim und baut damit wieder seine Wirtschaft auf oder auch nicht und wird von sämtlichen Rohstoffen und vom Krimtourismus befreit bettelarm, gibt es noch irgendwas dazwischen?
Egal wie die Lösung auch aussieht, die Krim ist weg.

Emodul


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

24.08.2014 um 09:25
@Z.
Gleich mal ne ganze Nation zu verhetzen ..., Meinungsfreiheit?
Dann mal zum Stein des Anstoßes, ist ja sehr bezeichnet, wie meine eigentliche Aussage:
Fakt ist, Russland scheißt auf das Leben von unschuldigen Zivilisten, ganz im Gegenteil es bombardiert selber Städte großflächig und unterstützt das Assad Regime, Russland liefert die Waffen, mit der in Syrien Assad unschuldige Frauen und Kinder tötet. 7.300 Kinder bisher.
auch aus dem Kontext gerissen auf:
Z. schrieb:Fakt ist, Russland scheißt auf das Leben von unschuldigen Zivilisten.
reduziert wird. Ohne den Kontext ist es auch viel besser geeignet um Stimmung gegen mich zu machen. Ich will hier nun nicht tief durch sprachliche Abgründe tauchen, darum nur mal zwei Beispiele, wie hier problemlos über die Regierung in Kiew geschrieben wird:
Ich würde es an der Stelle von Russland nicht so machen, wie sie es machen, sondern nennen wie es ist. Sanktionen gegen ein Regem welches seine Bürger ermordet. Bei MCdoof Sanktionen gegen ein Regem welches überall auf der Welt mordet. Baltikum gegen Regierungen die SS-Märsche unterstützen in einem dieser drei war am 26. wieder ein Marsch der SS-Division.
Ist wohl klar welche Regime gemeint sind, einmal die Regierung der Ukraine und einmal die der USA. Die Aussagen sind:

1. Die Regierung der Ukraine ermordet seine Bürger.
2. Die Regierung der USA mordet überall auf der Welt Bürger.


Auch aus einem andere Mund klingt es ähnlich:
Ein Staat der von den USA okkupiert wurde und auf drängen dessen Interessen die eigene Bevölkerung ermordet und vertreibt kann nicht souverän sein. In diesem Kontext kann man nur von einer amerikanischen Aggression gegen einen Teil der ukrainischen Bevölkerung sprechen. Die sog. Souveränität wird nur als Ausrede missbraucht um das Morden von bezahlten Söldnern und Nazi- Horden zu verschleiern, oder gar zu entschuldigen.
Und das sind nur zwei zeitnahe Äußerungen, wenn man sucht wird man trotz vieler Löschungen noch Einiges in diese Richtung finden. Ich war da sogar noch recht „human“ mit meiner Aussage, sie stand in einem entsprechenden Rahmen und war begründet.

Hier im Thread wurde die Regierung der Ukraine recht häufig als Truppe faschistischer Putschisten bezeichnet, die ganz gezielt russischsprachige Zivilisten ermordet. Auch die USA wurden hier schon als Mörder benannt.


Das ist dann also Meinungsfreiheit, Nationen und deren Regierungen als Mörder zu „verhetzen“ passt schon, aber wenn wer schreibt, Russland ist doch das Leben von Zivilisten egal, es scheißt doch drauf und es belegt wird, wird vor geheuchelter Entrüstung auf den Tischen getanzt. Ja geheuchelt, ich kann das so einfach nicht Ernst nehmen. Ist genauso verlogen wie die „Hilfsmission“ von Putin.

Wenn man sich schon so echauffiert, dann doch nicht so selektiv, was wäre wohl gewesen, wenn ich geschrieben hätte, Russland mordet Zivilisten? Was man hier wohl im Thread an Aussagen zu Obama noch finden kann?


Dann noch mal zum Umgang Russlands mit Zivilisten:
Menschenrechtssituation

Auch in diesem Krieg wurden und werden schwere Menschenrechtsverletzungen durch russische Einheiten (Soldaten, Truppen des Innenministeriums, „OMON“-Sondereinheiten) und Rebellen verübt. Seit Beginn des Krieges sind Tausende von Zivilisten, vorwiegend junge tschetschenische Männer, unter dem Vorwurf des Terrorismus verschleppt, gefoltert und ermordet worden. Vergewaltigungen und Plünderungen sowie Erpressungen der Zivilbevölkerung durch die Sicherheitskräfte an den zahlreichen Kontrollpunkten halten an. Seit 2002 sind dafür zunehmend die paramilitärischen, zum Großteil aus ethnischen Tschetschenen geformten Einheiten verantwortlich, die von Ramsan Kadyrow, Sohn des 2003 von Moskau installierten, 2004 jedoch bei einem Attentat getöteten Präsidenten der Republik, Achmad Kadyrow, kontrolliert werden.

2003 wurde Juri Budanow wegen Mordes an der 18-jährigen Tschetschenin Elsa Kungajewa rechtskräftig zu zehn Jahren Haft verurteilt, von denen er gut die Hälfte verbüßte. Budanow war der erste russische Offizier, der wegen eines Verbrechens im Tschetschenienkrieg vor Gericht stand.

Im Mai 2013 recherchierte die Zeitschrift "Die Welt" in Zusammenhang mit einem Flüchtlingansturm aus der Russischen Föderation nach Deutschland. Die "Welt" erfuhr daraufhin aus "Sicherheitskreisen" der Bundesrepublik Deutschland, dass es sich vor allem um Menschen aus der Region Tschetschenien handele. In dem daraufhin erschienenen Artikel, in der die "Welt" ein Mitglied der russischen NGO "Bürgerlicher Beistand" interviewte, berichtete das Blatt, dass es immer noch zahlreiche Menschenrechtsverletzungen wie Entführung, Folter und Vergewaltigung gebe. Viele Fälle würden belegen, dass Tschetschenen von ihren Kompensationen für zerstörte Häuser Schutzgeld zahlen müssten. Außerdem würde der von der russischen Regierung unterstützte Präsident Ramsan Kadyrow das Land mit Gewalt regieren. Die Situation der Frauen wäre besonders schlimm, da "jede junge Frau [...] mit einem Mann aus dem Umfeld von Kadyrow zwangsverheiratet werden [kann], wenn er es will", wie ein Mitglied der russischen NGO "Bürgerlicher Beistand" berichtete.
Quelle: Wikipedia: Zweiter_Tschetschenienkrieg#Menschenrechtssituation


Der Punkt um den es mir ging ist recht klar, hier wird sich darüber aufgeregt, wenn man die „Gutmütigkeit“ von Putin hinterfragt und an dieser Zweifel anmeldet. Dann wird gleich geschrieen, das wäre ja Hetze gegen Putin, der ist doch so nett und lieb, will nur den armen Zivilsten helfen und die ganze westliche Welt unterstellt dem dabei böse Absichten, wie kann das nur sein.

Das kann ganz einfach deswegen so sein, weil es Menschen gibt die das Geschichtsbuch nicht nur liegen haben, sondern auch gelesen und da zeigst sich die Geschichte Russland an keiner Stelle mal so, dass das Leben von Zivilsten als schützenswert erachtet wurde, nicht mal das der Eigenen.

Und zurzeit bescheidet Russland die Rechte der eigenen Zivilsten immer weiter, freie Meinung ist ja ganz nett, nur sollte sie nicht öffentlich gesagt werden, wenn diese im Widerspruch zu der vorgezeichneten Meinung der Regierung gehört.


Die Fakten und Indizien zeigen recht deutlich und klar, um das Leid von Zivilisten macht sich Russland/Putin wohl kaum Sorgen, primäres Ziel war ganz sicher nicht da ein paar hungernden Zivilisten zu helfen.


Erklärend sei für jene die es nicht selber erkennen können noch explizit gesagt, ich habe nie geschrieben, das „der Russe“ auf das Leben von Zivilsten scheißt, das sind dort auch ganz normal wie hier Menschen die mal mehr und mal weniger Mitleid zeigen. Es ist schon zu trennen, wenn die USA einen Krieg führen und dabei gegen das Völkerrecht verstoßen und das wird angesprochen bedeutet es ja auch nicht, das jeder Amerikaner nun ein Völkerrechtsbrecher ist.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

24.08.2014 um 09:28
Und heute der Spiegel:

Nato erwägt Raketenabwehr gegen Russland
Dieser Punkt war allen Menschen mit Verstand eh schon lange klar. Die NATO (also eigentlich die Amis) errichtet "rund um" Russland Raketenbasen, um dann Raketen aus dem Iran abfangen zu können ...

Das war auch der Grund, dass die Russen die Krim nicht verlieren konnten.

Emodul


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

24.08.2014 um 09:42
@emodul
emodul schrieb:Dieser Punkt war allen Menschen mit Verstand eh schon lange klar
zum Glück scheint gibts noch Leute mit Verstand, aber ich befürchte, der Druck der Wahnsinnigen/Paranoiker wird hier wiedermal überhaupt gewinnen:
Die Mehrheit, allen voran Deutschland, sprach sich jedoch dagegen aus, weil man Moskau nicht ohne Not provozieren solle.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/nato-debattiert-ueber-raketenabwehr-gegen-russland-a-987739.html


melden
Egalite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

24.08.2014 um 09:54
Und der russische Hilfskonvoi ist mittlerweile vollzählig wieder in Russland angekommen.
Russischer Hilfskonvoi kehrt aus Luhansk zurück, Stadt unter Beschuss
Moskau/Kiew - Sämtliche Lastwagen des umstrittenen russischen Hilfskonvois sind nach Angaben der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) aus der Ukraine zurückgekehrt. Der Konvoi sei wieder in Russland, sagte der Leiter der OSZE-Beobachtermission am russischen Grenzposten Donezk, Paul Picard, am Samstag.

Russland hatte am Freitagvormittag den seit Tagen an der Grenze wartenden Hilfskonvoi für die notleidende Bevölkerung in der Ostukraine ohne Einverständnis Kiews und des Roten Kreuzes nach Luhansk geschickt.

Nach Angaben von OSZE-Beobachtern fuhren 227 Laster in sechs Gruppen über die Grenze. Am Abend wurden die Lastwagen in der umkämpften Großstadt Luhansk entladen.
Aber jetzt TATAA:
Kiew: Lastwagen transportieren Diebesgut

Die Führung in Kiew warf Moskau vor, in den zurückkehrenden Lastwagen des Hilfskonvois Produktionsanlagen nach Russland geschmuggelt zu haben. Aus der Rüstungsfabrik Topas in der Separatistenhochburg Luhansk (Lugansk) seien Radargeräte verschwunden, sagte Andrej Lyssenko vom Sicherheitsrat, ohne Beweise dafür vorzulegen.
LOL

http://derstandard.at/2000004632133/Ukraine-Krise-Hilfskonvoi-soll-Grenze-passieren


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

24.08.2014 um 10:00
@Egalite
Interessant was haben die Geklaut die ukrainische Luft? bei Rossija 24 hat man das ganze Live übertragen und auch gezeigt das ukrainische Zollbeamte die LKW´s beim verlassen der Ukraine untersucht haben.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

24.08.2014 um 10:03
@Egalite

Ich hab auch andere Quellen gelesen die was von toten russischen Soldaten geblubbert haben, die in den 'halbvollen' LKW's außer Landes geschafft wurden. Und das kam auch nicht von irgendwem, sondern von Ministern.

Wie kann man nur eine solche Bande für voll nehmen, oder als Partner betrachten, wenn sie so... peinliche, praktisch kindische Lügen verbreiten? Eklatante Lügen noch dazu, gibt es doch Beweise die das Gegenteil belegen, aber auch so kann doch niemand der noch einigermaßen logisch denken kann, den Unsinn glauben?

Es wird Tag für Tag lächerlicher.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

24.08.2014 um 10:11
@zidane
@Egalite
Sonntag, 24. August, 08.21 Uhr: Die Nato überlegt, ihr geplantes Raketenabwehrsystem auch gegen Russland zu richten. Das berichtet das Nachrichtenmagazin "Spiegel". Eigentlich ist das Abwehrsystem gegen Angriffe aus dem Nahen Osten gedacht. Laut dem Magazin fordern nun aber die baltischen Länder und Polen, dass der Raketenschirm sie vor Russland schützen soll. Die Mehrheit der Nato-Staaten, allen voran Deutschland, habe sich aber dagegen ausgesprochen. Grund: Man wolle Russland nicht unnötig provozieren. Denn die Nato hatte dem Putin-Regime jahrelang versprochen, dass die Raketenabwehr eben nicht gegen Russland gerichtet wird.
http://www.focus.de/politik/ausland/ukraine-im-news-ticker-merkel-sichert-ukraine-500-millionen-euro-hilfe-zu_id_4080833...
Na bitte da haben wir es doch. Die Nato brauchte mal wieder einen Gegner um ihre Existenz zu rechtfertigen. Übrigens na wie laut wird das Geschrei hier wieder sein wenn die Russen daraufhin aus dem Abrüstungsvertrag aussteigen werden und Kurzstreckenraketen wieder bauen?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

24.08.2014 um 10:26
tDieser Punkt war allen Menschen mit Verstand eh schon lange klar. Die NATO (also eigentlich die Amis) errichtet "rund um" Russland Raketenbasen, um dann Raketen aus dem Iran abfangen zu können ...
ist nur ne Worthülse. WAs bislang geplant ist müsste mindestens um den Faktor 100 Erhöhrt werden um im Ansatz zu Funktionieren.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

24.08.2014 um 10:28
@Egalite
wäre interessant ob es da Nachweise geben könnte.

Aber wenn es stimmen würde wäre Klar, warum der Konvoi unter Militärischem Personal lief, und es würde bedeutetn das man nicht mehr an einen Erfolg der Sepas glaubt.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

24.08.2014 um 10:29
So wie sich Russland aufführt ist es verständlich, dass nun überlegt wird es konkret als Aggressor zu sehen und sich entsprechend aufzustellen.

Die NATO hat die letzten Jahre abgerüstet und nicht auf. Die Artillerie in Deutschland wurde sehr weit zurückgefahren, man sah in Russland lange keinen Gegner mehr, der auch militärisch seine Grenzen erweitern will.

Es war Putin, der die ganze Zeit "Angst" vor der NATO hatte und meinte der Westen würde Russland umzingeln, gar einen Angriffskrieg planen.

Der Westen hatte Russland die Hand gereicht, Russland mit in die G8-Staaten zu nehmen war mehr als nur eine große Geste. Denn wirtschaftlich ist Russland ein Entwicklungsland, und von den Menschenrechten her auch. Und es geht weiter in dieser Richtung, die Rechte der Einwohner werden immer mehr beschnitten, der Rechtsstaat weiter demontiert.

Also ja, die NATO sollte Russland als das sehen, was es zeigt, ein übler Aggressor der asymmetrische Krieg führt um an Land und Rohstoffe zu kommen. Dafür werden andere Länder überfallen, Einwohner vertrieben, Zivilisten verschleppt, gefoltert und ermordet.

Truppen nach Polen und überall da wo Russland meint Streit zu suchen. Sanktionen weiter hoch fahren, ich bin ja dafür genau die Dinge zu sanktionieren, die Russland wieder erlaubt hat. Würde doch mal treffen.


Die Russen müssen aufstehen und sich gegen den Tyrannen und eroberungsgeilen Putin erheben. Mal sehen ob und wann sie es machen, haben sich ja schon einmal von einem Tyrannensystem befreit.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

24.08.2014 um 10:32
@nocheinPoet
nocheinPoet schrieb:Die Russen müssen aufstehen und sich gegen den Tyrannen und eroberungsgeilen Putin erheben
hahaha made my day. köstlich!


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

24.08.2014 um 10:37
@CAFO
und gegen einen Jelzin zu tauschen was? :D


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

24.08.2014 um 10:44
Nö, Medwedew


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

24.08.2014 um 10:47
@Fedaykin
wird dir aber nicht gefallen seine Rhetorik gegenüber dem Westen ist mittlerweile schärfer als die von Putin.


melden
337 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden